Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Künstlerische Intervention beim Silo-Gebäude. David Kaller

Zur Person

Prof. Dr. Lemke ist seit 2002 Professorin für Medienästhetik mit dem Schwerpunkt Visuelle und Neue Medien  im Fach Kunst am Institut Kunst, Musik, Textil und assoziiertes Mitglied des Institut für Medienwissenschaft. Sie ist Autorin von Studien über die Repräsentation zeitgenössischer Kunst in Film und Fernsehen (Documenta-Dokumentationen, Jonas  1995), Theater und Medien (Theaterbühne-Fernsehbilder, Müller-Speiser 1998), sie war wissenschaftliche Mitarbeiterin des  DFG-Sonderforschungsbereichs “Bildschirmmedien” an der Universität Siegen (1992-1997) und als Post-Graduierte Gastwissenschaftlerin an der New York University (1997-1999) sowie  freiberufliche Kunstkritikerin u.a. für  Kunstforum International, Süddeutsche Zeitung, WDR.

Weitere Pulikationen zu verschiedenen Themenbereichen der Medienästhetik und zum Verhältnis von Kunst und Medien u.a. zu Theatralität/Performanz und Intermedialität, Kunst und Visueller Kultur, Ästhetik von Situationen, Ästhetik (verlorener oder transitorischer) Orte/Raumästhetik, Medien/Kunst und Erinnerung, Bildkritik, Kunst und Politik, Dokumentarisches und Dokument. Seminarangebote zu Grundlagen der Medienästhetik, Kunst und Medien, (Medialer) Performance, Fotografie, Avantgarde- und Experimentalfilm, Video und Medienkunst.

Vita, Publikationen und Kontakt

Neueste  Veröffentlichungen/Forschungsschwerpunkte:

Interventionen. Grenzüberschreitungen in Ästhetik, Politik und Ökonomie, München, Paderborn:Fink  2012)

www.symposium-interventionen.de

Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs “Automatismen”*

www2.uni-paderborn.de/institute-einrichtungen/gk-automatismen/

_____________________________________________

Prof. Lemke joined the Department of Music, Visual and Textile Arts in 2002 and is fully affiliated with the Department for Media Studies since. Author of studies on the representation of modern art in film and television (Documenta-Dokumentationen, Jonas  1995), theatre and media (Theaterbühne-Fernsehbilder, Müller-Speiser 1998), she was research fellow of DFG-Project ‘Screen Media’ (Bildschirmmedien) at Siegen University 1992-1997 and a visiting scholar at New York University 1997-1999 as well as a free lanced art critic for Kunstforum International, Süddeutsche Zeitung, WDR.

Further Publications on diverse topics concerning media aesthetics and media in relation to art such as Theatricality and Intermedia, Art and Visual Culture,  Aesthetics of Situations, Aesthetics of (lost or transitory) Space, Media (Art) and Memory, Critique of the Image, Art and Politics, Documentary and Document.  

Core courses are on art and media, media performance, photography, avant-garde and experimental film, video and new media art.

Latest research projects:
Interventions between Aesthetics, Politics and Economy 
(Interventionen. Grenzüberschreitungen in Ästhetik, Politik und Ökonomie, Wilhelm Fink 2012)

For more information see

www.symposium-interventionen.de

Die Universität der Informationsgesellschaft