Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Die Bereiche des Instituts Show image information

Die Bereiche des Instituts

Photo: Yvonne Ruhose

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Bereichs Ältere deutsche Literatur und Sprache!

Professur

Margreth Egidi  

Prof. Dr. Margreth Egidi

Office: H3.341
Phone: +49 5251 60-2896
E-mail: margreth.egidi(at)uni-paderborn(dot)de
Web: Homepage

Office hours:

Telefonische Sprechstunde in den Semesterferien:

Mittwoch, 12.08., 16:00-17:00 Uhr.

Anmeldungen bitte per Email; meine private Festnetznummer teile ich Ihnen dann mit.


Sekretariat

Petra Seipel  

Petra Seipel

Office: H3.319
Phone: +49 5251 60-4443
E-mail: petra.seipel(at)uni-paderborn(dot)de

Office hours:

Mo., Di., Fr.: 09:00 - 14:00 Uhr

Do.: 12:00 - 17:00 Uhr

Vom 26.07.2021 bis zum 13.08.2021 ist das Sekretariat urlaubsbedingt nicht besetzt.


Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen

Angela Krebil  

Angela Krebil

Research Associate

Office: H3.338
Phone: +49 5251 60-2895
E-mail: krebila(at)mail.uni-paderborn(dot)de

 

M.A. Marie-Luise Musiol

Research Associate

Office: H3.338
Phone: +49 5251 60-2895
E-mail: mlm(at)mail.uni-paderborn(dot)de

Office hours:

Information für Studierende

Die Möglichkeit zur Sprechstunde besteht im Sommersemester 2021 digital via Zoom. Bitte melden Sie sich für einen Termin rechtzeitig per Mail.

 


Peter Somogyi  

Peter Somogyi

Research Associate

E-mail: somogyip(at)campus.uni-paderborn(dot)de

Office hours:

Telefonisch tägl. von 14-17:00 Uhr


Studentische Hilfskräfte / Tutor*innen

Jennifer Lange - Studentische Hilfskraft

Desiree Duscha - Tutorin

Klara Ebel - Tutorin

Ehemalige

Dr. Markus Greulich

Lina Keppler

Dr. Daniel Könitz

Dr. Matthias Standke

Dr. Moritz Wedell

Forschungsschwerpunkte
  • Literatur des hohen und späten Mittelalters (höfische Lyrik, höfischer Roman, Minnerede, Passionsspiel)
  • Historisch spezifische Erzähllogiken in weltlichen wie legendarischen Texten
  • Mittelalterliche Medialität (Textualität, Performanz, Performativität)
  • Höfischer Liebesdiskurs; Diskursivierung von Heiligkeit; Gaben- und Tauschlogiken
  • Konfigurationen des Ich; Botenmodelle; Gewaltdarstellung; Inzestthematik
Veranstaltungen

IEMAN Vortragsreihe

30.06.2021  18:00 Uhr c.t. - IEMAN-Vortrag von Dr. Volker Hille (Frankfurt a. M.): Bilder der Gewalt im Spätmittelalter. Das "Martyrium" Simons von Trient in Hartmann Schedels Weltchronik

Der Vortrag wird als Videokonferenz übertragen. Eine Teilnahme an der Videokonferenz ist nach Anmeldung möglich. Bitte schicken Sie Ihre Bereitschaft zur Teilnahme bis zum 25.06.2021 an das Sekretariat Mittelalterliche Geschichte (larissa.janzen(at)upb(dot)de). Sie werden dann die Zugangsdaten erhalten.

Alle weiteren Informationen zur IEMAN-Vortragsreihe finden Sie unter dem Link.

Publikationen

Margreth Egidi/Markus Greulich/Marie-Sophie Masse (Hgg.), Hartmann von Aue 1230–1517. Kulturgeschichtliche Perspektiven der handschriftlichen Überlieferung, Stuttgart: Hirzel 2020 (ZfdA-Beiheft 34)

Margreth Egidi/Markus Greulich/Marie-Sophie Masse (Hgg.), Hartmann von Aue 1230–1517. Kulturgeschichtliche Perspektiven der handschriftlichen Überlieferung, Stuttgart: Hirzel 2020 (ZfdA-Beiheft 34)
Archiv

IEMAN-Vortragsreihe 04.05.2021 | 18:00 Uhr c.t. - Dr. phil. Ronny F. Schulz (Kiel): "Bewegungsraum und Heldenkonzeption im Rolandslied"

IEMAN-Vortragseihe 19.11.2019 - Germanististischer Vortrag - PD Dr. Andreas Hammer (Köln): Die Bildprogramme der Brandan-Legende in den spätmittelalterlichen Handschriften und Drucken

Interdisziplinärer Workshop, März 2019: Körper, Versehrung und Heiligkeit im Geistlichen Spiel

RingvorlesungKulturen des Heiligen in Geschichte und Gegenwart

Tagung, September 2017: Schwierige Heilbringer

Tagung, März 2015: Hartmann von Aue 1230 - 1400 - 1517

Herbstakademie de…

The University for the Information Society