Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Tanja Bollow

Kontakt
Vita
Publikationen
 Tanja Bollow

Institut für Romanistik > Romanische Literatur- und Kulturwissenschaft - Bereich Schmitz

Wissenschaftliche Mitarbeiterin - Französische, spanische und hispanoamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft, Sprachpraxis Französisch und Spanisch

Telefon:
+49 5251 60-2859
Büro:
H2.334
Sprechzeiten:

Sprechstunde im Sommersemester 2019:

Donnerstag, 18:00-19:00 h

und nach Vereinbarung per Email

Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit:

Mittwoch, 24.07.2019, 14:30-15:30 h

Dienstag, 10.09.2019, 15:30-16:30 h (mit Voranmeldung per Email)

Hinweis: Derzeit kann ich leider keine Berufsfeldpraktika betreuen.

 

 

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

2009 - 2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Romanistik der Universität Paderborn, Schwerpunkte: französische, spanische und hispanoamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft, Sprachpraxis Französisch und Spanisch

2015

Bachelor-Abschluss in den Fächern Italianistik und Hispanistik an der Universität zu Köln

2010 - 2015

Studium der Fächer Italianistik und Hispanistik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und an der Universität zu Köln

2009 - 2010

Lehrauftrag am Fachbereich Romanistik der Paris-Lodron-Universität Salzburg

2006 - 2009

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Romanistik der Paris-Lodron-Universität Salzburg, Schwerpunkte: spanische, portugiesische und iberoamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft

2008

Diplomprüfung im Zusatzfach Lusitanistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen

2005

Diplomprüfung in den Fächern Hispanistik, Galloromanistik und VWL/Transportwirtschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen

1999 - 2005

Studium der Fächer Hispanistik, Galloromanistik und VWL/Transportwirtschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Studium des Zusatzfaches Lusitanistik

2003 - 2003

Auslandssemester an der Universität Bordeaux Michel de Montaigne III

2001 - 2002

Auslandssemester an der Universität Salamanca

1996

Allgemeine Hochschulreife, St. Lioba-Gymnasium, Bad Nauheim

Aufsätze

„Alles nur Theater! Zum zeitgenössischen bahianischen Theater von Aninha Franco”. In: Exkursionzeitung Salvador/Brasilien, Gießen: Justus-Liebig-Universität, 2004, pp. 13-18.

„El bolero y la subcultura homosexual”. In: Moderne Sprachen, 51 (2007), pp. 267-286.

„Estructura dramática y constelación de los personajes en las comedias palatinas calderonianas”. In: Susanne Winter (Hrsg.), Carlo Gozzi: I drammi ‘spagnoleschi’, Heidelberg: Winter, 2008, pp. 243-257.

„Les drames de tous les jours? – La (re)présentation de la violence dans le théâtre ibérique contemporain”. In: Sandrine Bazile und Gérard Peylet (Hrsg.), Violence et écriture, violence de l’affect, voix de l’écriture, Pessac: Presses Universitaires de Bordeaux, 2007, pp. 199-210.

„Teatro y teatralidad en ‘La ley del deseo’ de Pedro Almodóvar”. In: Verena Berger und Mercè Saumell (Hrsg.), Escenario compartidos. Cine y teatro en España en el umbral del siglo XXI, Wien: Lit, 2009, pp. 171-184.

„Iván Treskow Cornejo”. In: Ursula Mathis-Moser und Birgit Mertz-Baumgartner (Hrsg.), Passages et ancrages en France. Dictionnaire des écrivains migrants de la langue française (1981-2011), Paris: Champion, 2012, pp. 828-830.

„¿Ámbitos habituales? Una lectura bourdieuana de ‘El secreto de sus ojos’ de Juan José Campanella”. In: Sabine Schmitz, Annegret Thiem und Daniel A. Verdú Schumann (Hrsg.), Diseño de nuevas geografías en la novela y el cine negros de Argentina y Chile, Frankfurt am Main: Vervuert, 2013, pp.107-118.

„Esclavitud, huida y resistencia en la poesía negrista cubana del siglo XX”. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, 252:1 (2015), pp. 103-121.

„Cuerpos violados y violencia colectiva en ‘Siempre es difícil volver a casa’ de Antonio Dal Masetto". In: Sabine Schmitz, Annegret Thiem und Daniel A. Verdú Schumann (Hrsg.), Descubrir el cuerpo. Ámbitos de lo corpóreo en la novela y el cine negros de Argentina, Chile y México, Frankfurt am Main: Vervuert, 2016 [in Vorbereitung].

Monographien

Geschichte unter weiblichem Blick: das historische Drama im spanischen Frauentheater der Gegenwart, Gießen: Justus-Liebig-Universität, 2005 (Diplomarbeit).

Rezensionen

Rezension zu: „Maurer Queipo, Isabel (Hrsg.), Socio-critical Aspects in Latin American Cinema(s). Themes – Countries – Directors – Reviews, 156 pp., Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang, 2012”. In: Romanische Forschungen, 127:3 (2015), pp. 431-435.

Vorträge

Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Geschichte der spanischen und hispanoamerikanischen Literatur von der Aufklärung bis zur Gegenwart” (Leitung: Prof. Dr. Christopher Laferl) an der Paris-Lodron-Universität Salzburg/Österreich (27.04.2006); Vortragsthema: „Literatur des 19. Jahrhunderts in Hispanoamerika (Schwerpunkte: Literatura gauchesca und Modernismo)”

Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Geschichte der spanischen und hispanoamerikanischen Literatur von der Aufklärung bis zur Gegenwart” (Leitung: Prof. Dr. Christopher Laferl) an der Paris-Lodron-Universität Salzburg/Österreich (08.06.2006); Vortragsthema: „Neuere Entwicklungen in der spanischen Literatur (seit 1975)”

„Carlo Gozzi: le tragicommedie su argomenti spagnoli”, internationale Tagung an der Paris-Lodron-Universität Salzburg/Österreich (27.-28.10.2007); Vortragsthema: „Estructura dramática y constelación de los personajes en Calderón”

„Violence et écriture, Violence de l’affect, voix de l’écriture”, internationale Tagung an der Université Michel de Montaigne, Bordeaux III/Frankreich (07.-09.12.2006); Vortragsthema: „Les drames de tous les jours? – La (re)présentation de la violence dans le théâtre ibérique contemporain”

„Sprache – Literatur – Kultur: Autonomie und Vernetzung”, 16. Hispanistentag Dresden, Sektion 06: „Teatro y cine en España desde 1975”, TU Dresden (28.-31.03.2007); Vortragsthema: „Teatro y teatralidad en la obra de Pedro Almodóvar”

Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung „Genderlinguistik” (Leitung: Ao.Prof. Dr. Gabriele Blaikner-Hohenwart) an der Paris-Lodron-Universität Salzburg/Österreich (17.06.2008); Vortragsthema: „(Un)Doing Gender – Zur Androgynität populärer Liedtexte”

Gastvortrag im Rahmen der Exkursion „Esclavitud, huida y resistencia en Cuba” (Leitung: Prof. Dr. Michael Zeuske/Universität Köln und Dr. Christian Cwik/KonaK Wien) in Cienfuegos/Kuba (UNEAC) (06.08.2009); Vortragsthema: „Esclavitud, huida y resistencia en la poesía negrista cubana”

„Hommage an den Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa”, Deutsch-Spanische Gesellschaft Paderborn (13.04.2011); Vortragsthema: „Annäherungen an Mario Vargas Llosa „Leben und Werk” (zusammen mit Prof. Dr. Sabine Schmitz und Prof. Dr. Stefan Schreckenberg)

„Diseños de nuevas geografías en la novela y el cine negros del Cono Sur a partir de 1975”, internationale Krimitagung (Leitung: Prof. Dr. Sabine Schmitz/PD Dr. Annegret Thiem/PD Dr. Daniel A. Verdú Schumann) an der Universität Paderborn (11.-13.01.2012); Vortragsthema: „¿Ámbitos habituales? El discurso espacial en ‘El secreto de sus ojos’ de Juan José Campanella”

„Descubrir el cuerpo. Ámbitos de lo corpóreo en la novela y el cine negros de Argentina, Chile y México”, internationale Krimitagung (Leitung: Prof. Dr. Sabine Schmitz/PD Dr. Annegret Thiem/PD Dr. Daniel A. Verdú Schumann) an der Universität Paderborn (10.-12.06.2015); Vortragsthema: „Cuerpos violados y violencia colectiva en ‘Siempre es difícil volver a casa’ de Antonio Dal Masetto”

Die Universität der Informationsgesellschaft