Aktuelles

BELZ on Tour: Das BelgienNet wird in Nijmegen vorgestellt

Vom 22. bis zum 26. August 2022 richtete die Internationale Vereniging voor Neerlandistiek (IVN) an der Radboud Universität in Nijmegen das 21. Colloquium Neerlandicum aus. Das war für die BELZ-Mitarbeiter*innen Yves Huybrechts und Dr. Christina Lammer eine ausgezeichnete Gelegenheit, Niederlandist*innen das BelgienNet und insbesondere das darauf befindliche niederländischsprachige Unterrichtsmaterial über Flandern vorzustellen.

Das Colloquium Neerlandicum ermöglicht den internationalen Austausch der Niederlandistik. Forschende aus allen Teilen der Welt stellen ihre aktuellen Arbeiten vor und diskutieren, welche Rolle die Studie der niederländischen Sprache und Kulturen – also auch die flämische – vor dem Hintergrund gesellschaftlicher Fragen zukommt. Der Titel des diesjährigen Kolloquium lautete „Voortvarend Nederlands“ – „Progressives Niederländisch“.

Die digitalen Angebote über Flandern auf dem BelgienNet demonstrieren die Weiterentwicklung der Niederlandistik im 21. Jahrhundert. In ihrem Vortrag „De leermodules van het BelgienNet als toegang tot de Vlaamse taal en cultuur” erklärten Huybrechts und Lammer den Kongressteilnehmenden aus den Fachrichtungen Didaktik, Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft wie das BelgienNet Wissen über Belgien zur Verfügung stellt. Lammer zeigte vor allem wie die BelgienNet-Redaktion, orientiert an den Kernlehrplänen und der integrativen Kompetenzvermittlung, mit kreativen und multimedialen Mitteln in Unterrichtsbausteinen die flämische Kultur auf moderne Art erfahrbar machen. Sie unterstrich auch die Bedeutung der Schulwettbewerbe des BELZ, um Schulklassen an Flandern und die niederländische Sprache heranzuführen. Auf den Vortrag folgten viele interessierte Rückmeldungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

           

© BELZ
© BELZ
© BELZ
© BELZ
© BELZ
© BELZ
© BELZ
© BELZ
© BELZ
© BELZ