Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Dr. Christina Bischoff

Kontakt
Vita
Publikationen
Dr. Christina Bischoff

Institut für Romanistik > Romanische Literatur- und Kulturwissenschaft

Studienrätin im Hochschuldienst - Romanische Literatur- und Kulturwissenschaft/Fachdidaktik

Telefon:
+49 5251 60-2859
Büro:
H2.124
Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

10/2007 - heute

Studienrätin im Hochschuldienst an der Universität Paderborn

Studienrätin im Hochschuldienst am Institut für Romanistik der Universität Paderborn; Schwerpunkte: Französische und spanische Literatur- und Kulturwissenschaften

04/2013 - 03/2014

Forschungsaufenthalt in Madrid

DFG-Forschungsstipendium zur Forschung an der Biblioteca nacional in Madrid

10/2005 - 09/2007

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der CAU zu Kiel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

01/2007

Promotion

Promotion (Romanische Philologie) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

10/2002 - 09/2005

Promotionsstudium

Promotionsstudium als DFG-Stipendiatin im Rahmen des Graduiertenkollegs "Imaginatio borealis" an der Christian-Albrechts-Universität Kiel

09/2003

Erstes Staatsexamen (Biologie)

Erstes Staatsexamen im Fach Biologie an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen

09/2002

Erstes Staatsexamen (Französisch/Spanisch)

Erstes Staatsexamen in den Fächern Französisch und Spanisch an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen

Dissertation

In der Zeichenwelt. Zu Baudelaires Poetik der ‘imaginatio’, Frankfurt a.M.: Lang 2009

Aufsätze

[zur Publikation angenommen:] „Tiempo es ya que te vengas conmigo. El demonio en la espiritualidad del siglo XVI (Marcos de Lisboa, San Juan de Ávila, San Juan de la Cruz)“, in: Jorge García López, Mariona Sánchez Ruiz (Hg.), De la magia al escepticismo: Literatura, ciencia y pensamiento en los siglos XVI-XVIII, Girona: Documenta universitaria, voraussichtlich 2018]

[zur Publikation angenommen:] „Tumbas de santos y de mujeres. Imaginaciones apocalípticas en los Fragmentos de Gonzalo Torrente Ballester“, in: Carmen Becerra (Hg.), Ciudades imaginarias – Ciudades en la historia, voraussichtlich Vigo 2018.

[zur Publikation angenommen:] „Spanne ich über das Maß, so bricht der Bogen“. Zur Maßlosigkeit mönchischer Askese (David von Augsburg, García Jiménez de Cisneros, Bernardino de Laredo), erscheint in: Das Mittelalter. Perspektiven mediävistischer Forschung 23.1 (2018).

[zur Publikation angenommen:] „Más ligera que la sombra de la sombra... Teresa von Ávila als Paradigma lyrischer Subjektivität“, in: Christina Johanna Bischoff, Annegret Thiem (Hg.), Mystik der Moderne, Berlin u.a.: LIT, voraussichtl. 2018.

[mit Javier Gómez-Montero] „Traducir y ser traducido: el taller de traducción literaria de La Laguna y Kiel, y Sobre una Confidencia del mar griego en alemán“, in: Tropelias: Revista de teoría de la literatura y literatura comparada 29 (2918), 229-240.

„Die Erfindung des Anderen. Zur Poetik des Dialogs im Cántico espiritual von San Juan de la Cruz“, in: Christina Johanna Bischoff, Till Kinzel, Jarmila Mildorf (Hg.), Das Dialoggedicht: Studien zur deutschen, englischen und romanischen Lyrik, Heidelberg: Winter 2017, 219–240.

„Sois charmante et tais-toi ! Dialog und Schweigen in Charles Baudelaires Fleurs du Mal“, in: Christina Johanna Bischoff, Till Kinzel, Jarmila Mildorf (Hg.), Das Dialoggedicht: Studien zur deutschen, englischen und romanischen Lyrik, Heidelberg: Winter 2017, 383–406.

„Der Norden im Süden. Imaginationskonzepte in Frankreich um die Jahrhundertwende“, in: Martin Kirves, Dirk Uhlmann, Jürgen Kaufmann (Hg.), Zwischen Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit. Visualität in Wissenschaft, Literatur und Kunst um 1800, München: Fink 2014, 117-134.

„Acá he vivido en infinitas differençias. Metamorphosen des Subjekts in El Crótalon“, in: Romanistisches Jahrbuch 63.1 (2013), S. 306–333.

„‚Cada cosa tenía un Dios, dijiste?’ Diálogo y silencio en Sobre una confidencia del mar griego de Andrés Sánchez Robayna“, in: Christina Johanna Bischoff, Annegret Thiem (Hg.), Poesía y silencio, Berlin u.a.: LIT 2013.

„Die Karte des Wissens und die Stimme des Lehrers. Paradigmen der Subjektkonstitution in Eschenburgs Wissenschaftskunde“, in: Cord-Friedrich Berghahn, Till Kinzel (Hg.), Johann Joachim Eschenburg (1743–1820) und die Künste und Wissenschaften zwischen Aufklärung und Romantik. Netzwerke und Kulturen des Wissens, Heidelberg: Universitätsverlag Winter 2012.

„Balzacs Chimären. Sarrasine-Lektüre aus der Perspektive der Dekonstruktion“, in: Elke Richter/Karen Struve/Natascha Ueckmann (Hg.), Balzacs Sarrasine. Zwölf Modellanalysen, Stuttgart: Reclam 2011.

„Rêves hiéroglyphiques et surnaturels. Zur Poetik des Traums in den Prosagedichten Baudelaires“, in: Susanne Goumegou, Marie Guthmüller (Hg.), Traumwissen und Traumpoetik [in Vorbereitung; Würzburg: Königshausen & Neumann, voraussichtl. 2010].

„La ciudad apocalíptica. México D.F. en la crónica mexicana contemporánea“, in: Anxo Abuin, Christina Bischoff, Javier Gómez-Montero (Hg.), Ciudades europeas: Imaginarios culturales ante la globalización, Kiel: Ludwig 2012 [Übers.: „La ville apocalyptique. Chroniques du Mexique actuel“, in: María Semilla Durán, Jorge P. Santiago, François Laplantine (Hg.), Utopies, enchantements, hybridités dans la ville ibérique et latino-américaine, Paris: eac 2012, S. 227-239].

„Derrida ‘expliqué aux enfants’? Poststrukturalistische Denkfiguren im fremdsprachlichen Literaturunterricht“, in: Ch. Fäcke, Ch. Minuth, L. Küster, D. Abendroth-Timmer (Hg.), Normen und Normverletzungen – Aktuelle Diskurse der Fachdidaktik Französisch, Stuttgart 2010.

„La métropole et l’Avant-garde. Visualité et scripturalité dans Nadja d’André Breton“, in: Javier Gómez-Montero, Christina Johanna Bischoff (Hg.), Urbes europaeae. Modelos e imaginarios urbanos para el siglo XXI. Paradigmes et imaginaires de la ville pour le XXIe siècle, Kiel: Ludwig 2009, 84-105.

„Alegorías de la legibilidad. Paisajes urbanos en los poemas en prosa de Charles Baudelaire“, in: SymCity 2 (2008), www.uni-kiel.de/symcity.

„Lectures de la ville. Walter Benjamin, Passagen-Werk“, in: SymCity 1 (2007), www.uni-kiel.de/symcity.

Herausgebertätigkeit

[mit Annegret Thiem; in Vorb.] Mystik der Moderne, Berlin u.a.: LIT, voraussichtl. 2018

[mit Till Kinzel, Jarmila Mildorf], Das Dialoggedicht: Studien zur deutschen, englischen und romanischen Lyrik, Heidelberg: Winter 2017.

[mit Annegret Thiem] Poesía y silencio, Berlin: LIT 2013.

[mit Javier Gómez-Montero] Ciudades europeas: Imaginarios culturales ante la globalización [in Vorbereitung; Kiel: Ludwig 2012.

[mit Javier Gómez-Montero] Urbes europaeae. Modelos e imaginarios urbanos para el siglo XXI. Paradigmes et imaginaires de la ville pour le XXIe siècle, Kiel: Ludwig 2009.

Übersetzungen

Andrés Sánchez Robayna, Antoni Tàpies, Was das griechische Meer mir anvertraute, Kiel: Ludwig 2010 [aus dem Spanischen].

Übersetzungen für den Lyrikband Cuando va a la ciudad, mi Poesía – Das Gedicht und die Stadt. Gegenwartslyrik aus Spanien (1980-2005), hg. v. Javier Gómez-Montero, Madrid: SIAL 2005 [aus dem Spanischen].

Xoán González-Millán, „Soziale Diskurse und Nationalliteratur: Ein paradigmatisches Modell (unter besonderer Berücksichtigung der literarischen Diskurse in Galicien)“, in: Javier Gómez-Montero (Hg.), Minorisierte Literaturen und Identitätskonzepte in Spanien und Portugal, Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2001, 3-39 [aus dem Galicischen].

Rezensionen

Rezensionen

Cornelia Wild, Später Baudelaire: Praxis poetischer Zustände", in: Literaturwissenschaftliches Jahrbuch 25 (2011), 426–431.

Kleinere Beiträge

[mit Javier Gómez-Montero] Internetzeitschrift SymCity, www.uni-kiel.de/symcity/ (online-Publikationsforum des EU-Intensivprogramms ‚Europäische Städte – Villes européennes – Ciudades europeas’).

[mit Javier Gómez-Montero] Herausgabe der Beihefte zur Internetzeitschrift SymCity, www.uni-kiel.de/symcity/ (online-Publikationsforum des EU-Intensivprogramms ‚Europäische Städte – Villes européennes – Ciudades europeas’).

Die Universität der Informationsgesellschaft