Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Germanistische Sprachdidaktik - Header - Slider Bildinformationen anzeigen
"In der Gegenwart erzählen wir im Präsens!" Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

Germanistische Sprachdidaktik - Header - Slider

Foto: Paderborner Germanistische Sprachdidaktik

"In der Gegenwart erzählen wir im Präsens!"

Foto: Die Grundschulzeitschrift, 277/2014

Foto: Cynthia Arnold

Foto: Free-Photos | pixabay

Foto: WordCloud

Foto: Cynthia Arnold

Die Paderborner Germanistische Sprachdidaktik kooperiert seit dem Jahr 2012 mit dem Instituut voor Leraar en School an der Hogeschool van Arnhem en Nijmegen (HAN), und zwar 1. im Rahmen des ERASMUS+-Programms, 2. durch Auslandspraktika und 3. durch regelmäßige binationale Bachelor-Workshops zum Thema „Didaktik Deutsch“:

  1. ERASMUS+-PROGRAMM: Interessierte Paderborner und Nijmegener Studierende haben die Möglichkeit, für ein bis zwei Auslandssemester an der Partneruniversität zu studieren und damit nicht nur sprachlich-kulturelle Erfahrungen im Zielland zu machen, sondern sich auch mit theoretischen Grundlagen zur Vermittlung des Deutschen zu befassen.

  2. AUSLANDSPRAKTIKA: Neben einem ERASMUS+-Semester können Sie aber auch ein Auslandspraktikum an der HAN absolvieren, das als Berufsfeldpraktikum im Rahmen Ihrer Lehramtsausbildung angerechnet werden kann. Auf diese Weise erhalten Sie nicht nur Einblicke in die niederländische Lehramtsausbildung, sondern können – sowohl an der HAN als auch an einer weiterführenden Kooperationsschule – gewinnbringende Unterrichtserfahrungen im Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht sammeln (einen Praktikumsbericht finden Sie hier). Das Praktikum ist ganzjährig möglich. Ganz besonders bietet sich der erste Abschnitt eines Studienjahrs (Anfang September bis Mitte Oktober) an. Von September bis Januar kann Ihnen die HAN zudem ein Zimmer im Nijmegener Studentenwohnheim vermitteln.

  3. BINATIONALE BACHELOR-WORKSHOPS: Die an der Schnittstelle von DaM und DaF liegenden Bachelor-Workshops finden abwechselnd in Paderborn und Nijmegen statt. Sie werden von Studierenden beider Universitäten im Rahmen ihrer Seminararbeit mitgestaltet und vor Ort durchgeführt. Das Spektrum der Inhalte reicht dabei von Fragen zu Unterrichtskonzepten und -methoden bis hin zu Fragen der Professionalisierung angehender Deutschlehrer/innen. Auf diese Weise können Sie Ihre didaktisch-methodischen Kompetenzen erweitern und Anregungen für Ihre künftige Unterrichtspraxis sammeln. Die Workshops an der Uni Paderborn sind als verbindlicher Bestandteil des Kurses „Didaktik des Grammatikunterrichts“ in das Curriculum der HAN aufgenommen worden.

Wer sich näher über das Deutschstudium an der HAN informieren möchte, kann eine übersichtliche Broschüre zum dortigen Lehramtsstudium herunterladen, Erfahrungsberichte lesen und/oder folgende Seiten aufrufen:

Sollten Sie Interesse an den Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Paderborner Germanistischen Sprachdidaktik und der Lerarenopleiding Duits haben, schreiben Sie uns an!

Ansprechpartnerin an der HANAnsprechpartnerinnen an der UPB
Sissy UhrigAlisa Blachut
Prof. Dr. Elvira Topalović

Eindrücke vom binationalen Workshop an der HAN im WS 2016/2017

mit Studierenden des Seminars „Linguistische Analyse förderdiagnostischer Materialien“

Die Universität der Informationsgesellschaft