Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

Lars Wolfram

Kontakt
Vita
Publikationen
 Lars Wolfram

Historisches Institut > Mittelalterliche Geschichte > Mittelalterliche Geschichte I

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:
+49 5251 60-2430
Büro:
N4.110
Sprechzeiten:

Sprechstunde im Wintersemester 2019/20:

Dienstags, 18-19 Uhr

Die Sprechstunde am 26.November fällt aus.

Besucher:
Pohlweg 55
33098 Paderborn

2015 - heute

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Universität Paderborn

07/2014 - 03/2015

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte, Universität Paderborn

Bearbeitung eines Forschungsprojektes zum Hochzeitshaus Hameln

10/2009 - 06/2014

Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte

2008 - 2014

Lehramtsstudium der Fächer Deutsch und Geschichte an der Universität Paderborn

Abschluss mit dem Ersten Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen (Thema der Staatsexamensarbeit: Die Motive adliger Konfliktführung. Vorstellungen der Zeitgenossen um 1000)

Aufsätze

Die Fehden der Gräfin Adela von Hamaland, in: Paderborner Historische Mitteilungen 28 (2015), S. 52-73.

Einige neue Quellen zur Geschichte des Hamelner Hochzeitshauses, in: Jahrbuch des Museumsvereins Hameln 2016, S. 169-178.

Der Komponist als Weihbischof. Agostino Steffani in Paderborn und Schloss Neuhaus 1710-1718, in: die warte 77 /176 (2017), S. 25-31.

Friedrich Schillers "Lied von der Glocke" in der Vertonung Andreas Rombergs, Konzerteinführung im Programmheft zum 7. Sinfoniekonzert des Kulturamtes der Stadt Paderborn am 15. Mai 2019 in Kooperation mit der Nordwestdeutschen Philharmonie und dem Städtischen Musikverein Paderborn (www.smvpb.de/cx-content/uploads/0519_Konzerteinf%C3%BChrung.pdf)

Tagungsberichte

Tagungsbericht (gem. mit Sandra Venzke): Predigt, Politik und Diskurse im späten Mittelalter, Workshop am 26. 02. 2019 an der Universität Paderborn, in: H-Soz-Kult, 24.04.2019, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-8235>.

Tagungsbericht (gem. mit Sandra Venzke): Herrschaft über fremde Völker und Reiche. Formen, Ziele und Probleme der Eroberungspolitik im Mittelalter, 04.10.2016 – 06.10.2016 Reichenau, in: H-Soz-Kult, 14.03.2017, <www.hsozkult.de/conferencereport/id/tagungsberichte-7054>.

Vorträge

22. Mai 2019: »Siquidem Venetie due sunt« – Was ist und wo liegt eigentlich Venedig im frühen Mittelalter?. Vortrag bei der Sommeruniversität des Deutschen Historischen Instituts Paris "Wahrnehmung und Darstellung von Grenzen und Grenzräumen in der Vormoderne (9.–18. Jahrhundert)"

15. Juli 2019: Der Opern-Komponist als Weihbischof. Agostino Steffani in Paderborn 1710-1718. Vortrag auf der Tagung "Musiklandschaften zwischen Pader und Rhein: Pluralisierung und Verflechtung entlang des Hellwegs in der Frühen Neuzeit" (Paderborn, 15.-17.07. 2019)

Die Universität der Informationsgesellschaft