Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Logo des Seminars für Islamische Theologie
Bildinformationen anzeigen
Ehrung von Hamideh Mohagheghi mit dem Bundesverdienstkreuz. Bildinformationen anzeigen
Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Seminars für Islamische Theologie (v. l.): Tuba Isik, Ufuk Topkara, Naciye Kamcili-Yildiz, Muna Tatari, Idris Nassery und Hamideh Mohagheghi. Bildinformationen anzeigen
Die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Hilfskräfte des Seminars für Islamische Theologie (v. l.): Ufuk Topkara, Tuba Isik, Naciye Kamcili-Yildiz, Christian Janßen, Muna Tatari, Sabrina Strass, Idris Nassery, Esra Gümüs, Hamideh Mohagheghi und Lukas Wapelhorst. Bildinformationen anzeigen
Eine Koranstelle Bildinformationen anzeigen
Idris Nassery auf einer Tagung. Bildinformationen anzeigen
Muna Tatari auf einer Tagung. Bildinformationen anzeigen

Logo des Seminars für Islamische Theologie

Ehrung von Hamideh Mohagheghi mit dem Bundesverdienstkreuz.

Foto: Foto: Bundesregierung/Henning Schacht

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter des Seminars für Islamische Theologie (v. l.): Tuba Isik, Ufuk Topkara, Naciye Kamcili-Yildiz, Muna Tatari, Idris Nassery und Hamideh Mohagheghi.

Die wissenschaftlichen Mitarbeiter und Hilfskräfte des Seminars für Islamische Theologie (v. l.): Ufuk Topkara, Tuba Isik, Naciye Kamcili-Yildiz, Christian Janßen, Muna Tatari, Sabrina Strass, Idris Nassery, Esra Gümüs, Hamideh Mohagheghi und Lukas Wapelhorst.

Eine Koranstelle

Idris Nassery auf einer Tagung.

Muna Tatari auf einer Tagung.

|

Schulungstagung für islamische Religionslehrkräfte in Kooperation mit dem Seminar für Islamische Theologie

An fünf Schulungstagen, die im Auftrag des Schulministeriums des Landes NRW durchgeführt wurden, waren islamische Religionslehrkräfte aufgefordert, sich intensiver mit islamisch-theologischen sowie fachdidaktischen Inhalten zu beschäftigen. Dabei standen neben Einheiten zum Koran und Kalam auch die islamische Jurisprudenz auf der Tagesordnung. Die religionspädagogischen Schulungen legten die Akzente auf das interreligiöse Lernen und den Einsatz von aktivierenden Unterrichtsmethoden. Ein besonderes Erlebnis war der Besuch der Alten Synagoge in Essen, der unter dem Aspekt eines außerschulischen Lernortes aufgesucht wurde.

Die Universität der Informationsgesellschaft