Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942) Bildinformationen anzeigen
von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)
Bildinformationen anzeigen

von links nach rechts sind dargestellt: Martin Wagenschein(03.12.1896-03.04.1988), Johann Heinrich Pestalozzi(12.01.1746-17.02.1827), John Dewey (20.10.1859-01.06.1952), Montessori, Maria (31.08.1870-06.05.1952), Anton Semjonowitsch Makarenko (13.01.1888-01.04.1939), Janusz Korczak (22.01.1878-05.08.1942)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

von links nach rechts sind dargestellt: Joachim Heinrich Campe(29.6.1746-22.10.1818), Ruth Cohn (27.8.1912-30.01.2010), Platon (428 v.Chr.-348/347 v.Chr.), Adolph Diesterweg (29.10.1790-07.07.1866), Johann Amos Comenius (28.03.1592-15.11.1670), Wilhelm von Humboldt (22.06.1767-08.04.1835)

Foto: Viktor K. Esau und Prof. Dr. Florian Söll

Institutsspecherin

Prof. Dr. Bea Bloh

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Bea Bloh

AG Schulpädagogik mit dem Schwerpunkt Sekundarstufe I

Professorin

Telefon:
+49 5251 60-4339
Büro:
H6.316
Sprechzeiten:

Sprechzeiten im WiSe 21/22

Zur Terminvergabe

Die Sprechstunde von Frau Bloh jeden Dienstag per Zoom von 9h bis 11h statt. Tragen Sie sich hierfür in die Doodle-Liste ein und warten Sie min. 5 Minuten vor Ihrem Sprechstundentermin im Zoom-Warteraum mit folgenden Daten:

Meeting-ID: 973 0299 9482

Kenncode: 617564

Falls Sie Ihren Termin kurzfristig doch nicht wahrnehmen können, tragen Sie sich bitte unbedingt wieder aus oder melden sich bitte per Mail unter agbloh@kw.uni-paderborn.de ab.

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Gutachtertätigkeiten

Ich bin als Gutachterin tätig für:

die European Conference on Educational Research (ECER), Network 9: Assessment, Evaluation, Testing and Measurement

die Reihe "Empirische Erziehungswissenschaft" des Waxmann Verlages für herausragende empirische Arbeiten

das Journal for Educational Research Online (JERO)

die Zeitschrift für Pädagogik (ZfP)

die Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZfE)

die Zeitschrift "Empirische Pädagogik"

die Zeitschrift für Bildungsforschung

die Zeitschrift für Interpretative Schul- und Unterrichtsforschung (ZISU)

die Zeitschrift "Lehrerbildung auf dem Prüfstand"

den Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (SNF)

die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

 

Prof. Dr. Bea Bloh
10/2017 - heute

Professorin für Schulpädagogik der Sekundarstufe I an der Universität Paderborn, Fakultät für Kulturwissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft

10/2018

Ruf auf die W2 Professur für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Empirische Bildungsforschung an der Philipps-Universität Marburg (abgelehnt)

05/2016 - 10/2017

Akademische Oberrätin am Institut für Erziehungswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

04/2010 - 05/2016

Akademische Rätin am Institut für Erziehungswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

2012 - 2014

Elternzeit

01/2001 - 03/2010

Wissenschaftliche Angestellte TU Dortmund, IFS

2008

Vertretungsprofessur für Schulpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

2006

Promotion an der Technischen Universität Dortmund

2000

Diplom im Fach Pädagogik

Buchbeiträge

Homt, M., Bloh, B. & Grosser, C. (2020). Die Einstellung angehender Lehrkräfte zu Forschendem Lernen im Praxissemester und Referendariat. In M. Basten, C. Mertens, A. Schöning & E. Wolf (Hrsg.), Forschendes Lernen in der Lehrer/innenbildung. Implikationen für Wissenschaft und Praxis (S. 165-176). Münster: Waxmann.

Bloh, T. & Bloh, B. (2020). Professionelle Lerngemeinschaften als Entwicklungsinstrument – Eine kritische Reflexion. In K. Kansteiner (Hrsg.), Professionelle Lerngemeinschaften als Entwicklungsinstrument im Bildungswesen (S.49-62). Weinheim, München: Juventa.

Bloh, B., Behrmann, L., Homt, M. & van Ophuysen, S. (2019). „Forschendes Lernen in der Lehrerausbildung – Gestaltung und Erforschung des Praxissemesters.“ In M. Degeling, N. Franken, S. Freund, S. Greiten, D. Neuhaus & J. Schellenbach-Zell (Hrsg.), Herausforderung Kohärenz: Praxisphasen in der univeritären Lehrerbildung. Bildungswissenschaftliche und fachdidaktische Perspektiven, (S. 135-148). Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

Schürer S, Bloh B, van Ophuysen S, Behrmann L. (2018). „Vermittlungsstrategien zum Forschenden Lernen in der Lehrerbildung – Was nutzt der Nutzen?“ In K. Brusdeylins, M. Krämer & S. Preiser (Hrsg.), Psychologiedidaktik & Evaluation XII, (S. 191-200). Aachen, Deutschland: Shaker Verlag.

Bloh, B., Homt, M., Behrmann, L., Schürer, S., Weßeler, J. & van Ophuysen, S. (2018). Zu Forschendem Lernen befähigen - Konzeption und Evaluation der Lehre im Kontext des Praxissemesters an der WWU Münster. In Nils Neuber, Walther Paravicini, Martin Stein (Hrsg.), Schriften zur Allgemeinen Hochschuldidaktik (Vol. 3) (S. 327-330). Münster: WTM-Verlag.

Schürer, S., van Ophuysen, S. & Bloh, B. (2017). Inklusion und Schulqualität – Welche Erwartungen haben Lehramtsstudierende an die Konsequenzen schulischer Inklusion? In S. Miller, B. Holler-Nowitzki, B. Kottmann, S. Lesemann, B. Letmathe-Henkel, N. Meyer, R. Schroeder & K. Velten (Hrsg.), Profession und Disziplin - Grundschulpädagogik im Diskurs. Jahrbuch Grundschulforschung (22. Band, S. 288-294). Wiesbaden: Springer VS.

van Ophuysen, S. & Harazd, B. (2014). Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule aus der Perspektive der Schulqualität: ein Übergangsqualitätsmodell. In M. Pfeiffer (Hrsg.), Schulqualität und Schulentwicklung (S. 73-92). Münster: Waxmann.

van Ophuysen, S., Harazd, B. & Bellmann, J. (2014). Entscheidungen im professionellen Handeln von Pädagoginnen und Pädagogen – das Beispiel der Bildungsgangempfehlung. In A. Glatzmeier & K. Schubert (Hrsg.), Entscheidung. (S. 171-189). Wiesbaden: Springer VS Verlag.

van Ophuysen, S., Lintorf, K. & Harazd, B. (2013). Zur Qualität professioneller pädagogischer Diagnostik im Schulalltag – Forschungsbefunde und -desiderate. In K. Schwippert, M. Bonsen & N. Berkemeyer (Hrsg.), Schul- und Bildungsforschung. Diskussionen, Befunde und Perspektiven (S. 187-201). Münster: Waxmann.

Harazd, B., Gieske, M. & Gerick, J. (2011). Schulleitung in eigenverantwortlichen Schulen. In F. Dietrich, M. Heinrich & N. Thieme (Hrsg.), Neue Steuerung - Alte Ungleichheiten? (S. 101-112). Münster: Waxmann.

Harazd, B. (2010). Schulleitungstypen und ihr Zusammenhang zur Schulqualität. In Berkemeyer, Bos, Holtappels, McElvany, Schulz-Zander (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung. Band 16. (S. 261-288). Weinheim und München: Juventa.

Harazd, B., Bonsen, M. & Berkemeyer, N. (2009). Schule als Gestaltungsaufgabe. In: N. Berkemeyer, M. Bonsen & B. Harazd (Hrsg.), Perspektiven der Schulentwicklungsforschung (S. 50-69). Weinheim und Basel: Beltz.

Gieske, M. & Harazd, B. (2009). Schulisches Gesundheitsmanagement an Grundschulen. In C. Röhner, C. Henrichwark & M. Hopf (Hrsg.), Europäisierung der Bildung. Konsequenzen und Herausforderungen für die Grundschulpädagogik. Jahrbuch Grundschulforschung. Bd. 13. (S. 246-250). Wiesbaden: VS Verlag.

Gerick, J., Gieske, M. & Harazd, B. (2009). Welches Leitungsverhalten wünschen sich Lehrkräfte an Grundschulen? In C. Röhner, C. Henrichwark & M. Hopf (Hrsg.), Europäisierung der Bildung. Konsequenzen und Herausforderungen für die Grundschulpädagogik. Jahrbuch Grundschulforschung. Bd. 13. (S. 241-245). Wiesbaden: VS Verlag.

Harazd, B., Gieske, M. & Rolff, H.-G. (2008). Herausforderungen an Schulleitung: Verteilung von Verantwortung und Aufgaben. In W. Bos, H.G. Holtappels, H. Pfeiffer, H.-G. Rolff & R. Schulz-Zander, (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung Bd. 15. (S. 125-148). Weinheim, München: Juventa.

Harazd, B. (2008). Was kennzeichnet Eltern, die die Grundschulempfehlung nicht wahrnehmen? In J. Ramseger & M. Wagener (Hrsg.), Chancenungleichheit in der Grundschule. Ursachen und Wege aus der Krise (S. 95-98). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Schürer, S., Harazd. B. & van Ophuysen, S. (2006). Übergangsgestaltung durch schulstufenübergreifende Lehrerkooperation. In R. Hinz & T. Pütz (Hrsg.), Professionelles Handeln in der Grundschule - Entwicklungslinien und Forschungsbefunde (S. 90-96). Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren.

Harazd, B. & Schürer, S. (2006). Veränderungen der Schulfreude von der Grundschule zur weiterführenden Schule. In A. Schründer-Lenzen (Hrsg.), Risikofaktoren kindlicher Entwicklung. Migration, leistungsbezogene Emotionen und der Übergang von der Grundschulzeit zu den weiterführenden Schulen (S. 208-222). VS Verlag: Wiesbaden.

Leffelsend, S. & Harazd, B. (2003). Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung der affektiven Bewertung des Übergangs von der Grund- zur weiterführenden Schule. In E. Brunner, P. Noack, G. Scholz & I. Scholl (Hrsg.), Diagnose und Intervention in schulischen Handlungsfeldern (S. 141-157). Waxmann: Münster.

Herausgeberschaften

Berkemeyer, N., Bonsen, M. & Harazd, B. (Hrsg.). (2009). Perspektiven der Schulentwicklungsforschung. Weinheim: Beltz.

Monographien

van Ophuysen, S., Fischer, B., Behrmann, L. & Bloh, B. (2021). Statistik verstehen. Deskriptive Statistik für die Bildungswissenschaften (Bd. 1). Münster: UTB Waxmann.

van Ophuysen S., Bloh B., Gehrau V. (2017). Die Beobachtung als Methode in der Erziehungswissenschaft. 1. Aufl. Konstanz, München: utb.

Harazd, B., Gieske, M. & Gerick, J. (2010). Gesundheitsförderliches Leitungshandeln in der Schule. Hinweise für eine gute und gesunde Schule. (Prävention in NRW, 41, hrsg. von der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen).

Harazd, B., Gieske, M. & Rolff, H.-G. (2009). Gesundheitsmanagement in der Schule. Lehrergesundheit als neue Aufgabe der Schulleitung. Köln: LinkLuchterhand.

Harazd, B. (2007). Die Bildungsentscheidung. Zur Ablehnung der Schulformempfehlung am Ende der Grundschulzeit. Münster: Waxmann.

Tagungsbeiträge

Bloh, B., van Ophuysen, S. & Schürer, S. (2021). Die Gestaltung des Grundschulübergangs im Wandel? Längsschnittliche Analyse einer Grundschullehrkräftebefragung von 2002 vs. 2018. Vortrag auf der Jahrestagung der DGfE – Sektion Schulpädagogik, Osnabrück.

Bloh, B., (2021). Die Gestaltung des Übergangs von der Grundschule zur Weiterführenden Schule: Entwicklungen, Konzepte und neue Perspektiven. Organisation des Symposiums auf der Jahrestagung der DGfE – Sektion Schulpädagogik, Osnabrück.

Wehde, J. & Bloh, B. (2021). Die Reflexion der eigenen Lehrtätigkeit von Studierenden in Praxisphasen durch Forschendes Lernen: Prädiktiver Einfluss subjektiver Normen im schulischen und universitären Kontext. Poster auf der Jahrestagung der DGfE – Sektion Schulpädagogik, Osnabrück.

Wehde, J. & Bloh, B. (2021). Die Förderung demokratischer Grundhaltungen als Teil professioneller Kompetenz angehender Lehrpersonen: Darstellung eines Forschungsvorhabens. Poster auf der Jahrestagung der DGfE – Sektion Schulpädagogik, Osnabrück.

Homt, M. & Bloh, B. (2021). Die Perspektive von Referendar*innen auf Forschendes Lernen. Beitrag auf der Tagung der Sektion Empirische Bildungsforschung in der DGfE, Mainz.

Wehde, J. & Bloh, B. (2021). Die Förderung demokratischer Grundhaltungen als Teil professioneller Kompetenz angehender Lehrpersonen: Darstellung eines Forschungsvorhabens. Poster auf der Tagung der Sektion Empirische Bildungsforschung in der DGfE, Mainz.

Wehde, J. & Bloh, B. (2021). Die Reflexion der eigenen Lehrtätigkeit von Studierenden in Praxisphasen durch Forschendes Lernen: Prädiktiver Einfluss subjektiver Normen im schulischen und universitären Kontext. Poster auf der Jahrestagung der DGfE – Sektion Schulpädagogik), Osnabrück.

Wehde, J. & Bloh, B. (2021). Die Förderung demokratischer Grundhaltungen als Teil professioneller Kompetenz angehender Lehrpersonen: Darstellung eines Forschungsvorhabens. Poster auf der Jahrestagung der DGfE – Sektion Schulpädagogik), Osnabrück.

Homt, M. & Bloh, B. (2021). Die Perspektive von Referendar*innen auf Forschendes Lernen. Beitrag auf der Tagung der Sektion Empirische Bildungsforschung in der DGfE, Mainz.

Wehde, J. & Bloh, B. (2021). Die Förderung demokratischer Grundhaltungen als Teil professioneller Kompetenz angehender Lehrpersonen: Darstellung eines Forschungsvorhabens. Poster auf der Tagung der Sektion Empirische Bildungsforschung in der DGfE, Mainz.

Bloh, B. (2019): "Gibt es einen Einstellungswandel der Studierenden in Bezug auf das Forschende Lernen im Praxissemester? – Ein Kohortenvergleich". Vortrag auf der Fachtagung: Zur Erforschung Forschenden Lernens – Implikationen für Lehrer*innenbildung, Wissenschaft und Praxis., Universität Bielefeld.

Bloh, B. (2019): " Die Einstellung Lehramtsstudierender zu Forschendem Lernen im Praxissemester und Referendariat". Organisation und Diskussion des Symposiums auf der Fachtagung: Zur Erforschung Forschenden Lernens – Implikationen für Lehrer*innenbildung, Wissenschaft und Praxis., Universität Bielefeld.

Bloh, B. & Bloh, T. (2018). „Persons in the Shadow“ und ihre Bedeutung für die Entwicklung von Lehrerexpertise“. Beitrag auf der AEPF, Lüneburg.

Bloh, B., Schürer, S., Behrmann, L & van Ophuysen, S. (2018). Vermittlungsstrategien zum Forschenden Lernen in der Lehrerbildung - Was nutzt der Nutzen? Vortrag auf der 12.Fachtagung für Psychologiedidaktik und Evaluation, Berlin.

Behrmann, L., Bloh, B. & van Ophuysen, S. (2017). Der Halo-Effekt als didaktisches Hilfsmittel zur Förderung Forschenden Lernens. Vortrag auf der gemeinsamen Tagung der Fachgruppen Entwicklungspsychologie & Pädagogische Psychologie, Münster.

Bloh, B., van Ophuysen, S., Behrmann, L., Homt, M., Schürer, S. & Schmidt, J. (2017) „Ich kann das Forschungsgedöns ja doch gebrauchen!“ – Zur Konzeption und Evaluation der Lehrveranstaltungen im Praxissemester an der WWU Münster. Vortrag auf der Tagung des Zentrums für Lehrerbildung: „Forschendes Lernen - The wider view“, Münster.

Behrmann, L., Bloh, B. & van Ophuysen, S. (2017). Forschungsmethodische Grundlagen für das Forschende Lernen im Praxissemester – Die Methodenausbildung für Lehramtsstudierende an der WWU Münster. Beitrag auf der Forschungstagung „Herausforderung Kohärenz: Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung (HerKuLes)“, Universität Wuppertal.

Bloh, B. & Schürer, S. (2017). „Wollen Studierende forschend lernen?" Beitrag auf der Forschungstagung „Herausforderung Kohärenz: Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung (HerKuLes)“, Universität Wuppertal.

Bloh, B., Behrmann, L., Homt, M., Schürer, S. & van Ophuysen, S. (2017). Forschendes Lernen in der Lehrerausbildung – Gestaltung und Erforschung des Praxissemesters. Diskussionsforum auf der Forschungstagung „Herausforderung Kohärenz: Praxisphasen in der universitären Lehrerbildung (HerKuLes)“, Wuppertal.

Bloh, B. & Schürer, S. (2017). Die Berücksichtigung studentischer Erwartungen und Befürchtungen bezüglich inklusiver Settings in der Lernbegleitung schulpraktischer Studien. Vortrag auf dem 2. Internationalen Kongress „Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung, Bochum.

Bloh, B., Schürer, S. & van Ophuysen, S. (2017). Die Entwicklung von Wissens-, Fähigkeits- und Einstellungskomponenten für forschungsorientierte Lernstrategien im Praxissemester. Vortrag auf dem 2. Internationalen Kongress „Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung, Bochum.

Bloh, T. & Harazd, B. (2016). Kollektivität und Lehrerkooperation an Grundschulen - Grenzen und Möglichkeiten unterschiedlicher Konzeptionen. Vortrag auf der 25. Jahrestagung der Kommission „Grundschul­forschung und Pädagogik der Primarstufe“ der DGfE (Sektion Schulpädagogik), Bielefeld.

Harazd, B., Schürer, S. & van Ophuysen, S. (2016). Prädiktoren der Intention forschend zu lernen–eine Analyse auf Basis der Theory of Planned Behavior. Vortrag auf der 81. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Rostock.

Harazd, B. & Schürer, S. (2016). Lernen im Praxissemester. Organisation des Symposiums auf der 81. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Rostock.

Harazd, B. & Schürer, S. (2016). Forschendes Lernen lehren, aber wie? Studentische Einstellungen und Einstellungsveränderungen zum Forschenden Lernen. Vortrag auf der Konferenz für forschungsnahes Lehren und Lernen, Oldenburg.

Schürer, S. & Harazd, B. (2016). Forschendes Lernen in der Lehrerausbildung: Aktuelle Konzepte und Erfahrungen. Organisation des Symposiums auf der Konferenz für forschungsnahes Lehren und Lernen, Oldenburg.

Harazd, B. & Bloh, T. (2013). Lehrerkooperation unter dem Fokus von Kompetenz- und Schulentwicklung. Organisation des Symposiums auf der 78. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Dortmund.

Harazd, B. (2013). Wirkungszusammenhänge innerschulischer Kooperation: Lehrer-Lehrer-Kooperation und multiprofessionelle Kooperation an Ganz- und Halbtagsschulen. Diskussionsvortrag auf der 78. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Dortmund.

Harazd, B. & Bloh, T. (2013). Lernen in Lehrerteams – Das Zusammenspiel von Erfahrung und Generalisierung als Lerngelegenheit. Vortrag auf der 78. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Dortmund.

Gerick, J. & Harazd, B. (2011). Transformational Leadership and Teacher Well-Being. A Structural Equation Modeling Approach. Vortrag auf der European Conference on Educational Research (ECER) der European Educational Research Association (EERA) am 14. September in Berlin.

Gerick, J. & Harazd, B. (2011). Schulische Führung und ihr Zusammenhang mit der Gesundheit von Lehrkräften. Poster auf der 75. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), am 01. März in Bamberg.

Harazd, B. & Gieske, M. (2010). Schulleitung und Schulqualität in eigenverantwortlichen Schulen. Vortrag auf der Herbsttagung der DGfE Kommission für Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht (KBBB).

Bos, W. & Harazd, B. (2009). Ergebnisse zu Schulleitung in den internationalen Schulleistungsuntersuchungen. Vortrag auf dem Schulleitungssymposium 2009, Zug.

Drossel, K. & Harazd, B. (2009). Formen der Lehrerkooperation und ihre organisationalen Bedingungen. Poster auf der 73. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Ruhr-Universität Bochum.

Gieske, M. & Harazd, B. (2009). Gestaltung schulischer Innovationen aus Schulleitersicht. Poster auf der 73. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Ruhr-Universität Bochum.

Harazd, B. & Gieske, M. (2009). Schulische Arbeitsbedingungen und ihr Beanspruchungspotenzial. Poster auf der 73. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Ruhr-Universität Bochum.

Harazd, B., Gerick, J. & Gieske, M. (2009). Differentielle Wahrnehmung schulischer Belastungsfaktoren: Wie gut schätzen Schulleiter ihr Kollegium ein? Postervortrag auf der 72. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Landau.

Gieske, M. & Harazd, B. (2009). Erfolgsfaktoren für die Implementierung schulischer Innovationen aus Schulleitersicht. Vortrag auf der 72. Tagung der Arbeitsgruppe für Empirische Pädagogische Forschung (AEPF), Landau.

Harazd, B. & Gieske, M. (2008). Erste Ergebnisse des Forschungsprojekts „Leitungskonzepte an guten und gesunden Schulen“. Vortrag im Rahmen des Forschungskolloquiums am Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung der bergischen Universität Wuppertal.

Harazd, B. (2008). Leitungskonzepte an guten und gesunden Schulen. Vortrag auf der Fachtagung: Lehrergesundheit fördern und fordern, Frankfurt am Main.

Gerick, J., Gieske, M. & Harazd, B. (2008). Welches Leitungsverhalten wünschen sich Lehrkräfte an Grundschulen? Vortrag auf der 17. Jahrestagung der Kommission „Grundschul­forschung und Pädagogik der Primarstufe“ der DGfE (Sektion Schulpädagogik), Wuppertal.

Gieske, M. & Harazd, B. (2008). Schulisches Gesundheitsmanagement an Grundschulen. Vortrag auf der 17. Jahrestagung der Kommission „Grundschul­forschung und Pädagogik der Primarstufe“ der DGfE (Sektion Schulpädagogik), Wuppertal.

Harazd, B. & Gieske, M. (2008). Belastungserleben an Grundschulen. Poster auf der 17. Jahrestagung der Kommission „Grundschul­forschung und Pädagogik der Primarstufe“ der DGfE (Sektion Schulpädagogik), Wuppertal.

Harazd, B. & Gieske, M. (2008). Gesundheitsmanagement an Schulen. Vortrag auf der 71. Tagung der AEPF, Kiel.

Harazd, B. & Gieske, M. (2008). Delegation von schulischen Leitungsaufgaben. Poster auf der 71. Tagung der AEPF, Kiel.

Harazd, B. & Gieske, M. (2008). Herausforderungen delegativer Führung aus Schulleitersicht. Poster auf dem 21. Kongress der DGfE, Dresden.

Harazd, B. (2007). Was kennzeichnet Eltern, die die Grundschulempfehlung nicht wahrnehmen? Vortrag auf der 16. Jahrestagung der Kommission „Grundschul­forschung und Pädagogik der Primarstufe“ der DGfE (Sektion Schulpädagogik), Berlin.

Harazd, B., (2007). Was charakterisiert Eltern, die einen nicht-empfohlenen Bildungsgang für ihr Kind wählen? Das Zusammenspiel von Motiven, Einstellungen und soziodemografischen Merkmalen. Vortrag auf der 70. Tagung der AEPF, Lüneburg.

Harazd, B., van Ophuysen, S. & Schürer, S. (2007). Decision for a type of secondary school at the end of primary school time: Why parents do not take the recommendation of primary school teachers. Vortrag auf der European Conference of Educational Research, Gent.

Harazd, B. (2007). Entscheidung für einen höheren Bildungsgang: Wie begründen Eltern die Ablehnung der Schulformempfehlung? Vortrag auf der 69. Tagung der AEPF, Wuppertal.

van Ophuysen, S. & Harazd, B. (2007). Transition expectations of German pupils moving to secondary school. Vortrag auf der First International Conference on Transition, Glasgow.

Harazd, B. & van Ophuysen, S. (2006). Schulformentscheidung am Ende der Grundschulzeit: Warum Eltern die Empfehlung nicht wahrnehmen. Vortrag auf der 15. Jahrestagung der Kommission „Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe“ der DGfE (Sektion Schulpädagogik), Münster.

Harazd, B. (2006). Die Schulformentscheidung aus Elternsicht. Eine Untersuchung der zur Ablehnung der Schulformempfehlung am Ende der Grundschulzeit. Vortrag auf der 68. Tagung der AEPF, München.

van Ophuysen, S. & Harazd, B. (2006). Das Erleben des Übergangs in Abhängigkeit der Schulformempfehlung. Poster auf der 68. Tagung der AEPF, München.

Harazd, B., van Ophuysen, S. & Schürer, S. (2006). Veränderung von Schülermerkmalen in der Übergangsphase von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Poster vorgestellt auf dem 20. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft, Frankfurt.

Schürer, S., Harazd, B. & van Ophuysen, S. (2005). Übergangsgestaltung durch schulstufen-übergreifende Lehrerkooperation. Vortrag auf der 14. Jahrestagung der Kommission „Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe“ der DGfE (Sektion Schulpädagogik), Dortmund.

Harazd, B. & Schürer, S. (2005). Veränderung der Schulfreude von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Poster vorgestellt auf der 10. Fachtagung der pädagogischen Psychologie, Halle.

Schürer, S. & Harazd, B. (2005). Veränderung der Schulfreude von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Vortrag auf der 66. Tagung der AEPF, Berlin.

Harazd, B., Schürer, S. & van Ophuysen, S. (2004). Elterliche Prädiktoren für die Ablehnung von Schullaufbahnempfehlungen.Vortrag auf der 65. Tagung der AEPF, Nürnberg.

Leffelsend, S. & Harazd, B. (2002). Gestaltung des Übergangs in die Sekundarstufe I: Maßnahmen an Grundschulen und weiterführenden Schulen in NRW. Ergebnisse einer Lehrerbefragung in Nordrhein-Westfalen. Vortrag auf der 63. Tagung der AEPF, Frankfurt am Main.

Leffelsend, S. & Harazd, B. (2002). Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung der affektiven Bewertung des Übergangs von der Grund- zur weiterführenden Schule. Vortrag auf der 62. Tagung der AEPF, Jena.

Zeitschriftenbeiträge

van Ophuysen, S., Schürer, S. & Bloh, B. (2021). Die Gestaltung des Übergangs zur Weiterführenden Schule – Welche Maßnahmen wurden und werden an Grundschulen in NRW praktiziert? Zeitschrift für Grundschulforschung, 14:149-167. doi.org/10.1007/s42278-020-00101-8

Bloh, B. & van Ophuysen, S. (2019). The full range of leadership. Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Führungsverhalten und schulischen Qualitätsindikatoren? Schulmanagement, 3, 23-25.

van Ophuysen, S., Behrmann, L., Bloh, B., Schmidt, J. & Homt, M. (2017). Die universitäre Vorbereitung angehender Lehrkräfte auf Forschendes Lernen im schulischen Berufsalltag. Journal for Educational Research Online, 9, 276-305.

Bloh, T. & Bloh, B. (2016). Lehrerkooperation als Community of Practice – Zur Bedeutung kollektiv-impliziter Wissensbestände für eine kooperationsbedingte Kompetenzentwicklung. Journal of Educational Research Online, 8 (3), 207-230.

Harazd, B., Bloh, T. & van Ophuysen, S. (2015). Lernpotential durch Lehrerkooperation. Vorstellung eines Analyseansatzes zur Erfassung erfahrungsbezogener Lerngelegenheiten. Empirische Pädagogik, 29 (4), 505-520.

Harazd, B., van Ophuysen, S., Gerick, J. & Gieske, M. (2012). How accurately do principals evaluate the strain experience of their teaching staff. Journal of Educational Research Online, 4 (2), 227-245.

Harazd, B., Gieske, M. & Gerick, J. (2012). Was fördert affektives Commitment von Lehrkräften? Eine Analyse individueller und schulischer (Bedingungs-) Faktoren. Zeitschrift für Bildungsforschung, 2, 151-168.

Harazd, B. (2012). Auf dem Weg zur gesunden Schule. Pädagogische Führung, 2, 58-60.

Gerick, J. & Harazd, B. (2011). Erweiterter Gestaltungspielraum für Schulen. Welche Veränderungen beschreiben Schulleiterinnen und Schulleiter in ihrem beruflichen Selbstverständnis? SchulVerwaltung NRW, 10, 268-270.

Harazd, B. & van Ophuysen, S. (2011). Transformationale Führung in Schulen. Der Einsatz des "Multifactor Leadership Questionnaire“(MLQ 5 x Short). Journal for Educational Research Online, 3 (1), 141-167.

Harazd, B. & Drossel, K. (2011). Formen der Lehrerkooperation und ihre schulischen Bedingungen. Empirische Untersuchung zur kollegialen Zusammenarbeit und Schulleitungshandeln. Empirische Pädagogik, 25 (2), 145-160.

Harazd, B. (2011). Für eine gesunde Schule sorgen: Lehrergesundheit als Aufgabe der Schulleitung – Entlastung als Qualitätsmerkmal. Lernende Schule, 14 (53), 18-21.

Harazd, B. & Drossel, K. (2010). Schulleitungshandeln und Lehrerkooperation. Wie das Kollegium zur Zusammenarbeit angeregt werden kann. SchulVerwaltung Baden-Württemberg, 12, 254-257.

Harazd, B., Gerick, J., Gieske, M. & Rolff, H.-G. (2010). Delegation in Schulen. Impulse 1, 22-24.

Gieske, M., Harazd, B. & Gerick, J. (2010). Was Lehrkräfte stresst – Das Beanspruchungspotenzial von schulischen Arbeitsbedingungen. Beruf: Schulleitung, 16-17.

Harazd, B. (2009). Schulleitung in eigenverantwortlichen Schulen - Eine Rolle im Wandel. NDS, 12, 19-20.

Harazd, B. & Gieske, M. (2009). Gesundheitsförderung in der Schule – Ein gesundes Lehrerkollegium durch Salutogenes Leitungshandeln. Die Deutsche Schule, 101 (4), 353-363.

Harazd, B., Gerick, J., Gieske, M. & Rolff, H.-G. (2009). Delegation in Schulen. pluspunkt, 3, 10-12 .

Gieske, M., Harazd, B. & Rolff, H.-G. (2009). Belastungserleben von Lehrkräften – Was Schulleiter/innen tun können: Salutogenes Leitungshandeln. In H. Buchen, L. Horster & H.-G. Rolff (Hrsg.), Schulleitung und Schulentwicklung. Berlin: Raabe.

Harazd, B., Gieske, M. & Rolff, H.-G. (2009). Gesund führen. "Salutogenes Handeln": Wie Schulleiter ihr Kollegium entlasten können. Forum Schule (1), 16-17.

Gerick, J., Gieske, M. & Harazd, B. (2009). Auf die Klärung der Perspektiven kommt es an! Was sich Lehrkräfte von ihren Schulleitern wünschen. Schulmanagement (1), 36-37.

Harazd, B. & van Ophuysen, S. (2008). Was bedingt die Wahl eines nicht empfohlenen höheren Bildungsgangs? Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 11 (4), 626-647.

van Ophuysen, S., Harazd, B. & Schürer, S. (2007). Der Übergang von der Grundschule zur Sekundarstufe. Möglichkeiten der Verbesserung. Schulmagazin 5-10 (10), 5-8.

van Ophuysen, S., Harazd, B., & Schürer, S. (2006). Wie Schülerinnen und Schüler den Wechsel von der Grundschule zur weiterführenden Schule erleben – ein Zwischenbericht. Forum Schule (4), 10-11.

Leffelsend, S. & Harazd, B. (2004). Erwartungen an die weiterführende Schule: empirische Untersuchung zu den Übergangserwartungen von Grundschüler/innen. Empirische Pädagogik, 18 (2), 252-272.

Sonstiges

Bloh, B., Bomert, C., Courtalin, O., Denker, I., Desel, C., Graf, A. et al. (Mai 2018). Berufungsverfahren. Handreichung zu Gleichstellungsaspekten (Gleichstellungskommission des Fachbereichs 06, Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Hrsg.). Münster.

van Ophuysen, S. & Harazd, B. (2011). Der Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule – Gestaltung, Beratung, Diagnostik. Handreichung des Programms "SINUS an Grundschulen". Kiel: IPN-Materialien. http://www.sinus-an-grundschulen.de/fileadmin/uploads/Material_aus_SGS/Handreichung_OpHar.pdf
ISBN: 978-3-89088-21 4-7.

Leffelsend, S. & Harazd, B. (2002). Zum Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Empirische Untersuchung zu Übergangserwartungen und deren affektiver Bewertung von Grundschülern an Duisburger Grundschulen. Unveröffentlichter Ergebnisbericht für beteiligte Grundschulen, IFS, Dortmund.

Holtappels, H.G. & Harazd, B. (2002). Empirische Untersuchung zur Schulqualität in Vollen Halbtagsschulen und Verlässlichen Grundschulen. Forschungsbericht über Ergebnisse der Schulleitungsbefragung. Unveröffentlichter Projektbericht, IFS, Dortmund.

Holtappels, H.G. & Harazd, B. (2002). Empirische Untersuchung zur Schulqualität in Vollen Halbtagsschulen und Verlässlichen Grundschulen. Forschungsbericht über Ergebnisse der Elternbefragung. Unveröffentlichter Projektbericht, IFS, Dortmund.

 

 

Stellvertretender Institutssprecher

Prof. Dr. Dietmar Heisler

Kontakt
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Dietmar Heisler

AG Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Berufspädagogik

Professor

Telefon:
+49 5251 60-2951
Büro:
H6.308
Sprechzeiten:

Meine Sprechstunden finden in der Vorlesungszeit (SoSe 2021) jeden zweiten Dienstag, ab 10:00 Uhr, über Zoom statt (hier der Link zum Zoom-Raum). Ich bitte um rechtzeitige Voranmeldung (spätestens 24h vorher) im Terminplaner unter diesem Link (für das WiSe 2021/2022, Vorlesungszeit).

HINWEISE: Im Kommentar formulieren Sie bitte eine kurze Notiz zu Ihrem Anliegen. Sie buchen bitte den ersten freien Termin. Pro Termin sind 10 Minuten vorgesehen. Bitte bereiten Sie den Termin entsprechend vor, damit wir Ihr Anliegen zügig bearbeiten können und andere Studierende nicht unnötig warten müssen. Kurze Wartezeiten und Verzögerungen beim einloggen in den Zoom-Raum kann ich nicht ausschließen.

Für Unterschriften, z.B. für Prüfungsanmeldungen, Anträge und Formulare bitte per Mail an sekretariat.berufspaedagogik@kw.upb.de

 

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Prof. Dr. Dietmar Heisler
04/2016 - heute

W3-Professur Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Berufspädagogik, Universität Paderborn

10/2015 - 03/2016

W2-Professur Ingenieurpädagogik, HAW Landshut

04/2014 - 09/2015

Akademischer Rat auf Zeit, Universität Erfurt

04/2008 - 12/2014

Habilitation

Thema: Berufsideal und moderner Arbeitsmarkt

10/2013 - 03/2014

LfbA / wiss. Mitarbeiter der Universität Gießen

Professur Berufspädagogik/Arbeitslehre bei Frau Prof. Dr. Marianne Friese

09/2007 - 09/2013

Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Uni Erfurt

Fachgebiet Berufspädagogik und berufliche Weiterbildung, Prof. Dr. Manfred Eckert

07/2005 - 04/2008

Promotion an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt

Thema: "Ursachen und Konsequenzen von Maßnahmeabrüchen in der beruflichen Integrationsförderung."

07/2005 - 08/2007

Projektleiter EQUAL

Projektleiter des Teilprojektes didaktisch-strategische Projektbegleitung der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft „Qualifizierung und Integration benachteiligter Personengruppen in den ersten Arbeitsmarkt“ QUINTA Werl/Soest an der Universität Erfurt, Fachgebiet Berufspädagogik

03/2004 - 11/2005

Projektmitarbeit, Uni Erfurt

Projektmitarbeiter an der Universität Erfurt, Fachgebiet Berufspädagogik im BQF-Projekt: „Praxisfeld ‚Sozialpädagogik’ in der beruflichen Integrationsförderung und Berufsvorbereitung“.

10/2002 - 02/2004

Studium zum M.A. Erziehungswissenschaften

Thema der Arbeit: "Moderne Dienstleistung am Arbeitsmarkt - Individualisierung - Flexibilisierung - Deregulierung: Die Folgen des Hartz-Konzeptes für den Arbeitsmarkt und die berufliche Bildung."

04/2001 - 02/2004

Ausbilder/Lehrer in der Berufsausbildung und Berufsvorbereitung sozial benachteiligter Jugendlicher

10/1999 - 09/2002

Studium B.A. Erziehungswissenschaft/Kommunikationswissenschaft

Abschluss Baccalaureus Artium (B.A.)

1) Monographien

Heisler, D. (2015): Berufsideal und moderner Arbeitsmarkt. Zur Genese und Konstitution der Körperpflegeberufe Friseur/-in und Kosmetiker/-in. Eine berufswissenschaftliche Studie (Habilitationsschrift). Bielefeld.

Heisler, D. (2008): Maßnahmeabbrüche in der beruflichen Integrationsförderung. Ursachen und Konsequenzen von vorzeitigen Maßnahmebeendigungen in der Berufsvorbereitung (BvB) und außerbetrieblichen Berufsausbildung (BaE). Dissertation. Paderborn.

Eckert, M.; Heisler, D.; Nitschke, K. (2007): Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung. Band 2: Handlungsansätze und aktuelle Entwicklungen. Münster und New York.
 

2) Herausgeberschaften

Heisler, D. (Heftbetreuung mit Diettrich, Andreas; Jahn, Robert; 2016): Ausbildungsabbruch und Ausbildungsqualität. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 157). Paderborn.

Heisler, D.; Mannhaupt, G. (Hg.) (2014): Analphabetismus und Alphabetisierung in der Arbeitswelt. Befunde und aktuelle Entwicklungen. Frankfurt a. M. u.a.

Heisler, D. (Heftbetreuung mit Eckert, Manfred; 2014): Jugend 2.0. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 145). Paderborn.

Siecke, B.; Heisler, D. (Hg.) (2011): Berufliche Bildung zwischen politischem Reformdruck und päda-gogischem Diskurs. Festschrift zum 60. Geburtstag von Manfred Eckert. Paderborn.
 

3) Beiträge in Herausgeberschaften und Zeitschriften

Heisler, D. (2017): Inklusion in der beruflichen Bildung: Bestandsaufnahme und Entwicklungen. In: Dietl, F.; Schmidt, H.; Weiß, R.; Wittwer, W. (Hrsg.): Personal Ausbilden (123). Köln.

Heisler, D. (2017): Die abschlussorientierte, berufliche Nachqualifizierung. In: Kreklau, C.; Siegers, J. (Hrsg.): Handbuch der Aus- und Weiterbildung. Köln.

Heisler, D. (2017): Bildung und Kompetenzerwerb in der Arbeitswelt. Informell erworbene Kompetenzen und Erfahrungswissen als Grundlage beruflicher Lernprozesse in der abschlussorientierten beruflichen Nachqualifizierung. In: Matthes, B.; Severing, E. (Hrsg.) Berufsbldung für Geringqualifizierte. Bielefeld, S. 131-147.

Hanisch, H.; Heisler, D. (2016): Funktionaler Analphabetismus in der Berufsausbildung. Schriftsprachliche Entwicklungsanlässe im Kontext beruflichen Lernens. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Beiheft 28: Beruf und Sprache. Stuttgart, S. 35-57.

Heisler, D. (2016): Das Recht auf freie Berufswahl. Freiheit der Berufswahl und ihre Grenzen aus historischer Perspektive. In: Berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, 160. Detmold

Heisler, D. (2016): Qualität der Ausbildung und Professionalität des Ausbildungspersonals in der Berufsausbildung. Bedingungsfaktoren für Ausbildungsabbrüche aus der Sicht von Jugendlichen. In: Berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, 157. Detmold.

Heisler, D. (2015): Berufswechsler in der beruflichen Nachqualifizierung. In: Baethge, M.; Severing, E. (Hg.): Sicherung des Fachkräftepotenzials durch Nachqualifizierung: Befunde – Konzepte – Forschungsbedarf. Bielefeld, S. 53-69.

Heisler, D. (2014): Berufsorientierung im Spannungsfeld von Bildung und Marketing. In: BWP@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik-Online. Ausgabe 27. Online: www.bwpat.de.

Heisler, D. (2014): Wandel der Berufsausbildung, Wandel der Jugendberufshilfe. Vom Bildungsträger zum Bildungsdienstleister!? Zur Kooperation von Jugendberufshilfe und Betrieben.

In: Themenheft 3: „Jugendberufshilfe und Betriebe“ der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit. Online nord.jugendsozialarbeit.de.

Heisler, D. (2014): Warum kommen (so) wenige Menschen in Alphabetisierungskurse? Erklärungsansätze und Forschungsdesiderata. In: Heisler, D.; Mannhaupt, G. (Hg.): a.a.O.

Heisler, D. (2014): Sonderprogramme und Projekte als Finanzierungsquelle der Benachteiligtenförderung und Jugendberufshilfe. In: Jugendsozialarbeit nord – Infodienst, Nr. 146, Mai 2014. Hannover.

Heisler, D. (2014): Neue Menschen hat das Land: Lebenswelten und Alltagskulturen junger Menschen als pädagogische Herausforderung. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 145). Paderborn, S. 2-4.

Heisler, D. (2014): Stichwort „Neue Jugendpolitik“ – „Allianz für Jugend“. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 145). Paderborn, S. 30.

Heisler, D. (2013): Die Folgen neuer Steuerung: Von der politischen Daueraufgabe zur Projektförmigkeit? Eine kritische Auseinandersetzung mit Sonderprogrammen und Projekten als Finanzierungsquellen der Benachteiligtenförderung. In: BWP@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik-Online, Ausgabe 25, Online unter www.bwpat.de (Letzter Zugriff 03.12.2014).

Heisler, D. (2013): Abschlussorientierte Nachqualifizierung junger Erwachsener. Berufliche Bildung für Un- und Angelernte in der Spätadoleszenz. In: Kattein, M.; Vonken, M. (Hg.): Zeitbetrachtungen. Bildung, Arbeit, Biografie. Festschrift für Rudolf Husemann. Frankfurt a. M. u.a. S. 181-194.

Eckardt-Hinz, B.; Hanisch, H.; Heisler, D.; Mannhaupt, G. (2013): Funktionaler Analphabetismus als Herausforderung für eine Fachdidaktik Deutsch in der Berufsbildenden Schule. Zur Gestaltung von Fachbüchern für individualisierte, adressatenbezogene Lehr-Lernprozesse. In: BWP@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik-Online, Ausgabe 24, Online unter www.bwpat.de (Letzter Zugriff 03.12.2014).

Heisler, D. (2013): Forschung zu Methoden im Dienstleistungsbereich: Problemstellungen und Forschungsmethoden. In: Pahl, Jörg-Peter; Herkner, Volkmar (Hg.): Handbuch Berufsforschung. Bielefeld, S. 221-228.

Heisler, D. (2013): Friseur/-in und Kosmetiker/-in: Berufsarbeit und prekäre Beschäftigung. In: Pahl, Jörg-Peter; Herkner, Volkmar (Hg.): Handbuch Berufsforschung. Bielefeld, S. 628-635.

Heisler, D. (2013): Körperpflege – Genese eines (semi-)akademischen Berufsfeldes. In: Pahl, Jörg-Peter; Herkner, Volkmar (Hg.): Handbuch Berufsforschung. Bielefeld, S. 739-746.

Heisler, D. (2013): Zukunftsmodelle der beruflichen Bildung auf dem Prüfstand – Neue Wege für die Berufsausbildung von sozial benachteiligten jungen Menschen. In: Dreizehn. Zeitschrift für Jugendsozialarbeit (8), S. 9-13.

Heisler, D.; Schaar, P. (2012): Neuausrichtung der beruflichen Integrationsförderung. Neue Organisationsformen der beruflichen Bildung und ihre Entwicklungspotenziale für die Benachteiligtenförderung. In: Bojanowski, A.; Eckert, M. (Hg.): Black Box Übergangssystem. Münster, S. 105-118.

Heisler, D. (2011): Beruf und Berufswahl zwischen subjektiver Sinnstiftung und Beschäftigungsfähigkeit. Die Körperpflegeberufe: „Traumberuf“ und „prekäre Beschäftigung“. In: Siecke, B.; Heisler, D. (Hg.): a. a. O. S. 105-120.

Heisler, D.; unter Mitarbeit von Schaar, P. (2011): Expertise im Auftrag der Bundesarbeitsgemein-schaft örtlich regionaler Träger der Jugendhilfe (BAG ÖRT): Zukunftsmodelle in der Berufsbildung. Potenziale und Auswirkungen für die zukünftige Gestaltung von Maßnahmen der Jugendberufshilfe.

Berlin. Online unter: www.bag-oert.de/node/399 (Letzter Zugriff 03.12.2014).

Heisler, D. (2011): Segen und Fluch kooperativer Ausbildungsmodelle. Gastbeitrag im Good-Practice-Center „Förderung von Benachteiligten in der Berufsbildung“ des BiBB.

Online unter: www.good-practice.de/infoangebote_beitrag4312.php (Letzter Zugriff 03.12.2014).

Heisler, D. (2011): Instrumentenreform der Arbeitsmarktförderung: Stand und Perspektiven für die Benachteiligtenförderung. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 129). S. 32-33.

Heisler, D. (2010): Expertise: Zukunftsmodelle in der Berufsbildung. Potenziale und Auswirkungen für die zukünftige Gestaltung von Maßnahmen der Jugendberufshilfe. Vorgehen und erste Ergebnisse einer Expertise im Auftrag der Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger der Jugendhilfe (BAG ÖRT). Tagungsdokumentation der Jahrestagung der BAG ÖRT am 02.11.2010.

Berlin. S. 36-39. Online unter www.bag-oert.de/webfm_send/571 (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Heisler, D. (2010): Berufliche Integrationsförderung zwischen Regelangeboten, Regionalisierung und Projektförderung. Die verborgene Funktionalität des Steuerungsverzichts. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 121), S. 13-14.

Eckert, M., Heisler, D. (2010): bb-Stichwort: New Public Management (NPM). In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (121), S. 30.

Eckert, M.; Heisler, D. (2010): Sozialpädagogische Arbeit in der „aktivierenden“ Benachteiligtenförderung aus Sicht der Fachkräfte – oder Konsequenzen aus dem neue Fachkonzept für die Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen der Arbeitsverwaltung. In: Burghard, H.; Enggruber, R. (Hg.): Soziale Dienstleistungen am Arbeitsmarkt in der professionellen Reflexion Sozialer Arbeit. Berlin. S. 180-212.

Heisler, D. (2009): Maßnahmeabbrüche in der beruflichen Integrationsförderung. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 115).

Heisler, D. (2008): Maßnahmeabbrüche in der beruflichen Integrationsförderung als Qualitätskriterium? In: Tagungsdokumentation der Hochschultage Berufliche Bildung 2008 in Nürnberg. bwp@spezial Nr. 4. Online unter: www.bwpat.de (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Heisler, D. (2008): Reformen am Arbeitsmarkt: Die berufliche Integrationsförderung zwischen Anspruch und Realität. In: BWP@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik-Online, Ausgabe 14. Online unter: www.bwpat.de (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Eckert, M.; Heisler, D. (2007): Praxis der Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung. Ergebnisse des BQF-Forschungsprojektes „Handlungsfeld Sozialpädagogik“. In: Spöttl, G.; Kaune, P.; Rützel, J.: Internationale Wettbewerbsfähigkeit - Entwicklung und Karriere - Mitgestaltung von Arbeit und Technik. 14. Hochschultage Berufliche Bildung 2006. Tagungsdokumentation auf CD-ROM. Bielefeld.

Eckert, M.; Heisler, D.; Nitschke, K. (2007): Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung. Handlungsansätze und aktuelle Entwicklungen. Zusammenfassung der Ergebnisse.

Online unter: www.uni-erfurt.de/fileadmin/public-docs/Berufspaedagogik /Heisler_1/BQF_kurz_Band-2.pdf (Stand 07.09.2014).

Grimm, K.; Heisler, D. (2006): Die Lage der Sozialpädagogik in Benachteiligtenförderung und Berufsvorbereitung. BQF-Forschungsprojekt an der Universität Erfurt erkundet das Handlungsfeld der Sozialpädagogik.

In: INBAS-Infodienst (3), S. 9-11. Online unter: www.inbas.com/download/2430_pub_id_3_2006.pdf (Stand 07.01.2011)

Heisler, D. (2006): Qualifizierungsbausteine als Zugangschance für benachteiligte Jugendliche zu Ausbildung und Erwerbstätigkeit? In: Gonon, Ph.; Klauser, F.; Nickolaus, R: Kompetenz, Qualifikation und Weiterbildung im Berufsleben. Opladen, S. 143-154.

Heisler, D. (2005): Die Einbindung der Berufsausbildungsvorbereitung in betriebliche Leistungsprozesse. In: BWP@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik-Online, Ausgabe 9, Online unter www.bwpat.de. (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Grimm, K.; Heisler, D.; Nitschke, K. (2004): Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung. Forschungsprojekt untersucht sozialpädagogischen Förderanteil in der beruflichen Qualifizierung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf.

In: hiba-Durchblick (4). S. 28-29. Online unter: www.hiba.de/download-center/index.htm (Stand 07.01.2011)

Heisler, D. (2003): Was bedeuten die Arbeitsmarktreformen für die Bildungsträger? Anmerkungen aus Sicht eines ostdeutschen Bildungsunternehmens. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule. 83 (4).

4) Lexikonbeiträge

Heisler, D. (2015): Stichworte:
„Ausbildungsmarketing“, S. 79-80;
„Ausbildungsverbund und Ausbildungspartnerschaft“, S. 90-92;
„Berufsarbeit“, S. 162-163;
„Berufliche Fachrichtung Körperpflege und Gesundheit“. S. 129-130;
„Berufsfeld Körperpflege“, S. 216-217;
„Entscheidungsfelder“, S. 350-351;
„Exmatrikulation“, S. 369-370;
„Graduiertenkolleg“, S. 419-420;
„Grundstudium“, S. 420-421;
„Hochschulabschlüsse“, S. 434-435;
„Jugendarbeitslosigkeit“, S. 471-472;
„Praktikum“, S. 623-624;
„Semiakademische Berufe“, S. 702-703;
„System der akademischen beruflichen Erstausbildung“, S. 731-732;
In: Pahl, J.-P. (Hg.): Lexikon Berufsbildung. Ein Nachschlagewerk für die nicht-akademischen und akademischen Bereiche. Bielefeld.

5) Rezensionen

Heisler, D. (2017): Rezension zu Käpplinger, Bernd (2016): Betriebliche Weiterbildung aus der Perspektive von Konfigurationstheorien. Bielfeld: Verlag W. Bertelsmann. In: EWR 16 (2017), Nr. 4 (Veröffentlicht am 02.08.2017), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978376395796.html (Letzter Zugriff 16.01.2018).

Heisler, D. (2014): Rezension zu Baumann, Katharina (2014): „Man muss schon ein bisschen mit dem Schreiben zurechtkommen!“ Eine Studie zu den Schreibfähigkeiten von Auszubildenden im unteren beruflichen Ausbildungssegment im Kontext von Ausbildungsreife. Paderborn: Eusl-Verlag. In: BWP@ online unter www.bwpat.de/rezensionen/rez-2014 (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Heisler, D. (2014): Rezension zu Porath, Jane (2013): Beförderung von Arbeits- und Berufsorientierung bei Schüler(inne)n der Berufsfachschule durch den Einsatz von Lernaufgaben: Eine konstruktiv-evaluative Studie. In: Berufsbildung. Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule (H. 145). Paderborn, S. 46.

Heisler, D. (2014): Rezension zu Stumm, Chr. (2012): Netzwerkbildung bei Freelancern Die Entstehung von arbeitsbezogenen Netzwerken vor dem Hintergrund der Fairness als Regel des sozialen Austauschs. Paderborn: Eusl Verlag. In: EWR 13 (2014), Nr. 1 (veröffentlicht am 05.02.2014), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978394062525.html (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Henriette Hanisch, Dietmar Heisler, Claudia Müller, Anne Schrön (2013): Sammelrezension von: Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. Alphabetisierung und Grundbildung Band 6-10. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann 2011. In: EWR 12 (2013), Nr. 4 (Veröffentlicht am 24.07.2013), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978383092471.html (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Henriette Hanisch, Dietmar Heisler, Claudia Müller, Anne Schrön (2013): Sammelrezension von: Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. Bothe, Joachim (Hg.): Alphabetisierung und Grundbildung. Band 1-5. Münster, New York, München, Berlin: Waxmann 2007. In: EWR 12 (2013), Nr. 3 (Veröffentlicht am 28.05.2013), URL: http://www.klinkhardt.de/ewr/978383091864.html (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Heisler, D. (2011): Rezension zu Biermann, H.; Bonz, B. (Hg.): Inklusive Berufsbildung. Didaktik beruflicher Teilhabe trotz Behinderung und Benachteiligung. In EWR 6/2011. Online unter: www.klinkhardt.de/ewr/978383400852.html (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Heisler, D. (2009): Rezension zu Pilz, Matthias (Hg.) (2009): Modularisierungsansätze in der Berufsbildung. Deutschland, Österreich, Schweiz sowie Großbritannien im Vergleich. In EWR 6/2009. Online unter www.klinkhardt.de/ewr/978376394218.html (Letzter Zugriff 07.09.2014).

Heisler, D. (2008): Rezension zu Vonken, Matthias (2007): Handlung und Kompetenz. Theoretische Perspektiven für die Erwachsenen- und Berufspädagogik. Online unter: www.bwpat.de/rezensionen/rezension_4-2008_vonken.pdf (Letzter Zugriff 07.09.2014)

6) Vorträge

20. März 2015: „Qualität der Berufsausbildung: Vorzeitige Vertragslösungen, ein Indikator für Ausbildungsqualität?“ Vortrag im Rahmen der Hochschultag Berufliche Bildung 2015 an der TU Dresden.

07. November 2014: „Zwischen Handwerk und Gesundheitswesen: Zur Genese der Körperpflegeberufe Friseur/-in und Kosmetiker/-in.“ Vortrag im Rahmen der Netzwerktagung des Forschungsnetzwerkes „GENIA – Gesundheitsforschung und Gesundheitskommunikation: Erfurter Netzwerk für interdisziplinären Austausch in Forschung, Lehre und Praxis“ in Erfurt.

26. September 2014: „Ausbildungsabbrüche. Grenzen berufspädagogischer Professionalität?“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Sektion für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE in Schwäbisch Gmünd.

25. September 2014: Hanisch, H.; Heisler, D.: „Zur Veränderung schriftsprachlicher Fähigkeiten von Auszubildenden im Ausbildungsverlauf. Erste Ergebnisse einer empirischen Studie.“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der Sektion für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE in Schwäbisch Gmünd.

17. Dezember 2013: „Aufgabe und Bedeutung sozialpädagogischer Begleitung/Betreuung in beruflichen Fördermaßnahmen.“ Vortrag im Rahmen der EIBE-Jahrestagung (Programm zur Eingliederung in die Berufs- und Arbeitswelt) des Hess. Kultusministeriums.

09. September 2013: „Qualifizierung berufspädagogischen Personals zu funktionalem Analphabetismus.“ Fachtagung des Thüringer Volkshochschulverbandes zu „Alphabetisierung und Grundbildung in Thüringen“.

11. Juli 2013: „Charakterisierung der Teilnehmenden an beruflichen Nachqualifizierungen.“ Vortrag AG BFN Workshop „Sicherung des Fachkräftepotenzials durch Nachqualifizierung“.

25. Mai 2013: „Funktionaler Analphabetismus in der beruflichen Bildung.“ Vortrag im Rahmen des 11. Thüringer Bildungssymposiums, Workshop „Individualisiertes Lernen in der beruflichen Bildung“.

22. April 2013: Projektvorstellung „Alpha-Quali Qualifizierung berufspädagogischen Personals zur Durchführung lebenslagenorientierter inklusiven Alphabetisierung“ im Rahmen des Aktionstages „Lesen und Schreiben mein Schlüssel zur Welt“ im Augustinerkloster Erfurt.

13. März 2013: „Wandel der Berufsarbeit im Kontext von demografischem Wandel und  Modernisierung des Arbeitsmarktes. Situation und Entwicklungen in den Körperpflegeberufen Friseur/-in und Kosmetiker/-in“. Vortrag im Rahmen der 17. Hochschultage berufliche Bildung, Fachtagung „Körperpflege“.

05. März 2013: „Analphabetismus in der Berufsausbildung. Zur Veränderung schriftsprachlicher Fähigkeiten von Auszubildenden in der beruflichen Erstausbildung.“ Vortrag zusammen mit Henriette Hanisch, Birgit Eckardt-Hinz und Gerd Mannhaupt im Rahmen der Frühjahrstagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der DGfE an der Universität Kassel.

17. Januar 2013: „Lebensstil und ‚Wissensarmut‘. Pädagogische und (bildungs-)soziologische Betrachtungen zum Zusammenhang von materieller Armut und „Wissensarmut“. Vorlesung im Rahmen der Ringvorlesung Wissensarmut. Definition, Ursachen, Lösungsansätze.

05. September 2012: „Die Bundeswehr. Ein ‚premium Arbeitgeber‘ zwischen Reform, Fachkräftemangel und Attraktivitätsverlust?“ Vortrag im Rahmen des 9. Fernausbildungskongress der Bundeswehr an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.

23. November 2011: „Allgemeine und berufliche Bildung. Ein alter neuer Widerspruch?“ Vortrag im Rahmen des 4. Netzwerktreffens Bildungsstadt Erfurt. Lernen vor Ort (Anfrage).

14. November 2011: „Reformansätze und Diskussionen am Übergang Schule-Beruf. Übergangssystem, Übergangsmanagement, Übergangsmarketing.“ Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der BAG ÖRT in Weimar (Anfrage).

07. Juli 2011: „Akademisierung der Berufswelt. Chancen und Risiken am Beispiel der Körperpflegeberufe.“ Vortrag im Rahmen der AG BFN Fachtagung „Akademisierung der Berufswelt?“ am 7./8. Juli in Kassel (mit Review-Verfahren).

14. Mai 2011: „Neue Berufsausbildungsmodelle für sozial benachteiligte und lernbeeinträchtigte Jugendliche.“ Vortrag im Rahmen des 9. Thüringer Bildungssymposiums an der Universität Erfurt.

23. März 2011: „Reformmodelle beruflicher Bildung und ihre Folgen für die Berufsausbildung von Jugendlichen mit besonderem Förderbedarf.“ Vortrag im Rahmen der 16. Hochschultage Berufliche Bildung „Übergänge in der Berufsbildung nachhaltig gestalten: Potentiale erkennen – Chancen nutzen“ in Osnabrück. Fachtagung 04 Berufliche Förderpädagogik: „Black Box Übergangssystem“ (mit Review-Verfahren).

02. Dezember 2010: „Zukunftsmodelle beruflicher Bildung in der Ausbildung benachteiligter Personengruppen“. Vortrag im Rahmen der Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger der Jugendsozialarbeit (BAG ÖRT): „Für die Zukunft ausbilden! Neue Ausbildungsmodelle in der Benachteiligtenförderung auf dem Prüfstand.“ am 02.12.2010 in Berlin.

02. November 2010: „Zukunftsmodelle der Berufsausbildung. Eine Expertise im Auftrag der BAG ÖRT“. Vortrag und Gestaltung von Forum 4 der Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft örtlich regionaler Träger der Jugendsozialarbeit (BAG ÖRT).

08. Juni 2010: „Praxis der Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung. Sozialpädagogische Arbeit unter dem Einfluss der Reformen der Arbeitsmarktförderung.“ Forschungsworkshop des IAB am 07. und 08. Juni 2010 in Nürnberg (mit Review-Verfahren).

10. November 2009: „Potenziale von Ausbildungspartnerschaften.“ Tagung der PolymerMat e.V. Kunststoffcluster Thüringen im Rahmen des JOBSTARTER-Projektes FAKT – Förderung der Ausbildung im Kunststoffcluster Thüringen (Anfrage).

27. August 2009: „Inclusion and exclusion of disadvantaged young people. Changes of the German “vocational inclusion system”, focused in a European context.“ 16th VET and Culture Networkconference „Inclusion and Exclusion in a Globalised World.“ 26. bis 29. August 2009 in Zürich und Baden (mit Review-Verfahren).

23. Juni 2009: „Bildungs- und Erwerbsbiografien von jungen Erwachsenen in Maßnahmen der beruflichen Nachqualifizierung.“ Forschungsworkshop des IAB am 23. und 24. Juni 2009 in Nürnberg (mit Review-Verfahren).

18. Juni 2009: „Probleme Jugendlicher am Übergang Ausbildung Beschäftigung (2. Schwelle).“ IAB-BA-Tagung bei der Bundesagentur für Arbeit am 17. und 18. Juni 2009 in Nürnberg (mit Review-Verfahren).

11. Februar 2009: „Maßnahmeabbrüche und Maßnahmequalität. Abbruchquoten ein Qualitätskriterium.“ Workshop der Jugendbeauftragten der DAA in Berlin am 11./12. Februar 2009 (Anfrage).

12. März 2008: „Abbruchquoten als Qualitätsmerkmal? Maßnahmeabbrüche in BvB und BaE als Erfolgsindikator sozialpädagogischer Arbeit?“ Fachtagung 11 „Qualität in Schule und Betrieb – Debatten, Analysen und Herausforderungen zur beruflichen Benachteiligtenförderung.“ im Rahmen der 15. Hochschultage Berufliche Bildung in Nürnberg: „Qualität in Schule und Betrieb. Forschungsergebnisse und gute Praxis.“ am 12.-14. März 2008.

21. April 2007: „Probleme benachteiligter Jugendlicher im Übergang Schule-Beruf: Vorzeitige Abbrüche von Maßnahmen der beruflichen Integrationsförderung.“ Vortrag im Rahmen des 5. Thüringer Bildungssymposiums am 21. April 2007 in Erfurt.

16. März 2006: „Die Realität sozialpädagogischer Arbeit – Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt.“ Vortrag im Forum 18: „Benachteiligte Jugendliche – Gefährdungen der sozialen Integration: Benachteiligung als Dauerzustand.“ im Rahmen der 14. Hochschultage Berufliche Bildung in Bremen: „Berufliche Bildung, Innovation und Soziale Integration.“ am 15.-17. März 2006.

28. März 2006: „Handlungsansätze der Sozialpädagogik in beruflichen Integrationsmaßnahmen.“ Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Das Handlungsfeld der Sozialpädagogik in der beruflichen Integrationsförderung junger Menschen“ am 28./29. März 2006 in Erfurt. Abschlusstagung zum BQF-Forschungsprojekt: „Praxisfeld ‚Sozialpädagogik‘ in der beruflichen Integrationsförderung“.

20. September 2005: „Qualifizierungsbausteine in der beruflichen Integrationsförderung. Niedrig(-st-)qualifizierung für benachteiligte Zielgruppen.“ Vortrag im Rahmen der Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE). 20./21. September 2005 in Erfurt.

7.) Sonstige Onlinebeiträge

Heisler, D. (2017): Integration durch Bildung und Beruf: Strukturwandel und berufliche Mobilität in der Körperpflege. Aktuelle Herausforderungen des Berufsfeldes "Körperpflege". In: Hochschultage Berufliche Bildung; Tagungsdokumentation: Fachtagung 12 "Körperpflege". URL: https://www.berufsbildung.nrw.de/cms/upload/hochschultage-bk/2017beitraege/FT_12_Editorial_Krperpflege_Heisler.pdf (Letzter Zugriff 16.01.2018).

Heisler, D.; Spannowsky, M.; Lorenz, K. (2017): Kosmetiker und Kosmetikerin: Kontinuität und Wandel eines Berufes aus Sicht eines Kosmetikunternehmens. In: Hochschultage Berufliche Bildung; Tagungsdokumentation: Fachtagung 12 "Körperpflege". URL: https://www.berufsbildung.nrw.de/cms/upload/hochschultage-bk/2017beitraege/FT_12_Kosmetik_Heisler_et_al.pdf (Letzter Zugriff 16.01.2018)

Beratendes Mitglied der Institutsleitung

Dr. Dagmar Festner

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Dr. Dagmar Festner

Institut für Erziehungswissenschaft

Lehrkraft für besondere Aufgaben - Sonderpädagogische Förderung und Inklusion

Telefon:
+49 5251 60-4945
Büro:
TP11.1.02
Besucher:
Technologiepark 11
33100 Paderborn
Forschungsinteressen
  • Einstellungen gegenüber Inklusion - der Einfluss eigener Erfahrungen während des Praxissemesters
  • Lernen zu Unterrichten - Einstellungsmuster während des Praxissemesters
  • Einschätzung der Unterrichtskompetenz und -qualität im Praxissemester
  • Technologiebasierte Kompetenzmessung und -modellierung
  • Lerntransfer und individuelle sowie institutionelle Einflussfaktoren 
  • Voraussetzungen beruflicher Kompetenzentwicklung, z.B. Motivation, epistemologische Überzeugungen, Lernen aus Fehlern, Verantwortungsübernahme
Lehrveranstaltungen

Universität Paderborn
Resilienz, Prävention und Intervention bei Verhaltensstörungen im schulischen Kontext
Spezifische Fragestellungen zu Inklusion und Gesellschaft
Begleitseminar Praxissemester
Begleitforschungsseminar Praxissemester
Forschungsseminar
Empirische Berufsbildungsforschung
Forschungsmethoden

FHM Bielefeld
Wissenschaftliches Arbeiten II: Empirische Forschungsmethoden

Donau-Universität Krems
Kompetenzentwicklung

Universität Regensburg
Moderne Theorien des Lehrens und Lernens
Wissenschaftsdidaktik / Begleitseminar für Tutor/innen
Einführung in die Kursgestaltung

Mitgliedschaften
  • GEBF – Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung
  • EARLI – European Association for Research on Learning and Instruction
    • EARLI SIG 14 „Learning and Professional Development“
    • EARLI SIG 27 „Online Measures of Learning Processes"
  • AERA – American Educational Research Association
    • AERA SIG 113 „Special Education Research“
    • AERA SIG 136 „Workplace Learning"
  • Professional Development Research Network (PDRnet)
Dr. Dagmar Festner
10/2018 - heute

Lehrkraft für besondere Aufgaben

Universität Paderborn, Institut für Erziehungswissenschaft
Sonderpädagogische Förderung und Inklusion

12/2017 - 09/2018

Vertretungsprofessorin

JLU Gießen, W3-Professur "Erziehungswissenschaften mbS Lehrerbildungsforschung"

10/2014 - 09/2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universität Paderborn, Zentrum für Bildungsforschung und Lehrerbildung – PLAZ – Professional School (Beurlaubung: 01.12.2017 – 30.09.2018)

10/2011 - 05/2015

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universität Paderborn, Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik Prof. Dr. Esther Winther

02/2012

Abschluss der Promotion

Universität Regensburg, Thema: "Veränderbarkeit betrieblichen Handelns. Transfer unter Einfluss von Merkmalen der Lernperson, der Lern- und Arbeitsumgebung"
(Gutachter: Prof. Dr. Hans Gruber, Prof. Dr. Helmut Heid)

2009 - 2010

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH, Nürnberg

2002 - 2008

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Universität Regensburg, Institut für Pädagogik (Prof. Dr. Helmut Heid, Prof. Dr. Hans Gruber, Prof. Dr. Klaus-Peter Wild)

1995 - 2002

Studium der Erziehungswissenschaften

Universität Regensburg

Publikationen

2018

Darge, K., Festner, D., Straub, S., König, J., Rothland, M. & Schaper, N. (2018). Anlage und Durchführung des Verbundprojekts Learning to Practice (LtP). In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 63-85). Heidelberg, Berlin: Springer VS.

Festner, D., Gröschner, A., Goller, M. & Hascher, T. (angenommen). Lernen zu Unterrichten – Veränderungen in den Einstellungsmustern von Lehramtsstudierenden während des Praxissemesters im Zusammenhang mit mentorieller Lernbegleitung und Kompetenzeinschätzung. In I. Ulrich & A. Gröschner (Hrsg.), Praxissemester im Lehramtsstudium in Deutschland: Edition der Zeitschrift für Erziehungswissenschaft. Wiesbaden: Springer VS.

Festner, D., Schaper, N. & Gröschner, A. (2018). Einschätzung der Unterrichtskompetenz und
-qualität im Praxissemester. In J. König, M. Rothland & N. Schaper (Hrsg.), Learning to Practice, Learning to Reflect? Ergebnisse aus der Längsschnittstudie LtP zur Nutzung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung (S. 163-193). Heidelberg, Berlin: Springer VS.

2017

Harteis, C., Festner, D. & Bauer, J. (2017). Epistemische Überzeugungen Beschäftigter und ihre Bedeutung für berufliches Lernen. In A. Anschütz, H. Gruber & B. Moschner (Hrsg.), Wissen und Lernen in der Sicht von Lernenden und Lehrenden – Wie epistemische Überzeugungen Schule, Universität und Arbeitswelt beeinflussen (S. 195-214). Münster: Waxmann. 

Kordts-Freudinger, R., Große Honebrink, T. & Festner, D. (2017). Tiefenlernen im Praxissemester: Zusammenhänge mit Emotionsregulation. Zeitschrift für Hochschulentwicklung, 12(1), 175-194.

2016

Winther, E., Festner, D., Sangmeister, J. & Klotz, V. K. (2016). Facing Commercial Competence: Modeling Domain-Linked and Domain-Specific Competence as Key Elements of Vocational Development. In E. Wuttke, J. Seifried, S. Schumann (Eds.). Economic Competence and Financial Literacy of Young Adults: Status and Challenges (pp. 149-164), Opladen: Barbara Budrich.

2015

Klotz, V.K., Winther, E. & Festner, D. (2015). Modeling the development of vocational competence: A psychometric model for economic domains. Vocations & Learning (VL), 8(3), 247-268.
DOI 10.1007/s12186-015-9139-y (Journal Impact Factor: 1.56)

2012

Festner, D. (2012). Veränderbarkeit betrieblichen Handelns. Transfer unter Einfluss von Merkmalen der Lernperson, der Lern- und Arbeitsumgebung. Frankfurt a. M.: Peter Lang.

2011

Diller, F., Festner, D., Freiling, T. & Huber, S. (2011). Qualifikationsreserven durch Quereinstieg nutzen. Studium ohne Abitur, Berufsabschluss ohne Ausbildung. Bielefeld: wbv.

2009

Gegenfurtner, A., Festner, D., Gallenberger, W., Lehtinen, E. & Gruber, H. (2009). Predicting autonomous and controlled motivation to transfer training. International Journal of Training and Development, 13 (2), 124-138.

Gegenfurtner, A., Veermans, K., Festner, D. & Gruber, H. (2009). Motivation to transfer training: An integrative literature review. Human Resource Development Review, 8 (3), 403-423.

2008

Festner, D. & Gruber, H. (2008). Conditions of work environments in fostering transfer of training. In S. Billett, C. Harteis & A. Eteläpelto (Hrsg.), Emerging perspectives on learning through work (S. 215-232). Rotterdam: Sense Publishers.

2005

Harteis, C., Bauer, J., Festner, D., Heid, H. & Gruber, H. (2005). Employment between economic and educational ratio. How employees decide in dilemma. In H. Gruber, C. Harteis, R. Mulder & M. Rehrl (Hrsg.), Bridging individual, organisational, and cultural aspects of professional learning (S. 275-290). Regensburg: Roderer.

2004

Bauer, J., Festner, D., Gruber, H., Harteis, C. & Heid, H. (2004). Do epistemic beliefs affect workplace learning? Journal for Workplace Learning, 16, 284-292.

Bauer, J., Festner, D., Harteis, C., Heid, H. & Gruber, H. (2004). Fehlerorientierung im betrieblichen Arbeitsalltag. Ein Vergleich zwischen Führungskräften und Beschäftigten ohne Führungs-funktion. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 100, 65-82.

Harteis, C., Bauer, J., Festner, D. & Gruber, H. (2004a). Selbstbestimmung im Arbeitsalltag. Unterrichtswissenschaft, 32, 128-142.

Harteis, C., Bauer, J., Festner, D. & Gruber, H. (2004b). Self-determination in daily working life. In M. Radovan & N. Dorderic (Hrsg.), Current issues in adult learning and motivation. 7th Adult Education Colloquium (S. 212-221). Ljubljana: Slovenian Institute for Adult Education.

Harteis, C. & Festner, D. (2004). Förderung und Anwendung individueller Kompetenz im Arbeitsalltag. In H. Gruber, C. Harteis, H. Heid & B. Meier (Hrsg.), Kapital und Kompetenz. Veränderungen in der Arbeitswelt und ihre Auswirkungen aus pädagogischer Sicht (S. 77-91). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

2003

Gruber, H., Festner, D., Harteis, C., Meier, B., Meling, P. & Stamouli, E. (2003). Evaluation – warum und wie? In H. Apel & S. Kraft (Hrsg.), Online-Lehren und Lernen in der Weiterbildung. Gestaltung und Perspektiven (S. 261-274). Bielefeld: Bertelsmann.

2002

Gruber, H., Festner, D., Harteis, C., Meier, B., Meling, P., Stamouli, E. & Winkler, C. (2002). Selbstgesteuertes Lernen in internetbasierten Weiterbildungsveranstaltungen. In S. Kraft (Hrsg.), Selbstgesteuertes Lernen (S. 214-221). Hohengehren: Schneider.

2001

Harteis, C., Heid, H., Bauer, J. & Festner, D. (2001). Kernkompetenzen und ihre Interpretation zwischen ökonomischen und pädagogischen Ansprüchen. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, 97, 222-246.

Tagungsbeiträge

2018

Festner, D., Caruso, C. & Gröschner, A. (2018, September). Effects of long-term internships on self-perceived competencies and burnout of student teachers in Mathematics and Religion. Paper presented at the the 9. meeting of the EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”, Geneva, Switzerland.

Goller, M., Festner, D., Gröschner, A. & Hascher, T. (2018, September). Changes in learning-to-teach patterns of student teachers during long-term internships: A Latent Transition Analysis approach. Paper presented at the the 9. meeting of the EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”, Geneva, Switzerland.

Ursin, J., Goller, M., Vähäsantanen, K., Harteis, C. & Festner, D. (2018, September). Motivations and Perceptions of Finnish and German Teacher Students for Choosing Teaching Career. Paper presented at the ECER 2018 Conference, Bolzano, Italy.

Festner, D., Steffen, B. & Stumpf, C. (2018, August). Making theory-practice-connection more visible. Theory-based reflection on videotaped role-playing in academic settings. Paper presented at EARLI-SIG 04 “Higher Education”, Gießen.

Festner, D., Steffen, B. & Stumpf, C. (2018, August). Making theory-practice-connection more visible. Theory-based reflection on videotaped role-playing in academic settings. Paper presented at MoSAiK-conference „The Interplay of Theory and Practice in Teacher Education”, Koblenz.

Fester, D. (2018, Februar). Die (gute) Lehrkraft. Hauptvortrag auf Mentorentag zum Thema „Die Entwicklung der Lehrer(innen)persönlichkeit in Praxisphasen konstruktiv gestalten“, Zentrum für Lehrerbildung, Gießen.

Festner, D. (2018, Februar). Evaluation und Beforschung des Praxissemesters Paderborn: Überblick und ausgewählte Ergebnisse. Vortrag auf der Tagung Praxissemester Religion in NRW – Zwischenbilanz und Perspektiven. Zur religionspädagogischen Professionalisierung aus der Sicht beteiligter Lernorte, Paderborn.

2017

Goller, M., Festner, D., Uthoff, M. & Marx, B. (2017, September). Survey-Feedback: Eine Methode zur wissenschaftlichen Unterstützung organisationaler Beratung in der Wohlfahrtspflege. Poster presented at DGfE-Sektionstagung der Erwachsenenbildung, Heidelberg.

Festner, D., & Gröschner, A. (2017, August). Changes in learning-to-teach patterns of student teachers during long-term internships. Paper presented at the 17. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Tampere, Finland. 

Harteis, C., Ursin, J., Vähäsantanen, K., Goller M. & Festner D. (2017, August). Comparison of Finnish and German teacher student’ motivations for choosing teaching career. Poster presented at the 17. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Tampere, Finland. 

Kordts-Freudinger, R., Grosse Honebrink, T. & Festner, D. (2017, August). “At uni, regulate your feelings wisely” – Students’ emotion regulation and approaches to learning. Paper presented at the 17. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Tampere, Finland. 

Nivala, M., Jossberger, H., Festner, D., Gruber, H & Harteis, C. (2017, August). Chunking in Chess: Expertise Differences in Eye Movements and Recall Performance. Paper presented at the 17. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Tampere, Finland. 

Harteis, C., Ursin, J., Vähäsantanen, K., Festner, D. & Goller, M., (2017, August). Comparison of Finnish and German teacher students’ motivations for choosing teaching as a career. Poster presented at the 17. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Tampere, Finland.

Ursin, J., Harteis, C., Vähäsantanen, K., Goller, M. & Festner, D. (2017, August). Motivations for choosing teaching career – Comparison of Finnish and German teacher students. Paper presented at the annual meeting of ECER, Denmark.

Ursin, J., Harteis, C., Vähäsantanen, K., Goller, M., & Festner, D. (2017, July). 'I want to become a teacher' - Comparison of Finnish and German teacher students’ motivations for choosing teaching career. Paper presented at ISATT Biennial Conference on Teachers and Teaching, Salamanca.

Schaper, N., Festner, D., Seifert, A., Watson, C. & Hilligus, A. (2017, März). Neue Herausforderungen für Zentren für Lehrerbildung. Vortrag auf dem 10. Bundeskongress der Zentren für Lehrerbildung 2017, Bochum.

Festner, D., & Gröschner, A. (2017, März). Lernen zu Unterrichten – Veränderungen in den Einstellungen von Lehramtsstudierenden während des Praxissemesters. Vortrag auf dem 2. Internationalen Kongress „Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung“ der IGSP, Bochum.

Festner, D., Gröschner, A. & Seifert, A. (2017, März). Kompetenzselbsteinschätzungen und bildungswissenschaftliches Wissen im Lehramtsstudium – Zeigen sich Unterschiede zwischen einem Orientierungspraktikum und dem Praxissemester? Vortrag auf dem 2. Internationalen Kongress „Lernen in der Praxis – Professionalisierungsprozesse im Kontext schulpraktischer Studien in der Lehrerbildung“ der IGSP, Bochum.

2016

Festner, D. (2016, Januar). Implementierung und Wirkung des Praxissemesters in der Lehrerbildung in NRW. Eingeladener Vortrag an der Universität Bamberg.

Festner, D. (2016, Februar). Evaluation des Praxissemesters. Vortrag auf dem Tag der Lehre der Universität Paderborn.

Festner, D., Gröschner, A. & Seifert, A. (2016, März). Der Einfluss individueller und institutioneller Faktoren auf die Kompetenzeinschätzung von Studierenden im Praxissemester. Vortrag auf der 4. Tagung der Gesellschaft der Empirischen Bildungsforschung (GEBF), Berlin.

Festner, D., Gerholz, K.-H., Liszt, V. & Klingsieck, K. (2016, April). Didactical design of Service-Learning. Empirical results of a pilot study in Business Education. Paper presented at the 100. annual meeting of the American Educational Research Association (AERA), Washington, DC.

Festner, D., Gröschner, A. & Harteis, C. (2016, August). Linking self-assessment of competence and learning-to-teach-orientations. What patterns can be found for student teachers during an internship? Paper presented at the 8. meeting of the EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”, Regensburg.

Festner, D. & Gröschner, A. (2016, September). Der Einfluss individueller und institutioneller Faktoren auf die Kompetenzeinschätzung von Studierenden im Praxissemester. Vortrag auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft der Psychologie (DGPs), Leipzig.

Festner, D. (2016, September). Und nach dem Praxissemester war alles anders? Kompetenzeinschätzung und Einstellungen von Lehramtsstudierenden im Kontext institutioneller Begleitung. Vortrag auf der Siegener Sommerakademie – Praxisphasen in der Lehrerbildung im Fokus der Bildungsforschung, Siegen.

Harteis, C., Nivala, M., Jossberger, H., Festner, D., & Gruber, H (2016, November). Using eye-tracking to examine chess expertise and chunking. Paper presented at the 1. meeting of the EARLI SIG 27 “Online Measures of Learning Processes”, Oulu, Finland.  

2015

Sangmeister, J., Festner, D. & Winther, E. (2015, März). Valide und authentisch messen – Beispiele aus kaufmännischen Handlungssituationen. Vortrag auf der 3. Tagung der Gesellschaft der Empirischen Bildungsforschung (GEBF), Bochum.

Festner, D. & Seifert, A. (2015, Mai). Evaluation der Einführung des Praxissemesters am Standort Paderborn – Konzept und erste Ergebnisse. Vortrag auf der Konferenz „Lernen in der Praxis“, Brugg-Windisch, Schweiz.

Festner, D., Winther, E., Klotz, V. K. & Sangmeister, J. (2015, August). Vocational competencies made visible. Measuring tomorrow`s potential at the workplace. Paper presented at the 16. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Limassol, Cyprus.

Klotz, V.K., Winther, E., Festner, D. & Sangmeister, J. (2015). Towards competence development: Empirical evidence for a compensatory function of Initial VET and the power of workplace instruction. Paper presented at the 99. annual meeting of the American Educational Research Association (AERA), Chicago, USA.

Seifert, A. & Festner, D. (2015, September). Entwicklung bildungswissenschaftlicher Kompetenz und pädagogischer Beliefs im Praxissemester. Vortrag auf der Tagung „Erziehungswissenschaftliche Perspektiven der Empirischen Bildungsforschung. 50 Jahre AEPF“, Göttingen.

2014

Festner, D., Winther, E. & Klotz, V. K. (2014, August). The development of vocational competence. A model for the economic domain. Paper presented at the 7. meeting of the EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”, Oslo, Norwegen.

2013

Festner, D., Sangmeister, J. & Winther, E. (2013, August). Measuring of competencies in VET/PET. Identification of test content in business and administration. Paper presented at the 15. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), München.

2012

Festner, D. & Gruber, H. (2012, August). Transfer of training as improvement of performance. Influencing factors on the individual, the training and the organizational level. Paper presented at the 6. meeting of the EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”, Antwerpen, Belgien.

Festner, D. & Gruber, H. (2012, September). Transfer of training as improvement of performance. Paper presented at the “Herbsttagung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik“, Paderborn.

Winther, E. & Festner, D. (2012, November). Performanz messen – Kompetenz diagnostizieren. Eingeladener Vortrag auf der Tagung „Schriftliche Abschlussprüfung an der Kaufmännischen Berufsschule“ des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport  Baden-Württemberg Stuttgart, Esslingen.

2010

Festner, D. (2010, Mai). Motive und bildungsökonomische Effekte des Quereinstiegs. Vortrag auf der f-bb-Fachtagung „Studium ohne Abitur, Berufsabschluss ohne Ausbildung? Qualifikationsreserven durch Quereinstieg nutzen“, Nürnberg.

Festner, D. (2010, Juli). Quereinstieg in Berufs- und Hochschulbildung. Qualifikationsreserven durch Quereinstieg nutzen. Vortrag auf der 2. Österreichischen Konferenz für Bildungsforschung, Steyr, Österreich.

2007

Festner, D. & Gruber, H. (2007, September). Transfer between training and work – Study concerning influencing factors. Paper presented at the „Herbsttagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik“, Göttingen.

2006

Festner, D. & Gruber, H. (2006, April). The effectiveness of training in occupational health and safety – Considerations about „effectiveness“ and the design of a study. Poster presented at the 90. annual meeting of the American Educational Research Association (AERA), San Francisco.

2005

Festner, D., Harteis, C., Kyhä, H. & Tuominen, T. (2005, August). Participation as predictor of responsibility in working life. How employees perceive. Paper presented at the 11. Meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Nicosia, Cyprus.

Harteis, C., Bauer, J., Festner, D., Gruber, H. & Heid, H. (2005, April). Mistake-culture in enterprises. Paper presented at the 89. annual meeting of the American Educational Research Association (AERA), Montreal.

2004

Bauer, J., Harteis, C., Festner, D., Gruber, H. & Heid, H. (2004, April). Learning from errors in the workplace. Paper presented at the 88. annual meeting of the American Educational Research Association (AERA), San Diego.

Festner, D., Bauer, J., Harteis, C., Gruber, H. & Heid, H. (2004, Oktober). Learning from errors – Results from an interview study. Paper presented at the 2. meeting of the EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”, Regensburg.

2003

Bauer, J., Festner, D., Harteis, C., Gruber, H. & Heid, H. (2003, Juli). The role of epistemological beliefs for workplace learning. Paper presented at the 3. meeting of the Researching Work and Learning (RWL), Tampere, Finland.

Festner, D., Bauer, J., Harteis, C., Gruber, H. & Heid, H. (2003, August). Responsibility in modern enterprises. A comparison between superiors and staff members. Paper presented at the 10. meeting of the European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI), Padua, Italy.

Harteis, C., Bauer, J., Festner, D. & Gruber, H. (2003, März). Selbstbestimmung im Arbeitsalltag. Vortrag auf der Frühjahrstagung der Arbeitsgruppe für empirische pädagogische Forschung (AEPF), Frankfurt/Main.

2002

Festner, D. (2002, Juni). Communication within internetbased learning environments. Paper presented at the 1. meeting of the EARLI-SIG “Learning and Professional Development”, Turku, Finland.

Harteis, C., Bauer, J., Festner, D., Gruber, H. & Heid, H. (2002, Juni). Learning from mistakes in daily worklife. Paper presented at the 1. meeting of the EARLI-SIG 14 “Learning and Professional Development”, Turku, Finland.

Die Universität der Informationsgesellschaft