Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Dr. Franziska Viertel

Kontakt
Profil
Publikationen
Dr. Franziska  Viertel

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Fakultät für Kulturwissenschaften > Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische und Allgemeine Sprachwissenschaft

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon:
+49 5251 60-5610
Büro:
TP21.2.03
Sprechzeiten:

Do., 9-10h

Am 30. September und 7. Oktober entfällt die Sprechstunde.

Die Sprechstunde findet auch im Wintersemester 2021/22 telefonisch oder per Zoom statt! Bitte kontaktieren Sie mich diesbezüglich vorab per Email.

 

Besucher:
Technologiepark 21
33100 Paderborn
Forschungsprojekte

Seit 2019: Einfluss der Schüchternheit als Temperamentsausprägung auf das Interaktions- und Sprachlernverhalten von Vorschulkindern innerhalb Kind-Roboter-Interaktionen.

Seit 2016: Abstrakte Begriffe zusammen mit Prof. Dr. Dr. Oliver Reis, Universität Paderborn

2016-2018: Demenztests aus linguistischer Sicht in Kooperation mit St. Johannisstift, Paderborn.

2015-2019: Wissenschaftliche Evaluation der dritten Phase des BMBF-Programmes „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ als Mitglied des Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung e. V. in Kooperation mit dem SOKO Institut Bielefeld

2013-2019: Promotionsprojekt zum Thema "Training der visuellen Perspektivübernahme (Level 1) mittels Imitation mit Rollentausch bei 18–20-Monatigen unter besonderer Berücksichtigung des Temperamentsmerkmals der Schüchternheit", gefördert durch ein 3-jähriges Promotionsstipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung e. V., Betreuung: Prof. Dr. Katharina J. Rohlfing & Prof. Dr. Beate Sodian (LMU München)

Forschungsschwerpunkte

Sprachentwicklung im Kindesalter

Deixis, abstrakter Begriffserwerb, präverbale Kommunikation, Interaktionsformate, heterogene Entwicklungsverläufe bei Autismus-Spektrum-Störungen und Schüchternheit

Sozial-kognitive Entwicklung im Kindesalter

Perspektivübernahme, Theory of Mind, Imitationslernen, individuelle Entwicklungsverläufe wie Temperamentsunterschiede und deren Auswirkung auf das Lernverhalten

 

 

Mitgliedschaften

Seit 2014: Mitglied im Bielefelder Institut für frühkindliche Entwicklung e. V. (BINST)

Seit 2013: Mitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Autismus-Spektrum e. V. (WGAS)

Seit 2012: Mitglied beim Bundesverband Klinische Linguistik e. V.

Monographie

Viertel, F. (2019). Training der visuellen Perspektivübernahme (Level 1) mittels Imitation mit Rollentausch bei 18–20-Monatigen unter besonderer Berücksichtigung des Temperamentsmerkmals der Schüchternheit. Paderborn: Universität Paderborn. [Elektronische Ressource]

Beiträge in Sammelwerken

Rohlfing, K.J., Fischer, S., Viertel, F., & Grimminger, A. (im Druck). Spracherwerb: Warum ist die Situation des gemeinsamen Buchvorlesens für die Sprachentwicklung förderlich? In H. M. Müller (Hrsg.) Sprache in Therapie und neurokognitiver Forschung. Tübingen: Stauffenburg (S. 2147).

Viertel, F., Rohlfing, K. J., Kohlmeyer, T., Reis, O. (in Vorbereitung). Wie fördert Vorlesen den Erwerb abstrakter (religiöser) Begriffe bei Schulkindern?

Zeitschriftenbeiträge

Tolksdorf, N. F., Viertel, F.E., & Rohlfing, K. J. (im Erscheinen). Do shy preschoolers interact differently when learning language with a social robot? An analysis of interactional behavior and word learning. Frontiers in Robotics and AI. doi: 10.3389/frobt.2021.676123

Viertel, F. & Rohlfing, K. J. (in Überarbeitung). Out of sight, out of context! Improving a test for detecting visual perspective-taking abilities in 19-month-olds by modifying the pragmatic frame.

Tolksdorf, N. F., Viertel, F. E., Crawshaw, C. E. & Rohlfing, K. J. (eingereicht). Do Shy Children Keep more Distance from a Social Robot? Exploring Shy Children’s Proxemics with a Social Robot or a Human.

Viertel, F. & Rohlfing, K. J. (in Vorbereitung). Shy toddlers outperform their peers in perspective-taking – a matter of experience in being observant?

Viertel, F., Kohlmeyer, T., Rohlfing, K. J. & Reis, O. (in Vorbereitung). Dimensionen des Begriffs der Barmherzigkeit.

Viertel, F. & Rohlfing, K. J. (in Vorbereitung). The ANOVA type statistic (ATS): A promising method for psycholinguistics to interpret longitudinal rank-based data in factorial designs?

Kohlmeyer, T., Reis, O., Viertel, F. & Rohlfing, K. J. (2020). Wie meinst du das?  Begriffserwerb im Religionsunterricht. Theo-Web. Zeitschrift für Religionspädagogik, 19(1), 334344. [PDF]

Tolksdorf, N. F., Viertel, F., & Rohlfing, K. J. (2020). Do shy children behave differently than non-shy children in a long-term child-robot interaction? An analysis of positive and negative expressions of shyness in kindergarten children. Companion of the 2020 ACM / IEEE International Conference on Human-Robot Interaction, 488–490. [PDF]

Krause, F. E., Richter, K. & Rohlfing, K. J. (2014). Ich oder Du? Die Therapie der pronominalen Umkehr bei Autismus-Spektrum-Störung – Eine vergleichende Einzelfallstudie nach der Angewandten Verhaltensanalyse mit Verbal Behavior und der Model/Rival-Methode. Logos, 22, 415. [PDF]

 

 

 

Konferenzbeiträge

Rohlfing, K. J., Viertel, F., Kohlmeyer, T. & Reis, O. (2019, Juli). Caregivers‘ contributions to children’s understanding of abstract words during joint book reading. Posterpräsentation, Child Language Symposium, Sheffield (England).

Tolksdorf, N. F., Hönemann, D., Rohlfing, K. J. & Viertel, F. (2019, Juni). Do shy children behave differently than non-shy children in a child-robot interaction? An analysis of positive and negative expressions of shyness in kindergarten children. Posterpräsentation, Atypical Interaction Conference, Helsinki (Finnland).

Krause, F. & Rohlfing, K. J. (2018, September). Learning to take the communicative role – a training study with a focus on shyness. Posterpräsentation, The 3rd Lancaster Conference on Infant and Early Child Development, Lancaster (England).

Krause, F. & Rohlfing, K. J. (2018, Januar). Shy toddlers outperform their peers in perspective-taking after training – a matter of experience in being observant? 8th Budapest CEU Conference on Cognitive Development, Budapest (Ungarn).

Krause, F. (2017, März). Imitation durch Rollentausch - Eine Methode zum Training der Perspektivübernahme? Eine explorative Studie mit Grundschulkindern mit einer Autismus-Spektrum-Störung. Posterpräsentation, 10. Wissenschaftliche Tagung Autismus-Spektrum (WTAS), Berlin.

Krause, F. & Rohlfing, K. J. (2016, September). Ein anderer Rahmen - Wie kann Kommunikation übersichtlicher gestaltet werden? Workshop, Konferenz für Vielfalt, Paderborn.

Krause, F. & Rohlfing, K. J. (2016, Mai). Shy 19-month-olds use pragmatically different means than their non-shy peers in mastering Level 1 perspective-taking. Posterpräsentation, Workshop on "The role of pragmatic factors in child language processing”, Berlin.

Krause, F. & Rohlfing, K. J. (2016, Januar). Shy 19-month-olds exhibit their perspective-taking abilities earlier by using pragmatically different means than their peers. Posterpräsentation, 6th Budapest CEU Conference on Cognitive Development, Budapest (Ungarn).

Krause, F. & Rohlfing, K. J. (2015, Juni). How to learn the deictic shift through observation? Posterpräsentation, 2nd Workshop on Infant Language Development (WILD), Stockholm (Schweden).

Krause, F., Richter, K. & Rohlfing, K. J. (2014, März). Therapeutische Intervention bei pronominaler Umkehr. Zwei lerntheoretische Ansätze im Vergleich bei einem Mädchen mit ASS. Posterpräsentation, 7. Wissenschaftliche Tagung Autismus-Spektrum (WTAS), Frankfurt am Main.

Krause, F., Richter, K. & Rohlfing, K. J. (2013, Mai). Ich oder Du? – Therapie der Pronominalen Umkehr bei Autismus-Spektrum-Störung. Posterpräsentation, Workshop des Bundesverbandes für Klinische Linguistik (BKL) 2013, Bochum.

Geladene Vorträge

Krause, F. (2018, März). Imitation durch Rollentausch – Eine Methode zum Training der Perspektivübernahme bei Kindern mit ASS? Westfälisches Institut für Entwicklungsförderung und Autismus, Bielefeld.

Krause, F. (2015, Dezember). Imitation durch Rollentausch bei Kindern mit ASS. Westfälisches Institut für Entwicklungsförderung und Autismus, Bielefeld.

Krause, F. (2015, Juli). Training der Perspektivübernahme bei 18–20-Monatigen – Methodische Überlegungen unter Berücksichtigung der kleinkindlichen kommunikativen Mittel. Forschungskolloquium Entwicklungspsychologie, Ludwig-Maximilians-Universität, München.

Krause, F. (2013, Oktober). The influence of role reversal imitation in different learning contexts on perspective-taking. Research Colloquium, Developmental Psychology, Ludwig-Maximilians-Universität, München.

Die Universität der Informationsgesellschaft