Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Kinder beim Lesen, Malen, Spielen und Schreiben.

Foto: AG Büker

Paderborner Qualitätsstern

Im Rahmen der Bildungsoffensive zur Qualitätsentwicklung der Frühen Bildung wurden in den letzten zehn bis 15 Jahren zahlreiche Anstrengungen zur Optimierung der Anschlussfähigkeit von Bildungsprozessen in Kita und Grundschule unternommen. Nun geht es um Nachhaltigkeit, Qualitätssicherung und –ausbau der abgestimmten Kooperation zwischen Kita und Grundschule. Basierend auf den Ergebnissen der wissenschaftlichen Begleitforschung von Modellprojekten in Paderborn, Detmold und Baden-Württemberg wurde in Zusammenarbeit mit den Jugendämtern der Kommunen Paderborn und Detmold ein Einschätzinstrument entwickelt, welches pädagogische Fach- und Lehrkräfte für ihre Standort-Analyse nutzen können. Die Darstellung der Ergebnisse in Form eines Sterns bietet eine übersichtliche Arbeitsgrundlage für die Entwicklung nächster Ziele und Schritte. Kooperationsverbünde in den Städten Paderborn und Detmold können auf Basis ihrer Bestandsaufnahme ein bedarfsgerechtes Weiterbildungsangebot anfragen.

Nach ersten Erprobungen in der Praxis liegt seit Juni 2018 eine zweite, überarbeitete Auflage des Instruments vor, die kostenfrei über die ebenfalls neu gestaltete Website (https://blogs.uni-paderborn.de/paderborner-qualitaetsstern/) bezogen werden kann. Dort finden sich auch nähere Informationen zu dem von Dr. Julia Höke (Kath. Hochschule NRW, Abteilung Paderborn), Prof. Dr. Petra Büker von der Universität Paderborn und Prof. Dr. Thorsten Bührmann von der Medical School Hamburg entwickelten Selbsteinschätzungsinstrument.

Logo Paderborner Qualitätsstern

Die Universität der Informationsgesellschaft