DSSZ-Modul FAQs

Die Klassenzimmer in Deutschland sind in zunehmendem Maße sprachlich heterogen. Um die unterschiedlichen sprachlichen Ausgangslagen im Unterricht adäquat zu berücksichtigen und der Mehrsprachigkeit der Schülerinnen und Schüler im Unterricht Raum geben zu können, werden im Modul „Deutsch für Schülerinnen und Schüler mit Zuwanderungsgeschichte“ (kurz DaZ-Modul) Grundlagen für den Umgang mit sprachlicher Heterogenität im Unterricht vermittelt.

Das DSSZ-Modul richtet sich an alle Lehramtsstudierenden. Es ist curricular im B.Ed.-Studium verankert, aber auch Studierende des alten Lehramtes (LPO 2003) können die Lehrveranstaltungen des DSSZ-Moduls belegen (siehe Anmeldung).

Das DaZ-Modul beinhaltet zum einen die Vorlesung Einführung in das Fach Deutsch als Zweitsprache und zum anderen das Seminar Mehrsprachigkeit in der Schule. (Die innerhalb des Moduls zu wählenden Veranstaltungen richten sich nach dem Studienschwerpunkt, siehe Anmeldung.)

  • In der Vorlesung wird eine aktive qualifizierte Teilnahme erbracht.
  • Im Seminar wird zusätzlich zur aktiven qualifizierten Teilnahme die Modulabschlussprüfung abgelegt.
  • Die Modulabschlussprüfung umfasst sowohl Inhalte der Vorlesung als auch des Seminars.
  • Näheres zu den o.g. Leistungen geben die Lehrenden zu Beginn des Semesters bekannt.
  • Die Anmeldung für die Lehrveranstaltungen (Vorlesung und Seminar) des DaZ-Moduls erfolgt über PAUL.
  • Es wird empfohlen, das DaZ-Modul im 4.-5. B.Ed.-Fachsemester zu belegen.
  • Bitte melden Sie sich für das Seminar nur an, wenn Sie die DaZ-Vorlesung erfolgreich abgeschlossen haben.
  • Ab dem Wintersemester 2017/2018 wird eine gemeinsame DaZ-Vorlesung (Einführung in das Fach Deutsch als Zweitsprache) für alle Studierenden angeboten.
  • Das Seminarangebot ist differenziert nach Schulformen (z.B. Grundschule, Berufskolleg) und Schulfächern (z.B. MINT, Gesellschaftswissenschaftlichen). Darüber hinaus werden (häufig in Form von Blockseminaren) auch Seminare angeboten, die sich an alle Schulformen und -fächer wenden.
  • Sie können aus dem Seminarangebot frei wählen, wobei das Seminarangebot mindestens eins Ihrer Studienfächer ansprechen sollte.
  • Studierende des alten Lehramts können sich in einem späteren Anmeldezeitraum für die DaZ-Veranstaltungen über PAUL anmelden.

 


Bitte wenden Sie sich bei weiteren Fragen an Dr. Tetyana Vasylyeva (siehe auch: Kontaktbox rechts).

  • Die Anmeldungen zur qualifizierten Teilnahme für die Vorlesung und für das Seminar erfolgen automatisch mit der Anmeldung zur jeweiligen Veranstaltung.
  • Um das Modul abschließen zu können, müssen Sie sich im Seminar für die Modulabschlussprüfung anmelden.
  • Falls Sie die Anmeldfrist zur Modulabschlussprüfung versäumt haben, können Sie sich an das Prüfungssekretariat für Lehramtsstudiengänge wenden und eine nachträgliche Anmeldung beantragen. Der Anmeldeantrag muss dem Prüfungssekretariat noch vor dem Klausurtermin vorliegen. Ohne eine Anmeldung kann die Modulabschlussprüfung nicht abgelegt werden.
  • Die Abmeldung von der Veranstaltung ist jeweils bis zum Semesterende möglich. Nach Ablauf der Abmeldefrist können Sie sich nur noch über PAUL mit dem entsprechenden Antragsformular von der Veranstaltung abmelden.
  • Die Abmeldung von der Modulabschlussprüfung ist abhängig von der jeweiligen Prüfungsordnung in der Regel bis zu 7 Tagen vor dem Prüfungstermin möglich.

 

  • Der Bereich „Zusatzleistung Profile“ ermöglicht allen Lehramtsstudierenden (LPO 2003, BA/MA) die Belegung zusätzlicher bzw. freiwilliger Veranstaltungen - inkl. Nachweis auf dem Transcript.
  • Auch in den Praxisphasen können Sie den inhaltlichen Schwerpunkt auf DaZ, Mehrsprachigkeit und durchgängige Sprachbildung setzen.
  • Das Projekt „Vielfalt stärken“ bietet Studierenden der UPB wertvolle Praxiserfahrung unter universitärer Betreuung, die ggf. auch mit anderen studiumsrelevanten Leistungen (wie Berufsfeldpraktikum) verbunden werden können.
  • Auch Bachelor- und Masterarbeiten sind mit Bezug auf DaZ, Mehrsprachigkeit und durchgängige Sprachbildung möglich. Bei Interesse können Sie sich an Prof. Dr. Constanze Niederhaus und Jun.-Prof. Dr. Alexandra Eberhardt wenden.
  • Das DaZNetz OWL bringt Akteure der Bildungsregion OWL zusammen, die sich mit migrationsbedingter Mehrsprachigkeit auseinandersetzen (möchten). Durch unterschiedliche Angebote soll der Kontakt zwischen Schule und Universität bzw. zwischen Praxis und Wissenschaft gestärkt und vertieft werden. Sie sind herzlich zu der Vortragsreihe von DaZNetz OWL eingeladen!
  • Für einen Studiengang- oder Fachwechsel innerhalb des Lehramtsstudiums in Paderborn legen Sie bitte Ihr Anrechnungsformular inkl. Notenbescheinigung im Service-Büro des PLAZ vor. Sie benötigen keine weitere Unterschrift zur Feststellung der Gleichwertigkeit der Studienleistungen im DaZ-Modul.
  • Zur Anerkennung von Studienleistungen, die Sie an anderen Universitäten oder außerhalb des Lehramtsstudiums in Paderborn erbracht haben, wenden Sie sich bitte an Jun.-Prof. Alexandra Eberhardt.

 

Die Studienberatung zum DaZ-Modul wird von Dr. Tetyana Vasylyeva durchgeführt.

Für interne Anerkennung von Studienleistungen ist das PLAZ zuständig, für externe Anerkennung (Leistungen an anderen Universitäten) wenden Sie sich bitte an Jun.-Prof. Alexandra Eberhardt.

An­s­prech­part­ner/Kon­takt

business-card image

Dr. Denise Büttner

German as a second language, German as a foreign language and multilingualism

Studienberatung zur Schwerpunktsetzung im Bereich DaZ/DaF und Mehrsprachigkeit

Write email +49 5251 60-5546