Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen

Foto: Ⓒ Universität Paderborn, Fach Soziologie

|

Stellenausschreibung W2 - Universitätsprofessur für Bildungssoziologie (w/m/d)

Von den Bewerber*innen werden hervorragende Kenntnisse in der Bil- dungssoziologie erwartet. Einen Schwerpunkt bilden die gesellschaftlichen Verände- rungen von Bildungsprozessen und geschlechtsspezifischen Positionen im Bildungs- wesen sowie soziale Ungleichheiten und soziale Mobilitäten.

Erwartet werden Erfahrungen in der quantitativen und/oder qualitativen Bildungsfor- schung, Erfahrungen mit der Einwerbung und Durchführung von Drittmittelprojekten sowie Publikationen in einschlägigen nationalen und internationalen wissenschaftli- chen Publikationsorganen. Erfahrungen in der Lehramtsausbildung und in der aka- demischen Selbstverwaltung sind erwünscht.

Der*Die Stelleninhaber*in ist für die Lehramtsausbildung der Lehrämter an Grund- schulen sowie an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen zuständig. Der*Die Stelleninhaber*in soll in der Lage sein, die Belange dieser Studiengänge zu erfüllen. Der*Die Stelleninhaber*in sollte in der akademischen Selbstverwaltung mitwirken.

Einstellungsvoraussetzungen: Einstellungsvoraussetzungen sind gemäß § 36 Abs. 1 Ziff. 1 bis 4 HG NW (abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen) sowie Forschungs- und Lehrerfahrung in dem benannten Gebiet.

Die Universität Paderborn strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen als Hochschullehrerinnen an und fordert daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Frauen werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Auskünfte erteilt Dr. Julia Gruhlich, Leiterin des Fachs Soziologie und Vertretungsprofessorin für Allgemeine Soziologie, gruhlich(at)mail.upb(dot)de

Ihre Bewerbung senden Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 4346 bis zum 09.09.2020 als PDF-Datei (in einem Dokument) per E-Mail an: dekan-kw(at)upb(dot)de

Die Universität der Informationsgesellschaft