Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Collage
Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos.
Kopfschutz-Kopfschmuck Bildinformationen anzeigen

Collage Detailaufnahme aus dem Werkstattbereich des Silos. Kopfschutz-Kopfschmuck

Foto: Lisa Kuntze-Fechner, Julia Schäfer

|

Silo '16 - Jahresausstellung der Fächer Kunst und Textil

Am Dienstag, den 9. Februar um 19 Uhr, wird die jährliche Ausstellung der Fä­cher Kunst und Textil im Silo der Universität Paderborn durch den Präsidenten, Herrn Prof. Dr. Wilhelm Schäfer, die Prodekanin der Fakultät für Kulturwissenschaften Frau Prof. Dr. Andrea Becher, und die Lehrenden und Studierenden der Fächer Kunst und Textil eröffnet.  

Die Werkstätten und Ateliers des Silos sind auf allen sechs Etagen geöffnet, um ak­tuelle Arbeiten von Studierenden aus unterschiedlichen Semesterjahrgängen sowie Projekte zu präsentieren. Mit Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Skulptur, In­stallation, Fotografie, Video sowie mit Textil und Modedesign repräsentieren die Arbeiten zugleich die vielfälti­gen Bereiche innerhalb der Studiengänge. Darüber hinaus eröffnen sie auf unter­schiedliche Weise Einblicke in künstlerisch-gestalterische Arbeitsweisen und -pro­zesse aus Seminaren und Workshops, insbesondere auch von den im Fach Kunst lehrenden Gastdozentinnen und Gastdozenten.

Der Studiengang Kunst an der Universität Paderborn zeichnet sich in seiner Aus­richtung durch eine enge Verknüpfung von künstlerischer Praxis, Kunstwissenschaft, künstlerischer Kunstvermittlung, kuratorischer Praxis, Medienästhetik und Kunstpädagogik aus. Künstlerisches Denken und Handeln, gattungsübergreifende und forschende Experimente, ortsspezifische Ausdrucksformen und Materialerprobungen  gehören ebenso zur Aus­bildung wie das Studium der Kunstgeschichte, die Auseinandersetzung mit zeitge­nössischen Tendenzen in der Bildenden Kunst sowie die Verbindung der so gewonnenen Kenntnisse und Erfahrungen mit kunstpädagogischen und -didaktischen Konzepten und Umsetzungen. Theorie und Praxis gehen so eine intensive Verbindung ein, die zusätzlich durch Exkursionen, aber insbesondere auch durch Impulse aus Gastvorträgen durch Künstler/innen und Wissenschaftler/innen und den Silogesprächen bereichert wird.

So verhält es sich auch mit dem Studiengängen im Fach Textil in Paderborn. Die Universität gehört dank dieses Angebots innerhalb von Deutschland zu den herausragenden, zukunftsweisenden Standorten auf diesem Gebiet. 2 Fach-BA Mode-Textil-Desig­ner/innen und angehende Textillehrer/innen lernen auf der Basis von textilen Techni­ken den künstlerischen Umgang mit dem Material Textil.

Die Studierenden zeigen in diesem Jahr zum einen individuell gestaltete Kleidungsstü­cke aus dem Bereich Modedesign, z. B.  slow fashion (nachhaltige Mode kreiert mit der zero waste Methode), textile Zeichnungen und zum anderen Arbeiten zu gesellschaftskritischen Themen. Erstmals haben vier Masterstudierende die Ausstellung federführend kuratiert. Komplettiert wird die Präsentation u. a. durch Objekte, Videoperformances, Siebdrucke, Hoch­drucke und Stickereien. Insgesamt  ist ein Querschnitt vom ersten Semester bis zur Abschlussphase zu sehen.

Als Ort der lebendigen Begegnung und des kulturellen Austauschs, der künstleri­schen Produktion und Reflexion präsentiert sich das Silo auf dem Campus der Uni­versität mit dieser jährlichen Ausstellung auch als Plattform für die künstlerische Nachwuchs­förderung.

Die Ausstellung ist vom 10. bis 14. Februar 2016 täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Die Universität der Informationsgesellschaft