Herzlich Willkommen auf den Seiten des ZeKK!

Aktuelles

16.05.2024

Pro­jekt zum gesell­schaft­lichen Trans­fer Kom­par­at­iver Theo­lo­gie goes BVB

Read more
13.05.2024

Call for Con­tri­bu­tions - God, Taxes & So­ci­et­ies

Read more
09.05.2024

Vorträge der Kon­fer­enz God, Taxes and So­ci­et­ies sind on­line!

Read more
23.04.2024

ZeKK zu Be­such bei der BVB-Gründer­kirche

Read more
19.04.2024

"Der Blick auf die An­der­en. Theo­lo­gis­che Im­pulse für ein gleichberechtigtes und de­mokrat­isches Mitein­ander in Viel­falt"

Read more
15.04.2024

Dy­namik der Recht­skul­turen: Is­lamis­che und Jüdis­che Recht­stra­di­tion­en im Ge­spräch

Read more
03.04.2024

Ring­vor­le­sung im SoSe 24 - An­thro­po­lo­gie der Di­git­al­is­ier­ung

Read more
27.03.2024

In­ter­na­tion­al Meet­ing on Com­par­at­ive Theo­logy 2024 (Call for Pa­per)

Read more
22.03.2024

God, Taxes, and So­ci­et­ies: Ex­plor­ing In­ter­sec­tions of Re­li­gion and Tax­a­tion in His­tory

Read more
11.03.2024

Ehren­wertes En­gage­ment: Pader­borner Pro­fess­or­in er­hält Frauen­pre­is

Read more
06.03.2024

ZeKK live - 45 Minuten mit Prof. Dr. Naika Foroutan

Read more
21.02.2024

„Der rechte Ring war nicht er­weis­lich…“ - Less­ings Ring­pa­ra­bel im Spiegel der Re­li­gion­en

Read more
20.02.2024

ZeKK live - 45 Minuten mit Jens Ehebrecht-Zum­sande

Read more
07.02.2024

ZeKK live - 45 Minuten mit Bunde­spräsid­ent a.D. Chris­ti­an Wulff

Read more
01.02.2024

God, Taxes, and So­ci­et­ies: Ex­plor­ing In­ter­sec­tions of Re­li­gion and Tax­a­tion in His­tory

Read more
More news

Ehren­wertes En­gage­ment: Pader­borner Pro­fess­or­in er­hält Frauen­pre­is

Prof. Dr. Elisa Klapheck, Professorin für Jüdische Studien an der Universität Paderborn, hat den Marie Juchacz-Frauenpreis 2024 des Bundeslandes Rheinland-Pfalz erhalten. Damit wird ihr Engagement für Frauenrechte und für die Gleichstellung von Männern und Frauen geehrt. Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichte die Auszeichnung im Rahmen eines Festakts am Weltfrauentag.

„Als Rabbinerin und als Vorsitzende der Allgemeinen Rabbinerkonferenz Deutschland übt Elisa Klapheck eine Vorreiterrolle aus. Mit ihr steht seit 2023 erstmals eine Frau an der Spitze dieses wichtigen Gremiums. ‚Auf zu neuen Ufern und neuen Themen‘ ist ihr Motto, mit dem sie sich sehr für die Emanzipation von Frauen im Judentum und den Dialog zwischen Religion und Politik engagiert“, erklärt die Ministerpräsidentin. „Im Namen der gesamten Universität gratuliere ich unserer Professorin Elisa Klapheck herzlich zu dieser Auszeichnung. Sie schafft es, Erkenntnisse aus der Forschung in der Gesellschaft zu verankern und Menschen etwa über das Verhältnis von Geschlecht und Religion miteinander ins Gespräch zu bringen“, freut sich Prof. Dr. Birgitt Riegraf, Präsidentin der Universität Paderborn.

Klapheck setzt sich seit mehr als 30 Jahren für eine Erneuerung der jüdisch-religiösen Tradition ein und gehörte zu den Mitbegründer*innen der liberalen Synagoge Oranienburger Straße in Berlin. Bis 2009 war sie als Rabbinerin in Amsterdam (Gemeinde „Beit Ha’Chidush“), anschließend in Frankfurt a. M. tätig. Schwerpunkte der Paderborner Professorin sind Themen im Kontext heutiger gesellschaftspolitischer Fragestellungen und die Auseinandersetzung mit gegenwärtigen wirtschaftsglobalen Herausforderungen im Spannungsfeld einer jüdischen Wirtschafts- und Sozialethik.

Über den Marie Juchacz-Frauenpreis

Der rheinland-pfälzische Frauenpreis der Ministerpräsidentin wurde erstmals 2019 anlässlich des hundertjährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts verliehen. Der Name des Preises erinnert an die Verdienste von Marie Juchacz, die eine frauenpolitische Vorreiterin war und als Abgeordnete in der Weimarer Nationalversammlung als erste Frau eine Rede hielt. Vorgeschlagen werden die Preisträgerinnen von einer Expertinnen-Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur sowie Vertreterinnen verschiedener Gremien aus dem Bereich der Gleichstellung und Frauenpolitik unter Vorsitz der Ministerpräsidentin.

Hier gelangen Sie zur offiziellen Pressemitteilung. 

Was ist das ZeKK?

Das ZeKK ist eine interdisziplinäre Forschungseinrichtung an der Universität Paderborn, die sich durch die Zusammenarbeit unterschiedlicher Theologien und Kulturwissenschaften in einem Forschungsverbund auszeichnet. 

Neben der Forschung ist es aber auch möglich am ZeKK zu studieren und im Rahmen des Zwei-Fach-Bachelors das Anteilsfach Komparative Theologie der Religionen oder im Rahmen des Zwei-Fach-Master-Studiengangs "Kultur und Gesellschaft" das Anteilsfach Theologien im Dialog mit verschiedenen Schwerpunkten zu absolvieren. Zudem bietet das ZeKK eine Vielzahl von Angeboten, die das studentische und wissenschaftliche Leben bereichern. Manche dieser Angebote richten sich auch bewusst an alle öffentlich Interessierten, die sich für den Dialog der Religionen und den beteiligten Perspektiven auf das Verhältnis von Religion, Kultur und Gesellschaft begeistern.

Weitere Infos

Stu­di­um

Zwei-Fach-Bach­el­or-Anteils­fach Kom­par­at­ive Theo­lo­gie der Re­li­gion­en

Das Anteilsfach Komparative Theologie der Religionen ist im Rahmen des Studiums an der kulturwissenschaftlichen Fakultät studierbar und kann mit verschiedenen Schwerpunkten ausgestaltet werden.

Learn more

Theo­lo­gien im Dia­log (Mas­ter­stud­i­engang "Kul­tur und Gesell­schaft")

Das Anteilsfach Theologien im Dialog ist im Rahmen des Studiums an der kulturwissenschaftlichen Fakultät studierbar und kann mit verschiedenen Schwerpunkten ausgestaltet werden.

Learn more

Pro­fil­b­ildung/Zer­ti­fikate

Über die am ZeKK beteiligten Institute und Seminare können verschiedene Zertifikate erworben werden, die bestimmte Schwerpunkte und Profile im Rahmen des Studiums dokumentieren.

Learn more

Forschung am ZeKK

Alle Informationen rund um Forschung und Projekte am ZeKK sind auf der folgenden Seite abrufbar.

Wis­senschaft­skom­munika­tion

Forum für Komparative Theologie

Das Forum für Komparative Theologie ist eine digitale Plattform im Rahmen einer gemeinsamen Kooperationsplattform des Zentrums für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften (ZeKK) der Universität Paderborn und des International Center for Comparative Theology and Social Issues (CTSI) der Universität Bonn.

In gemeinsamer Wissensentwicklung und Suchbewegung werden mit Partnern aus der Welt der Religionen diverse interreligiöse Begegnungsformate, Lehr- und Lernmaterialien zur Komparativen Theologie und vieles mehr zur Verfügung gestellt. Das Forum für Komparative Theologie wird im Rahmen des Verbundprojekts vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (MKW NRW) gefördert.

ZeKK Live

Im Online-Interviewformat ZeKK live interviewen professorale ZeKK-Mitglieder Gäste aus dem öffentlichen Leben zu Fragen rund um Religion und Gesellschaft.

Mehr erfahren

BloKK

Der Blog des Zentrums für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften – der BloKK – an der Universität Paderborn bringt in wöchentlichen Beiträgen verschiedene Perspektiven auf die Wechselwirkung von Theologie, Kultur und Gesellschaft zusammen. Die Beiträge werden von Mitgliedern des ZeKKs oder eingeladenen Gäst*innen eingebracht, die sich der Komparativen Theologie verpflichtet fühlen oder sich aus kulturwissenschaftlicher Perspektive zeitgeschichtlichen Themen aus diesem Themenkomplex annähern.

In den BloKK hineinschauen

Was ist das ZeKK noch?

Raum der Stille

Der Raum der Stille ist ein offenes Angebot für alle Angehörigen der Universität Paderborn zu meditieren, zu beten oder einfach Ruhe zu finden.

Learn more

„Buddhismus-Studien“

Seit dem WiSe 2016/17 ist der Schwerpunkt "Buddhismus-Studien" für die Bachelor- und Master-Studierende an der Universität Paderborn studierbar.

Learn more

Seminar für Jüdische Studien - Pnina Navè Levinson

Das Pnina Navè Levinson Seminar für Jüdische Studien bietet Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten, Kurse über das Judentum zu besuchen.

Learn more

An­s­prech­per­son­en des ZeKK

Sarah Lebock, M.A.

Zentrum für Komparative Theologie und Kulturwissenschaften (ZeKK)

Room N4.347
Paderborn University
Pohlweg 55
33098 Paderborn

Office hours

Bei Fragen und zur Sprechzeitenvereinbarung kontaktieren Sie mich gerne per E-Mail.

Gerne beantworte ich auch Ihre Fragen zum ZFMA-Anteilsfach Theologien im Dialog und den Buddhismus-Studien am ZeKK.

Das ZeKK wird von einem Vorstand geleitet und von einer Geschäftsführung betreut.
Bei Fragen rund um die Themen Forschung, Lehre, Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungen am ZeKK kontaktieren Sie mich gern.

So­cial Me­dia

In­s­tagram

Face­book

You­tube

ZeKK News­let­ter

Über den Newsletter erfahren Sie Neuigkeiten des ZeKK und erhalten Infos zu regelmäßigen und aktuellen Veranstaltungen, Terminen und Projekten mit ZeKK-Bezug aus den Theologien und Kulturwissenschaften, die öffentlich zugänglich sind.