Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement Bildinformationen anzeigen
Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe Bildinformationen anzeigen
Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur 
Untersuchung von Arbeit 4.0 Bildinformationen anzeigen
SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz" Bildinformationen anzeigen

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement

Foto: Michael Goller

Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe

Foto: Michael Goller

Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur Untersuchung von Arbeit 4.0

Foto: Lehrstuhl für Produktentstehung, Alexander Pöhler

SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz"

Foto: Christian Harteis

|

Neuerscheinung: „Auswirkungen der Digitalisierung industrieller Arbeit auf die berufliche und allgemeine Bildung“ (Berisha-Gawlowski, Caruso, Goller & Harteis, 2020)

Berisha-Gawlowski, A., Caruso, C., Goller, M., & Harteis, C. (2020). Auswirkungen der Digitalisierung industrieller Arbeit auf die berufliche und allgemeine Bildung. In D. Heisler & J. Meier (Hg.), Digitalisierung am Übergang Schule Beruf (S. 33–52). Bielefeld: wbv.

Abstract:

Digitalisierung ist derzeit ein viel diskutiertes Thema. Mit ihr werden derart tiefgreifende Veränderungen der Gesellschaft und Arbeitswelt erwartet, dass sie häufig als digitale Revolution bezeichnet wird. Gleichzeitig wirft die Auseinandersetzung mit diesen antizipierten Veränderungen viele noch unbeantwortete Fragen auf. Diese umfassen unter anderem Überlegungen hinsichtlich  des Substitutionspotenzials menschlicher Arbeit durch die Digitalisierung, die Frage nach der Ausgestaltung der Rolle des Menschen in der Industrie 4.0 und schließlich Erwägungen in Bezug  auf die Vorbereitung und Begleitung von Beschäftigten in der digitalen Transformation. Der vorliegende Beitrag gibt Aufschluss über die Dimensionen der Digitalisierung und die derzeit diskutierten Entwicklungslinien; er befasst sich weiterhin mit den sich daraus ergebenden Herausforderungen und Bedeutungen für die industrielle Arbeit und die Beschäftigten. Abschließend werden daraus abzuleitende Implikationen für die berufliche und allgemeine Bildung diskutiert.

Digitalization is currently a widely discussed topic. It is expected to bring such farreaching changes in society and the working environment that it is often describedas digital revolution. At the same time, dealing with these changes raises many unresolved questions. These include considerations on the substitution potential of human labor through digitalization, the question of how the role of humans in digitalized work may be shaped and, finally, considerations on how to prepare and supportemployees in the digital transformation. This article provides information about the dimensions of digitization and the lines of development currently under discussion; it also addresses the resulting challenges and effects on industrial work and employees. Finally, implications for the vocational and general education are discussed.

Das Buch kann hier als PDF-Version kostenlos gedownloaded werden: https://www.wbv.de/de/shop/themenbereiche/berufs-und-wirtschaftspaedagogik/shop/detail/6/_/0/1/6004725/facet/6004725///////nb/1/category/1660.html?cHash=7edfe482f51342e5ce64d26710e2597c#single-8ab4946d51640193

Die Universität der Informationsgesellschaft