Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement Bildinformationen anzeigen
Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe Bildinformationen anzeigen
Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur 
Untersuchung von Arbeit 4.0 Bildinformationen anzeigen
SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz" Bildinformationen anzeigen

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement

Foto: Michael Goller

Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe

Foto: Michael Goller

Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur Untersuchung von Arbeit 4.0

Foto: Lehrstuhl für Produktentstehung, Alexander Pöhler

SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz"

Foto: Christian Harteis

|

Bianca Steffen zu Gast auf dem 4. Internationalen Kongress für Dienstleistungsmanagement

Bianca Steffen, Mitarbeiterin der AG Bildungsmanagement der Universität Paderborn, nahm an dem 4. Internationalen Dienstleistungskongress an der Ostfalia Universität, Campus Suderburg teil, welcher aufgrund der Corona-Pandemie als Web-Conference abgehalten wurde. Frau Steffen war mit einem Vortrag zum Thema “The Contribution of Mental Simulation to the Development of Intuition” auf dem Kongress zugegen.

„Digitales Vertrauen und Institution @ the Workplace“ stellte das Sonderthema des diesjährigen Dienstleistungskongresses dar, basierend auf den beiden Forschungsprojekten "Digital Trust & Teamwork (DigVert)" und "Intuition (RHIA)". Des Weiteren lag der Fokus des virtuellen Treffens auf das Zusammenbringen von Professoren*Innen, Forschern*Innen sowie Studierenden, um internationalen Wissensaustausch, die Bildung globaler Forschungsteams, die Veröffentlichung von Forschungsarbeiten und die Herausgabe eines Konferenzpapieres zu ermöglichen. Unter anderem zielt der Kongress darauf ab, Kooperationen und Partnerschaften der Forschung aufzubauen und die Forschungsprojekte der Ostfalia-Hochschule im Bereich des Handels und der Sozialen Arbeit zu unterstützen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Die Universität der Informationsgesellschaft