Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Fakultät für Kulturwissenschaften - Institute - Seminare - Zentren Bildinformationen anzeigen

Fakultät für Kulturwissenschaften - Institute - Seminare - Zentren

Vertr.-Prof. Dr. Johannes Grössl

Kontakt
Vita
Publikationen
Vertr.-Prof. Dr. Johannes Grössl

Institut für Katholische Theologie > Systematische Theologie

Vertretungsprofessor - Vertreter des Lehrstuhls für Systematische Theologie

Telefon:
+49 5251 60-4134
Büro:
N3 113
Sprechzeiten:

Donnerstags 14 bis 16 Uhr nach Anmeldung per Mail

Web(extern):
Vertr.-Prof. Dr. Johannes Grössl
10/2021 - heute

Professurvertreter

Lehrstuhl für Systematische Theologie, Universität Paderborn

08/2018 - heute

Akademischer Rat a.Z.

Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft, Universität Würzburg

11/2020

Habilitation

Dr. theol. habil. am 11. November 2020 an der Universität Würzburg. Verleihung der Lehrbefugnis für das Fach Fundamentaltheologie und vergleichende Religionswissenschaft und des Rechts zur Führung des Titels Privatdozent am 4. Februar 2021.

Habilitationsprojekt: „‚In allem wie wir in Versuchung geführt‘ – Eine kritische Diskussion klassischer und analytischer Modelle zum Verhältnis von göttlichem und menschlichem Willen in Christus“

Mentorat: Prof. Dr. Matthias Reményi, Prof. Dr. Stephan Ernst (Universität Würzburg); Prof. Dr. Klaus von Stosch (Universität Paderborn)

09/2014 - 07/2018

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Fachvertretung Christliche Ethik am Lehrstuhl für Systematische Theologie, Universität Siegen

09/2015 - 06/2018

Lehrbeauftragter

Loyola Marymount University, Kalifornien, USA. Lehre im Rahmen des Austauschprogramms in Bonn an der Akademie für Internationale Bildung (AIB)

10/2017 - 03/2018

Professurvertreter

Lehrstuhl für Fundamentaltheologie und Religionsphilosophie, Katholisch-Theologische Fakultät, WWU Münster

03/2011 - 08/2014

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Institut für Christliche Philosophie, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

07/2014

Promotion

Dr. theol. am 7. Juli 2014 an der Universität Innsbruck (summa cum laude)

Dissertation: „Die Freiheit des Menschen als Risiko Gottes. Der Offene Theismus als Konzeption für die Vereinbarkeit von menschlicher Freiheit und göttlicher Allwissenheit“

Betreuer: Prof. Dr. Roman Siebenrock, Prof. DDr. Winfried Löffler (Universität Innsbruck); Prof. Dr. Armin Kreiner (LMU München)

10/2011 - 03/2012

Lehrbeauftragter

Lehrstuhl für Fundamentaltheologie, Katholisch-Theologische Fakultät, LMU München

10/2005 - 02/2011

Studium der Katholischen Theologie und Philosophie

Ludwig-Maximilians-Universität München (2005 – 2009, 2010 – 2011)

Hochschule für Philosophie München (2005 – 2009)

Harvard Divinity School (2009 – 2010)

Monographien

(1) Die Freiheit des Menschen als Risiko Gottes. Der Offene Theismus als Konzeption der Vereinbarkeit von göttlicher Allwissenheit und menschlicher Freiheit (Studien zur systematischen Theologie, Ethik und Philosophie, hrsg. v. Thomas Marschler und Thomas Schärtl), Münster: Aschendorff 2015. 

Rezensionen in:

- Zeitschrift für Katholische Theologie 137.2 (2015), 225-229, von Paul Schroffner SJ Mehr
- Theologische Revue 112.6 (2015) 
- Theologische Literaturzeitung 141.6 (2016), 677-679, von Klaus Müller Mehr
- Theologie und Philosophie 92.1 (2017), 148-151, von Johannes Stoffers SJ Mehr

 

(2) "In allem wie wir in Versuchung geführt" - Theologische Modelle zum Verhältnis von göttlichem und menschlichem Willen in Christus. Freiburg i. Br.: Herder 2021.

 

Herausgeberschaften

(1) Göttliche Allwissenheit und Menschliche Freiheit. Beiträge aus der aktuellen analytischen Religionsphilosophie
Stuttgart: Kohlhammer 2015. Hrsg. zusammen mit Eleonore Stump und Georg Gasser.

Mit Beiträgen von Nelson Pike, Marilyn Adams, John Martin Fischer, Alvin Plantinga, Eleonore Stump, David Widerker, Linda Zagzebksi, Thomas Flint, Robert Adams, William Hasker, Robert Koons, John Lucas, Richard Swinburne.

Rezensionen in:

- Theologie und Philosophie 91 (2016), 282-288 Mehr
- Theologische Literaturzeitung 142.7/8 (2017), 806-809 Mehr
- Zeitschrift für Katholische Theologie 137.2 (2015), 230 Mehr
- Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 63.1 (2016), 281-288 Mehr

 

(2) Proceedings to the Conference "Divine Action. Philosophical and Theological Inquiries"
erschienen als Special Issue des European Journals for Philosophy of Religion 7:3 (2015). Hrsg. zusammen mit Georg Gasser und Lukas Kraus.

Mit Beiträgen von Charles Taliaferro, Adonis Vidu, Paul Helm, Helen Steward, Thomas Schärtl, Robert Garcia, Thomas Tracy, Lydia Jaeger, Ingolf Dalferth, Klaus von Stosch, Gregory Boyd, Kevin Timpe, Georg Gasser, Josef Quitterer.

 

(3) Impeccability and Temptation: Understanding Christ's Divine and Human Will
London/New York: Routledge 2021. Hrsg. zusammen mit Klaus von Stosch.

Mit Beiträgen von Oliver Crisp, Cornelia Dockter, Johannes Grössl, Lena Lütticke, John McKinley, Dominikus Kraschl, Muhammad Legenhausen, Vahid Mahdavi Mehr, Ryan Mullins, Timothy Pawl, Thomas Schärtl, Jeffrey Siker, Klaus von Stosch, Angelika Strotmann, Hans-Ulrich Weidemann

Leseempfehlung  im "Good Book Blog" der Biola University

 

(4) Anthropologie der Digitalisierung
erschienen als Special Issue der Zeitschrift für Theologie und Philosophie 143:3 (2021). Hrsg. gemeinsam mit Benedikt Paul Göcke.

Mit Beiträgen von Wolfgang Beck, Martin Breul, Tristan Dittrich, Georg Gasser, Katharina Klöcker, Tobias Müller, Richard Ottinger, Franca Spies, Wilfried Sturm

 

In Vorbereitung: Companion to Suffering and the Problem of Evil. Unter Vertrag mit Bloomsbury T&T Clark. Hrsg. zusammen mit Matthias Grebe.

Artikel in Fachzeitschriften

(1) „Gott als Liebe denken – Anliegen und Optionen des Offenen Theismus“, Neue Zeitschrift für Systematische Theologie und Religionsphilosophie 54:4 (2012), 469-488. Rezension in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, 16.01.13, Seite N4.

(2) „Theistic Multiverse and Slippery Slopes. A Response to Klaas Kraay“, mit Anna Ijjas und Ludwig Jaskolla, Theology and Science 11:1 (2013), 62-76.

(3) „Schöpfung, Ewigkeit und Allwissenheit – eine Antwort auf Thomas Schärtl“, Theologie und Philosophie 89:2 (2014), 200-214.

(4) „Ewige Kontingenzpläne – Gottes Handeln in der Welt eternalistisch gedacht“, Zeitschrift für Katholische Theologie 136:4 (2014), 405-422.

(5) „Closing the Door on Limited-Risk Open Theism“, mit Leigh Vicens, Faith and Philosophy 31:4 (2014), 475-485.

(6) „Freiheit – Gott – Verantwortung. Plädoyer für einen philosophisch und theologisch verantworteten Freiheitsbegriff“, Theologie und Philosophie 92:3 (2017), 371-390.

(7) „Die Christologie Peter Knauers als trinitarischer Panentheismus“, Zeitschrift für Katholische Theologie 142:1 (2020), 133-154.

(8)  „Glückliches Scheitern. Über Grenze und Größe der Gottesbeweise“, mit Matthias Reményi, Internationale Katholische Zeitschrift – Communio 50:1 (2021), 9-23.

(9) „Anthropologie der Digitalisierung. Die Herausforderungen digitaler Technologien für Philosophie, Theologie und Kirche“, mit Benedikt Göcke, Zeitschrift für Theologie und Philosophie 1:3 (2021), 327-340.

Beiträge in Sammelbänden

(19) „Temporal and Timeless Deity“, zusammen mit Florian Fischer, in: Schmücker, Marcus / Williams, Michael / Fischer, Florian (Hrsg.), Temporality and Eternity. Ten Perspectives on God and Time, Berlin: De Gruyter 2022, i.V. (Artikel eingereicht).

(18) „‚Living Means Learning to Die‘ – Theological Perspectives on Immortality, Autonomy and Character Formation“, in: Came-Banks, Daniel / Burwood, Stephen / Ornella, Alexander (Hrsg.), The Philosophy and Theology of Immortality, Oxford: Oxford University Press, i.V. (Artikel eingereicht).

(17) „Can God Know the Future – and Share his Knowledge with Human Beings? An Open and Relational Account of Prophecy“, in: Schulz, Heiko (Hrsg.), God’s Own Mouthpieces. Prophecy and Reason in Judaism, Christianity and Islam, Tübingen: Mohr Siebeck 2022, i.V. (Artikel eingereicht).

(16) „Propositionale Glaubensinhalte und Autonomie des Subjekts“, in: Irlenborn, Bernd / Dahlke, Benjamin (Hrsg.), Zwischen Subjektivität und Offenbarung: Gegenwärtige Ansätze systematischer Theologie (Kirche in Zeiten der Veränderung 6), Freiburg: Herder 2021, 207-236.

(15) „Der bleibende Wert der Sterblichkeit – vor dem Hintergrund christlicher Anthropologie und transhumanistischer Utopie“, in: Benthien, Claudia / Schmidt, Antje / Wobbeler, Christian (Hrsg.), Vanitas und Gesellschaft, Berlin/Boston: De Gruyter 2021, 29-44.

(14) „Deification and the Divided-Consciousness-View“, in: Grössl, Johannes / Stosch, Klaus von (Hrsg.), Impeccability and Temptation. Understanding Christ’s Divine and Human Will, London/New York: Routledge 2021, 216-231.

(13) „Christ’s Impeccability“, in: Arcadi, James M. / Turner, James T. (Hrsg.), T&T Clark Companion to Analytic Theology, London: Bloomsbury T&T Clark 2021, 215-219.

(12) „Die Pluralität von Offenbarungsmodellen in der Analytischen Theologie“, in: Höhn, Hans-Joachim / Wendel, Saskia (Hrsg.), Wir müssen reden. Analytische und kontinentale Philosophie im Dialog (QD 314), Freiburg: Herder 2021, 362-382.

(11) „Artificial Intelligence and Polygenic Scoring: The Risk of Personal Eugenics“, in: Göcke, Benedikt / Rosenthal-von der Pütten, Astrid (Hrsg.), Artificial Intelligence: Reflections in Philosophy, Theology, and the Social Sciences, Paderborn 2020, 347-360.

(10) „Die Sündlosigkeit Jesu als logische Herausforderung für die christliche Zweinaturenlehre“, in: Schärtl, Thomas / Marschler, Thomas (Hrsg.), Herausforderungen und Modifikationen des klassischen Theismus, Bd. 2: Inkarnation (STEP 16/2), Münster 2020, 163-194.

(9) „Die freie Vereinigung der Seele mit dem Logos – Konturen einer Präexistenz-Christologie nach Origenes“, in: Fürst, Alfons (Hrsg.), Freiheit als Schlüsselkategorie bei Origenes (Adamantiana 14), Münster 2019, 175-192.

(8) „Open Theism“, in: Viertbauer, Klaus / Gasser, Georg (Hrsg.), Handbuch Analytische Religionsphilosophie, Stuttgart: Metzler 2019, 272-282.

(7) „Gottes Zeit und Gottes Freiheit – Oder: Wie verhält sich ein ewiger Schöpfer zu seiner freien Schöpfung?“, in: Hutter, Axel / Sans, Georg (Hrsg.), Zeit – Sprache – Gott, Stuttgart: Kohlhammer 2019, 109-126.

(6) „Verbesserung oder Zerstörung der menschlichen Natur? Eine theologische Evaluation des Transhumanismus“, in: Göcke, Benedikt (Hrsg.), Designobjekt Mensch. Die Agenda des Transhumanismus auf dem Prüfstand, Freiburg: Herder 2018, 339-361.

(5) „Die ambivalente Rolle von Religion in einer offenen Gesellschaft – eine theologische Rezeption der Sozialphilosophie Karl Poppers“, in: Kirschner, Martin / Ruhstorfer, Karlheinz (Hrsg.), Die gegenwärtige Krise Europas. Theologische Antwortversuche (QD 291), Freiburg: Herder 2018, 189-209.

(4) „Gottes Allwissen und menschliche Freiheit. Response zu Paul Weingartner“, in: Gasser, Georg / Jaskolla, Ludwig / Schärtl, Thomas: Handbuch der analytischen Theologie (STEP 11), Münster: Aschendorff 2017, 333-361.

(3) „Die Offenheit eines handelnden Gottes“, in: Göcke, Benedikt / Schneider, Ruben (Hrsg.): Gottes Handeln in der Welt. Probleme und Möglichkeiten aus Sicht der Theologie und analytischen Religionsphilosophie, Regensburg 2017, 335-360.

(2) „Die kenotische Christologie Luthers“, in: Mokry, Stephan / Grütz, Reinhard / Nagel, Ludger (Hrsg.): Neu hinsehen: Luther. Katholische Perspektiven – Ökumenische Horizonte, Leipzig - Paderborn 2016, 214-237.

(1)  „Ein Dialog über Gottes Allwissenheit und menschliche Freiheit“, in: Stump, Eleonore / Gasser, Georg / Grössl, Johannes (Hrsg.): Göttliche Allwissenheit und Menschliche Freiheit. Beiträge aus der aktuellen analytischen Religionsphilosophie, Stuttgart: Kohlhammer 2015, 15-46.

Übersetzungen

 „Thomas Flint: Die Molinistische Theorie der Vorsehung“, in: Stump, Eleonore / Gasser, Georg / Grössl, Johannes (Hrsg.), Göttliche Allwissenheit und Menschliche Freiheit, Stuttgart 2015. Übersetzung von: Flint, T., Divine Providence: The Molinist Account, Ithaca: Cornell University Press 2006, Kapitel „The Molinist Account of Providence“, 75-108.

„John Lucas: Die Verwundbarkeit Gottes“, in Stump, Eleonore / Gasser, Georg / Grössl, Johannes (Hrsg.), Göttliche Allwissenheit und Menschliche Freiheit, Stuttgart 2015. Übersetzung von: Lucas, J.: The Future: An Essay on God, Temporality, and Truth. Oxford: Blackwell Publishers 1989, Kapitel „The Vulnerability of God“, 209-223.

Kleinere Beiträge

 „Perspektiven bieten: So wird Theologie als Wissenschaft wieder attraktiv“, Herder Korrespondenz 75:1 (Januar 2021), 26-27

„Die Gretchenfrage: Wahrheitsanspruch unter Fundamentalismusverdacht“, Herder Korrespondenz 73:10 (Oktober 2019), 48-50.

„Gottes Respekt vor seiner Schöpfung“, in: Dekanatsbrief des evangelischen Dekanats Uffenheim (Juli 2019), 4-7.

 „Was heißt es, frei zu sein?“, in: ‚Ruf in die Zeit‘ – Missionszeitschrift der Benediktiner von Münsterschwarzach (Mai 2019).

„In allem uns gleich außer der Sünde“, in: Herder Korrespondenz 72:6 (Juni 2018), 49-51.

 „Die Abschaffung des Todes: Was Transhumanisten glauben“, in: Herder Korrespondenz Spezial: „Komm, süßer Tod. Konflikte am Lebensende“ (Oktober 2017), 13-16.

 „Analytisches Denken im Dialog. Eine philosophisch-theologische Reflexion auf das Gebet“, in: Religionsunterricht Heute 2/2017, 13-17.

„Wie viel ‚Mehr‘ braucht die Kirche?“, in: Herder Korrespondenz 71:3 (März 2017), 29-31.

„Gebet und Vorsehung im Offenen Theismus“, Geist und Leben. Zeitschrift für Christliche Spiritualität 89:2 (2016), 187-196.

„Wir haben keinen freien Willen. Eine Glosse“, geist.voll – Zeitschrift des Bereiches „Förderung Geistlichen Lebens“ des Pastoralamtes Wien (2/2013), 22-23.

„Christliche Werte in der Politik“, ÖkologiePolitik 153 (2012), 24-26.

 „Perspektiven bieten: So wird Theologie als Wissenschaft wieder attraktiv“, Herder Korrespondenz 75:1 (Januar 2021), 26-27

„Die Gretchenfrage: Wahrheitsanspruch unter Fundamentalismusverdacht“, Herder Korrespondenz 73:10 (Oktober 2019), 48-50.

„Gottes Respekt vor seiner Schöpfung“, in: Dekanatsbrief des evangelischen Dekanats Uffenheim (Juli 2019), 4-7.

 „Was heißt es, frei zu sein?“, in: ‚Ruf in die Zeit‘ – Missionszeitschrift der Benediktiner von Münsterschwarzach (Mai 2019).

„In allem uns gleich außer der Sünde“, in: Herder Korrespondenz 72:6 (Juni 2018), 49-51.

 „Die Abschaffung des Todes: Was Transhumanisten glauben“, in: Herder Korrespondenz Spezial: „Komm, süßer Tod. Konflikte am Lebensende“ (Oktober 2017), 13-16.

 „Analytisches Denken im Dialog. Eine philosophisch-theologische Reflexion auf das Gebet“, in: Religionsunterricht Heute 2/2017, 13-17.

„Wie viel ‚Mehr‘ braucht die Kirche?“, in: Herder Korrespondenz 71:3 (März 2017), 29-31.

„Gebet und Vorsehung im Offenen Theismus“, Geist und Leben. Zeitschrift für Christliche Spiritualität 89:2 (2016), 187-196.

„Wir haben keinen freien Willen. Eine Glosse“, geist.voll – Zeitschrift des Bereiches „Förderung Geistlichen Lebens“ des Pastoralamtes Wien (2/2013), 22-23.

„Christliche Werte in der Politik“, ÖkologiePolitik 153 (2012), 24-26.

Lexikonartikel

Art. „Open Theism“, Special Divine Action Encyclopedia, University of Oxford, 2017, https://sda.bodleian.ox.ac.uk/sda/#!/themes/preview?id=212 [peer reviewed].

Art. „Allmacht“, in: Dockter, Cornelia / Dürnberger, Martin / Langenfeld, Aaron (Hrsg.): Theologische Grundbegriffe, Paderborn 2020, 18f.

Art. „Allwissenheit“, in: Dockter, Cornelia / Dürnberger, Martin / Langenfeld, Aaron (Hrsg.): Theologische Grundbegriffe, Paderborn 2020, 19f.

Art. „Ewigkeit“, in: Dockter, Cornelia / Dürnberger, Martin / Langenfeld, Aaron (Hrsg.): Theologische Grundbegriffe, Paderborn 2020, 56f.

Art. „Klassischer Theismus“, in: Dockter, Cornelia / Dürnberger, Martin / Langenfeld, Aaron: Theologische Grundbegriffe, Paderborn 2020, 93.

Art. „Personaler Theismus“, in: Dockter, Cornelia / Dürnberger, Martin / Langenfeld, Aaron: Theologische Grundbegriffe, Paderborn 2020, 130.

Art. „Unveränderlichkeit“, in: Dockter, Cornelia / Dürnberger, Martin / Langenfeld, Aaron: Theologische Grundbegriffe, Paderborn 2020, 167f.

Rezensionen

Wm. Curtis Holtzen: The God Who Trusts: A Relational Theology of Divine Faith, Hope, and Love, InterVarsity Press 2019, in: Faith and Philosophy 38:1 (2021), 278-282.

Kevin Timpe / Daniel Speak: Free Will and Theism. Connections, Contingencies, and Concerns, Oxford University Press 2016, in: Journal of Analytic Theology 6 (2018), 739-742.

Martin Hailer: Religionsphilosophie, Göttingen 2014, in: Theologische Literaturzeitung 141:11 (2016), 1253-1255.

Hilal Sezgin: Artgerecht ist nur die Freiheit, Eine Ethik für die Tiere oder Warum wir umdenken müssen, München 2014, in: Theologie und Philosophie 90:2 (2015), 273-275.

Craig Keener: Miracles. The Credibility of the New Testament Account. Grand Rapids 2011, in: Faith and Philosophy 33:1 (2016), 118-124.

Die Universität der Informationsgesellschaft