"A language is never static."

(Langacker, R.W. Cognitive grammar. In: Heine/Narrog (Eds.), The oxford handbook of linguistic analysis. Oxford. 2010, 93)

 

Sprache ist dynamisch und wandelt sich kontinuierlich. Was heute ungewöhnlich erscheint, ist morgen vielleicht schon Normalität. Dies gilt gerade für die "Sprache des Alltäglichen", und zwar in der Mündlichkeit wie in der Schriftlichkeit, in der Geschichte wie in der Gegenwart. Das Interesse an sprachlichen Phänomenen des Alltäglichen verbindet unsere Forschungs- und Interessensgebiete: die Grammatik minimaler Schriftlichkeit (Beschriftungen, Schilder, Graffiti, ...), die informellen, dialektalen Sprechweisen im Alltag, die Relikte des Plattdeutschen oder die vielfältigen Formen alltäglicher digitaler Kommunikation. Leitend ist dabei stets die Annahme, dass die Untersuchung sprachlicher Phänomene notwendig die Sprachpraxis bzw. Schriftpraxis berücksichtigen muss, die sie in ihren formalen und semantisch-pragmatischen Eigenschaften hervorgebracht hat.

 

Die abgeschlossenen und laufenden Projekte und Projektbeteiligungen folgen dieser Annahme: der Aufbau der Graffiti-Forschungsdatenbank INGRID, das DH-Projekt "InterGramm" zum Sprachausbau des Mittelniederdeutschen sowie der Dialektatlas Mittleres Westdeutschland (DMW). Die Forschungsergebnisse fließen in die Lehre ein. Die Forschungsdaten können von den Studierenden in Qualifikationsarbeiten genutzt werden.

„Klingonisch u. Plattdeutsch, Beschriftungen u. Graffiti, Grammatik u. Orthografie. Die Mitarbeitenden im Team bieten Seminare in den Lehramtsstudiengängen Deutsch, in den Studiengängen BA/MA Linguistik sowie ZFBA/ZFMA Germanistische Linguistik. Sie bringen ihre Forschungsinteressen in die Lehre ein.”

Team AG Prof. Dr. Doris Tophinke
Prof. Dr. Doris Tophinke,
Professorin

Kontakt

Kontaktdaten und Sprechzeiten unseres Teams

Lernen Sie unseren Bereich kennen

Graffiti_Projekt INGRID

For­schung

Informationen über aktuelle und abgeschlossene Forschungsprojekte von Prof. Dr. Doris Tophinke und ihrem Team

Promovieren an der UPB

Pro­mo­vie­ren

Überblick über abgeschlossene Promotionsverfahren

Hörsaal Gebäude_L

Stu­di­um

Wissenswertes und Informationen zum Studium in der Germanistischen und Allgemeinen Sprachwissenschaft

Pro­jek­te

INGRID - Graffiti-Informationssystem

Das "Informationssystem Graffiti in Deutschland" (INGRID) erfasst und digitalisiert Graffiti-Bildbestände.

Mehr erfahren

DMW - Dialektatlas Mittleres Westdeutschland

Das Projekt DMW hat das ziel, die Dialekte im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen sowie den angrenzenden Bundesländern Hessen, niedersachsen und Rheinland-Pfalz zu erfassen, zu dokumentieren und zu untersuchen

Mehr erfahren

PRef - Paderborner Rechtschreibförderung

Das Projekt "PRef ist eine gemeinsame Initiative von Mitarbeiter*innen des Instituts für Germanistik, des Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) und des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am St. Vincenz-Krankenhaus Paderborn sowie der Schulberatungsstelle der Stadt Paderborn.

Mehr erfahren

InterGramm - Interaktive Grammatikanalyse historischer Texte

Das im Jahr 2020 abgeschlossene Projekt "InterGramm" hatte zum Ziel, den Sprachausbau des Mittelniederdeutschen im Spätmittelalter auf der Basis adaptiver Annotationsverfahren zur erschließen.

Mehr erfahren
Logo Projekt INGRID
Logo Projekt Paderborner Rechtschreibförderung

Hier er­schei­nen in Kür­ze Nach­rich­ten aus un­se­rem Be­reich.