Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Integriertes Fach- und Sprachlernen (IFSL) in beruflicher (Anpassungs-) Qualifizierung

 

Weiterbildung für Lehrende und pädagogisches Personal in den Berufsfeldern Erzieherinnen und Erzieher sowie Ingenieurinnen und Ingenieure

Projektleitung: Prof. Dr. Constanze Niederhaus

Niederhaus

Wissenschaftliche Mitarbeiterin: Olga Dohmann

Das Projekt Integriertes Fach- und Sprachlernen in beruflicher (Anpassungs-) Qualifizierung - Weiterbildung für Lehrende und pädagogisches Personal in den Berufsfeldern (Weiterbildung IFSL) mit der Laufzeit von Juli 2015 bis Dezember 2017 wird im Rahmen des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ von der IQ-Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch gefördert und besteht aus zwei Teilprojekten.

Es knüpft an das Projekt Sprachsensibilisierung für Fachlehrkräfte in der Beruflichen Qualifizierung (SpraSiBeQ) an.

Ein Teilprojekt wird an den Universitäten Paderborn und Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durchgeführt und hat die Konzeption, Durchführung und Evaluierung von Weiterbildungsmodulen für Lehrende und pädagogisches Personal in der beruflichen Qualifizierung für (neu) zugewanderte Ärztinnen und Ärzte bzw. für Pflegekräfte zum Inhalt (Leitung: Prof. Dr. Nicole Kimmelmann).

Das andere Teilprojekt, das am Arbeitsbereich Deutsch als Zweit- und Fremdsprache des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn durchgeführt wird, entwickelt Weiterbildungsmodule für Lehrende und pädagogisches Personal in der beruflichen Qualifizierung für (neu) zugewanderte Erzieherinnen und Erzieher und (neu) zugewanderte Ingenieurinnen und Ingenieure.

Das Projekt ist in 5 Arbeitspakete unterteilt: 

Ziel des Projektes ist es, Lehrende und pädagogisches Personal in beruflicher Qualifizierung für Erzieherinnen und Erzieher sowie für Ingenieurinnen und Ingenieure hinsichtlich der Möglichkeiten einer verzahnten fachlichen und sprachlichen Förderung ihrer Teilnehmenden zu professionalisieren.

Hierfür wurden – basierend auf den Ergebnissen einer umfangreichen Bedarfserhebung – Workshops zu den Themen entwickelt, die sich im Rahmen der Interviews als besonders relevant herauskristallisiert haben:

Weiterbildung für Lehrende und pädagogisches Personal im Berufsfeld Erzieherinnen und Erzieher

  • Modul 1: Arbeit am (Fach-)Wortschatz im Fachunterricht
  • Modul 2: Leseverstehen im Fachunterricht fördern
  • Modul 3: Schreiben im Fachunterricht fördern

Weiterbildung für Lehrende des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften

  • Workshop: Sprachliche Herausforderungen im Fach erkennen und berücksichtigen

Weitere Informationen zum Forschungs- und Entwicklungsprojekt Weiterbildung IFSL finden Sie hier

Die Universität der Informationsgesellschaft