Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Studierende bei ihrer Arbeit in einem Seminar.
Foto: Universität Paderborn, Daniel Kanthak Bildinformationen anzeigen
Auf der Abschlussveranstaltung einer interdisziplinären Seminarveranstaltung in den Kulturwissenschaften tauschen sich die Studierenden und Lehrenden aus.
Foto: Universität Paderborn, Daniel Kanthak Bildinformationen anzeigen
Studierende besprechen sich in einer Gruppenarbeit mit der Dozentin Prof. Dr. Angelika Strotmann.
Foto: Universität Paderborn, Daniel Kanthak Bildinformationen anzeigen

Studierende bei ihrer Arbeit in einem Seminar. Foto: Universität Paderborn, Daniel Kanthak

Foto: Universität Paderborn/ Daniel Kanthak

Auf der Abschlussveranstaltung einer interdisziplinären Seminarveranstaltung in den Kulturwissenschaften tauschen sich die Studierenden und Lehrenden aus. Foto: Universität Paderborn, Daniel Kanthak

Foto: Universität Paderborn/ Daniel Kanthak

Studierende besprechen sich in einer Gruppenarbeit mit der Dozentin Prof. Dr. Angelika Strotmann. Foto: Universität Paderborn, Daniel Kanthak

Foto: Universität Paderborn/ Daniel Kanthak

Nachricht

|

NEUERSCHEINUNG | Mensch sein. Udo Lindenberg malt die Zehn Gebote

Mit seinem Zyklus zu den Zehn Geboten hat der selbsternannte Panikrocker Udo Lindenberg einen Bilderzyklus geschaffen, der einerseits zum Nachdenken provozieren will und andererseits eine durchaus eigenwillige Interpretation des biblischen Urtextes darstellt. Ausgelöst durch die in den letzten Jahren mehrfach präsentierten Bilder (zuletzt auf dem Katholikentag in Münster im Jahr 2018) ist mit „Mensch sein“ ein Arbeitsbuch für den schulischen Religionsunterricht, Jugendarbeit und Erwachsenenbildung entstanden. In modulartigen Ausarbeitungen zu den Einzelbildern sowie den biblischen Geboten werden nach einem multiperspektivischen Ansatz fachwissenschaftliche, ästhetische und didaktische Erschließungen sowie Anregungen gegeben, um mit den Bildern und ihren Aussagen sowohl den Dekalog zu erschließen als auch religions- und gesellschaftspolitische Fragen zu diskutieren.

Woppowa, Jan, Hg., Mensch sein. Udo Lindenberg malt die Zehn Gebote, Braunschweig 2019 mit Beiträgen von Michael Fresta, Volker Garske, Tamara Guggenheim, Naciye Kamcili-Yildiz, Lukas Konsek, Lisa-Marina Krüger und Rosa Rappoport.

Erwerbbar sind die Arbeitsmaterialien im Westermannverlag hier.

Die Universität der Informationsgesellschaft