Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Nachricht

|

100 Jahre Grundschule… Ein Jubiläum zum Feiern!?!

Die Grundschule ist seit den Jahren ihrer Gründung Ort der Entwicklung und Reformen. Die Universitäten Bielefeld und Paderborn blicken in einer Ringveranstaltung gemeinsam mit ihren Studierenden, Wissenschaftler*innen, pädagogischen Fach- und Lehrkräften sowie weiteren Akteur*innen aus der Bildungsregion auf Errungenschaften, Herausforderungen und Zukunftsaufgaben der Institution Grundschule.

Die Ringveranstaltung beginnt mit einer an den Universitäten Bielefeld und Paderborn durchgeführten Auftaktveranstaltung. Hinzu kommen jeweils drei Veranstaltungen mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten.

„Ein Blick zurück nach vorn“: Es soll viel Raum gegeben werden für den dialogischen Austausch über Gestaltungsmöglichkeiten der Grundschule im 21. Jahrhundert.

Die Teilnahme an der Ringveranstaltung kann als Lehrer*innenfortbildung anerkannt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich (mit Ausnahme des Nachmittags im Schulmuseum Riege). Die Veranstaltungen finden jeweils an der Universität Bielefeld (im X-Gebäude in E0-001) sowie an der Universität Paderborn (im Hörsaal P7.2.01) statt.

Organisatorinnen sind Prof. Dr. Susanne Miller (Universität Bielefeld) und Prof. Dr. Petra Büker (Universität Paderborn).

Hier geht's zum Flyer.

Die Universität der Informationsgesellschaft