Willkommen auf den Seiten des Belgienzentrums!

Auf diesen Seiten finden Sie alle Informationen zur Organisationsstruktur des Belgienzentrums (BELZ), zu Veranstaltungen und Studienangeboten.

Belgien fordert interessierte Bürger*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen, Wissenschaftler*innen der Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaften sowie der Fachdidaktik und Vertreter*innen der Wirtschaft mit seiner Dreisprachigkeit, seiner auf Ausgleich und Kompromiss zielenden anspruchsvollen konstitutionellen Architektur, seinem kulturellen Reichtum und seiner Rolle als historisch bedeutsame Drehscheibe europäischer Geschichte und Politik heraus. Eine Beschäftigung mit diesem Land im Zentrum Europas bedeutet, sich mit dem Zusammenspiel von Regionen und Gemeinschaften auseinanderzusetzen und die facettenreiche Hauptstadt Belgiens in den Blick zu nehmen. Vielfalt und Vielsprachigkeit prägen den Alltag der Belgier*innen. Auf der Grundlage der ihnen eigenen sprichwörtlichen „Kunst, einen Kompromiss zu finden“, begegnen sie den hieraus resultierenden komplexen Aushandlungsprozessen mit dem Willen, ein produktives Ergebnis zu erzielen. Aufgrund seiner Vielgestaltigkeit ist Belgien ein Gegenstand mit großem Potenzial für eine mehrsprachige, interdisziplinäre und didaktisch ausgerichtete digitale Plattform, dem BelgienNet.

Neuigkeiten vom BELZ und BelgienNet

<a href="https://www.freepik.com/free-photo/hr-handshaking-successful-candidate-getting-hired-new-job-closeup_3952580.htm#query=career&from_query=karriere&position=4&from_view=search&track=sph">Image by yanalya</a> on Freepik
<a href="https://www.freepik.com/free-photo/hr-handshaking-successful-candidate-getting-hired-new-job-closeup_3952580.htm#query=career&from_query=karriere&position=4&from_view=search&track=sph">Image by yanalya</a> on Freepik

In der Fakultät für Kulturwissenschaften – Belgienzentrum/BelgienNet– ist zum 01.01.2024 eine Stelle als wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (w/m/d) (Entgeltgruppe 13 TV-L) im Umfang von 50 % der regelmäßigen Arbeitszeit zu besetzen. Es handelt sich um eine Qualifizie-rungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens im Bereich der Kulturwissenschaften dient. Die Stelle ist…

Mehr erfahren
©Gymnasium Theodorianum; Am See in Bütgenbach.
©Gymnasium Theodorianum; Am See in Bütgenbach.

„Diese Tour hat richtig Spaß gemacht! Wohin fahren wir im nächsten Jahr?“ So oder ähnlich lautete das Fazit der letztjährigen Radtour durch Flandern, an der 28 Schülerinnen und Schüler des THEO teilgenommen hatten. In diesem Jahr hatte die Universität Paderborn am 10. Mai zum 7. Belgientag nach Paderborn eingeladen. Der Veranstaltungstag mit dem Motto „Ostbelgien im Fokus“ fand in der Universität, in der Innenstadt vor dem Rathaus und im…

Mehr erfahren
© Belgische Botschaft Berlin
© Belgische Botschaft Berlin

Am 6.7.2023 wurde in der Belgischen Botschaft Berlin der Tagungsband Belgien anregend anders (hg. v. Corinna Koch/Sabine Schmitz, Peter Lang 2023) vorgestellt. Die Buchpräsentation leitete der belgische Botschafter S.E. Geert Muylle ein. Er zeigte in seiner Rede umfassend die vielfältigen Facetten des Bandes auf, würdigte die Qualität der einzelnen Artikel und charakterisierte den Band als einen wichtigen interdisziplinären und internationalen…

Mehr erfahren
© BELZ 7. Belgientag 2023
© BELZ 7. Belgientag 2023 v.l.n.r. Yves Huybrechts, Ministerpräsent der deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens Oliver Paasch, Vizegeneralsekretär Michel-Etienne Tilemans, Generalsekretär der Benelux-Union Frans Weekers, Botschaftsrat Alexander Homann, Prof. Dr. Johannes Süßmann, Senior Adviseur der Taalunie Hellmuth Van Berlo, Generaldelegierter Flanderns in Deutschland Nic Van der Marliere, Prof. Dr. Sabine Schmitz, Verbindungsbeamtin des Landes Nordrhein-Westfalen bei der Benelux-Union Dr. Uta Loeckx, I. Botschaftsrat Philippe Potjes, Prof. Dr. Hermann Kamp, Prof. Dr. Christian Behrendt (deutscher Honorarkonsul in Lüttich)

„Ostbelgien im Fokus“: Unter diesem Motto stand der siebte Belgientag, zu dem das Belgienzentrum am 10. Mai 2023 einlud. Hochrangige Gäste aus Politik, Wissenschaft und Kunst traten an der Universität und in der Innenstadt von Paderborn in einen lebendigen und fruchtbaren Austausch. Am Vormittag wurden an der Universität steuerpolitische und interkulturelle Fragestellungen aus wissenschaftlicher und politischer Perspektive engagiert diskutiert.…

Mehr erfahren
© BELZ Veerle Waeterloos überreicht Yves Huybrechts (BELZ) ein Verkehrsschild, das am Belgischen Haus für Besucher*innen des ehemaligen belgischen Generalkonsulats zu Köln angebracht war.
© BELZ Veerle Waeterloos überreicht Yves Huybrechts (BELZ) ein Verkehrsschild, das am Belgischen Haus für Besucher*innen des ehemaligen belgischen Generalkonsulats zu Köln angebracht war.

Für viele Kölner*innen ist das Belgische Haus in der Cäcilienstraße eine wohlbekannte Einrichtung. Es stand wie keine andere Institution in Nordrhein-Westfalen für den deutsch-belgischen kulturellen Austausch, den beide Staaten nach dem Zweiten Weltkrieg pflegen wollten. Im Belgischen Haus gab es seit 1950 neben dem Generalkonsulat auch eine Bibliothek, ein Restaurant und Veranstaltungsräume. Die zahlreichen Veranstaltungen unter den Auspizien…

Mehr erfahren
Kontakt

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Belgienzentrum/BELZ
Warburger Straße 100
D-33098 Paderborn

Mail: belz@uni-paderborn.de
 

Vorstandsvorsitzende
Prof. Dr. Sabine Schmitz

Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. Johannes Süßmann

Sekretariat
Martina Welling
Tel.: +49 5251 60-2885

Webmaster
Dr. Resul Karaca

BELZ on tour

Möchten Sie über Aktivitäten des BELZ außerhalb der Universität Paderborn informiert sein? Hier finden Sie Berichte unserer Mitarbeitenden.