Herzlich willkommen

auf den Webseiten der Arbeitsgruppe „Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie unter Berücksichtigung der Geschlechterforschung“.

Gegenstand der Pädagogischen Psychologie ist Lernen und Lehren, Sozialisation, Erziehung und Bildung in der Schule, der Familie und in anderen Kontexten. Die Entwicklungspsychologie befasst sich mit den Veränderungen des Erlebens und Verhaltens über die Lebensspanne. Zu beiden Bereichen arbeiten wir in Forschung und Lehre unter Berücksichtigung der Geschlechterforschung.

Die Abteilung für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie an der Universität Paderborn wird von Prof. Dr. Heike M. Buhl geleitet.

Team

Im Team arbeiten Absolvent*innen von Psychologie- und Lehramtsstudiengängen mit unterschiedlichen Schwerpunkten in Forschung, Lehre und Transfer intensiv zusammen.

Leh­re

Die Lehre richtet sich mit Themen aus der Pädagogischen Psychologie und Entwicklungspsychologie v. a. an Studierende im bildungswissenschaftlichen Studium aller Lehrämter sowie an Studierende der Unterrichtsfächer Psychologie und Pädagogik sowie des Zwei-Fach-Bachelors und Masters Erziehungswissenschaft und des Gender-Masters. Lesen Sie mehr auf der Seite Studium.

For­schung

Am CoAI Joint Research Center sind wir mit Lehre und Forschung beteiligt:

https://coai-jrc.de/ 

Die Forschungsarbeiten der Abteilung liegen an der Schnittstelle von Entwicklungspsychologie und Pädagogischer Psychologie mit einem grundlegenden Interesse einerseits an familienpsychologischen Themen in verschiedenen Altersgruppen, andererseits am Kompetenzerwerb. Hintergrund für viele der Fragestellungen sind sprach- und kognitionspsychologische Arbeiten zur Perspektivenübernahme und zu Partnermodellen, z.B. beim Lesen, beim Erklären, in professionellen Kooperationen, privaten Interaktionen etc.

  • Mit Blick auf die Familie als Bildungskontext interessiert uns der Schriftspracherwerb sowie das Lernen mit und über digitale Medien in der Kooperation von Elternhaus und Schule.
  • Bei Studierenden, v.a. des Lehramts, untersuchen und fördern wir den Aufbau überfachlicher sowie speziell digitalisierungsbezogener Kompetenzen.
  • Hinsichtlich der Beziehung zwischen Erwachsenen und ihren Eltern fragen wir nach Einflüssen von Werten und Einstellungen auf die Beziehungsgestaltung.
  • Ein sprachpsychologischer Blick erlaubt die Analyse von Partner- und Technikmodellen beim Erklären.

 

Pu­bli­ka­ti­o­nen

Was motiviert CoP-Mitglieder? Motivationale Bedingungsfaktoren für die Mitarbeit in Communities of Practice in der Lehrkräftebildung

A. Raneck-Kuhlmann, J. Niemann, H.M. Buhl, B. Eickelmann, K. Drossel, in: B. Herzig, B. Eickelmann, F. Schwabl, J. Schulze, J. Niemann (Eds.), Lehrkräftebildung in der digitalen Welt – zukunftsorientierte Forschungs- und Praxisperspektiven, Waxmann Verlag GmbH, Münster, n.d.


Determinanten und Typen phasenübergreifenden Transfers in Communities of Practice der Lehrkräftebildung

J. Niemann, A. Raneck-Kuhlmann, B. Eickelmann, K. Drossel, H.M. Buhl, in: B. Herzig, B. Eickelmann, F. Schwabl, J. Schulze, J. Niemann (Eds.), Lehrkräftebildung in der digitalen Welt – zukunftsorientierte Forschungs- und Praxisperspektiven, Waxmann Verlag GmbH, Münster, n.d.


Förderung der Selbstreflexion und Weiterentwicklungsorientierung durch reflexionsorientierte Workshops im Lehramtsstudium

S.M. Kleine, S. Sohlau, A. Seifert, H.M. Buhl, Herausforderung Lehrer*innenbildung - Zeitschrift zur Konzeption, Gestaltung und Diskussion 7 (2024).


A mixed‐methods study of the quality of parental support during adolescents' information‐related Internet use as a co‐construction process

R. Kurock, J. Teichert, D.M. Meister, L. Gerhardts, H.M. Buhl, S. Bonanati, Journal of Adolescence 96 (2024) 566–579.


Herkunftsbedingte und sprachliche Einflüsse bei der häuslichen Internetnutzung von Kindern

L. Richter, N. Gruchel, H.M. Buhl, A.-M. Kamin, MedienPädagogik: Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung 20 (2023) 293–319.


Alle Publikationen anzeigen

Kon­takt

Prof. Dr. Heike M. Buhl

Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie

Raum H4.122
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Sprechstunden

Mi, 13-14h, gerne mit Voranmeldung

Außer für das Unterrichtsfach Psychologie kann ich bis incl. SoSe 2025 kann ich leider keine weiteren Abschlussarbeiten mehr annehmen.