Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

Ankündigung Konferenz: Geschichte im digitalen Wandel? Geschichtskultur – Erinnerungspraktiken – Historisches Lernen

Unsere Geschichte(n) und Umgangsweisen mit Vergangenem sowie unsere Erinnerungen daran sind nicht zuletzt Ausdruck und Produkt gesellschaftlich-kommunikativer bzw. medialer Praktiken und deren institutionellen Rahmenbedingungen. Was passiert jedoch mit den gesellschaftlich geteilten Geschichten und Erinnerungen, wenn sich Öffentlichkeit und gesellschaftliche Aushandlungsprozesse immer mehr in den digitalen Raum verlagern oder sogar zum Ausgangspunkt dieser werden? Wie interagieren digitaler Wandel, eine neue Kultur der Digitalität und Geschichtskultur(en) miteinander? Wohin führen uns diese Entwicklungen in den geschichtskulturellen Institutionen, wie z.B. in Schulen und Universitäten, Museen, Bibliotheken und Archiven, aber auch in den Massenmedien und Social Media? Und wie können oder sollen diese darauf reagieren? – Diese und andere sind die leitenden Fragen der vom Bereich für Theorie und Didaktik der Geschichte der Universität Paderborn zusammen mit unseren Kooperationspartnern geplanten öffentlichen Fachkonferenz, die sich sowohl an Personen richtet, die sich professionell mit der Erforschung von Geschichte und historischem Lernen befassen, als auch an alle anderen am Thema Geschichte, Digitalisierung und Digitalität Interessierte.

Die Fachkonferenz findet in der Woche vor Pfingsten im Zeitraum von Donnerstag, den 02.06.2022, bis Samstag, den 04.06.2022, in den Räumen unseres Kooperationspartners Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn statt.

Anmeldung

Einwilligungserklärung *

Digitale Konferenzmappe

Konferenzprogramm
Posterpräsentation

Cathérine Pfauth: Krieg goes Digital – Überlegungen zum Potential kritischer Kriegsgeschichte im digitalen Raum


Isabel Bohlmann, Mona Hilliges & Mario Resch:Historisches Lernen in der virtuellen Welt am Beispiel von kitely.com


Kristopher Muckel: Historische Zeitungen im digitalen Raum als Quellen für den Geschichtsunterricht


Dario Treiber: Emotionen bei der Rezeption von @ichbinsophiescholl


Friederike Seever: Das Archiv im Klassenzimmer: Lehren und Lernen mit digitalen Sammlungen QLB-Verbundprojekt „PraxisdigitaliS“, Diss.: „Teacher‘s Beliefs und digitale Sammlungen“

Förderer:innen

Informationen zur Konferenz

Veranstaltungsort & Anreise / Unterkunft

Veranstaltungsort & Anreise:

Die Konferenz findet in den Räumlichkeiten des Heinz Nixdorf Forums (Fürstenallee 7, 33102 Paderborn) statt.

Vor Ort stehen Parkplätze zur Verfügung.

Mit der Buslinie 11 ist das HNF, Haltestelle "MuseumsForum", direkt vom Hauptbahnhof aus zu erreichen.

­Unterkunft:

Hier finden Sie Informationen zu Unterkünften & Hotels in Paderborn

Konzeptpapier

Hier finden Sie das der Konferenz zugrundeliegende Konzeptpapier als PDF

Kontakt & Impressum

Bei Fragen melden Sie sich gerne per E-Mail an das Konferenzteam:

gidw(at)kw.uni-paderborn(dot)de

 

 

Kooperationspartner:innen

Förderer:innen der Konferenz

Die Universität der Informationsgesellschaft