Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Die Bereiche des Instituts

Foto: Yvonne Ruhose

Nachricht des Instituts für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft

|

Homepage INDIGO online

 

Das durch den DAAD im Rahmen des IVAC-Programms geförderte INDIGO-Projekt blickt auf erfolgreiche sechs Monate zurück.

Das erste Ziel des Projektes: „Aufbau, Erweiterung und Verstetigung der gleichnamigen, internationalen Plattform INDIGO für Promovierende und Masterstudierende aus dem Bereich interkulturelle Germanistik auf der moodle-basierten Plattform CoMo der UPB und Sichtbarkeit im Netz durch eine projekteigene Homepage“ wurde erreicht und der letzte Baustein, die projekteigene Homepage (indigo.uni-paderborn.de), ist seit Anfang März 2022 online.

Neben den Vorstellungen der Partneruniversitäten, der Promovierenden sowie Post-Docs im Bereich der interkulturellen Germanistik stellt die Homepage nun eine zentrale Anlaufstelle dar, um über die aktuellen Entwicklungen innerhalb der Forschung, verschiedene Projekte und Workshops informiert zu sein. Insbesondere die Podcasts, die von Studierenden des Kooperationsseminars Aktuelle Aspekte interkultureller Literaturwissenschaft (WS 21/22) mit der Universität Yaoundé erstellt worden sind, unterstreichen das Ziel des Projekts, nämlich eine interkulturelle Zusammenarbeit und aktive Einbindung des wissenschaftlichen Nachwuchses in den Forschungsprozess. Auch der Blog auf der INDIGO-Plattform bietet Promovierenden ebendiese Möglichkeit der aktiven Teilhabe und des Austausches. Zudem ermöglicht die Rubrik Lehre ohne Grenzen einen einfachen Zugang zu universitärer Lehre, indem einzelne Module zu literaturwissenschaftlichen Themen angeboten werden und das neu erworbene Wissen dank spielerischer H5P-Einheiten in einem selbstständigen Lernprozess überprüft werden kann. Damit trägt das Projekt der E-Learning-Strategie der Universität Paderborn Rechnung. Mit der Erprobung neuer Online-Formate wird die internationale Forschung innoviert, ein forschendes und aktives Studium gefördert und die Internationalisierung und Digitalisierung kulturwissenschaftlicher und lehramtsbezogener Studiengänge vorangetrieben.

Um den Austausch zu intensivieren und weitere Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit zu erörtern, findet im Mai (09.-13.05.2022) ein Arbeitstreffen an der Universität Paderborn statt. Neben der Diskussion des weiteren Verlaufs von INDIGO und aktuellen Perspektiven einer Digitalisierung in Lehre und Unterricht bietet auch dieses Arbeitstreffen mit dem Jungen Forum dem wissenschaftlichen Nachwuchs eine Plattform. Zudem finden in diesem Rahmen zwei weitere Fortbildungen statt, die den Blick auf Moodle sowie den didaktischen Einsatz von H5P in verschiedenen Kontexten richten.

 

Das Projekt wird von Herrn Prof. Dr. Michael Hofmann und Dr. Swen Schulte Eickholt unter Mitarbeit von Jun.-Prof. Dr. Magdalena Kißling und Dr. Cornelia Zierau geleitet. Für die technische Umsetzung danken wir sehr herzlich Anna Lewandowski, B.A. sowie dem externen Partner DevLabor und dem IMT.

Pressemitteilung

Die Universität der Informationsgesellschaft