Zwei-Fach-Mas­ter Kul­tur und Gesell­schaft - Teil­stud­i­engang Di­git­al Hu­man­it­ies

Bes­chreibung des Teil­stud­i­engangs

Der Teilstudiengang Digital Humanities vermittelt Ihnen vielfältige Kompetenzen, z.B. im Bereich der Web-Technologien, der (Text-)Kodierungsstandards und X-Technologien oder im Umgang mit technischen Lösungen der Informationsbereitstellung und -verarbeitung. Hier bekommen Sie das nötige Know-How, um Werkzeuge (Tools) zur Informationsverarbeitung anzuwenden. Dabei wird auch der kompetente Umgang mit Datenformaten, Kodierungs- und Metadatenstandards für verschiedene kulturwissenschaftliche Untersuchungs- und Editionsgegenstände (Text, Bild, Ton) trainiert. Zudem werden Sie befähigt, Forschungsdaten und -fragestellungen zu formalisieren und in geeignete Datenmodelle zu überführen. Darüber hinaus bekommen Sie ein grundlegendes Verständnis für Datenstrukturen und Algorithmen, erlernen digitale Visualisierungsstrategien und computergestützte Analysewerkzeuge auszuwählen, anzupassen, weiterzuentwickeln und zu bewerten.
Da die Digital Humanities ein stark projektgetriebenes Fach sind, werden Kompetenzen in den Bereichen Kommunikation und Leitung von multidisziplinären Teams im Studium vermittelt – ebenso die Fähigkeit, dem digitalen Wandel kritisch reflektierend zu begegnen und neu generiertes Wissen aufzubereiten und zielgruppenorientiert weiterzugeben.

Alle relevanten Informationen hierzu enthalten die

Der Masterstudiengang Kultur und Gesellschaft ermöglicht Ihnen einen interdisziplinären Studienabschluss. Die Doppelqualifikation in den Digital Humanities bietet Ihnen – jenseits der wissenschaftlichen Berufswahl – u.a. den Einstieg in Medien- oder IT-Unternehmen sowie in Bereiche der Kommunikation und Beratung, in denen es um die Bereitstellung und Aufbereitung von Informationen geht. Deshalb qualifizieren Sie sich für Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen Informatik und kulturwissenschaftlicher Anwendung digitaler Technologien (z.B. bei digitalen Editionsprojekten), aber auch für Betätigungsfelder in Museen, Bibliotheken, Archiven, Verlagen, im Bildungs- und kulturell orientierten Medienbereich. Wir bieten Ihnen darüber hinaus die Möglichkeit, sich durch eine Promotion wissenschaftlich weiterzuqualifizieren und sich so auf eine forschende Tätigkeit und akademische Laufbahn an (außer)universitären Einrichtungen vorzubereiten.

An­s­prech­part­ner­in

Oops, an error occurred! Code: 20240622231103d3b9d40a