Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Lena Schäfer Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen
Foto: Adelheid Rutenburges Bildinformationen anzeigen

Foto: Lena Schäfer

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Foto: Adelheid Rutenburges

Fachtagung „Lebenslanges Lernen in der Musikpädagogik: Theorie & Praxis“

Fachtagung 2019


Fr, 8. | Sa, 9. November 2019, Universität Paderborn, Gebäude Q

Das Institut für Begabungsforschung in der Musik (IBFM) und das Fach Musik der Universität Paderborn veranstalten von Freitag, den 08. bis Samstag, den 09. November 2019 an der Universität Paderborn eine Fachtagung zum Thema „Lebenslanges Lernen in der Musikpädagogik: Theorie & Praxis“.

Hintergrund

Musikalische Entwicklung und musikalisches Lernen umfassen die gesamte Spanne des menschlichen Lebens. Deswegen erstreckt sich auch das Arbeitsfeld der Musikpädagogik prinzipiell auf die gesamte Lebensspanne. Die im Feld der Musikpädagogik Lehrenden und Studierenden selbst befinden sich ebenfalls in einem lebenslangen Prozess musikalischer und beruflicher Entwicklung, den es in den Blick zu nehmen, zu reflektieren und zu gestalten gilt.

Ausbildung und Studium können in einer von beschleunigtem Wandel geprägten Gesellschaft längst nicht alle künstlerisch-praktischen, didaktischen oder wissenschaftlichen Inhalte vermitteln, die im Laufe eines oft jahrzehntelangen Berufslebens in vielfältigen musikpädagogischen Arbeitsfeldern benötigt werden.

Angesichts der Vielzahl von heterogenen und komplexen Herausforderungen auf musikalischen, didaktischen, sozialen und persönlichen Ebenen (musikkultureller Wandel, Umgang mit Heterogenität, Inklusion, Digitalisierung, Stressbewältigung, verlängerte Lebensarbeitszeit etc.) sind Lebenslanges Lernen und Weiterbildung heute notwendiger denn je. Dabei geht es nicht nur darum, die professionellen Herausforderungen in verschiedenen Lebensphasen zu bewältigen, sondern auch um die Entdeckung und Nutzung von Ressourcen, die fachliche und persönliche Entwicklungsprozesse unterstützen können.

In diesem Zusammenhang verändert sich auch die Rolle von Universitäten und Hochschulen, die diesen Entwicklungen gerecht werden müssen. Die Themen Lebenslanges Lernen in der Musikpädagogik oder Weiterbildung sind jedoch gegenwärtig in Forschung und Lehre sowie in den fachlichen Diskursen kaum vertreten. Die Fachtagung greift diese Desiderate auf und will durch entsprechende Impulse, Anregungen und Initiativen dazu beitragen, das Thema Lebenslanges Lernen in der Musikpädagogik in Forschung, Lehre, fachlichen Diskursen und Weiterbildung voranzubringen.

Inhalt und Ziele der Fachtagung

Hauptziel der Fachtagung ist es, die Themen Lebenslanges Lernen in der Musikpädagogik und Weiterbildung in Forschung, musikpädagogischer Praxis und Ausbildung bzw. Studium voranzubringen und stärker zu etablieren.

Die Fachtagung behandelt Lebenslanges Lernen in der Musikpädagogik aus theoretischer wie praktischer Perspektive. Wissenschaftliche Vorträge vermitteln einen Einblick in den Stand wissenschaftlicher Ergebnisse und Diskurse zum Themenfeld. Sie werden ergänzt durch Berichte aus der Schulpraxis zu Desideraten, Notwendigkeiten, Grenzen und Möglichkeiten des Lebenslangens Lernens in der musikpädagogischen Praxis, die in Beziehung zur Ausbildung gesetzt werden. Dabei werden auch die bislang vernachlässigten Gebiete Gesundheit, Stress und Prävention in den Blick genommen.

Praxisorientierte Workshops zu verschiedenen Themen wie Percussion, Musik und Bewegung sowie digitale Medien im Musikunterricht vermitteln musikpraktische Anregungen. In weiteren thematisch fokussierten Veranstaltungen wird es Zeit und Raum geben für Begegnungen, Erfahrungsaustausch und Netzwerkarbeit. Sie dienen insbesondere dem Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis, der Identifikation von relevanten Themen und Forschungslücken, dem Feedback zwischen Praxis und Ausbildung und der Bildung von Netzwerken.

Zielgruppen

Zielgruppen der Fachtagung sind MusiklehrerInnen, InstrumentalpädagogInnen, Studierende, Alumni der Lehramtsstudiengänge an der Universität Paderborn und der HfM Detmold, WissenschaftlerInnen und andere an der Thematik Interessierte.

Anmeldung

Vorläufiges Programm

Flyer

zurück

Die Universität der Informationsgesellschaft