Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Miriam Esau, M.A.

Kontakt
Vita
Publikationen

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Neuere deutsche Literatur

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische Literaturdidaktik

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Telefon:
+49 5251 60-5568
Büro:
H3.301
Sprechzeiten:

im WS 2020/2021

nach individueller Terminvereinbarung per Email
 

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
10/2017 - heute

Wiss. Mitarbeiterin Projekt "Neue Weltliteratur"

am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn

03/2016 - heute

Mitarbeiterin des Schatzmeisters der Internationalen Peter Weiss-Gesellschaft

12/2015 - heute

Geschäftsführerin der Armin T. Wegner-Forschungsstelle

am Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität Paderborn

04/2015 - heute

Wissenschaftliche Assistentin

am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik von Prof. Dr. Michael Hofmann, Universität Paderborn

04/2015 - heute

Promotionsstudium

im Fach Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Paderborn zum Thema: Intermedialität – Crossmappings – Wahlverwandte

10/2014 - 03/2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik von Prof. Dr. Michael Hofmann, Universität Paderborn

07/2014 - 09/2014

Wissenschaftliche Hilfskraft

am Lehrstuhl für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik von Prof. Dr. Michael Hofmann, Universität Paderborn (Hauptaufgabenfeld: Betreuung der GIP - Germanistischen Institutspartnerschaft Universität Paderborn - Ege Universität Izmir)

2014

Studienabschluss; Magistra Artium

2006 - 2013

Studentische Hilfskraft

am Lehrstuhl für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik von Prof. Dr. Michael Hofmann, Universität Paderborn (2006-2013); von Prof. Dr. Claudia Öhlschläger, Komparatistik, Universität Paderborn (2007)

2002

Magisterstudium

mit den Fächern Neuere deutsche Literaturwissenschaft, Germanistische Sprachwissenschaft und Medienwissenschaft an der Universität Paderborn

1. Editionen

Armin T. Wegner: Rufe in die Welt – Manifeste und Offene Briefe Hg. von Miriam Esau und Michael Hofmann. Göttingen: Wallstein 2015 (= Armin T. Wegner: Ausgewählte Werke in Einzelbänden. Hg. von Ulrich Klan i.A. der Armin T. Wegner Gesellschaft).
www.wallstein-verlag.de/autoren/armin-t-wegner.html

2. Herausgeberschriften

»Aghet: Totenklage und Gedächtnis des Schreckens. Türken und Armenier 1915. Hg. von Michael Hofmann, Miriam Esau und Ulrich Klan unter Mitarbeit von Jana Kiersch. Würzburg: Könighausen & Neumann  (im Erscheinen) (= Studien zur deutsch-türkischen Literatur und Kultur; Bd. 10)

3. Redaktion (Mitarbeit / redaktionelle Betreuung)

Hofmann, Michael / Miguoué, Jean Bertrand (Hg.): Der Flüchtling im globalen Nomadismus. Literatur-, medien- und kulturwissenschaftliche Annäherungen. Unter Mitarbeit von Miriam Esau. Würzburg: Königshausen & Neumann (in Vorbereitung).

Hofmann, Michael / Antonopoulou, Anastasia / Traka, Theano (Hg.): Deutsche Griechenland-Diskurse und Griechisch-Deutscher Kulturtransfer. Unter Mitarbeit von Miriam Esau. Würzburg: Königshausen & Neumann (in Vorbereitung).

Hofmann, Michael / Kacem, Chaouki / Moussa, Brahim (Hg.): Revolte und Tradition. Perspektiven deutsch-tunesischer Germanistik. Unter Mitarbeit von Miriam Esau. Dresden: Thelem 2019 (= Horizonte. Studien zur deutsch-maghrebinischen Literatur und Kultur, Bd. 2).

Hofmann, Michael / Patrut, Iulia-Karin / Klemme, Hans-Peter (Hg.): Der Neue Weltengarten. Jahrbuch für Literatur und Interkulturalität 2017/18. Redaktion: Leo Kreutzer unter Mitarbeit von Miriam Esau. Hannover: Wehrhahn 2018.

Weiler, Sylvia / Hofmann, Michael (Hg.): Revision in Permanenz. Studien zu Jean Amérys politischem Ethos nach Auschwitz. Unter Mitarbeit von Miriam Esau. Frankfurt am Main: Peter Lang 2016 (= Historisch-kritische Arbeiten zur deutschen Literatur, Bd. 55).

Hofmann, Michael / Patrut, Iulia-Karin / Klemme, Hans-Peter (Hg.): Der Neue Weltengarten. Jahrbuch für Literatur und Interkulturalität 2016. Redaktion: Leo Kreutzer unter Mitarbeit von Miriam Esau. Hannover: Wehrhahn 2016.

seit 2014    Redaktionelle Mitarbeit am Jahrbuch „Der Neue Weltengarten. Jahrbuch für Literatur und Interkulturalität“, hg. von Michael Hofmann, Iulia-Karin Patrut und Hans-Peter Klemme, Wehrhahn Verlag, Hannover, 2016ff.).

Dunker, Alex / Hofmann, Michael (Hg.): Morgenland und Moderne. Orient-Diskurse in der deutschsprachigen Literatur von 1890 bis zur Gegenwart. Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang 2014 (= Historisch-kritische Arbeiten zur deutschen Literatur, Bd. 54).

Hofmann, Michael: Drama. Grundlagen – Gattungsgeschichte – Perspektiven. Unter Mitarbeit von Miriam Esau und Julian Kanning. Paderborn: Fink 2013 (= Literaturwissenschaft elementar, 3864).

Hofmann, Michael / Pohlmeier, Inga (Hg.): Deutsch-türkische und türkische Literatur. Literaturwissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven. Unter Mitarbeit von Miriam Esau. Würzburg: Königshausen & Neumann 2013 (= Studien zur deutsch-türkischen Literatur und Kultur, Bd. 2).

Hofmann, Michael (Hg.): Unbegrenzt. Literatur und interkulturelle Erfahrung. Frankfurt am Main [u.a.]: Peter Lang 2013 (= Historisch-kritische Arbeiten zur deutschen Literatur, Bd. 51).

Hofmann, Michael (Hg.): Aufklärung. Epoche – Autoren – Werke. Redaktionelle Mitarbeit: Miriam Esau. Darmstadt: WBG 2013. 

Hofmann, Michael / Morrien, Rita (Hg.): Deutsch-afrikanische Diskurse in Geschichte und Gegenwart. Literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Amsterdam/New York: Rodopi 2012 (= Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik, Bd. 80).

Hofmann, Michael / Springer, Mirjam (Hg.): Johnson-Jahrbuch. 16. Jahrgang 2009. Unter Mitarbeit von Miriam Esau. Göttingen: V&R unipress 2010.

Hofmann, Michael / Springer, Mirjam (Hg.): Johnson-Jahrbuch. 15. Jahrgang 2008. Unter Mitarbeit von Miriam Esau. Göttingen: V&R unipress 2009.

Goer, Charis / Hofmann, Michael (Hg.): Der Deutschen Morgenland. Bilder des Orients in der deutschen Literatur und Kultur von 1770 bis 1850. Paderborn: Fink 2007. 
 

4. Lexikonartikel

(mit Julian Kanning): Deicke, Günther. In: Opitz, Michael / Hofmann, Michael (Hg.): Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Stuttgart: J.B. Metzler 2009. S. 75-77.

(mit Julian Kanning): Gratzik, Paul. In: Opitz, Michael / Hofmann, Michael (Hg.): Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Stuttgart: J.B. Metzler 2009. S. 109-110.

(mit Thomas Köster): Literaturpreise. In: Opitz, Michael / Hofmann, Michael (Hg.): Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Stuttgart: J.B. Metzler 2009. S. 197-198.

(mit Alke Spöring): Nachbar, Herbert. In: Opitz, Michael / Hofmann, Michael (Hg.): Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Stuttgart: J.B. Metzler 2009. S. 233.

(mit Alke Spöring): Otto, Herbert. In: Opitz, Michael / Hofmann, Michael (Hg.): Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Stuttgart: J.B. Metzler 2009. S. 243-244.

(mit Thomas Köster): Verfahren gegen Schriftsteller wegen Devisenvergehen. In: Opitz, Michael / Hofmann, Michael (Hg.): Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Stuttgart: J.B. Metzler 2009. S. 347-348.

(mit Thomas Köster): Vogelbühne. In: Opitz, Michael / Hofmann, Michael (Hg.): Metzler Lexikon DDR-Literatur. Autoren – Institutionen – Debatten. Stuttgart: J.B. Metzler 2009. S. 350-352.

5. Vorträge

Goethes Mignon als Migrantin. Gender, Interkulturalität und Kanon in didaktikscher Perspektive. (»Didaktische Perspektiven der Interkulturellen Germanistik«. Internationales Kolloquium im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft Ege Universität Izmir – Universität Paderborn, 04.-06. Oktober 2017)

AKTUELLES

___________________________________________________

Lehre

Forschung

Arbeitsschwerpunkte und Forschungsinteressen
  • Erzählliteratur 18. - 21. Jahrhundert
  • Literaturtheorie und Erzähltheorie
  • Literaturwissenschaft und Medientheorie
  • Intertextualität / Intermadialität
  • Romantik
  • Theorien und Themen der Gender Studies
  • Editionswissenschaft (und Gender Studies)
  • Interkulturelle Literaturwissenschaft / Postkoloniale Sudien der Germanistik

Projekt »Neue Weltliteratur«

Profilbeschreibung

– folgt in Kürze –

Projekt-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter

Prof. Dr. Michael Hofmann (Paderborn)
Dr. Rüdiger Sareika (Evangelische Akademie Villigst)
Miriam Esau, M.A.
Jana Kiersch, M.A.
Kerim Candan, SHK (Paderborn)

Projektbezogene Veranstaltungen

https://kw.uni-paderborn.de/index.php?id=62381&no_cache=1chiv
(Prof. Dr. Michael Hofmann > Projekte > »Neue Weltliteratur«)

Mehr zum Thema

litprom
https://www.litprom.de/

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels
https://www.friedenspreis-des-deutschen-buchhandels.de/445651/

LBC – Literarisches Kolloquium Berlin
https://lcb.de/

Der Literatur Kalender 2020 (Edition Momente)
»Vom Glück & Leid des Seins
Mit Texten und Bildern aus der Weltliteratur« 
https://www.edition-momente.com/kalender/der-literatur-kalender-2020.html

 

 

Literatur

Sprache im technischen Zeitalter 4 | 2019: »Europa – Literatur – Grenzen«, URL: https://www.literaturport.de/literaturzeitschriften/register/ausgabe/sprache-im-technischen-zeitalter-42019/

Gregor Dotzauer: Was ist Weltliteratur? Kosmopoliten in Krähwinkel, in: Der Tagesspiegel vom 14.10.2015, URL: https://www.tagesspiegel.de/kultur/was-ist-weltliteratur-kosmopoliten-in-kraehwinkel/12446192.html

Gregor Dotzauer: Literatur nach dem Eurozentrismus – Das Wort im Fleisch, in: Der Tagesspiegel vom 22.01.2020, URL: https://www.tagesspiegel.de/kultur/literatur-nach-dem-eurozentrismus-das-wort-im-fleisch/25462412.html

 

Armin T. Wegner-Forschungsstelle

Das Profil der Paderborner Armin T. Wegner-Forschungsstelle

 

Beschreibung des Hintergrunds der Gründung und Einrichtung der Armin T. Wegner-Forschungsstelle in Verbindung mit einen Archiv

 

Das Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn hat in Verbindung mit dem Lehrstuhl für Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik des Germanisten Michael Hofmann am 17. Dezember 2015 eine neu gegründete Armin T. Wegner-Forschungsstelle eröffent. Die leitende Geschäftsführung der Forschungsstelle übernimmt die Paderborner Literatur- und Medienwissenschaftlerin Miriam Esau, M.A., die derzeit an einer Dissertation zum Thema »Armin T. Wegner als Reiseschriftsteller« arbeitet. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Michael Hofmann wird die Forschungsstelle in enger Kooperation mit der Armin T. Wegner Gesellschaft insbesondere von Frau Dr. Johanna Wernicke-Rothmayer und Herrn Ulrich Klan sowie von Herrn Prof. Dr. Andreas Meier (Bergische Universität Wuppertal) unterstützt.

Die Forschungsstelle versteht sich als Einrichtung zur wissenschaftlichen Koordination der Armin T. Wegner-Forschung und möchte die verstärkte wissenschaftliche Beschäftigung mit dem vielfältigen und facettenreichen künstlerischen und journalistischen Werk des 1886 in Wuppertal-Elberfeld geborenen und 1978 im römischen Exil verstorbenen Romanciers, expressionistischen Lyrikers, Reiseschriftstellers und Armenier-Freundes Armin T. Wegner initiieren.

Neben der Erforschung des Werkes von Armin T. Wegner, insbesondere aus der Perspektive der interkulturellen Literaturwissenschaft, der Reiseliteraturforschung und der Genozidforschung, wird die Förderung und Beteiligung an der von Ulrich Klan im Namen der Armin T. Wegner Gesellschaft herausgegebenen mehrbändigen Werkausgabe im Göttinger Wallstein Verlag einen weiteren wissenschaftlichen Schwerpunkt bilden. Ferner wird sich die Arbeit der Forschungsstelle auf die systematische Erschließung des umfangreichen Nachlasses Armin T. Wegners konzentrieren. So gilt es einerseits, die Zusammenarbeit mit der Wuppertaler Stadtbibliothek, die das von Wegner bei seinem Tod 1978 vermachte Autorenarchiv verwaltet, und dem Deutschen Literaturarchiv in Marbach/Neckar, wo weitere Teile des Nachlasses ihrer systematischen Erfassung und Bearbeitung harren, in Angriff zu nehmen. Des Weiteren widmet die Forschungsstelle in Verbindung mit der Einrichtung eines eigenen Wegner-Archivs sich der Aufgabe, das von Wegners ehemaliger Privatsekretärin Johanna Wernicke-Rothmayer sowie von Andreas Meier überlassene Material aus dem Nachlass wissenschaftlich aufzubereiten und so der Forschung zugänglich zu machen. Zugleich wird damit auch eine zentrale Voraussetzung für die weitere Arbeit an der Wallstein-Ausgabe ausgewählter Werke in Einzelbänden geschaffen. Weiterhin sollen Materialien des Journalisten und Schriftstellers Thomas Hartwig im Rahmen einer Dauerleihgabe aufbewahrt, zugänglich gemacht und wissenschaftlich aufbereitet werden, die sich mit dem Leben und Werk Armin T. Wegners und insbesondere seinen Reisen nach Anatolien und Syrien befassen.

 

Programm zur Eröffnung der Armin T. Wegner-Forschungsstelle am 17.12.2015

Tagungsprogramm

Abendprogramm

Lehrveranstaltungen (Universität Paderborn)

Insttitut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Paderborn

SoSe 2018 (Prof. Dr. Michael Hofmann in Kooperation mit Jana Kiersch, M.A.)
Armin T. Wegner: Reisetexte zum »Orient« (Hauptseminar)
Kommentar (Inhaltsbeschreibung):
Armin T. Wegner: Expressionist, Sanitäter in Anatolien während der Ersten Weltkriegs, Zeuge des Genozids an den Armeniern, Verfasser vielbeachteter Reiseberichte in der Zeit der Weimarer Republik. Wir analysieren die Reisetexte Wegners, die sich mit dem Orient befassen, und fragen nach der Logik des Orient-Diskurses und dem Engagement Wegners für die Völker des Nahen Ostens.

SoSe 2015 (Prof. Dr. Michael Hofmann)
»Armenien« in der deutschen Literatur (Hauptseminar)
Kommentar (Inhaltsbeschreibung):
2015 jährt sich zum 100. Mal das, was die Armenier »Aghet« und »Genozid«, viele Türken dagegen die »armenische Tragödie« nennen: die massenweise Vertreibung und Ermordung der Armenier im Ersten Weltkrieg, die von den Regierungsinstanzen des Osmanischen Reiches unter Mitwissen führender deutscher Stellen durchgeführt und verantwortet wurde. In der deutschsprachigen Litertaur gibt es wichtige Texte, die an diese Ereignisse erinnern, so von Armin T. Wegner, Franz Werfel und Edgar Hilsenrath, die wir im Seminare studieren wollen. Auch im Film gibt es wichtige Auseinandersetzungen mit dem Thema, zuletzt mit Fatih Akins Film The Cut.

WiSe 2013/14 (Prof. Dr. Michael Hofmann)
Armin T. Wegner (Hauptseminar)
Kommentar (Inhaltsbeschreibung):
Armin T. Wegner (1886–1978) war expressionistischer Lyriker, Romancier, Reiseschriftsteller und Verfasser politischer Manifeste. Er prangerte die Deportationen der Armenier im Ersten Weltkrieg an, wurde kompromissloser Kriegsgegner, fuhr mit dem Motorrad durch den »Orient« und schrieb 1933 einen Brief an Hitler, in dem er ihm mitteilte, er solle um der Würde des deutschen Volkes willen die Verfolgung der Juden einstellen. In unserem Seminar wollen wir die verschiedenen Facetten dieses Autors kennen lernen und seine verschiedenen Texte (durchaus kritisch) studieren.

Publikationen

„Aghet“: Totenklage und Gedächtnis des Schreckens. Türken und Armenier 1915. Hg. von Michael Hofmann, Miriam Esau und Ulrich Klan unter Mitarbeit von Jana Kiersch. Würzburg: Könighausen & Neumann (im Erscheinen) (= Studien zur deutsch-türkischen Literatur und Kultur; Bd. 10).
https://www.verlag-koenigshausen-neumann.de/product_info.php/info/p9468_-Aghet---Totenklage-und-Ged--chtnis-des-Schreckens--T--rken-und-Armenier-1915--Studien-zur-deutsch-t--rkischen-Literatur-und-Kultur--Bd--10-ca--430-Seiten--ca------68-00.html

 

Werkausgabe (Wallstein Verlag, Göttingen)

Armin T. Wegner: Ausgewählte Werke in Einzelbänden. Hg. von Ulrich Klan im Auftrag der Armin T. Wegner Gesellschaft. Göttingen: Wallstein.
www.wallstein-verlag.de/autoren/armin-t-wegner.html

Armin T. Wegner Gesellschaft e.V.

www.armin-t-wegner.de

Armin T. Wegner Society of USA

http://www.armin-t-wegner.us/

 

Verschiedenes

Armenien-Resolution: Wie ein Elberfelder die Massaker dokumentierte
In der Ausgabe der Westdeutschen Zeitung (Wuppertal) vom 28. Mai 2016 erschien im überregionalen Teil ein großer Artikel über Armin T. Wegner und den Genozid an den Armeniern unter dem Titel »Aghet: Die Katastrophe und der Dichter«. Die Autorin ist Daniela Ullrich.
Daniela Ulrich: »Aghet: Die Katastrophe und der Dichter«.
In: Westdeutsche Zeitung (Wuppertal), Nr. 122 vom 28.05.2016, S. 4.

www.wz.de/lokales/wuppertal/armenien-resolution-wie-ein-elberfelder-die-massaker-dokumentierte-1.2193623

 

Mitgliedschaften

Armin T. Wegner Gesellschaft

Mitglied der Armin T. Wegner Gesellschaft e.V. (Wuppertal)
http://www.armin-t-wegner.de

 

Marieluise-Fleißer-Gesellschaft

Mitglied der Marieluise-Fleißer-Gesellschaft e.V. (Ingolstadt)
http://www.fleisser.net

 

Die Universität der Informationsgesellschaft