Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

Ausstellen von Bafög-Bescheinigungen

Für die Ausstellung von Bafög-Bescheinigungen benötigen Sie einen Leistungsausdruck, den Sie im Zentralen Prüfungssekretariat erhalten. Eine Ausstellung der Bafög-Bescheinigung erfolgt im Zentralen Prüfungssekretariat, wenn alle Unterrichtsfächer aus der Fakultät KW stammen und darüber hinaus alle Fächer im gleichen Fachsemester sind. Sollten die Voraussetzungen für die Bescheinigung durch das Zentrale Prüfungssekretariat nicht erfüllt sein, können nur die Bafög-Beauftragten der Fächer einzelne fachbezogene Bescheinigungen ausstellen.

Bitte bringen Sie zur Bescheinigung für das Fach Geschichte mit:

  • Das zugehörige Formular des Bafögamtes (Formblatt 5)
  • Eine offizielle Bescheinigung über Ihr Studiensemester (z.B. Semesterbescheinigung oder Studienbuch)
  • Den Leistungsausdruck bzw. sämtliche Scheine, die Sie bisher im Rahmen Ihres Geschichtsstudiums erworben haben

 

Ihr Ansprechpartner

Dr. Johanna Sackel

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Zeitgeschichte

Johanna Sackel
Telefon:
+49 5251 60-5509
Büro:
N4.128
Web:

Sprechzeiten:

Via E-Mail oder Do, 13-14 Uhr im Videochat (bitte vorher per Mail anmelden).

Die Universität der Informationsgesellschaft