Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Schneidetisch Steenbeck Bildinformationen anzeigen
Super8-Filme im Archiv Bildinformationen anzeigen
16mm-Projektor Bauer Selekton II 0 Bildinformationen anzeigen
Super8-Pojektor Elmo Bildinformationen anzeigen
Filme im Archiv Bildinformationen anzeigen
Schneidetisch Steenbeck Bildinformationen anzeigen
Lehrfilme im Archiv Bildinformationen anzeigen
Filmstill Bildinformationen anzeigen

Schneidetisch Steenbeck

Super8-Filme im Archiv

16mm-Projektor Bauer Selekton II 0

Super8-Pojektor Elmo

Filme im Archiv

Schneidetisch Steenbeck

Lehrfilme im Archiv

Filmstill

Kurzfilmprojekt: Wie groß ist er noch der „kleine“ Unterschied?

Ein Film von Johanna Doyé, Annalena Müller und Isabell Rosenblatt, der zum Weltfrauentag entstand: „Wie groß ist er noch – der „kleine“ Unterschied?“ “Der Film zeigt pointiert, um was es in der aktuellen Debatte zum Thema Gleichberechtigung noch geht. Auch in Zeiten der gesetzlichen Gleichstellung von Mann und Frau werden Frauen nach wie vor über ihren Körper definiert, auf- oder abgewertet. Vier Paderborner Studentinnen zeigen eine nackte Frontansicht eines Frauenkörpers, auf den ganz unterschiedliche Projektionen „eingeschrieben“ werden. Sie stellen die Frage „Ist mein Körper privat oder politisch?“

Gewinner des Juliane Bartel Medienpreises in der Kategorie "Online-Kurzvideo.”

Link zum Video

Presseartikel zur Aufführung des Films anlässlich des Weltfrauentags im Rathaus in Paderborn

Artikel von Johanna Doyé und Annalena Müller in: Wir Frauen. 02.2014

Die Universität der Informationsgesellschaft