Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)
Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Herzlich willkommen am Historischen Institut

Woher kommen wir? In welcher Tradition sehe ich mich und welche Auswirkungen hatte Vergangenes für die heutige Welt? Wer wurde erinnert, wessen Leben und Handeln wurde vergessen, wer machte Geschichte – und wie schreibt man diese neu? Diese basalen Fragen, die eine Vergangenheitsüberlieferung zur Grundlage haben, sind allen Kulturen inhärent.

Mit dem Entstehen der Geschichtswissenschaft begann die systematische wissenschaftliche Erfassung und Diskussion des Geschehenen. Diese unterschied sich deutlich von der Heldendichtung der früheren Zeiten. Nun ging es mit einem sich stetig verfeinernden Instrumentarium, insbesondere einer avancierten Quellenkritik, um die Strukturen und Prozesse einstiger Gesellschaften, um die Lebenswirklichkeit der Subjekte, ihre Handlungsmöglichkeiten und -formen, um die Theorie der Geschichte und wie sich diese vermitteln ließe.

Sie haben am Historischen Institut der Universität Paderborn die Möglichkeit, diesen Fragen auf den Grund zu gehen und hierfür das Fach Geschichte in einem breiten wissenschaftlichen und methodischen Spektrum zu studieren. Die Lehre und Forschung gliedern sich im Institut in einzelne Fachgebiete – die Alte Geschichte, die Geschichte des Mittelalters, der Frühen Neuzeit, die Neuere Geschichte und die Zeitgeschichte, die Theorie und Didaktik der Geschichte und den Bereich des Materiellen und Immateriellen Kulturerbes. Obwohl nach Epochen strukturiert, sollen diese einerseits in ihrer Geschichtlichkeit als Periodisierungen, die immer wieder neu diskutiert und verändert wurden, begriffen werden, zum anderen richtet sich der wissenschaftliche Blick gerade auf das Verhältnis von Kontinuität und Bruch, von Ereignis und Prozess, auf historische Längsschnitte und globale wie transnationale Verflechtungen.

Dank der unterschiedlichen Forschungsschwerpunkte der Lehrenden kann innerhalb der Studiengänge ein breites Spektrum von Themenbereichen studiert werden. Prozesse und Strukturen der politischen Geschichte stehen ebenso auf dem Studienprogramm wie Probleme der Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte. Eingehender verfolgt werden aber auch Aspekte der Mentalitäts- und Ideengeschichte, der Historischen Anthropologie sowie die Geschichte von Architektur und Städtebau oder Fragen der Denkmalpflege. Durch die Anbindung der Professur für Materielles und Immaterielles Kulturerbe können Veranstaltungen zur Kunstgeschichte im Rahmen des Geschichtsstudiums belegt werden.

Im Bereich der Geschichte ist das Studium verschiedener Lehramtsformen (Grundschule, Haupt-/Real-/Gesamtschule, Gymnasium/Gesamtschule) möglich. Daneben wird ein fachwissenschaftliches Studium in Form eines Zwei-Fach-Bachelors bzw. des Zwei-Fach-Masterstudienganges Kultur und Gesellschaft mit Anteilsfach Geschichte und/oder Kulturen der europäischen Vormoderne angeboten. Das Fach Kunstgeschichte kann als Anteilsfach des Zwei-Fach-Masters Kultur und Gesellschaft oder im nicht-konsekutiven Ein-Fach-Masterstudiengang Kulturerbe am Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe studiert werden.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf diesen Seiten über unsere Angebote, Studiengänge und Forschungsvorhaben zu informieren, oder kommen Sie einfach vorbei – wir freuen uns auf Sie!

 

 

Aktuelle Mitteilungen

Vortrag von Prof. Dr. Eva-Maria Seng auf dem Internationalen Kunsthistorikerkongress (CIHA) in Beijing

15.09.2016 | 34th CIHA World Congress of Art History vom 15.-22. September in Beijing

Call for Papers - Tagung: Briten in Westfalen (Fäßler)

19.07.2016 | Call for Papers für die Tagung "Briten in Westfalen" im März 2017

Neuigkeit: Bitte beachten! (Pecho)

30.06.2016 | Achtung: Ausfall der Sprechstunde

Ausfall der Sprechstunde (Donner)

14.06.2016 | Die Sprechstunde von Frau Marie Donner muss am 14.06.2016 leider entfallen.

Ausfall der Scheinausgabe (Fäßler)

31.05.2016 | Entfall der Scheinausgabe von Prof. Dr. Fäßler am 01.06.2016

Ausfall der Sprechstunde (Fäßler)

20.05.2016 | Die Sprechstunde am 24.05.2016 entfällt.

Ausfall der Scheinausgabe (Fäßler)

29.04.2016 | Die Scheinausgabe am 04.05.2016 entfällt

Kolloquium SoSe 2016 (Zeitgeschichte)

12.04.2016 | Allgemeine Informationen und Terminplan zum Kolloquium von Herr Professor Klenke und Fäßler im Sommersemester 2016.

Prof. Dr. Seng vom Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) aufgenommen

18.03.2016 | Aufnahme von Frau Prof. Dr. Eva-Maria Seng als ordentliches Mitglied in die Kommission der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für Kirchliche Zeitgeschichte

Vortrag von Prof. Dr. Eva-Maria Seng bei den Vorträgen der Wittheit zu Bremen

12.01.2016 | "Wesersandstein als globales Kulturgut – Innovationen in der Bauwirtschaft und deren weltweite Verbreitung in der vorindustriellen Zeit"

Aufnahme von Prof. Seng als ordentliches Mitglied in die Volkskundliche Kommission für Westfalen

30.10.2015 | Am Freitag, 30.10.2015, wurde Prof. Dr. Eva-Maria Seng von der Volkskundlichen Kommission für Westfalen als ordentliches Mitglied in die Kommission aufgenommen

Institutssprecher

Professor Dr. Peter Fäßler

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Zeitgeschichte

Peter Fäßler
Telefon:
+49 5251 60-2433
Büro:
N4.329
Web:

Sprechzeiten:

Mittwoch, 18.00 - 19.00 Uhr

Scheinausgabe:
Mittwoch, 13.00 - 13.30 Uhr (N4.125)

In der vorlesungsfreien Zeit:
Sprechstunde: 
17.8., 15...

Geschäftsführung

Johanna Sackel

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Zeitgeschichte

Johanna Sackel
Telefon:
+49 5251 60-5509
Büro:
N4.128
Web:

Sprechzeiten:

Vorlesungsfreie Zeit: Nach Vereinbarung

ACHTUNG: Auslandsaufenthalt vom 15.08.-20.09. Bitte wenden Sie sich via Mail an mich.

Sekretariate

Astrid Dinter

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut

Sekretariat

Astrid Dinter
Telefon:
+49 5251 60-2446
Fax:
+49 5251 60-3709
Büro:
N4.335
Web:

Sprechzeiten:

Montag - Donnerstag, 9.00 - 12 Uhr & 13.00 - 16.00 Uhr

Freitag, 9.00 - 14.00 Uhr

Urlaub vom 8. bis einschließlich 23. August

Larissa Janzen

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Mittelalterliche Geschichte ...

Larissa Janzen
Telefon:
+49 5251 60-2442
Fax:
+49 5251 60-3518
Büro:
N4.314
Web:

Sprechzeiten:
Di, Mi, Do 10:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:00 Uhr

Anna Scheffner

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Materielles und Immaterielles Kulturerbe ...

Geschäftszimmer

Telefon:
+49 5251 60-5464
Fax:
+49 5251 60-5461
Büro:
W1.110
Web:

Sprechzeiten:
09.00 - 13.00 Uhr
Anschrift

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Historisches Institut

Warburger Straße 100
D- 33098 Paderborn

Informationen zu unseren Studiengängen finden Sie auch hier: www.studium.org/geschichte/uni-paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft