Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik

Prof. Dr. Sandra Landhäußer

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Sandra Landhäußer

Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik

Professorin

Telefon:
+49 5251 60-4545
Büro:
H6.119
Sprechzeiten:

Im Wintersemester 22/23:

Mi 10.45-12 Uhr

Bitte buchen Sie im DFN-Terminplaner HIER einen Termin.

Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Arbeitsschwerpunkte
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Partizipation in der Sozialen Arbeit
  • Differenz und Ungleichheit
  • Sozialraumforschung

 

Forschungsprojekte

2018-2020 Frankfurter Kinderbefragung 2018. Förderung: Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Frankfurter Kinderbüro.

2016-2018 Evaluation Modellregion inklusive Bildung. Leitung: Dieter Katzenbach, Alexandra Klein, Mirja Silkenbeumer. Förderung: Stadt Frankfurt. (Goethe-Universität Frankfurt)

2016-2018 Evaluation des Landesprogramms STÄRKE. Förderung: Sozialministerium Baden-Württemberg. (Universität Tübingen, in Kooperation mit PH Schwäbisch Gmünd)

2015–2017 Beteiligung in Kindertageseinrichtungen. Förderung: Magistrat der Stadt Frankfurt am Main, Frankfurter Kinderbüro. Leitung: Alexandra Klein. (Goethe-Universität Frankfurt)

2014-2015 Beteiligungs- und Beschwerdeverfahren für Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der Heimerziehung und sonstigen betreuten Wohnformen in Baden-Württemberg. Förderung: Kommunalverband für Jugend und Soziales (KVJS). (Universität Tübingen, in Kooperation mit ism gGmbH Mainz)

2014-2014 Evaluation des Projekts „Informationsveranstaltungen für Rat suchende Eltern in typischen Umbruchphasen des Kinderlebens. Förderung: Sozialministerium Baden-Württemberg. (Universität Tübingen)

2010-2012 Erweiterung der Evaluation des Landesprogramms STÄRKE: Offene Elterntreffs. Leitung: Rainer Treptow. Förderung: Sozialministerium Baden-Württemberg. (Universität Tübingen)

2009-2013 Evaluation des Landesprogramms STÄRKE. Leitung: Rainer Treptow. Förderung: Sozialministerium Baden-Württemberg. (Universität Tübingen)

2003-2006 Räumlichkeit und soziales Kapital in der sozialen Arbeit. Leitung: Hans-Uwe Otto. Förderung: DFG. (Universität Bielefeld)

Prof. Dr. Sandra Landhäußer
04/2022 - heute

Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik an der Universität Paderborn

2020 - 2021

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Sozialpädagogik des Instituts für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen

2019 - 2020

Vertretung der Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik am Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Tübingen

2018 - 2019

Vertretung der Professur für Theorie und Methoden der Sozialen Arbeit am Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik der Universität Duisburg-Essen

2008 - 2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Sozialpädagogik an der Universität Tübingen

2016 - 2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle für Diversität und Unterrichtsentwicklung des Fachbereichs Erziehungswissenschaften an der Goethe-Universität Frankfurt

2008 - 2008

Forschungsaufenthalt in Philadelphia, USA

an der School of Social Policy & Practice an der Penn University of Pennsylvania in Philadelphia, USA, mit einem Stipendium des DAAD

2008 - 2008

Research Associate am Bielefeld Center for Education and Capability Research an der Universität Bielefeld

2007 - 2008

Geschäftsführung des Bielefeld Center for Education and Capability Research an der Universität Bielefeld

2007 - 2007

Promotion zum Dr. phil an der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld

Titel der Dissertation: Nachbarschaft, Gemeinwesen, Sozialraum: Communityorientierung in der Sozialen Arbeit.

2003 - 2006

Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG8, Sozialarbeit/ Sozialpädagogik der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld

Mitarbeit im DFG-Forschungsprojekt: Räumlichkeit und soziales Kapital in der Sozialen Arbeit. Zur Governance des sozialen Raums

1997 - 2003

Magisterstudium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie an der Universität Heidelberg

Monografien und Herausgeberschaften

2022

Care! Zum Verhältnis von Sorge und Sozialer Arbeit. Wiesbaden 2022 (zus. mit Christiane Bomert, Eva Maria Lohner, Barbara Stauber)

2017

Familien- und Elternbildung stärken. Konzepte, Entwicklungen, Evaluation. Wiesbaden 2017. (zus. mit Stefan Faas, Rainer Treptow)

2009

Communityorientierung in der Sozialen Arbeit: Die Aktivierung von sozialem Kapital. Wiesbaden 2009.

2000

Von der Notwendigkeit der Erziehungswissenschaft. Begründungsversuche und Reflexionen. Neuwied/ Kriftel 2000. (zus. mit Peter Böhme, Ragnar Heil, Fabian Kessl, Thilo Reinke

Zeitschriftenbeiträge

2022

Essen in Kindertageseinrichtungen. Orientierungsmuster von Fachkräften zwischen Anpassung und Ermöglichung. soziale passagen (i.E.) (zus. mit Alexandra Klein)

Alternative Wahrnehmungen der Welt gelten lassen? Herausforderungen eines rassismuskritischen Unterrichts in der Erzieher_innenausbildung. In: Sozial extra (1/2022): Wissen in der Ungewissheit [online first, DOI 10.1007/s12054-021-00452-1] (zus. mit Melanie Kuhn)

2021

Von sozialer Exklusivität und sozialem Sprengstoff – Perspektiven von Lehr- und Leitungskräften auf Differenz und Ungleichheit in der Ausbildung von Erzieher_innen. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, Heft 1/2021, S. 22-41. (zus. mit Melanie Kuhn)

2017

Children’s Voice in “Nurseries of Democracy“. Participation in Early Childhood Institutions. Social Work and Society. Vol 15, No 2. (2017) URL: ejournals.bib.uni-wuppertal.de/index.php/sws/article/view/527 (zus. mit Alex Klein)

2016

Kohäsion und soziales Kapital – Ausschließungsprozesse in der Sozialen Arbeit. sozialmagazin 11-12/2016. S. 20-25.

2015

Zur Neuthematisierung von Familie als Erziehungs- und Bildungsort: Konsequenzen und Herausforderungen für Eltern- und Familienbildung. Sonderheft 12 neue praxis 2015. (zus. mit Stefan Faas)

2014

Encouraging Family and Parent Education: Program Development and Evaluation in the Federal State of Baden-Württemberg, Germany. Center for Educational Policy Studies Journal (CEPS) Vol. 4/No. 4. URL: files.eric.ed.gov/fulltext/EJ1129548.pdf (zus. mit Stefan Faas, Rainer Treptow)

2011

Offene Treffs in der Eltern- und Familienbildung: Eine empirische Annäherung an ein bisher wenig beachtetes Feld. neue praxis 6/2011. S. 618-630. (zus. mit Stefan Faas, Rainer Treptow)

2009

Das communityorientierte Vorgehen der ‚Settlerinnen‘ von ‚Hull-House‘: Soziales Kapital und Perspektiven auf die Professionalisierung Sozialer Arbeit. In: Andresen, Sabine/Glaser, Edith (Hrsg.): Jahrbuch Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft. Bd. 5: Disziplingeschichte der Erziehungswissenschaft als Geschlechtergeschichte. Weinheim 2009, S. 97-110

2006

Social Capital. Social Work & Society, Vol 4/2006, Issue 1. URL: ejournals.bib.uni-wuppertal.de/index.php/sws/article/view/187 (zus. mit Holger Ziegler)

2005

The Salient Injuries of Class. Zur Kritik der Kulturalisierung struktureller Ungleichheit. In: Widersprüche 98, Dezember 2005, S. 45-74. (zus. mit Alex Klein, Holger Ziegler)

Social Work and the Quality of Life Politics - A Critical Assessment. In: Social Work & Society, Volume 3, Issue 1/ 2005, S. 30-58. URL: ejournals.bib.uni-wuppertal.de/index.php/sws/article/view/206 (zus. mit Holger Ziegler)

Buchbeiträge

2022

Armut und Prekarisierung von Adressat_innen Sozialer Arbeit. In: Thole, Werner (Hrsg.): Grundriss Sozialer Arbeit: ein einführendes Handbuch. 4. Auflage. Wiesbaden 2022. (zus. mit Fabian Kessl, Alex Klein) (i.E.)

Familienbildung und Ungleichheit: Sozialraumtheoretische Perspektiven auf das (Nicht)Erreichen von Eltern. In: Müller-Giebeler, Ute/ Zufacher, Michaela (Hrsg.): Familienbildung – Praxisbezogene, empirische und theoretische Perspektiven. Weinheim 2022. S. 95-106. (zus. mit Stefan Faas)

Differenz in der fachschulischen Ausbildung frühpädagogischer Fachkräfte. Eine Dokumentenanalyse aktueller Curricula von Fachschulen für Sozialpädagogik. In: Bader, Maria/Dahlheimer, Sabrina/Geiger, Steffen (Hrsg.): Perspektiven auf Heterogenität in Bildung und Erziehung. Kindheits- und Sozialpädagogische Beiträge. Weinheim. S. 62-88 (zus. mit Melanie Kuhn)

Care! Zum Verhältnis von Sorge und Sozialer Arbeit – eine Einleitung. In: Bomert, Christiane/Landhäußer, Sandra/Lohner, Eva Maria/Stauber, Barbara (Hrsg.): Care! Zum Verhältnis von Sorge und Sozialer Arbeit. Wiesbaden 2022. S. 1-25. (zus. mit Christiane Bomert, Eva Maria Lohner, Barbara Stauber)

Care im Kontext von Gemeinwesenarbeit und Sozialraumorientierung. Ein Dialog mit Sandra Landhäußer und Maren Schreier. In: Bomert, Christiane/Landhäußer, Sandra/Lohner, Eva Maria/Stauber, Barbara (Hrsg.): Care! Zum Verhältnis von Sorge und Sozialer Arbeit. Wiesbaden 2022. S. 209-231. (zus. mit Christiane Bomert, Eva Maria Lohner, Maren Schreier)

2021

Multiprofessionelles und inter-institutionelles Netzwerken und Kooperieren als Element von Sozialraumorientierung. In: Dirks, Sebastian/Kessl, Fabian (Hrsg.): Innovation durch Kleinräumigkeit. Weinheim 2021. S. 174-188.

Zur Stärkung von Erziehungskompetenz durch Elternbildung: Entwicklungen, Programme, Ambivalenzen. In: DGfE Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit (Hrsg.): Familie im Kontext pädagogischer Institutionen. Theoretische Perspektiven und empirische Zugänge. Weinheim 2021. S. 211-222. (zus. mit Stefan Faas, Thilo Schmidt, Christine von Guilleaume)

2020

Verantwortete Elternschaft. In: Ecarius, Jutta/Schierbaum, Anja (Hrsg.): Handbuch Familie. Bildung, Erziehung und sozialpädagogische Arbeitsfelder. Wiesbaden 2020.

2018

Die gesellschaftlichen Bedingungen Sozialer Arbeit erforschen. In: Bastian, Pascal/Lochner, Barbara (Hrsg.): Forschungsfelder der Sozialen Arbeit. Hohengehren 2018. S. 45-69. (zus. mit Melanie Kuhn)

2017

Forschung und Entwicklung im Hinblick auf Beteiligung und Beschwerde in der Heimerziehung. In: Bruning, Anneke/Equit, Claudia/Flößer, Gaby/Witzel, Marc (Hrsg.) Beteiligung und Beschwerde in der Heimerziehung. IGfH Eigenverlag Frankfurt. (zus. mit Jan Karolus, Rainer Treptow, Nina Wlassow)

2015

Soziale Aus- und (Ein)Schließungen in der Sozialen Arbeit. Grundlegende Bemerkungen. In: DGfE-Kommission Sozialpädagogik (Hrsg.): Praktiken der Ein- und Ausschließung in der Sozialen Arbeit. Weinheim/München 2015. S. 19-31.

Soziales Kapital und Nachbarschaft. In: Reutlinger, Christian/Stiehler, Steve/Lingg, Eva (Hrsg.): Soziale Nachbarschaften. Geschichte, Grundlagen, Perspektiven. Wiesbaden 2015. S. 169-175.

2014

Über Kompetenzen und Verwirklichungschancen von Adressat/innen Sozialer Arbeit. In: Faas, Stefan/Bauer, Petra/Treptow, Rainer (Hrsg.): Kompetenz, Performanz und soziale Teilhabe. Sozialpädagogische Perspektiven auf ein bildungstheoretisches Konstrukt. Wiesbaden 2014. S. 171-181.

Familien- und Elternbildung im Kontext sozialen Wandels und sozialer Ungleichheiten. In: Faas, Stefan/Zipperle, Mirjana (Hrsg.): Sozialer Wandel. Herausforderungen für Kulturelle Bildung und Soziale Arbeit. Wiesbaden 2014. S. 201-213.

2013

Eltern- und Familienbildung im Kindergarten. Zwischen gemeinsamer Erziehungsverantwortung, sozialer Teilhabe und frühkindlicher Entwicklungsförderung. In: Sektion Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit (Hrsg.): Konsens und Kontroversen. Sozialpädagogik und Pädagogik der frühen Kindheit im Dialog. Weinheim 2013. S. 142-154. (zus. mit Stefan Faas)

Gemeinwesenarbeit und die Aktivierung von sozialem Kapital. In: Stoik, Christoph/Stövesand, Sabine/Tröxler, Ueli (Hrsg.): Handbuch Gemeinwesenarbeit. Leverkusen 2013. S. 154-160.

2012

Sozialräumlich orientierte Soziale Arbeit – Eine Spurensuche nach der Kategorie Gender. In: Bütow, Birgit/Munsch, Chantal (Hrsg): Soziale Arbeit und Geschlecht. Herausforderungen jenseits von Universalisierung und Essentialisierung. Münster 2012. S. 128-141.

2011

Konstruktionen von Armut zwischen AdressatInnen und moralisierend-punitivem Diskurs. In: Schmidt-Semisch, Henning/Dollinger, Bernd (Hrsg.): Gerechte Ausgrenzung? Wohlfahrtsproduktion und die neue Lust am Strafen. Wiesbaden 2011. S. 227-244. (zus. mit Karl August Chassé/Alexandra Klein/Margherita Zander)

Soziale Brennpunkte. In: Horn, Klaus-Peter/Kemnitz, Heidemarie/Marotzki, Winfried/Sandfuchs, Uwe (Hrsg.): Lexikon Erziehungswissenschaft. Bad Heilbrunn 2011. S. 286-287.

Zur Empirie sozialräumlich orientierter Sozialer Arbeit – Soziales Kapital messen. In: Oelerich, Gertrud/Otto, Hans-Uwe: Empirische Forschung und Soziale Arbeit. Ein Studienbuch. Wiesbaden 2011. S. 65-76. (zus. mit Holger Ziegler)

Hauptkomponentenanalyse. In: Oelerich, Gertrud/Otto, Hans-Uwe: Empirische Forschung und Soziale Arbeit. Ein Studienbuch. Wiesbaden 2011. S. 329-334. (zus. mit Holger Ziegler)

2010

Armut und Prekarisierung von Adressat_innen Sozialer Arbeit. In: Thole, Werner (Hrsg.): Grundriss Sozialer Arbeit: ein einführendes Handbuch. 3. Auflage. Wiesbaden 2010. S. 541-547. (zus. mit Fabian Kessl, Alex Klein)

Inklusion im lokalen Sozialraum – Empirische Anmerkungen zu einer aktuellen Auseinandersetzung. In: Wittig-Koppe, Holger/Bremer, Fritz/Hansen, Hartwig (Hrsg.): Teilhabe in Zeiten verschärfter Ausgrenzung. Kritische Beiträge zur Inklusionsdebatte. Neumünster 2010. S. 121-128.

2008

Die AdressatInnen sozialräumlich orientierter Sozialer Arbeit und der Sozialraum als Adressat – eine empirische Betrachtung. In: Bielefelder Arbeitsgruppe 8 (Hrsg.): Soziale Arbeit in Gesellschaft. Wiesbaden 2008. S. 207-216. (zus. mit Birte Klingler, Holger Ziegler)

2007

Das Elend der Sozialen Arbeit – Die „neue Unterschicht“ und die Schwächung des Sozialen. In: Kessl, Fabian/Reutlinger, Christian/Ziegler, Holger (Hrsg.): Erziehung zur Armut? Soziale Arbeit und die ‚neue Unterschicht’. Wiesbaden 2007. S. 55-79. (zus. mit Catrin Heite, Alex Klein, Holger Ziegler)

2006

Sozialraum. In: Dollinger, Bernd/Raithel, Jürgen: Aktivierende Sozialpädagogik. Ein kritisches Glossar. Wiesbaden 2006, S.191-216. (zus. mit Fabian Kessl, Holger Ziegler)

2000

Besser Wissen im Musterländle. Eine ideologiekritische Analyse des Abschlussberichts der Hochschulstrukturkommission. In: Böhme, P./ Heil, R./ Kessl, F./ Landhäußer, S./ Reinke, T. (Hrsg.): Von der Notwendigkeit der Erziehungswissenschaft. Begründungsversuche und Reflexionen. Neuwied/Kriftel 2000, S. 145-165. (zus. mit Peter Böhme, Ragnar Heil, Fabian Kessl, Thilo Reinke)

Die Homepage des Arbeitsbereichs Sozialpädagogik finden Sie hier.

Die Universität der Informationsgesellschaft