Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Foto: Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, http://diglib.hab.de/mss/3-1-aug-2f/start.htm?image=00031

Dienstag, 21.06.2022 | 20.00 Uhr - 21.30 Uhr

„Saxones“ - Wer waren die alten Sachsen? Vortrag von Dr. Babette Ludowici (Braunschweigisches Landesmuseum)

Vortrag von Dr. Babette Ludowici (Braunschweigisches Landesmuseum), organisiert vom Historischen Institut der Universität Paderborn in Kooperation mit dem Altertumsverein Paderborn e.V.

Di., 21.06.2021, 20:00 Uhr
Veranstaltungsort: LWL-Museum in der Kaiserpfalz

Nicht nur das Pferd in ihrem Wappen haben Westfalen und Niedersachsen gemeinsam, sondern damit verbunden häufig auch die Vorstellung, von den alten Sachsen abzustammen, die das Gebiet zwischen Rhein und Elbe an der Wende zum Mittelalter in Besitz genommen hatten. Archäologen und Historiker haben die Geschichte des 1. bis 10. Jahrhunderts im heutigen Westfalen und Niedersachsen inzwischen grundlegend revidiert. Die bekannte Erzählung von der Eroberung dieser Gebiete durch den germanischen Stamm der »alten Sachsen«, den unter anderem das populäre Niedersachsen-Lied propagiert, wurde kritisch hinterfragt. Das Ergebnis: das ist eine schöne Geschichte – aber auch nicht mehr. Der Mythos entpuppte sich nicht nur als romantisch verklärt, sondern auch als politisch gewollt. Die neuesten Forschungsergebnisse wurden in der Niedersächsischen Landesausstellung 2019 „SAXONES“ erstmalig einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Die in diesem Zusammenhang gewonnenen neuen Erkenntnisse über die alten Sachsen präsentiert Frau Dr. Babette Ludowici, die Kuratorin der Ausstellung, in ihrem Vortrag.

Die Universität der Informationsgesellschaft