Hu­Di-Sprech­stun­de/Här­te­fallsprech­stun­de

Die sogenannte "Humane Digitalkorrektur" (HuDi) ist eine Sprechstunde, in der eine Zulassung zu einer Lehrveranstaltung in PAUL nachgeholt werden kann, wenn Studierende in der PAUL-Anmeldephase keine oder nur wenige Kurse wählen konnten und somit laut Studienverlaufsplan zu wenig Lehrveranstaltungen belegen könnten. Die HuDi-Sprechstunde ist deshalb auch als Härtefallsprechstunde bekannt. Sie dient dazu, die Studierbarkeit in der Regelstudienzeit zu gewährleisten.

1. Anzahl zu belegender Lehrveranstaltungen:

Damit frühzeitig eine sichere und gerechte Seminarplatzvergabe gewährleistet werden kann, sollten Sie in der ersten Anmeldephase in PAUL je nach Studienrichtung pro Semester zwei bis maximal sieben Lehrveranstaltungen (= LV) wählen. Entsprechend der jeweiligen Studienverlaufspläne bedeutet das im Einzelnen:

Studienfächer im Zwei-Fach-Bachelor 3-4 LV
Studiengänge in Ein-Fach-Bachelor-Studiengängen 5-7 LV
Studiengänge in Ein-Fach-Master-Studiengängen 5-7 LV
Lehramtsstudium des Fachs Deutsch (G, HRGe, GyGe, BK) 4-5 LV
Lehramtsstudium des Fachs Deutsch im Rahmen des DGS (G, HRGe) 2-3 LV

Wählen Sie entsprechend sorgsam Ihre Veranstaltungen aus und bedenken Sie bitte, dass unser Institut einen ordentlichen Studienbetrieb nur gewährleisten kann, wenn Sie diese Vorgaben akzeptieren. Das Institut stellt sicher, dass Sie in den je nach Studienrichtung pro Semester und Fach vorgesehenen Veranstaltungen einen Seminarplatz bekommen.

2. Umgang mit fehlenden Veranstaltungsangeboten:

Sollte es fehlende Bedarfe in einzelnen Modulen geben, bitten wir darum, diese Bedarfe schnellstmöglich im Studienbüro der Fakultät für Kulturwissenschaften anzuzeigen. 

3. Teilnahme an der ersten Seminarsitzung:

Die erste Sitzung in den Veranstaltungen ist obligatorisch. Frei gewordene Plätze werden von den Lehrenden in der ersten Sitzung an Nachrücker*innen vergeben.

4. Freigabe von nicht genutzten Seminarplätzen:

Sollten Sie an einer Veranstaltung trotz vorheriger Anmeldung nicht mehr teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte spätestens in der zweiten Vorlesungswoche in PAUL wieder von der Veranstaltung ab. Sie helfen dem Institut damit, frei gewordene Seminarplätze in der HuDi-Sprechstunde/Härtefallsprechstunde an andere Studierende weiterzuvergeben.

5. Termine der HuDi-Sprechstunde/Härtefallsprechstunde:

Die HuDi-Sprechstunde/Härtefallsprechstunde findet üblicherweise am Ende der zweiten Vorlesungswoche statt. Termine hängen frühzeitig aus und werden online bekannt gegeben.

6. Begründung des vorliegenden Härtefalls:

Wenn Sie einen Seminarplatz über die HuDi-Sprechstunde/Härtefallsprechstunde zugewiesen bekommen möchten, müssen Sie detailliert begründen können, inwiefern bei Ihnen ein Härtefall vorliegt. Bringen Sie dafür einen PAUL-Stundenplan-Ausdruck mit und notieren sich bereits, für welches Modul Sie noch einen Kurs benötigen.

Weitere Informationen können Sie den

Überlastrichtlinien

des Instituts sowie den Hinweisen zum

Seminaranmeldeverfahren

entnehmen.

Für die Fachbereiche Germanistische und Allgemeine Sprachwissenschaft sowie Germanistische Sprachdidaktik gilt eine Sonderregelung.

Wenn Sie dringend benötigte Kurse aus diesen Bereichen nicht erhalten haben, können Sie mit einem Formular Ihren Bedarf melden. Ausführliche Informationen hierzu und ein aktueller Zeitplan ist auf den Seiten der Germanistischen Sprachwissenschaft unter go.upb.de/GswBedarfsmeldung zu finden.

Die HuDi-Sprechstunde/Härtefallsprechstunde für Kurse in der Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik findet im aktuellen Semester wie folgt statt:

 

  • Für Kurse in der Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik: Die nächste HuDi-Sprechstunde findet am 24.04.2024 ab 15:30 Uhr in H3.307 bei JProf. Dr. Magdalena Kißling statt. - ACHTUNG: Prüfen Sie bitte vorab, ob Sie statt eines Pro- oder Hauptseminars einen der noch freien Plätze in den Vorlesungen der Neueren deutschen Literatur nutzen können; Einzelzulassungen in Seminare durch die Lehrenden selbst sind auch jederzeit möglich, liegen aber bis zur Härtefallsprechstunde ganz im Ermessen der Lehrenden! 
  • Für Kurse in der Sprachwissenschaft und Sprachdidaktik (außer DaZ/DaF) füllen Sie bitte zuerst eine Bedarfsmeldung aus.