Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Lena Schäfer Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Lena Schäfer

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

30 Jahre IBFM !

Jubiläumsveranstaltung 30 Jahre Institut für Begabungsforschung in der Musik 2022

Fr, 4. Februar 2022

Video-Konferenz

Veranstaltet vom Institut für Begabungsforschung in der Musik (IBFM)

________________________

30 Jahre IBFM – Perspektiven der Begabungsforschung in der Musik

das Institut für Begabungsforschung in der Musik (IBFM) kann 2022 auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Die für den 4. Februar 2022 geplante Jubiläumsveranstaltung mit der anschließenden Verabschiedung des Geschäftsführenden Direktors Prof. Dr. Heiner Gembris in den Ruhestand kann vor dem Hintergrund der gegenwärtigen Pandemie-Entwicklung nicht wie vorgesehen in Präsenz stattfinden.

Stattdessen wird die Jubiläumsveranstaltung mit Vorträgen zum IBFM, zum Thema Begabungsforschung und Begabungsförderung, anschließenden Diskussionen und mit musikalischen Beiträgen als Online-Veranstaltung zum geplanten Termin am 4. Februar 2022 (14.00 bis ca. 17.00) stattfinden (siehe Flyer). Dazu laden wir sehr herzlich ein. Die Verabschiedung Heiner Gembris wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Wir würden uns freuen, Sie bei der Jubiläumsveranstaltung "30 Jahre IBFM" begrüßen zu dürfen!

Kontakt:

Prof. Dr. Thomas Krettenauer
Dagmar Götte-Weiß

Anmeldung (per Mail) bitte bis zum 31. Januar 2022 an:

IBFM
Pohlweg 85
Tel.: 05251 - 60 52 10
E-Mail: ibfm@uni-paderborn.de

Programm:

 

Freitag, 4. Februar 2022
14:00 Uhr Begrüßung
Musikalische Begrüßung
14:15 Uhr Eröffnung und Grußworte
  • Prof‘in. Dr. Birgit Riegraf, Präsidentin der Universität Paderborn
  • Prof. Dr. Thomas Grosse, Rektor der Hochschule für Musik Detmold
  • Prof. Dr. Volker Peckhaus, Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften
  • Prof’in. Dr. Dr. Claudia Spahn, Vorsitzende des Beirats des IBFM
  • Prof. Dr. Thomas Krettenauer, Vorsitzender des Beirats des IBFM
  • Prof. Dr. Heiner Gembris, Geschäftsführender Direktor des IBFM
Musikalisches Intermezzo
15:00 Uhr

Vorträge zum 30-jährigen Jubiläum des IBFM

 
  • Prof. Dr. Christian Fischer (Universität Münster)
    Potenziale erkennen -  Talente entwickeln – Bildung nachhaltig gestalten
  • Prof. Dr. Roland Hafen (Universität Vechta)
    Forschen, Fördern, Vernetzen – Musikalische Begabung im wissenschaftlich-pragmatischen Zugriff des IBFF (1990 - 2000)
  • Prof. Dr. Heiner Gembris (Universität Paderborn)
    30 Jahre IBFM: Entwicklung und Aktivitäten – Bilanz und Perspektiven
Musikalischer Abschluss
 

Moderation: Prof. Dr. Thomas Krettenauer
Organisation: Prof. Dr. Heiner Gembris, Prof. Dr. Thomas Krettenauer

 

Das Institut für Begabungsforschung in der Musik (IBFM) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn. Das europaweit einzigartige Institut wurde im Jahr 1992 von Prof. Dr. Hans Günther Bastian (1944 – 2011) als Institut für Begabungsforschung und Begabtenförderung in der Musik (IBFF) gegründet. Im April 2001 übernahm Prof. Dr. Heiner Gembris die Leitung des IBFF. Im Jahr 2003 erfolgte die Umbenennung des IBFF in Institut für Begabungsforschung in der Musik (IBFM).
Das IBFM verfolgt das Ziel, musikalische Begabungsforschung und Begabungsförderung als künstlerisches, pädagogisches und psychologisches Anliegen wissenschaftlich zu fundieren und in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Leitbild des IBFM orientiert sich an der Lebenszeitperspektive musikalischer Entwicklung, an der Ganzheitlichkeit der musikalischen Persönlichkeit, der kulturellen Offenheit des Musik- und Begabungsbegriffes sowie an der Verknüpfung von Spitzenförderung und Breitenbildung.
Bis heute hat das IBFM eine Vielzahl an thematisch breit gestreuten Forschungsprojekten zur musikalischen Begabung und Entwicklung durchgeführt, darunter viele in Kooperation mit universitären Einrichtungen, Institutionen der musikalischen Bildung und des öffentlichen Musiklebens. Das Themenspektrum reicht von der musikalischen Förderung in Kita und Grundschule bis zur musikalischen Entwicklung von älteren AmteurmusikerInnen, von Begabungsbegriffen in der Popmusik über Wettbewerbs-TeilnehmerInnen bei „Jugend musiziert“, den Einstieg von Musikhochschul-AbsolventInnen in den Arbeitsmarkt bis zum Älterwerden von professionellen Musikerinnen und Musikern.
Die rege Forschungstätigkeit des IBFM spiegelt sich in zahlreichen nationalen und internationalen Publikationen und Vorträgen sowie in einer eigenen Schriftenreihe wider. Ein wichtiges Anliegen ist dabei die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. So konnten elf Doktorandinnen und Doktoranden in den vergangenen 20 Jahren erfolgreich promoviert werden. Im Jahr 2022 kann das IBFM sein 30-jähriges Jubiläum feiern. Dies soll als Anlass genommen werden, das Wirken des IBFM darzustellen und zu würdigen.

Flyer

30 Jahre IBFM – Jubiläum

Die Universität der Informationsgesellschaft