Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Digital Humanities LAB Bildinformationen anzeigen
DHd 2020 Bildinformationen anzeigen
Digital Humanities LAB
W1.101 Bildinformationen anzeigen
DHd 2020 Bildinformationen anzeigen
DHd 2020 Alan Liu Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Digital Humanities LAB

Foto: Janusz Michla

DHd 2020

Foto: Markus Freudinger, Josua Köhler

Digital Humanities LAB W1.101

Foto: Janusz Michla

DHd 2020

Foto: Markus Freudinger, Josua Köhler

DHd 2020 Alan Liu

Foto: Markus Freudinger, Josua Köhler

|

Encyclopedia-Eintrag zum Thema „Requirements Engineering in OTF-Computing“ veröffentlicht

Der von Dr. Frederik Simon Bäumer udn Professorin Dr. Michaela Geierhos und verfasste Artikel „Requirements Engineering in OTF-Computing“ wurde im Online-Lexikon Encyclopdia veröffentlicht.

Encyclopedia ist eine Online-Referenz, die von aktiven Wissenschaftlern erstellt und kuratiert wird. Ziel ist es, die neuesten Forschungsergebnisse hervorzuheben und Benchmark-Informationen für Forscher sowie für die interessierte Öffentlichkeit bereitzustellen.

Die Idee des On-the-Fly (OTF) Computing ist es, Software-Services, die auf Anforderungsbeschreibungen in natürlicher Sprache basieren, ad hoc zusammen- und bereitzustellen. Da nicht-professionelle Anwender ihre Softwareanforderungen eigenständig und in natürlicher Sprache formulieren, treten in diesem Zusammenhang häufig Defizite durch Ungenauigkeiten und Unvollständigkeiten auf. Diese Defizite werden in der Regel durch Methoden der Natürlichen Sprachverarbeitung (Natural Language Processing) ausgeglichen. Diese werden jedoch im OTF-Computing vor besondere Herausforderungen gestellt, da hier zugleich eine maximale Automatisierung angestrebt wird.

Im Beitrag werden aktuelle Ansätze zur automatisierten Lösung von Ungenauigkeiten und Unvollständigkeiten in natürlichsprachlichen Anforderungsbeschreibungen vorgestellt  und offene Herausforderungen diskutiert. Insbesondere wird die Notwendigkeit domänenspezifischer Ressourcen erörtert und aufgezeigt, warum trotz weitgehender Automatisierung eine intelligente und angeleitete Einbindung der Endanwender in den Kompensationsprozess erforderlich ist. In diesem Zusammenhang wird die Konzeption eines Chat-Bot vorgestellt, welcher die Nutzer abhängig von den jeweiligen Rahmenbedingungen in den Kompensationsprozess mit einbezieht.

Der vollständige Lexikon-Eintrag ist unter folgender URL einzusehen:
https://encyclopedia.pub/131

Die Universität der Informationsgesellschaft