Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

BMBF-Forschungsprojekt "Sexualisierte Übergriffe und Schule - Prävention und Intervention"

DAS PROJEKT WURDE 2015 ABGESCHLOSSEN!

Verbesserung von Wissensstand, Problembewusstsein, Handlungs- und Reflexionsfähigkeit bei Studierenden und Lehrer/innen unter Berücksichtigung genderspezifischer Aspekte

Im Oktober 2012 startete das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Forschungsprojekt "Sexualisierte Übergriffe und Schule - Prävention und Intervention" unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Rendtorff an der Universität Paderborn. Ziel des dreijährigen Forschungsprojekts war die nachhaltige Verbesserung der Kenntnisse und Kompetenzen von Lehramtsstudierenden und Lehrer(inne)n im Umgang mit sexualisierter Gewalt in der Schule.

Nach einer Analyse des interdisziplinären und internationalen Theorie- und Forschungsstandes zum Thema "Sexualisierte Gewalt und Schule" wurde eine qualitativ-empirische Studie in Form von Leitfaden gestützten Interviews mit Expert(inn)en zu diesem Themenbereich durchgeführt. Anschließend erfolgte eine quantitative Befragung von Lehramtsstudierenden und Lehrer(inne)n zur Erhebung des Fortbildungsbedarfs zum Thema sexualisierter Gewalt sowie möglicher Präventions- und Interventionsmaßnahmen. Darüber hinaus wurden zertifizierte Fortbildungen für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende konzipiert, erprobt, evaluiert und etabliert.
Im Rahmen des Forschungsprojektes rückten sowohl sexualisierte Gewalthandlungen durch schulexterne Personen als auch Vorfälle schulinterner sexualisierter Gewalt durch pädagogische Fachkräfte oder andere Kinder und Jugendliche in den Blick. Dabei stand die Reflexion der institutionellen, strukturellen und personellen Verbindungen zwischen pädagogischer Arbeit und sexualisierter Gewalt im Fokus der Betrachtung. Diesbezüglich wurden gender-bezogene Aspekte im komplexen Themenfeld von Macht und Sexualität besonders berücksichtigt.

Die Kombination aus theoretischen Analysen, empirischer Forschung und pädagogischer Weiterbildung sicherte den Transfer und den Austausch zwischen Universität und Schule und garantierte zugleich die Nachhaltigkeit des Vorhabens.

Fortbildungsangebot

Unser damaliges Fortbildungsangebot des Projekts bis 2015 (es gibt keine aktuellen Fortbildungen) finden Sie HIER.

Allgemeine Informationen für Lehrkräfte (STAND 2015)

Literaturtipps
Hier finden Sie Hinweise zu interessanten Handreichungen für die Praxis, Forschungsergebnissen und wissenschaftlicher Fachliteratur zum Themenfeld.

Anlaufstellen
Welche Anlaufstellen bieten regionale Hilfe und Unterstützung für Betroffene oder Präventions- und Informationsveranstaltungen zum Thema sexualisierte Gewalt an? Eine Zusammenstellung von bundesweiten Adressdatenbanken und Anlaufstellen für die Region Paderborn halten wir im Menübereich "Anlaufstellen" für Sie bereit.

Fortbildung
Wo kann ich mich fortbilden? Welche Weiterbildungsangebote finden in meiner Region statt?

Andere interessante Projekte und Informationen zum Themenbereich sexualisierte Gewalt haben wir HIER für Sie aufgelistet.

BMBF-Projekt "Sexualisierte Übergriffe und Schule - Prävention und Intervention"
Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Institut für Erziehungswissenschaft / Zentrum für Geschlechterstudien
Warburger Straße 100
33098 Paderborn

Ansprechpartnerin:
Dr. Claudia Mahs
genderzentrum@uni-paderborn.de

Raum: H5. 206 Telefon: 05251 / 60 - 2730

Die Universität der Informationsgesellschaft