Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
www.atomium.be - SABAM 2011 - Alexandre Laurent (AERIAL) - VISITFLANDERS Bildinformationen anzeigen
WBT-J.P. Remy Bildinformationen anzeigen
Tomas Kubes - VISITFLANDERS Bildinformationen anzeigen
www.milo.profi.be - VISITFLANDERS Bildinformationen anzeigen
WBT-J.P. Remy Bildinformationen anzeigen
WBT- A.Brancart Bildinformationen anzeigen
RSI Malmedy - eastbelgium.com Bildinformationen anzeigen
Bildinformationen anzeigen

www.atomium.be - SABAM 2011 - Alexandre Laurent (AERIAL) - VISITFLANDERS

WBT-J.P. Remy

Tomas Kubes - VISITFLANDERS

www.milo.profi.be - VISITFLANDERS

WBT-J.P. Remy

WBT- A.Brancart

RSI Malmedy - eastbelgium.com

Foto: (C) Donato Morelli

Willkommen am Belgienzentrum (BELZ)

Belgien mit seinen Regionen und Gemeinschaften gilt als Laboratorium Europas. Viele der Widersprüche und Konflikte trägt es im Kleinen in sich und hat dabei immer wieder Wege gewiesen, den Zusammenhalt in aller Vielfalt zu bewahren. Zugleich kreuzen sich hier seit Jahrhunderten die Lebensadern Europas, wie Belgiens aktuelle Bedeutung für die Europäische Union beweist. Ein wichtiger Partner für Deutschland und insbesondere für Nordrhein-Westfalen, ist es dennoch für viele ein wenig bekannter Nachbar.

Belgiens besondere Verfasstheit, sein Umgang mit der eigenen Vielfalt und die Vielfalt seiner Kultur vor einem weiten, aktuellen und historischen Horizont zu erforschen und bekannt zu machen, das sind die Anliegen des Belgienzentrums. Umgesetzt werden sollen sie in enger Kooperation mit belgischen Wissenschaftlern und Institutionen und im Austausch mit Partnern aus der Universität, der Stadt Paderborn und der Wirtschaft der Region. Nicht zuletzt durch die Präsenz von belgischen und internationalen Wissenschaftlern, aber auch Künstlern will das Belgienzentrum die Reflektion über die Geschichte und Kultur Belgiens fördern und den Sinn für seine Vielfalt in Wort, Musik, Theater, Tanz, Literatur und Kino schärfen.

 

Startschuss für das BelgienNet

Feierten den Startschuss des BelgienNet: (v.l.n.r.) Lothar Pelz (Ständige Vertreter der Kanzlerin), Prof. Volker Peckhaus, Prof. Sabine Schmitz, Prof. Torsten Meier, Christopher Odenbach (IMT, Universität Paderborn), Branko Čanak (code-x), Yves Huybrechts. Foto: (c) BELZ
Countdown bis zur Veröffentlichung des BelgienNet. Foto: (c) BELZ

Nach monatelanger Vorbereitung war es am 19.08.2019 endlich soweit: Um 14.30 Uhr ging das BelgienNet online! Die interaktive Plattform soll über unser Nachbarland Belgien in all seinen Facetten informieren, u.a. mit Hilfe von Infografiken, Textbeiträgen, Vidcasts u.v.m. Das Redaktionsteam hatte zu diesem Go-live in das Jenny-Aloni-Gästehaus der Universität Paderborn eingeladen. Anwesend waren neben dem BelgienNet-Team auch Mitarbeitende der Firma code-x sowie des Informations- und Medienzentrums der Universität, ohne die die praktische Umsetzung des BelgienNet kaum möglich gewesen wäre. Ferner befanden sich unter den Gästen Frau Kerstin Lange (Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales Nordrhein-Westfalen), Prof. Torsten Meier (Vizepräsident für internationale Beziehungen), Prof. Volker Peckhaus (Dekan der Fakultät für Kulturwissenschaften), Prof. Bernard Michael Gilroy (BELZ) und Ursula Hlubek (Universitätsbibliothek Paderborn). Gemeinsam fieberten die Gäste mit dem Ablauf des Countdown bis zur Veröffentlichung des BelgienNet mit.


Eingerahmt wurde das Go-live mit den Grußworten von Prof. Sabine Schmitz, Yves Huybrechts und Branko Čanak (code-x). Nach der feierlichen Veröffentlichung präsentierte Yves Huybrechts, Co-Leiter des BelgienNet, den Aufbau der Plattform sowie erste Inhalte, u.a. das Belgienquiz, einen Podcast zum Nationalfeiertag und Unterrichtsmaterialien für den Französischunterricht zum Thema Belgien. Nun geht das Redaktionsteam an die Arbeit, um das BelgienNet mit neuen Beiträgen zu aktualisieren und zu erweitern. Interessierte Besucher können bereits jetzt die ersten Inhalte auf belgien.net entdecken und kommentieren. Schauen Sie also vorbei!

 

Die ersten Belgienzertifikate wurden ausgestellt

Linda Salwasser und Mihael Seketa. Foto: © BELZ / Yves Huybrechts

Ab dem Wintersemester 2017/18 können die Studierenden der Universität Paderborn ein BELGIENZERTIFIKAT erwerben, welches das Belgienzentrum ausstellt. In diesem Dokument wird die erfolgreiche Teilnahme an zwei Modulen, d.h. mehreren Seminaren über die Kultur, Sprachen und Literatur Belgiens sowie an einer mehrtägigen Belgienexkursion zertifiziert.

Ende Juli 2019 konnte das BELZ nun die ersten Belgienzertifikate an zwei engagierte Studierende überreichen: Linda Salwasser und Mihael Seketa. Beide haben soeben ihr Lehramtsstudium abgeschlossen und haben nun Gelegenheit, ihre umfassenden Kenntnisse über Belgien in vielfältigen Zusammenhängen in der Schule weiterzugeben. Das BELZ gratuliert den beiden Studierenden herzlich zum Erwerb des Belgienzertifikats und wünscht ihnen für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg viel Erfolg.

Weitere Informationen zum Belgienzertifikat finden Sie unter folgendem Link.

 

„Gelobt und geprobt“ – Testeinsatz des BelgienNet in der Europaschule ASPE

Gruppenfoto in der Europaschule ASPE, mit Resul Karaca (l.) und Yonathan Seban (r.). Foto: (c) Resul Karaca

Das BelgienNet wächst! Am 9. Juli stellte das BelgienNet-Team eine erste Version von didaktischen Materialien in der Europaschule ASPE in Bad Salzuflen im echten Unterricht auf die Probe. Den ausführlichen Bericht finden Sie unter "BELZ on tour".

 

Studierende erforschen die vielfältige Erinnerungskultur Belgiens in Antwerpen, Brüssel, Charleroi und Tervuren

Die Exkursionsgruppe beim Besuch des Parlaments der französischen Gemeinschaft Belgiens. Foto: (c) Tim Sienert

Im Rahmen des Masterseminars „Lieux de memoire en Belgique“ von Prof. Sabine Schmitz fand in der Lesewoche vom 11. bis zum 13.06.2019 eine Exkursion nach Belgien statt. Dabei wurden die Börse und der Hafen von Antwerpen, dasBergbaumuseum von Bois du Cazier in Charleroi, das neue AFRICAmuseum in Tervuren und das Atomium in Brüssel erkundet. Vor Ort trafen sich die Studierenden jeweils mit Interviewpartnern und Experten, um mit ihnen zu diskutieren, ob es sich bei den besuchten Orten um Erinnerungsorte in Belgien handelt. Weitere Informationen sowie Fotos von der Exkursion finden Sie unter "BELZ on tour".

 

BELZ on tour

Möchten Sie über Aktivitäten des BELZ außerhalb der Universität Paderborn informiert sein? Hier finden Sie Berichte unserer Mitarbeitenden.

Vergangene Veranstaltungen

Hier finden Sie das Archiv mit den Berichten zu vergangenen Veranstaltungen des BELZ.

Kontakt

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Belgienzentrum/BELZ
Warburger Straße 100
D-33098 Paderborn

Vorstandsvorsitzende
Prof. Dr. Sabine Schmitz

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. Johannes Süßmann

Sekretariat
Martina Welling
Tel.: +49 5251 60-2885

Webmaster
Donato Morelli

Belgien.Net

Die interaktive Plattform über Belgien

Die Universität der Informationsgesellschaft