Men­ke

Dr. Peter Menke

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Dr. Peter Menke

Institut für Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft > Germanistische und Allgemeine Sprachwissenschaft

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon:
+49 5251 60-2890
Fax:
+49 5251 60-4249
Büro:
H3.316
Sprechzeiten:

Sprechstunden finden nach vorheriger Anmeldung auf der hier verlinkten Seite statt, teilweise digital, teilweise in Präsenz.

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Modellierung multimodaler Interaktionsdaten

In der Vergangenheit habe ich mich damit befasst, wie linguistische und nichtlinguistische Interaktionsdaten modelliert und repräsentiert werden können. Die Ergebnisse sind in der im Druck befindlichen Dissertation »The FiESTA data model.A novel approach to the representation of heterogeneous multimodal interaction data« zusammengefasst.

Sprechen im Spiel; Konstruktion fiktiver Welten

Eines meiner Interessensgebiete betrifft sprachliches Verhalten und Handeln im Kontext von Spielen. Ich interessiere mich dafür, wie Menschen Sprache einsetzen, um spezielle, durch Spielregeln vorgegebene Schritte und Handlungen durchzuführen und dennoch individuell-kreativ zu bleiben. Zweitens befasse ich mich mit narrativ-kreativen Elementen speziell im Bereich von Pen&Paper-Rollenspielen, in denen Menschen kollaborativ mit der Hilfe u. A. von Sprache fiktive Realitäten erschaffen, aushandeln und darin agieren.

Dr. Peter Menke
Sonstiges
04/2009 - 12/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 im SFB »Alignment in Communication« an der Universität Bielefeld

09/2015 - 09/2015

Promotion

an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld über »The FiESTA data model. A novel approach to the representation of heterogeneous multimodal interaction data«. Betreuer: Prof. Dr. David Schlangen

10/2007 - 03/2009

Masterstudium

der Linguistik (Profil: Computerlinguistische Dialog- und Diskursmodellierung) an der Universität Bielefeld

10/2004 - 09/2007

Bachelorstudium

der Fächer Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld

04/2009 - 12/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 im SFB »Alignment in Communication« an der Universität Bielefeld

09/2015 - 09/2015

Promotion

an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld über »The FiESTA data model. A novel approach to the representation of heterogeneous multimodal interaction data«. Betreuer: Prof. Dr. David Schlangen

10/2007 - 03/2009

Masterstudium

der Linguistik (Profil: Computerlinguistische Dialog- und Diskursmodellierung) an der Universität Bielefeld

10/2004 - 09/2007

Bachelorstudium

der Fächer Linguistik und Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld

Publikationen

Aktuelle Publikationen

»ich wusste doch irgendwas war zu einfach«. Gesprächsanalytische Betrachtungen von Proberunden zum Lernen von Gesellschaftsspielen

P. Menke, in: B. Kluge, W. Mihatsch, B. Schaller (Eds.), Kommunikationsdynamiken zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit. Festschrift für Barbara Job zum 60. Geburtstag, Narr Francke Attempto, Tübingen, 2020, pp. 225–244.


An annotated video corpus of interactions dealing with the collaborative construction of fiction in games

P. Menke, in: Proceedings of the Corpus Linguistics Conference 2017, 2017.



The FiESTA data model: a novel approach to the representation of heterogeneous multimodal interaction data

P. Menke, The FiESTA Data Model: A Novel Approach to the Representation of Heterogeneous Multimodal Interaction Data, bod, Norderstedt, 2016.


First Steps towards a Tool Chain for Automatic Processing of Multimodal Corpora

P. Menke, F. Freigang, T. Kronenberg, S. Klett, K. Bergmann, Journal of Multimodal Communication Studies 2 (2015) 30–43.


Alle Publikationen anzeigen
Das Bild zeigt drei Personen, die zum Lernen auf dem Gras sitzen.

Studierende produzieren Microlearning-Einheiten, mit denen sie lernen und sich überprüfen können.


Oops, an error occurred! Code: 2024071917373037823bf6