Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

Institutssprecher

Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Theorie und Didaktik der Geschichte

Institutsleiter - Professor - Forschung und Lehre im Bereich der Theorie und Didaktik der Geschichte

Telefon:
+49 5251 60-2931
Büro:
N4.311 (Karte)
Sprechzeiten:

Sprechstunden im WiSe 17/18: 

Do. 11-12:30

Am 16.11.2017 fällt die Sprechstunde von Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme aus. 

Web:
Besucher:
Pohlweg 55
33098 Paderborn
Postanschrift:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Forschungsinteressen

Theorien historischen Denkens und Lernens

  • Geschichtstheorie(n)
  • Kompetenzen historischen Denkens
  • Interkulturelles Geschichtslernen
  • Historisches Lernen mit Comics und Graphic Novells
     

Empirische Forschung zum historischen Denken und Lernen

  • Empirische Forschung zum „Geschichtsbewusstsein in der Gesellschaft“, zu „Kompetenzen historischen Denkens“ und zu „historischem Lernen“
  • Methodenfragen rekonstruktiver und hypothesenprüfender geschichtsdidaktischer Forschung
  • Bildungsgangforschung
Preise und Auszeichnungen

Preisträger (gemeinsam mit Jan Albroscheit) des Hamburger Lehrpreises der Senatorin für Wissenschaft und Forschung für das geschichtsdidaktische Seminar: Projektwerkstatt zum Geschichtswett-bewerb des Bundespräsidenten im Master of Education (2013)

Preisträger des Karl-Heinz-Ditze-Preises für herausragende geisteswissenschaftliche Dissertationen (2009)

2014

Professor für Theorie und Didaktik der Geschichte an der Universität Paderborn

2012 - 2014

Abgeordneter Lehrer an der Universität Hamburg, Didaktik der Geschichte. Wiss. Mitarbeiter im BMBF-Projekt: Historical Thinking - Competencies in History (HiTCH)

2013

Preisträger (gemeinsam mit Jan Albroscheit) des Hamburger Lehrpreises 2013 der Senatorin für Wissenschaft und Forschung für das geschichtsdidaktische Seminar: Projektwerkstatt zum Geschichtswett-bewerb des Bundespräsidenten (Master of Education)

2010 - 2012

Lehrer an der Julius-Leber-Schule (Hamburg), seit Mai 2011 teilabgeordnet an die Universität Hamburg, Didaktik der Geschichte

2009 - 2010

Referendariat in Hamburg (mit Auszeichnung)

2009

Preisträger des Karl-Heinz-Ditze-Preises für herausragende geisteswissen-schaftliche Dissertationen

2005 - 2008

Stipendiat im DFG-Graduiertenkolleg Bildungsgangforschung, Universität Hamburg, Promotion bei Prof. Dr. Bodo von Borries 2009 (summa cum laude)

10/1997 - 06/2005

Studium an der Universität Hamburg und Southampton University (GB), Geschichte, Geographie, Lehramt an der Oberstufe, Allgemeinbildende Schulen,

1. Monographien

Borries, Bodo von/Fischer, Claudia/Leutner-Ramme, Sibylla/Meyer-Hamme, Johannes (2005): Schulbuchverständnis, Richtlinienbenutzung und Reflexionsprozesse im Geschichtsunterricht. Eine qualitativ-quantitative Schüler- und Lehrerbefragung im deutschsprachigen Bildungswesen 2002 (Bayerische Studien zur Geschichtsdidaktik, Bd. 9), Neuried.

Meyer-Hamme, Johannes (2009): Historische Identitäten und Geschichtsunterricht. Fallstudien zum Verhältnis von kultureller Zugehörigkeit, schulischen Anforderungen und individueller Verarbeitung. Schriften zur Geschichtsdidaktik, Bd. 26, Idstein.

Trautwein, Ulrich/ Bertram, Christiane / Borries, Bodo von / Brauch, Nicola / Hirsch, Matthias / Klausmeier, Kathrin / Körber, Andreas / Kühberger, Christoph / Meyer-Hamme, Johannes / Merkt, Martin / Neureiter, Herbert /  Schwan, Stephan / Schreiber, Waltraud / Wagner, Wolfgang / Waldis, Monika / Werner, Michael / Ziegler, Béatrice / Zuckowski, Andreas (2017): Kompetenzen historischen Denkens erfassen. Konzeption, Operationalisierung und erste Befunde des Projekts "Historical Thinking – Competencies in History" (HiTCH). Münster, München u.a. 

2. Herausgeberschaften

Bauer, Jan-Patrik/Meyer-Hamme, Johannes/ Körber, Andreas (Hg.) (2008): Geschichtslernen – Innovationen und Reflexionen. Geschichtsdidaktik im Spannungsfeld von theoretischen Zuspitzungen, empirischen Erkundungen, normativen Überlegungen und pragmatischen Wendungen. Festschrift für Bodo von Borries zum 65. Geburtstag, Pfaffenweiler.

Meyer-Hamme, Johannes/Thünemann, Holger/Zülsdorf-Kersting, Meik (Hg.) (2012): Was heißt guter Geschichtsunterricht? Perspektiven im Vergleich. Schwalbach/Ts.

3. Aufsätze und Handbuchartikel

Bauer, Jan/ Meyer-Hamme, Johannes (2004): Der Hamburger Rahmenplan Geschichte 2002 – Anregungen zu reflektiertem und (selbst)reflexiven Geschichtsbewusstsein?, in: Saskia Handro/Bernd Schönemann (Hg.): Geschichtsdidaktische Lehrplanforschung. Methoden – Analysen – Perspektiven. Münster, S. 103-117.

Borries, Bodo von/ Meyer-Hamme, Johannes (2004): Lehrervorstellungen und Lehrerüberzeugungen zu Richtlinien und Lehrplänen des Faches Geschichte, in: Saskia Handro/Bernd Schönemann (Hg.): Geschichtsdidaktische Lehrplanforschung. Methoden – Analysen – Perspektiven; Münster, 235-249.

Borries, Bodo von/ Meyer-Hamme, Johannes (2005): Was heißt „Entwicklung von reflektiertem Geschichtsbewusstsein“ in fachdidaktischer Theorie und unterrichtlicher Praxis? in: Barbara Schenk (Hg.): Bausteine einer Bildungsgangtheorie, Wiesbaden, S. 196-222.

Borries, Bodo von / Meyer-Hamme, Johannes (2005): Empirische Forschung IV: Analyse quantitativ-qualitativer Befragungen, Waltraud Schreiber (Hg.): Geschichte denken statt pauken. Förderung und Entwicklung historischer Kompetenzen durch Geschichtsunterricht [Tagungsdokumentation], Eichstädt.

Meyer-Hamme, Johannes (2006): „Man muss so viel lesen. […] Nimmt so viel Zeit in Anspruch und ist nicht so wichtig.“ Ergebnisse einer qualitativen und quantitativen Schülerbefragung zum Schulbuchverständnis (2002), in Saskia Handro/ Bernd Schönemann (Hg.): Geschichtsdidaktische Schulbuchforschung (Zeitgeschichte – Zeitverständnis 16) Münster, S. 89-103.

Meyer-Hamme, Johannes (2007): Geschichtsbewusstsein im Spätmittelalter am Beispiel von Jean de Wavrins Geschichte Englands, in: Jürgen Sarnowsky (Hg.): Bilder – Wahrnehmungen – Vorstellungen. Neue Forschungen zur Historiographie des hohen und späten Mittelalters, (Nova Mediaevalia. Quellen und Studien zum europäischen Mittelalter, Bd. 3), Göttingen, S. 111-139.

Meyer-Hamme Johannes (2007): Historische Kompetenzen empirisch, in: Andreas Körber / Waltraud Schreiber / Alexander Schöner (Hg.): Kompetenzen historischen Denkens. Ein Strukturmodell als Beitrag zur Kompetenzorientierung in der Geschichtsdidaktik, Neuried, S. 674-693.

Meyer-Hamme, Johannes: Konzepte von Geschichtslernen und Geschichtsdenken. Ergebnisse einer quantitativen und qualitativen Befragung von Schülern, Studierenden und Lehrenden im deutschsprachigen Bildungswesen (2002), in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 2007, S. 84-107.

Meyer-Hamme, Johannes (unter Mitarbeit von Bodo von Borries) (2007): Schülerkonzepte zu historischem Erkennen und historischem Lernen. Ergebnisse einer quantitativen und qualitativen Befragung von Schülern, Studierenden und Lehrenden im deutschsprachigen Bildungswesen (2002), in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 2007, S. 84-107.

Körber, Andreas/ Meyer-Hamme, Johannes (2007): Ausdifferenzierung und Graduierung der Gattungskompetenz, in: Andreas Körber/ Waltraud Schreiber/ Alexander Schöner (Hg.): Kompetenzen historischen Denkens. Ein Strukturmodell als Beitrag zur Kompetenzorientierung in der Geschichtsdidaktik, Neuried 2007, S. 389-412.

Körber, Andreas/ Meyer-Hamme, Johannes/ Schreiber, Waltraud (2007): Überlegungen zu Graduierungslogiken der Kernkompetenzen im Kompetenzbereich „historische Orientierungskompetenz(en)“, in: Andreas Körber / Waltraud Schreiber/ Alexander Schöner (Hg.): Kompetenzen historischen Denkens. Ein Strukturmodell als Beitrag zur Kompetenzorientierung in der Geschichtsdidaktik, Neuried 2007, S. 473-504.

Körber, Andreas/ Albroscheit, Jan/ Bauer, Jan-Patrick/ Borries, Bodo von/ Krüger, Sven/ Meyer-Hamme, Johannes (2007): Sinnvolle Kompetenzförderung durch Prüfungsvorgaben? Eine Analyse ausgewählter Beispielaufgaben der neuen „Einheitlichen Prüfungsanforderungen in der Abiturprüfung Geschichte“ der Kultusministerkonferenz, in: Andreas Körber / Waltraud Schreiber/ Alexander Schöner (Hg.): Kompetenzen historischen Denkens. Ein Strukturmodell als Beitrag zur Kompetenzorientierung in der Geschichtsdidaktik, Neuried, S. 712-768.

Meyer-Hamme, Johannes (2008): Lernorte und historische Identitäten, in: Saskia Handro und Bernd Schönemann (Hg.) Orte historischen Lernens, Münster, S. 75-87.

Körber, Andreas/ Meyer-Hamme, Johannes (2008): Interkulturelle historische Kompetenz? Zum Verhältnis von Interkulturalität und Kompetenzorientierung beim Geschichtslernen, in: Jan Bauer/ Johannes Meyer-Hamme / Andreas Körber (Hg.): Geschichtslernen – Innovationen und Reflexionen. Geschichtsdidaktik im Spannungsfeld von theoretischen Zuspitzungen, empirischen Erkundungen, normativen Überlegungen und pragmatischen Wendungen. Festschrift für Bodo von Borries zum 65. Geburtstag. Centaurus, Pfaffenweiler, S. 307-334.

Meyer-Hamme, Johannes/ Borries, Bodo von (2008): "Sinnbildung über Zeiterfahrung"? Geschichtslernen im Spannungsfeld von Subjekt- und Institutionsperspektive, in: Hans-Christoph Koller (Hg.): Sinnkonstruktion und Bildungsgang. Zur Bedeutung individueller Sinnzuschreibungen im Kontext schulischer Lehr-Lern-Prozesse (Studien zur Bildungsgangforschung, Bd. 24), Opladen, S. 107-135.

Meyer-Hamme, Johannes (2009): „Dieses Kostüm deutsche Geschichte“, in: Viola Georgi/ Rainer Ohliger: Crossover Geschichte. Historisches Bewusstsein Jugendlicher in der Einwanderungsgesellschaft, Hamburg, S. 75-89.

Zugleich auch erschienen in: Viola Georgi/ Rainer Ohliger (2009): Crossover Geschichte. Historisches Bewusstsein Jugendlicher in der Einwanderungsgesellschaft (Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung, Bd. 1018), Bonn.

Meyer-Hamme, Johannes (2009): Historische Identitäten und Geschichtsunterricht in der Einwanderungsgesellschaft – ein Werkstattbericht, in: Hodel, Jan/ Ziegler, Beatrice (Hg.): „Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 07“. Beiträge zur Tagung „geschichtsdidaktik empirisch 07“, Bern, S. 169-177.

Meyer-Hamme, Johannes (2009): Historische Identitäten und Geschichtsunterricht, in: rhino-didaktics. Zeitschrift für Bildungsgangforschung und Unterricht, Nr. 31 (abrufbar unter: http://rhinodidactics.de/Artikel/bildungsgangdidaktik-2009-12-01.html).

Meyer-Hamme, Johannes (2010): „Wenn´s halt darum geht das die Osmanen vor Wien standen...“ Zur systematischen Berücksichtigung der Subjektperspektive auf die fachliche Kompetenzentwicklung, in: Axel Gehrmann/Uwe Hericks/Manfred Lüders (Hrsg.) „Bildungsstandards und Kompetenzmodelle – Eine Verbesserung der Qualität von Schule, Unterricht und Lehrerbildung“?, Bad Heilbrunn, S. 147-158.

Meyer-Hamme, Johannes (2010): Historische Identitäten und Geschichtsunterricht. Ergebnisse einer rekonstruktiven Studie, in: Susanne Popp/ Michael Sauer (Hg.): Zeitgeschichte - Medien - Historische Bildung, Göttingen, S. 309-319.

Meyer-Hamme, Johannes (2011): „Ja also, das war ne gute Stunde“. Qualitätsmerkmale von Geschichtsunterricht aus Schülerperspektiven in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 62 (2011) 5/6, S. 284-297.

Zugleich erschienen in: Meyer-Hamme, Johannes/ Thünemann, Holger/ Zülsdorf-Kersting, Meik (2012): Was heißt guter Geschichtsunterricht? Perspektiven im Vergleich, Schwalbach/Ts., S. 21-37.

Meyer-Hamme, Johannes (2012): Historische Identität in der multiethnischen Gesellschaft, in: Michele Barricelli/ Martin Lücke (Hrsg.): Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts, Bd. 1, Schwalbach Ts., S. 89-97.

Meyer-Hamme, Johannes/ Thünemann, Holger/ Zülsdorf-Kersting, Meik (2012): Einleitung, in: Dies. (Hrsg): Was heißt guter Geschichtsunterricht? Perspektiven im Vergleich, Schwalbach/Ts., S. 5-6.

Meyer-Hamme, Johannes (2012): Subjektorientierte historische Bildung. Geschichtslernen in der Auseinandersetzung mit widersprüchlichen Deutungsangeboten zur DDR-Geschichte. In: Deutschland Archiv, (einsehbar unter: www.bpb.de/geschichte/zeitgeschichte/deutschlandarchiv/139259/subjektorientierte-historische-bildung)

Meyer-Hamme, Johannes (2013): Radikale historische Orientierungen und ihre Chancen für historisches Lernen. Oder: Von den Schwierigkeiten mit widersprüchlichen historischen Orientierungen in der Geschichtskultur umzugehen. In: Historische Sozialkunde 3, S. 30-35.

Meyer-Hamme, Johannes (2013): „I never liked history at school.” Identitäten und Emotionen beim historischen Lernen, in: Brauer, Juliane/ Lücke, Martin (Hrsg): Emotionen, Geschichte und historisches Lernen. Geschichtsdidaktische und geschichtskulturelle Perspektiven. Göttingen, S. 125-137.

Meyer-Hamme, Johannes (2014): Geschichtskultur: Extremfall Holocaust Comics, in: Borries, Bodo von (Hauptautor): Zwischen „Genuss“ und „Ekel“. Ästhetik und Emotionalität als konstitutive Merkmale historischen Lernens. Schwalbach/Ts., S. 92-127.

Borries, Bodo von; Meyer-Hamme, Johannes (2014): Lösung: Ästhetisch-historische Re-Konstruktions- und Dekonstruktionskompetenz – Wiederentdeckung der Poetik und Stilistik des Historischen, in: Borries, Bodo von (Hauptautor): Zwischen „Genuss“ und „Ekel“. Ästhetik und Emotionalität als konstitutive Merkmale historischen Lernens. Schwalbach/Ts., S. 479-487.

Körber, Andreas / Meyer-Hamme, Johannes (2015): Historical Thinking, Competencies and their Measurement: Theoretical Challenges and Testing Concepts, in: Ercikan, Kadriye; Seixas, Peter: New Directions in Assessing Historical Thinking. New York: Routledge, S. 89–101 (peer reviewed).

Meyer-Hamme, Johannes (2015): Formate geschlossener Aufgaben zur Messung von Kompetenzen historischen Denkens, in: Waldis, Monika; Ziegler, Beatrice (Hrsg.): Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 13. Beiträge zur Tagung „geschichtsdidaktik empirisch 13“  (Geschichtsdidaktik heute 7), Bern. S. 139-152 (peer reviewed).

Meyer Hamme, Johannes (2016): Im Spannungsfeld historischer Uneindeutigkeit, notwendiger Exaktheit und sozialer Erwünschtheit. Eine Re-Analyse von Fragebogen- und Testkonstruktionen in quantitativen Studien zum Geschichtsbewusstsein und historischem Lernen, in: Thünemann, Holger/ Zülsdorf-Kersting, Meik (Hrsg.): Methoden geschichtsdidaktischer Unterrichtsforschung", S. 89-113. 

Meyer-Hamme, Johannes (2016): Perspektiven geschichtsdidaktisch empirischer Forschung. Oder: Ein Plädoyer für die Reflexion empirischer Forschung im Spannungs­verhältnis von Geschichtskulturen, historischen Identitäten und Kompetenzen historischen Denkens, in: Lehmann, Katja; Werner, Michael; Zabold, Stefanie (Hrsg.):  Historisches Denken jetzt und in Zukunft. Wege zu einem theoretisch fundierten und evidenzbasierten Umgang mit Geschichte. Festschrift für Waltraud Schreiber zum 60. Geburtstag (Geschichtsdidaktik in Vergangenheit und Gegenwart, Bd. 10), S. 269-279.

Meyer-Hamme, Johannes/ Naumann, Merle (2016):  Non-formale historische Bildungsarbeit in der Migrationsgesellschaft.  Eine Analyse historischer Sinnbildungen in ausgewählten Projekten, in: Geschichte in Wissenschaft und Unterricht 67 (2016) 5/6, S. 337-355 (peer reviewed).

Hinz, Felix/ Meyer-Hamme, Johannes (2016): Geschichte lernen postkolonial? Schlussfolgerungen aus einer geschichtsdidaktischen Analyse postkolonial orientierter Unterrichtsmaterialien, in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik 15, S. 131-148. (peer reviewed).

Trautwein, Ulrich; Bertram, Christiane; Borries, Bodo von; Körber, Andreas; Schreiber, Waltraud; Schwan, Stefan; Brauch, Nicola; Hirsch, Matthias; Klausmeier, Kathrin; Kühberger, Christoph; Meyer-Hamme, Johannes; Merkt, Martin; Neureiter, Herbert; Wagner, Wolfgang; Waldis, Monika; Werner, Michael; Ziegler, Béatrice; Zuckowski, Andreas (2016): Entwicklung und Validierung eines historischen Kompetenztests zum Einsatz in Large-Scale-Assessments (HiTCH). In:  Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Forschung in Ankopplung an Large-Scale Assessments. (Bildungsforschung Band 44) Bonn, S. 97-120.

Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph/ Meyer-Hamme, Johannes (2017): Was ist ein historischer Mythos? Versuch einer Definition aus kulturwissenschaftlicher und geschichtsdidaktischer Perspektive. In: Bernhard, Roland/ Grindel, Susanne/ Hinz, Felix/ Kühberger, Christoph (Hg.): Mythen in deutschsprachigen Geschichtsschulbüchern – von Marathon bis zum Élysée-Vertrag. Göttingen, S. 11-31 (peer-reviewed). 

Körber, Andreas/ Meyer-Hamme, Johannes (2017): Kompetenzen historischen Denkens messen?! Herausforderungen – Lösungsansätze – fachdidaktische Implikationen in: Waldis, Monika, Ziegler, Beatrice (Hrsg): Waldis, Monika; Ziegler, Beatrice (Hrsg.): Forschungswerkstatt Geschichtsdidaktik 15. Beiträge zur Tagung „geschichtsdidaktik empirisch 15“, S. 248-264 (peer reviewed). 

4. Mitarbeit an Veröffentlichungen

Borries, Bodo von (unter Mitarbeit von Andreas Körber und Johannes Meyer-Hamme) (2003): Reflexiver Umgang mit Geschichts-Schulbüchern? Befunde einer Befragung von Lehrern, Schülern und Studierenden 2002, in: Zeitschrift für Geschichtsdidaktik, 2. Jg., 114-136 (Jahresband).

Bodo von Borries (unter Mitarbeit von Johannes Meyer-Hamme) (2005): Fähigkeiten zur De-Konstruktion von Geschichts-Schulbüchern. Empirische Befunde (2002) und fachdidaktische Vorschläge (2004), in: Waltraud Schreiber und Silvia Mebus (Hg.): Durchblicken. Dekonstruktion von Schulbüchern (Themenhefte Geschichte 1), Eichstädt, S. 117-124.

Borries, Bodo von (Körber, Andreas y Meyer-Hamme, Johannes – colaboradores) (2006): Uso reflexivo de los manuales escolares de historia: Resultados de una encuesta realizada a docentes, alumnos y universitarios, in: Investigación Didáctica, 5, S. 3-19.

Körber, Andreas (unter Mitarbeit von Jan-Patrick Bauer; Bodo von Borries; Sibylla Leutner-Ramme; Johannes Meyer-Hamme und Kai Bewernick) (2007): Die Dimensionen des Kompetenzmodells „historisches Denken“. In: Andreas Körber; Schreiber; Waltraud; Alexander Schöner (Hg.): Kompetenzen historischen Denkens. Ein Strukturmodell als Beitrag zur Kompetenzorientierung in der Geschichtsdidaktik (Historisches Denken, 2):Ars una. Neuried. 1 Aufl., S. 89–154.

Stellvertretender Institutssprecher

Prof. Dr. Stefan Link

Kontakt
Profil
Publikationen
Prof. Dr. Stefan Link

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Alte Geschichte

Professor

Telefon:
+49 5251 60-2440
Büro:
N 4.147
Sprechzeiten:

- während der Vorlesungszeit: Mi 13:00-14:00 Uhr
- in der vorlesungsfreien Zeit: nach Vereinbarung (Anmeldung bitte per e-mail)

Web:

Arbeitsschwerpunkte

Griechische Geschichte, im besonderen:

- griechische Rechtsgeschichte und

- Agrargeschichte der archaischen Zeit,

- Sparta,

- das griechische Kreta,

- griechische Sexualgeschichte sowie

- gender history und

- griechische Geschichtsschreibung.

 

Römische Geschichte, im besonderen:

- römisches Alltagsleben während der Kaiserzeit und

- das Christentum in der römischen Gesellschaft.

Aufsätze (seit 1995)

... ut optimo iure optimaque lege cives Romani sint. Bürgerrecht, Steuer- und Liturgiefreiheit im Übergang von der Republik zum Prinzipat, ZRG 112, 1995, 370—384

Herrschaftsform und Beuteteilung bei Homer, Laverna 6, 1995, 142—157

Versprochene Töchter? Noch einmal zur Ehefrau als Erbtochter im Recht von Gortyn, ZRG 114, 1997, 378—391

"Durch diese Tür geht kein Wort hinaus" (Plut. Lyk. 12,8). Bürgergemeinschaft und Syssitien in Sparta, Laverna 9, 1998, 82—112

Die vermögensrechtliche Stellung der Frau nach dem großen Gesetz von Gortyn, ZRG 115, 1998, S. 214-234

Zur Aussetzung neugeborener Kinder in Sparta, Tyche 13, 1998, 153-164

Der geliebte Bürger. Zur Rolle von paideia und paidika in Sparta und auf Kreta, Philologus 143, 1999, 3-25

Spartas Untergang, Laverna 10, 1999, 17-37

Das Parosabenteuer des Miltiades (Hdt. 6,132-136), Klio 82, 2000, 40-53

Veteranus and munus publicum, in: L. Hannestad u.a. (Hg.), War as a Cultural Force, 2000

"Dolos" und "woikeus" im Recht von Gortyn, Dike 4, 2001, 87-112.

100 Städte - 100 Verfassungen? Einheit und Vielfalt in der gesellschaftlichen und politischen Ordnung der griechischen Städte auf Kreta, Cretan Studies 7, 2002, 149-175

Lipara, der Beutestaat, Laverna 13, 2002, 45-55

Catos Bauanleitung zur Herstellung eines Vierkelterhauses, BJ 202/203, 2002/2003, 347-362 (gemeinsam mit Dieter Flach)

Kosmoi, Startoi und Iterationsverbote. Zum Kampf um das Kosmenamt auf Kreta, Dike 2003, 139-149

Eunomie im Schoß der Rhetra?, GFA 6, 2003, 141-150 (gfa.gbv.de/dr,gfa,006,2003,a,11.pdf)

Zur frühgriechischen kyrieia, ZRG 121, 2004, 44-93

Snatching and keeping: The motif of taking in Spartan Culture, in: Th. Figueira (Hg.), Spartan Society, 2004, 1-23

Die Ehrenrechte der spartanischen Könige, Philologus 148, 2004, 222-244

"Wenn die einen teilen wollen, die anderen aber nicht ...". Zum Großen Gesetz von Gortyn, col. 5,28-54, GFA 7, 2004, 59-66 (gfa.gbv.de/dr,gfa,007,2004,a,04.pdf)

Die Nötigung des Mündels in Gortyn (IC IV 72, col. 2, 16-20), Dike 7 (2004) 169-178

Die spartanische kalokagathia – nur ein böser Witz? Zur Deutung von Thuk. 4,40,2, Tyche 20, 2005, 77-86

Zur Entstehungsgeschichte der spartanischen Krypteia, Klio 88, 2006, 34-43

Staatliche Institution und gemeinschaftlicher Diskurs. Politische Entscheidungsfindung in Sparta?, HZ 287, 2008, 1-35

Aristoteles, Ephoros und die "Kretische Verfassung", Gymnasium 115, 2008, 469-479

Education and pederasty in Spartan and Cretan society, in: St. Hodkinson (Hg.), Sparta. Comparative Approaches, 2009, 89-111

Zwischen Königtum und Ephorat? Zu den Grundlagen politischer Entscheidungsfindung in Sparta, in: V. Dement'eva / T. Schmitt (Hgg.), Volk und Demokratie im Altertum, Göttingen 2010, 23-30

Sparta, von innen gesehen, HZ 293, 2011, 323-371

"... there shall be no punishment to them." Observance of Law and Social Integration in Sparta and Crete, in: O. Pilz / G. Seelentag (Hgg.), Cultural Practices and Material Culture in Archaic and Classical Grete, 2014, 159-176

 

 

 

 

CD-ROM

Link/Molthagen, Römisches Alltagsleben in Bildern, Paderborn/Hamburg 2001

Monographien

Konzepte der Privilegierung römischer Veteranen, 1989

Landverteilung und sozialer Frieden im archaischen Griechenland, 1991

Das griechische Kreta, 1994

Der Kosmos Sparta, 1994

Das frühe Sparta. Untersuchungen zu seiner staatlichen und gesellschaftlichen Entwicklung im 7. und 6. Jh. v.Chr., 2000

 

 

 

 

 

Die Universität der Informationsgesellschaft