Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

|

Terminhinweis: Online-Informationsveranstaltung „Immaterielles Kulturerbe“ zur Bewerbungsrunde 2021 am 10. Mai 2021

Am Montag, den 10. Mai 2021, bietet die Landesstelle Immaterielles Kulturerbe NRW im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft von 14:00 Uhr bis zirka 17:30 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren zur Aufnahme von Kulturformen in die nationalen und internationalen Verzeichnisse des Immateriellen Kulturerbes an. Die Veranstaltung findet online per Videokonferenzsystem statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, die Teilnahme ist kostenfrei.

Immaterielles Kulturerbe wie Tanz, Theater, Musik, Bräuche, Feste oder Handwerkskünste wird aktiv gelebt, weiterentwickelt und von Generation zu Generation weitergegeben. In Deutschland führen die Länder und der Bund Listen des Immateriellen Kulturerbes, um die kulturelle Vielfalt besser sichtbar zu machen. Ziele sind die Anerkennung und Auszeichnung der sogenannten lebendigen Traditionen angesichts ihrer hohen gesellschaftlichen Bedeutung.

Die Vorschläge für die Eintragungen in die Kulturerbe-Verzeichnisse stammen von den Gemeinschaften und Gruppen, welche die jeweilige Kulturform selbst ausüben. Sie bewerben sich hierzu mit einheitlichen Unterlagen in ihrem Bundesland. Zwischen dem 1. April und dem 30. November 2021 ist die Bewerbung im Auswahlverfahren 2021/23 möglich. Aus dem Bundesweiten Verzeichnis nominiert der Staat jährlich maximal eine Kulturform als Immaterielles Kulturerbe bei der UNESCO.

Die Veranstaltung möchte das Verfahren und die Bewerbungsmodalitäten vorstellen und Raum für Fragen und Diskussionen – auch zu Ihrer konkreten Bewerbungsidee – bieten. Der erste Teil des Programmes richtet das Augenmerk auf die Abläufe und Gegebenheiten auf Landes- und Bundesebene, der zweite beschäftigt sich mit der internationalen Ebene, indem aufgezeigt wird, wie die Aufnahme in ein UNESCO-Verzeichnis gelingen kann. Den vorläufigen Programmflyer finden Sie hier.

Um Anmeldung für die Zusendung des Zugangslinks zur Online-Veranstaltung wird gebeten.

 

Anmeldung per:

E-Mail: landesstelle@ike.upb.de

Telefon: +49 5251 605462

Post: Warburger Str. 100 (Gebäude W), 33098 Paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft