Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller

Die "Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller" wurde 1983 von Hartmut Steinecke gegründet und wird seither in jedem Wintersemester durchgeführt. Viele renommierte Gegenwartsautoren und -autorinnen hatten die Gastdozentur inne - eine Liste befindet sich unten auf der Seite.

Es sind bereits mehrere Dokumentationen der Dozentur erschienen:

Literarisches aus erster Hand. 10 Jahre Paderborner Gast-Dozentur für Schriftsteller. (Mit Texten aller Autorinnen und Autoren.) Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Hartmut Steinecke. Igel-Verlag Paderborn 1994.

Man blickt zurück und schaut nach vorn: 20 Jahre Paderborn Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller. (Mit zahlreichen Abbildungen.) Herausgegeben von Hartmut Steinecke und Fritz Wahrenburg. Mentis-Verlag Paderborn 2005.

Zum dreißigjährigen Bestehen im Herbst 2012 folgte:
Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben. Herausgegeben von Alo Allkemper, Norbert Otto Eke und Hartmut Steinecke. Wilhelm-Fink-Verlag München 2013.

Weitere Informationen

Die "Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller" wurde 1983 eingerichtet. Sie ist ein Angebot der Universität für alle - nicht nur für Studierende -, die in Paderborn und Umgebung an Literatur interessiert sind.

Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Literatur will Einsichten in ihre künstlerische und historische Eigenart, ihre Bedeutung und Wirkung vermitteln. Die Begegnung mit Autoren kann darüber hinaus Einblicke in die Arbeitsweisen und Arbeitsbedingungen des Schreibens heute gewähren und das Verständnis für Literatur als Kunst zu fördern. Daher führen das Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft und die Fakultät für Kulturwissenschaften der Universität Paderborn seit vielen Jahren regelmäßig Autorenlesungen durch. Bisher waren mehr als 200 Schriftstellerinnen und Schriftsteller zu Gast.

Die Gastdozentur erweitert und ergänzt dieses Angebot. Sie will eine Verbindung zwischen Literaturwissenschaft und schriftstellerischer Praxis herstellen. Daher werden 'theoretische' Themen mit Vorträgen über verschiedene Aspekte des literarischen Lebens verbunden.

Bisher waren als Gastdozentinnen und Gastdozenten in Paderborn: Max von der Grün, Erich Loest, Peter Rühmkorf, Peter Schneider, Dieter Wellershoff, Eva Demski, Herta Müller, Günter Kunert, Uwe Timm, Hanns-Josef Ortheil, Friedrich Christian Delius, Anne Duden, Hartmut Lange, Wilhelm Genazino, Volker Braun, Angela Krauß, Arnold Stadler, Josef Haslinger, Marcel Beyer, Robert Schindel, Ulrich Woelk, Robert Menasse, Judith Kuckart, Werner Fritsch, Albert Ostermaier, Lea Singer, Kathrin Röggla, Doron Rabinovici, Georg Klein, Moritz Rinke, Christoph Peters, Thomas Brussig und Marlene Streeruwitz.

Es sind bereits mehrere größere Dokumentationen der Dozentur erschienen:

Literarisches aus erster Hand. 10 Jahre Paderborner Gast-Dozentur für Schriftsteller. (Mit Texten aller Autorinnen und Autoren.) Herausgegeben und mit einer Einleitung versehen von Hartmut Steinecke. Igel-Verlag Paderborn 1994.

Man blickt zurück und schaut nach vorn: 20 Jahre Paderborn Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller. (Mit zahlreichen Abbildungen.) Herausgegeben von Hartmut Steinecke und Fritz Wahrenburg. Mentis-Verlag Paderborn 2005.

Und zum dreißigjährigen Bestehen im Herbst 2012 folgte:
Poetologisch-poetische Interventionen: Gegenwartsliteratur schreiben. Herausgegeben von Alo Allkemper, Norbert Otto Eke und Hartmut Steinecke. Wilhelm-Fink-Verlag München 2013. 

Von den meisten Gästen erschienen darüber hinaus Einzelvorlesungen in der Reihe der "Universitätsreden", so u.a.: Erich Loest: Leipzig ist unerschöpflich. Über die vier Arten von DDR-Literatur heute. 1985; Peter Schneider: Das Ende der Befangenheit? 1987; Dieter Wellershoff: Franz Kafka (1883-1924). 1988; Herta Müller: Wie Wahrnehmung sich erfindet. 1990; Hanns-Josef Ortheil: Familienbande: Die Anfänge des Schreibens. 1994; Friedrich Christian Delius: Die Zukunft der Wörter. 1995; Anne Duden: Zungengewahrsam oder Der uferlose Mund des schreienden Schweigens. 1996; Hartmut Lange: Meine Realitätserfahrung als Schriftsteller. 1997; Wilhelm Genazino: Über das Komische: Der außengeleitete Humor. 1998; Volker Braun: Der Gang ins Innerste Afrika: Lyotard oder die Leute lassen sich alles erzählen. 1999; Angela Krauß: Formen der inneren und äußeren Welt. 2000; Josef Haslinger: Leben mit Novalis. 2002; Ulrich Woelk: Warum schreiben (Sie)? - Aufbruch vom Ich. 2005; Robert Menasse: Die Welt, in der ich schreibe. 2006; Judith Kuckart:  Vom Vorteil des Stolperns. 2007. Kathrin Röggla: Das Stottern des Realismus. 2011.

Einige Schriftstellerinnen und Schriftsteller veröffentlichten ihre "Paderborner Vorlesungen" vollständig: Erich Loest: Bruder Franz. Drei Vorlesungen über Franz Fühmann, gehalten an der Universität Paderborn im Jahre 1985. Paderborn u.a.: Schöningh 1986; Dieter Wellershoff: Der Roman und die Erfahrbarkeit der Welt. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1988; Eva Demski: Käferchen & Apfel. Kleine Anleitung zum Lesen und Verschlingen. Frankfurt: Frankfurter Verlagsanstalt 1989; Herta Müller: Der Teufel sitzt im Spiegel. Wie Wahrnehmung sich erfindet. Berlin: Rotbuch 1991; Uwe Timm: Erzählen und kein Ende. Versuche zu einer Ästhetik des Alltags. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1993; Hanns-Josef Ortheil: Das Element des Elephanten. Wie mein Schreiben begann. München, Zürich: Piper Verlag 1994; Friedrich Christian Delius: Die Verlockungen der Wörter oder Warum ich immer noch kein Zyniker bin. Berlin: Transit 1996; Hartmut Lange: Meine Realitätserfahrung als Schriftsteller. In: Sinn und Form 49, 1997, H. 3, S. 367-396; Robert Menasse: Die Zerstörung der Welt als Wille und Vorstellung. Frankfurt/Main: Suhrkamp 2006.

Zu mehreren Schriftstellerinnen und Schriftsteller gaben die Veranstalter der Reihe außerdem gesonderte Sammelbände heraus: Zwischen Freund Hein und Freund Heine: Peter Rühmkorf. Studien zu seinem Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1989; Dieter Wellershoff. Studien zu seinem Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke, Keith Bullivant, Günter Helmes. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1990; Die erfundene Wahrnehmung. Annäherung an Herta Müller. Hg. von Norbert Otto Eke. Paderborn: Igel 1991; Günter Kunert. Beiträge zu seinem Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. München, Wien: Hanser 1992; Die Archäologie der Wünsche. Studien zum Werk von Uwe Timm. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke in Zusammenarbeit mit Keith Bullivant. Köln: Kiepenheuer & Witsch 1995; Hanns-Josef Ortheil - Im Innern seiner Texte. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. München, Zürich: Piper 1995; F.C. Delius. Studien über sein literarisches Werk. Hg. von Manfred Durzak und Hartmut Steinecke. Tübingen: Stauffenburg Verlag 1997.

Archiv der gehaltenen Gastdozenturen

Max von der Grün (WS 1983/84)

Erich Loest (WS 1984/85)

Peter Rühmkorf (WS 1985/86)

Peter Schneider (WS 1986/87)

Dieter Wellershoff (WS 1987/88)

Eva Demski (WS 1988/89)

Herta Müller (WS 1989/90)

Günter Kunert (WS 1990/91)

Uwe Timm (WS 1991/92)

Hanns-Josef Ortheil (WS 1993/94)

Friedrich Christian Delius (WS 1994/95)

Anne Duden (WS 1995/96)

Hartmut Lange (WS 1996/97)

Wilhelm Genazino (WS 1997/98)

Volker Braun (WS 1998/99)

Angela Krauß (WS 1999/2000)

Arnold Stadler (WS 2000/01)

Josef Haslinger (WS 2001/02)

Marcel Beyer (WS 2002/03)

Robert Schindel (WS 2003/04)

Ulrich Woelk (WS 2004/05)

Robert Menasse (WS 2005/2006)

Judith Kuckart (WS 2006/07)

Werner Fritsch (WS 2007/08)

Albert Ostermaier (WS 2008/09)

Lea Singer (WS 2009/10)

Kathrin Röggla (WS 2010/11)

Doron Rabinovici (WS 2011/12)

Georg Klein (WS 2012/13)

Moritz Rinke (WS 2013/14)

Christoph Peters (WS 2014/15)

Thomas Brussig (WS 2015/16)

Marlene Streeruwitz (WS 2016/17)

Der Stand der biographischen und bibliographischen Angaben entspricht dem Jahr der jeweiligen Lesungsreihe.

 

Zur Ausstellung: "20. Paderborner Gastdozentur für Schriftstellerinnen und Schriftsteller (WS 2002/03)"

Der nächste Gastdozent (WS 2017/18)

 

Markus Orths

Dozenturprogramm: ab dem Spätherbst HIER (als PDF)

Die Universität der Informationsgesellschaft