Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Sebastian Amann

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
 Sebastian Amann

AG Inklusive Pädagogik

Mitglied - Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Lehre & Forschung

Telefon:
+49 5251 60-5689
Büro:
TP6.0.108
Sprechzeiten:

Wintersemster 2020:
Die Sprechstunde findet nach Vereinbarung statt. Bitte kontaktieren Sie mich per E-Mail mit Ihrem Anliegen. 

!Bitte beachten Sie die Hinweise der Hochschulleitung aufgrund der aktuellen Situation. Sie finden dort wichtige Informationen zum aktuellen Vorgehen (z.B. Abgabe von Abschlussarbeiten)!

Für die Anerkennung von Leistungen in den Bildungswissenschaften aus dem Inland (G, HRSGe, GyGe) können Sie eine Sprechstunde  wahrnehmen. Bitte beachten Sie; aus aktuellem Anlass biete ich die Sprechstunde für Sie gerne weiterhin an, jedoch telefonisch/via Post. Bitte kontaktieren Sie mich diesbezüglich via E-mail.

Web:
Besucher:
Technologiepark 6
33100 Paderborn
Akademische Selbstverwaltung

Zuständig für die Anerkennung von Leistungen in den Bildungswissenschaften aus dem Inland (G, HRSGe, GyGe).

Mitarbeit in der Berufungskommission für eine Professur "Sonderpädagogische Förderung mit dem Schwerpunkt Lernen in der inklusiven Schule" an der Universität Paderborn.

Mitglied des Graduiertenforums der Fakultät für Kulturwissenschaften an der Universität Paderborn

Lehraufträge

2020/21 - ASH Berlin "Zusammenarbeit mit Familien"

Mitgliedschaften

Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung und Erziehung in der Kindheit e.V.

Sprecher*innenteam Nachwuchswissenschaftler*innen der DGFE Kommission "Pädagogik der frühen Kindheit"

Nachwuchsnetzwerk Kindheitssoziologie

 Sebastian Amann
05/2018 - heute

Wissenschaftliche Mitarbeit

AG Inklusive Pädagogik (Prof. Dr. Timm Albers), Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Paderborn.

Forschung zur Evaluation des Bundesprogrammes „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“. Auftraggeber: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Timm Albers, Universität Paderborn.

Lehrveranstaltungen im Bereich Elementarpädagogik, bzw. Pädagogik der frühen Kindheit an der Universität Paderborn.

08/2019 - 12/2019

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Projekt "Praxisanleitung digital (PA digital)". Leitung Prof.in Dr.in Catherine Walter-Laager. PädQUIS® gGmbH. Karl-Franzens-Universität Graz

08/2017 - 04/2018

Vorbereitung der Dissertation im Bereich Pädagogik der frühen Kindheit

10/2015 - 07/2017

"M.A. Sozial- und Elementarpädagogik" an der Karl-Franzens-Universität Graz (AUT)

Masterarbeit zum Thema: "Erziehungs- und Bildungspartnerschaft: Zur Steigerung von Chancengleichheit in Grazer Kindertageseinrichtungen".

09/2010 - 04/2014

"B.A. Sozial- und Bildungsmanagement" an der Katholischen Hochschule Freiburg i. Brsg. (DEU)

Bachelorarbeit zum Thema: "Kooperationsmanagement in Bildungseinrichtungen: Eine Zusammenführung kommunikations- und gruppendynamischer Theorien?"

09/2006 - 08/2009

Ausbildung als staatlich anerkannter Erzieher an der Fachschule für Sozialpädagogik in Hegne am Bodensee (DEU)

Schwerpunkt: Pädagogik der frühen Kindheit

Zeitschriftenbeiträge

Amann, S. (2018). Eltern wahrnehmen, einbinden und stärken. Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, 7.

sonstige Beiträge

Amann, S. (2020, August). Ideen um dem (stillen) Dropout von Studierenden zu begegnen. Blogbeitrag im Rahmen der SummerSchool des Hochschulforum Digitalisierung. https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/blog/empfehlungen-dropout-studierende

Amann, S. (2019, September). Ethik in der Forschung mit Kindern: Workshopbeitrag mit dem Themenbereich "Transitionen" im Bereich frühkindlicher Bildung. Forschungsethische Herausforderungen der Kindheitsforschung. Workshopbeitrag im Rahmen der Jahrestagung der DGS-Sektion "Soziologie der Kindheit", ZiF, Universität Bielefeld.

Amann, S. (2019, Juli). Transitionen im Bereich frühkindlicher Bildung: Eine partizipatorische Forschung mit vierjährigen Kindern zur Einschätzung der eigenen Eingewöhnung. Ein Promotionsvorhaben. 12. Graduiertentagung, Universität Paderborn. Retrieved from kw.uni-paderborn.de/fileadmin/graduiertenforum-kw/Graduiertentagung_2019/Graduiertentagung_alle_Abstracts__alphabetisch_.pdf

Amann, S., Koch, M., Ruppitsch, S. & Schieder, V. (2016, Juli). Visionspädagogik. Was war? Was ist? Was kommt?. Ergebnisse eines studentischen Forschungsprojektes. Posterpräsentation bei der Tagung der Pädagogischen Hochschule Graz (AUT).

Die Universität der Informationsgesellschaft