Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Lena Schäfer Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Lena Schäfer

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Aktuelles

|

"Zur Effektivität von Filmmusik. Ausgewählte Beispiele gut untersuchter Effekte sowie aktuelle Studie zu physiologischen Stressreaktionen in Abhängigkeit von Musikplatzierung in einem Horrorfilm" - JETZT AM 25. JANUAR 2022

Im Rahmen der Veranstaltung "Wirkung und Funktion von Musik" hält Prof. Dr. Claudia Bullerjahn von der Universität Gießen einen Gastvortrag zum Thema "Zur Effektivität von Filmmusik. Ausgewählte Beispiele gut untersuchter Effekte sowie aktuelle Studie zu physiologischen Stressreaktionen in Abhängigkeit von Musikplatzierung in einem Horrorfilm".

25. Januar 2022, 16 Uhr ct.

Moderation: Prof. Dr. Heiner Gembris, Lehrstuhl für Empirische Musikpädagogik und Musikpsychologie der universität Paderborn

PLAKAT

Frau Bullerjahn ist Professorin für Systematische Musikwissenschaft und Musikkulturen der Gegenwart am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik der Justus Liebig Universität Gießen und hat  zahlreiche Beiträge u. a. zu Erscheinungsformen und Wirkungen von Musik in den Medien (Filmmusik, Musikfilm, Werbemusik, Musikstreaming, etc.), zur Motivation von Instrumentalschülern und jungen Komponierenden und zu Fragen des musikalisch Populären publiziert.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage wird der Vortrag digital durchgeführt.
Um die Zugangsdaten zum ZOOM-Meeting zu erhalten, bitten wir um Anmeldung bis 24.01.2022 bei
Dagmar Götte-Weiß (ibfm@upb.de, Tel. 05251 - 60 52 10).

 

Die Universität der Informationsgesellschaft