Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Französische Bücher, Comics und Filme der Romanistik Paderborn Bildinformationen anzeigen
Spanische Theatergruppe Candilejas der Romanistik Paderborn Bildinformationen anzeigen
Spanische Bücher, Comics und Filme der Romanistik Paderborn Bildinformationen anzeigen
Spanische Theatergruppe Candilejas der Romanistik Paderborn Bildinformationen anzeigen
Atomium Brüssel Alexandre Laurent Bildinformationen anzeigen

Französische Bücher, Comics und Filme der Romanistik Paderborn

Foto: Stefan Schreckenberg

Spanische Theatergruppe Candilejas der Romanistik Paderborn

Foto: Annegret Thiem

Spanische Bücher, Comics und Filme der Romanistik Paderborn

Foto: Stefan Schreckenberg

Spanische Theatergruppe Candilejas der Romanistik Paderborn

Foto: Annegret Thiem

Atomium Brüssel Alexandre Laurent

Foto: (c) www.atomium.be - SABAM 2011 - Alexandre Laurent (AERIAL) - VISITFLANDERS

Institutssprecher

Prof. Dr. Christoph Bürgel

Kontakt
Vita
Publikationen
Prof. Dr. Christoph Bürgel

Institut für Romanistik > Romanische Fachdidaktik - Bereich Bürgel

Professor - Didaktik des Französischen und Spanischen

Telefon:
+49 5251 60-2881
Fax:
+49 5251 60-3740
Büro:
H2.134
Sprechzeiten:

Sprechstunde in der Vorlesungszeit des Wintersemesters 2020/21
telefonisch (Anmeldung per E-Mail)

mittwochs 10.00-11.00 Uhr (außer am Mittwoch, dem 28.10./02.11.20/20.01.21: 15.00-16.00 Uhr)

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Prof. Dr. Christoph Bürgel
01.10.1995 - heute

Vita

Seit 01.10.2015    
Professor für Didaktik des Französischen und Spanischen am Institut für Romanistik der Universität Paderborn

1/2918
Ablehnung eines Rufs (1. Platz) auf eine W3-Professur für Romanistische Fachdidaktik an der Eberhard Karls Universität Tübingen

05/2015
Ruf (1. Platz) auf eine W3-Professur für Didaktik des Französischen und Spanischen an die Universität Paderborn

03/2015
Ruf (1. Platz) auf eine W2-Professur für Didaktik der romanischen Sprachen mit dem Schwerpunkt Französisch und Spanisch an die Universität Potsdam     

05/2014 – 09/2014
Vertretungsprofessor für Fachdidaktik der romanischen Sprachen an der Universität Regensburg

04/2013
Erasmus-Gastdozentur an der Universität Sevilla

04/2012 – 09/2013
Vertretungsprofessor für Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung der Didaktik der romanischen Sprachen, Schwerpunkt Französisch, an der Universität Hamburg

10/2008 – 09/2015
Juniorprofessor für Didaktik der romanischen Sprachen an der Universität Osnabrück

10/2005 – 10/2008
wissenschaftlicher Mitarbeiter für Fachdidaktik des Französischen am Romanischen Seminar der Universität Hannover (halbe Stelle)

10/2005 – 10/2008
Gymnasiallehrer an der St. Ursula-Schule Hannover (halbe Stelle)

05/2004 – 10/2005
Studienreferendar am Studienseminar Hannover II für das Lehramt an Gymnasien  mit den Fächern Französisch und Politik/Wirtschaft

10/2004 – 09/2005
Lehrbeauftragter für Fachdidaktik des Französischen am Romanischen Seminar der Universität Hannover

10/1998 – 03/2004
Lehrbeauftragter für französische Sprachwissenschaft und wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss am Romanischen Seminar der Universität Hannover

01/1999 – 9/2004
Promotion zum Thema „Verallgemeinerungen in Sprache und Texten. Generalisierung, Globalisierung, Konzeptualisierung im Französischen“

1995
Auszeichnung der Universität Hannover für hervorragende wissenschaftliche Leistungen

10/1994 – 08/1995
Studium Lettres modernes françaises an der Université “Charles-de-Gaulle–Lille III” (Stipendiat des DAAD) 

10/1991 – 10/1998
Französisch, Politik, Soziologie, Pädagogik an der Universität Hannover, abgeschlossen mit dem 1. Staatsexamen für die Fächer Französisch und Politik für das Lehramt an Gymnasien

 

 

 

Aufsätze

(i.V.): Konstruktionen und Konstruktionslenren (zs. mit Paul Gévaudan und Dirk Siepmann), in: Bürgel, Christoph & Gévaudan, Paul & Siepmann, Dirk (2021): Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik:  Konstruktionen und Konstruktionslernen, Baltmannsweiler: Schneider.

(i.V.): Entwicklung einer konstruktionsbasierten französischen Grammatik: ein Arbeitsbericht zum Adjektiv- und Nominalband (zs. mit Dirk Siepmann), in: Bürgel, Christoph & Gévaudan, Paul & Siepmann, Dirk (2021): Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik: Konstruktionen und Konstruktionslernen, Baltmannsweiler: Schneider.

(2020) : Je höher qualifiziert, desto besser?  Rezeptive Phrasemkompetenzen  von Französischlernenden, in: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung 31: 2, 206-233.

(2019): Les unités phraséologiques fondamentales du français contemporain (zs. mit Dirk Siepmann), in: Kauffer, Maurice & Keromnes,Yves (Hrsg.), Approches théoriques et empiriques en phraséologie, Stauffenberg: Tübingen.

(2019): Authentizität im Französischen: Zur Rolle von Aussprache und Phrasemen für die Entwicklung von Sprechkompetenz (zs. mit Daniel Reimann), in: Losfeld, Christophe (Hrsg.) A la croisée des chemins…Wege einer fachübergreifenden Fremdsprachendidaktik. Festschrift für Eva Leitzke-Ungerer zum 65. Geburtstag, 51-72, Stuttgart: ibidem.

(2019): Fachdidaktische Begleitforschung im Praxissemester an der Universität Paderborn: Ein Konzept für die Fächer Französisch und Spanisch (zs. mit Corinna Koch), in: Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik (ZRomSD) 13,1, 81-97.

(2017): Zum Stellenwert der sprachlichen Mittel im kompetenzorientierten Fremdsprachenunterricht (zs. mit Daniel Reimann), in: Bürgel, Christoph & Reimann, Daniel (Hrsg.), Sprachliche Mittel im Unterricht der romanischen Sprachen. Aussprache, Wortschatz und Morphosyntax in Zeiten der Kompetenzorientierung, Tübingen: Narr, 7-16.

(2017) Ça vaut le coup – c’est sûr et certain ! Mit Phrasemen zu natürlichem Sprachgebrauch, in: Der fremdsprachliche Unterricht Französisch, 9-15.

(2017): The Corpus de référence du français contemporain (CRFC) as the first genre-diverse mega-corpus of French (zs. mit Dirk Siepmann und Sascha Diversy), in: International Journal of Lexicography, 30 (1), 63-84 (https://doi.org/10.1093/ijl/ecv043).

(2017): Überlegungen zur Anbahnung nähesprachlicher Kommunikationsfähigkeit im Spanischunterricht, in: Leitzke-Ungerer, Eva & Polzin-Haumann, Claudia (Hrsg.), Varietäten des Spanischen im Fremdsprachenunterricht. Ihre Rolle in Schule, Hochschule, Lehrerbildung und Sprachzertifikaten, Stuttgart: ibidem, 115-137.

(2016): „Sprechen“, in: Bär, Marcus & Franke, Manuela, Fachdidaktik Spanisch, Cornelsen: Berlin, 43-48.

(2016): „Schreiben“, in: dies., Fachdidaktik Spanisch, Cornelsen: Berlin, 48-53.

(2016): „Aufgabenbeispiele zum Sprechen und Schreiben", in: dies. 223-231.

(2016): Das Corpus de référence du français contemporain (CRFC): Aufbau, Nutzung und erste Ergebnisse (zs. mit Dirk Siepmann), in: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Fremdsprachenvermittlung zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Ansätze – Methoden – Ziele, Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF): Saarbrücken: htw saar, 459-476.

(2016): Unités phraséologiques fondamentales du français – Frequenzlisten und unterrichtliche Aktivitäten (zs. mit Dirk Siepmann), in: französisch heute, 47/4, 12-18.

(2016): Rezeptive Wortschatzkompetenzen von Französischschülerinnen und –schülern auf dem Prüfstand (zs. mit Dirk Siepmann, Henning Mittag, Oliver Wicher), in: französisch heute, 47/4, 5-11.

(2016): Le Corpus de référence du français contemporain (CRFC), un corpus massif du français largement diversifié par genres (zs. mit Dirk Siepmann und Sascha Diwersy), in : Actes du Congrès Mondial de Linguistique française 2016 - 5ème Congrès Mondial de Linguistique Française, publié par EDP Sciences [DOI : http://dx.doi.org/10.1051/shsconf/20162711002].

(2016): Französisch mangelhaft – trotz Kompetenzorientierung (zs. mit Dirk Siepmann), in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.12.2016, 6.

(2016): Das Corpus de référence du français contemporain und sein Einsatz in der Grammatikographie am Beispiel des Präpositionsgebrauchs (zs. mit Dirk Siepmann), in: Bürgel, Christoph & Siepmann, Dirk, (Hrsg.), Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik: Zum Verhältnis von sprachlichen Mitteln und Kompetenzentwicklung, Baltmannsweiler: Schneider, 141-159.

(2015): „L’élaboration d’une grammaire pédagogique à partir de corpus : l’exemple du subjonctif“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Grammatikographie und Didaktische Grammatik – gestern, heute, morgen. Gedenksymposium für Hartmut Kleineidam (†). Saarbrücker Schriften zur Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF), Saarbrücken: htw saar, 159-185.

(2014): „Le corpus de référence du français contemporain“ (zs. mit Dirk Siepmann), URL:  https://zenodo.org/record/12353?ln=en#.VLebq3ti8Xg

(2014): „Leseverstehenskompetenzen von gymnasialen Französischlernern auf dem Prüfstand, in: Bürgel, Christoph & Siepmann, Dirk (Hrsg.), Sprachwissenschaft und Fremdsprachenunterricht: Spracherwerb und Sprachkompetenzen im Fokus, Baltmannsweiler: Schneider, 167-183.

(2014): „Sprachkompetenzen von Fremdsprachenlernern. Ein Projekt zum forschenden Lernen in der Fremdsprachenlehrerausbildung“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Katenbrink, Nora & Wischer, Beate & Nakamura, Yoshiro (Hrsg.), Forschendes Lernen in der Osnabrücker Lehrerausbildung – Konzepte und Erfahrungen, Münster: MV-Verlag, 37-48.

(2013): „Textsortenmerkmale zur Förderung von Lesekompetenz. Am Beispiel eines französischen und spanischen Konfliktberichts“, in: Bürgel, Christoph & Siepmann, Dirk, Sprachwissenschaft–Fremdsprachendidaktik: Neue Impulse, Baltmannsweiler: Schneider, 209-225.

(2013): „Wirtschaftstexte lesen lernen“. in: Frings, Michael & Heiderich, Jens (Hrsg.), Ökonomische Bildung im Französischunterricht?!, II. Französisch Fach­didaktiktagung (Gutenberg-Gymnasium, Mainz, Fachdidaktik im Dialog (FDD)), Stuttgart: ibidem, 125-141.

(2012): „Texttypenspezifische Lesekompetenz fördern – Aspekte einer sprachübergreifenden Textdechiffrierungsmethode English-Español", in: Blell, Gabriele & Leitzke-Ungerer, Eva & Vences, Ursula, English-Español: Möglichkeiten der Vernetzung im kompetenzorientierten Spanischunterricht, Stuttgart: ibidem, 115-135.

(2012): „Wortschatz- und Hörverstehenskompetenzen von Französischlehrern und -studierenden“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Tinnefeld, Thomas (Hrsg.), Hochschulischer Fremdsprachenunterricht. Anforderungen, Ausrichtung, Spezifik, Saarbrücker Schriften zu Linguistik und Fremdsprachendidaktik (SSLF): Saarbrücken: htw saar, 91-113.

(2011): „Qu'est-ce que c'est génial! – Formate des kommunikativ-dialogischen Engagements“, in: Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik 5, 1, 27-44.

(2011): „Jugend- und umgangssprachliche Formate für Dialogschulung im Französischunterricht“,   in: Frings, Michael & Schöpp, Frank (Hrsg.): Varietäten im Französischunterricht,  I. Französisch Fachdidaktiktagung (Gutenberg-Gymnasium, Mainz, Fachdidaktik im Dialog (FDD), Stuttgart: ibidem, 11-34.

(2011): „Ojalá viva el subjuntivo!Grammatik und didaktische Transformation des subjuntivo für den Spanischunterricht“, in: Hispanorama 131, 67-76.

(2010):  „Vergleichen: Techniken und Muster für dialogische Kommunikation im Fremdsprachener­werb“, in: Veldre-Gerner, Georgia & Thiele, Sylvia (Hrsg.): Sprachvergleich und Sprachdidaktik. Akten des gleichnamigen Kolloquiums vom 25.-27.3.2009 an der WWU Münster, Stuttgart: ibidem,145-165.

(2010): „Apprendre à déchiffrer un texte – Ein Beitrag zur Förderung der Lesekompetenz“, in: französisch heute 4, 171-177.

(2010): „Was können Französischlehrer und -lerner? Wortschatz- und Hörverstehenskom­peten­zen auf dem Prüfstand“ (zs. mit Dirk Siepmann), in: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, 21: 2, 191-216.

(2009): „Charnières du discours comme formes d’instruction textuelle dans des textes argumentatifs“ in: Atay­an, Vahram/Pirazzini, Daniela (Hrsg.): Argumentation: Théorie - Langue - Dis­cours. Actes de la section 'Argumentation' du XXX. Congrès des Romanistes Allemands, Vienne, Septembre 2007, Frankfurt/M. u.a.: Lang, 111-122.

(2008): „Textzugriffe und Textverstehen in didaktischer Perspektive – Aspekte einer Dechiffrierungsmethode“, in: Schumann, Adelheid & Steinbrügge, Lieselotte (Hrsg.): Didaktische Transformation und Konstruktion. Zum Verhältnis von Fachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik in der Romanistik. Frankfurt/M. u.a.: Lang, 167-183.

(2008): „Konstruktion und Rekonstruktion von Emotionen und Charakteren in Erzähltexten“, in: Eggs, Ekkehard & Sanders, Hans (Hrsg.): Text- und Sinnstrukturen in Erzählungen. Von Boccaccio bis Echenoz, Frankfurt/M. u.a.: Lang, 81-104.

(2008): „Muster der Darstellung und des Verstehens von Pathos und Ethos in der Erzählliteratur“, in: Buch, Steffen/Ceballos, Álvaro/Gerth, Christian (Hrsg.): Selbstreflexivität: Beiträge zum 23. Forum Junge Romanistik (Göttingen, 30. Mai - 02. Juni 2007). Bonn: Romanistischer Verlag. (Forum Junge Romanistik; 14), 51-70.

(2000): „La compréhension des émotions dans les "interactions" fictives et littéraires“, in: Plantin, Christian, et al. (éd), Les émotions dans les interactions, Arci : Presses universitaires de Lyon, CD-ROM.

Beratung von Lehr- und Lernmaterialien

Horizons Atelier, Expression orale, Stuttgart: Klett, 2010.
Découvertes, Band 1, Stuttgart: Klett, 2012.
Découvertes, Band 2, Stuttgart: Klett, 2013.
Découvertes, Band 3, Stuttgart: Klett, 2014.
Découvertes, Band 4, Stuttgart: Klett, 2015.
Découvertes, Band 5, Stuttgart: Klett, 2016.

Herausgeberschaften

(i.V.) Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik: Konstruktionen und Konstruktionslernen. Baltmannsweiler: Schneider. (zs. mit Paul Gévaudan & Dirk Siepmann)

(2017): Sprachliche Mittel im Unterricht der romanischen Sprachen. Aussprache, Wortschatz und Morphosyntax in Zeiten der Kompetenzorientierung, Tübingen: Narr (zs. mit Daniel Reimann).

(2016) Wortschatz verstehen, erklären, lernen (zs. mit Dirk Siepmann), französisch heute 47/4.

(2016): Sprachwissenschaft und Fremdsprachendidaktik: Zum Verhältnis von sprachlichen Mitteln und Kompetenzentwicklung, Baltmannsweiler: Schneider. (zs. mit Dirk Siepmann)

(2014): Fremdsprachenunterricht im Spannungsfeld zwischen Sprachwissen und Sprachkönnen, htw: saar. (zs. mit Thomas Tinnefeld (Haupthrsg.) & Ines-Andrea Bauer-Lauer & Frank Kostrzewa & Michael Langner & Heinz-Helmut Lüger & Dirk Siepmann)

(2014): Sprachwissenschaft und Fremdsprachenunterricht: Spracherwerb und Sprachkompetenzen im Fokus, Baltmannsweiler: Schneider. (zs. mit Dirk Siepmann)

(2013): Sprachwissenschaft – Fremdsprachendidaktik: Neue Impulse, Baltmannsweiler: Schneider. (zs. mit Dirk Siepmann)       

Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik, Stuttgart: ibidem (zs. mit Michael Frings & Jens Heiderich & Corinna Koch & Sylvia Thiele)

        (2019): Heft 13,1
        (2018): Heft 12,1 und 12,2       
        (2017): Heft 11,1 und 11,2
        (2016): Heft 10,1 und 10,2
        (2015): Heft 9,2 und 9,1
        (2014): Heft 8,2 und 8,1
        (2013): Heft 7,2 und 7,1

Monographien

(i.V.) Grammar of Spoken and Written French (zs. mit Dirk Siepmann)

(2006): Verallgemeinerungen in Sprache und Texten. Generalisierung, Globalisierung, Konzeptualisierung im Französischen, Frankfurt/M. u.a.: Lang.

Rezensionen

(2015): Reimann, Daniel (Hrsg.), 2014, Kontrastive Linguistik und Fremdsprachendidaktik Iberoromanisch ‒ Deutsch. Studien zu Morphosyntax,  Mediensprache, Lexikographie und Mehrsprachigkeitsdidaktik (Spanisch, Portugiesisch, Katalanisch, Deutsch). Tübingen: Narr, in: Zeitschrift für romanische Sprachen und ihre Didaktik, Heft 9, 160-166.

(2013): Segermann, Krista, 2012, Fremdsprachendidaktik alternativ – Ein Dialog zwischen Theorie und Praxis. Beiträge zur Fremdsprachenvermittlung, Sonderheft 17, Landau: Verlag Empriische Pädagogik, in: französisch heute, 2, 83-85.

(2012): Sommerfeldt, Kathrin & Steveker, Wolfgang & Vences, Ursula & Wlasak-Feik, Christine, 2011, Fachmethodik: Spanisch-Methodik: Handbuch für die Sekundarstufe I und II, Cornelsen Scriptor, in: Zeitschrift für Romanische Sprachen und ihre Didaktik 6, 2,190-194.

(2011): Lutjeharms, Madeline & Schmidt, Claudia (Hrsg.), 2010, Lesekompetenz in Erst-, Zweit- und Fremdsprache, Giessener Beiträge zur Fremdsprachendidaktik, Tübingen: Narr, in: französisch heute, 101-102.

(2008): Gilles Lugrin, Généricité et intertextualité dans le discours publicitaire de presse écrite (Europäische Hochschulschriften. XXI : Linguistik, 288), Bern u.a.: Lang, 2006, X + 487 S.  (+ Erratum), in: Zeitschrift für Französische Sprache und Literatur 118/3, 316-318.

Übersetzungen wissenschaftlicher Aufsätze (Französisch-Deutsch)

Plantin, C., Ohne Demonstration und Emotion?, 281-296.
Amossy, R., Der Beitrag der Neuen Rhetorik zur Textanalyse, 307-332.
Meyer, M., Von der Neuen Rhetorik zur Problematologie, 383-412.

alle in: Kopperschmidt, J. (Hrsg.), Die neue Rhetorik. Studien zu Chaim Perelman, 2006, München: Fink.

Stellvertretende Institutssprecherin

Jun.-Prof. Dr. Victoria del Valle

Kontakt
Profil
Vita
Publikationen
Jun.-Prof. Dr. Victoria del Valle

Institut für Romanistik > Romanische Fachdidaktik

Juniorprofessorin - Didaktik des Französischen und Spanischen

Telefon:
+49 5251 60-4430
Büro:
H2.336
Sprechzeiten:

Sprechstunden WiSe 20-21

mittwochs 9-10 Uhr
(Ferngespräch, Anmeldung per Mail dringend erforderlich)

Web:
Besucher:
Warburger Str. 100
33098 Paderborn
Forschung

Forschungsprofil
Romanistische Fachdidaktik und Fremdsprachendidaktik, insbesondere fremdsprachliche Literatur- und Mediendidaktik (Französisch und Spanisch)

Arbeitsschwerpunkte
Anhaltende Forschungen:

  • Gegenstandsorientierte fremdsprachliche Literatur- und Mediendidaktik
  • Fachdidaktische Forschung von hybriden, popkulturellen Texten im Spanischunterricht (beispielsweise visuell-poetische Texte (poesía visual), Kürzesttexte (minificciones, microteatro), Filme, Comics, literar-ästhetische Phänomene im urbanen Kontext (poesía callejera, poesía en las redes sociales))
    • Dissertationsschrift "Poesía Visual im Spanischunterricht. Von der literaturwissenschaftlichen Analyse zur kompetenz- und gegenstandsorientierten Didaktik" erschienen bei Narr (nähere Informationen hier)
    • Unterrichtsmaterial „Poesía visual – 75 láminas para las clases de español” erschienen bei Klett (nähere Informationen hier)

Aktuelle Forschungen:

  • Erforschung performativer Lehr- und Lernmethoden für den Fremdsprachenunterricht Französisch und Spanisch 
  • Teatro aplicado a la enseñanza y al aprendizaje de ELE / Méthodes théâtrales pour l’enseignement et l’apprentissage du FLE
  • Erprobung von kultur(en)spezifischer Unterrichtsgegenstände sowie Entwicklung von Unterrichtssettings (kreative Sprachlehr- und Lernfelder) und methodische Angebote für einen performativ ausgerichteten Französisch- und Spanischunterricht  
  • Kooperationen mit Künstler*innen aus dem Bereich des Theaters (Stärkung von Synergien aus Kunst und Wissenschaft)
  • Ästhetisches Lernen im Fremdsprachenunterricht Französisch und Spanisch
  • Kommunikations- und kreativitätsorientiertes, ästhetisch-motiviertes (Fremd)Sprachenlernen
  • Mehrsprachigkeitsdidaktik, insb. Europäische Mehrsprachigkeit und Sprachenpolitik
  • Evaluation im diversitätssensiblen Französisch- und Spanischunterricht

 

Mitgliedschaften & Funktionen

Mitgliedschaften

DGFF - Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung 
DSV – Deutscher Spanischlehrerverband 
FIAPE - Federación Internacional de Asociaciones de Profesores de Español 
VdF – Vereinigung deutscher Französischlehrer*innen 

DRV – Deutscher Romanistenverband 
DHV – Deutscher Hispanistenverband 

Funktionen

Leiterin des Forschungskollegs Ästhetisches Lernen des Paderborner Zentrums für Bildungsforschung und Lehrerbildung (PLAZ) 

Redakteurin und Herausgeberin der Sektion Didaktik bei Hispanorama (Zeitschrift des Spanischlehrerverbands) (zusammen mit Lena Krogmeier)

Sektionsleiterin für Französisch und Vertreterin des Instituts für Romanistik, Fremdsprachentag Paderborn (E&M NRW)

Tagungsaktivitäten, Vorträge & Workshops

Sektionsleitungen

(2021) (mit Karoline Heyder & Claudia Schlaak) XXXVII. Romanistentag: Europa im Fremdsprachenunterricht Französisch, Italienisch & Spanisch: Sprachenpolitik, Kulturpluralität und Mehrsprachigkeit. Universität Augsburg (04.10.-07.10.2021).

(2018) (mit Werner Imbach) XXIV. Jornadas Hispánicas: Bewegte und bewegende Texte. Leibniz Universität Hannover (06.-08.09.2018).

(2017) (mit María Martínez Casas & Agustín Corti) XXI. Deutscher Hispanistentag: Der Klassenraum als dritter Ort: sozio-kulturelle und ästhetische Zugänge im Spanischunterricht, LMU München (29.03. - 02. 04. 2017).

(2014) (mit Lena Krogmeier) XI. Mediendidaktisches Kolloquium: Web 2.0 und komplexe Kompetenzaufgaben im Fremdsprachenunterricht, Leibniz Universität Hannover (6.-7.03.2014).

(2014) (mit Andrea Rössler) XXII. Jornadas Hispánicas: Interkulturelles Lernen, Universität Bremen (27.-29. März 2014).

 

Vorträge

(2020 – online) Die Kommunikation „theatralisieren“: Performativer Spanischunterricht – und zwar von Anfang an! 3rd SCENARIO Forum International Conference 2020, Going performative in education, University of Cork (September 2020)

(2020 - online) (Mit Christoph Bürgel): Théâtralisation de la communication – Auf dem Weg zur authentischen Mündlichkeit durch performative Methoden, 12. Kongress des Frankoromanistenverbands, Universität Wien (25.09.2020)

(2020 - digital) Les méthodes théâtrales et l’enseignement des langues étrangères. Gastvortrag Institut für Romanische Sprachen und Literaturen, Goethe Universität Frankfurt. 

(2020) Cuando los muros hablan: El diálogo poético de la poesía callejera en el aula de ELE XXV. Jornadas Hispánicas, Bergische Universität Wuppertal (05.-07.03.2020).

(2020) Bühne frei! Theatermethoden im Fremdsprachenunterricht. Romanisches Seminar, Universität Münster (08.01.2020).

(2019) Pronunciar lo impronunciable y jugar a lo absurdo – Métodos del teatro aplicado en el aula de ELE. XXII. Deutscher Hispanistentag, Berlin (27.-31.03.2019).

(2018) El poema visual como recurso didáctico. Romanisches Seminar, Leibniz Universität Hannover (11.12.2018).

(2017) Bref: ¡brevísimo! Kürzestesttexte im Fremdsprachenunterricht. Institut für Romanistik, Universität Leipzig (06.11.2017). 

(2017) Los medios audio-visuales como recurso didáctico: propuestas prácticas para el aula de ELE. LIS Bremen, Formación de Profesores de Español, Instituto Cervantes (08.09.2017).

(2016) Creaciones poético-visuales en el aula de ELE. (Ernst Klett Sprachen) XXIII. Jornadas Hispánicas, Universität Greifswald (15. - 17.09.2016).

(2015) Poesía Visual en el aula de ELE. Institut für romanische Philologie, FU Berlin (17.12.2015).

(2015) Poesía Visual: Zwischen Gattungstheorie und didaktischer Transformation. Symposium, Perspektiven der romanistischen Fachdidaktik: Grundlagen – Theorien – Methoden, Universität Salzburg (09./10.10.2015).

(2015) Visuelle Texte im FSU (Spanisch und Französisch). Universität Salzburg (12.06.2015).

(2015) Leer imágenes y dibujar palabras - Reflexiones teóricas sobre el uso de textos híbridos en el aula de ELE. 20. Deutscher Hispanistentag, Universität Heidelberg (20.03.2015).

(2014) Kreative Schreibanlässe durch visuelle Texte Schaffen. Institut für Romanistik Universität Paderborn (08.12.2014).

(2014) (Mit Lena Krogmeier): Mediación lingüística en clase de ELE. V. Congreso de FIAPE, Cuenca (25.-28.06.2014).

(2014) Durch Sehverstehen zum Textverstehen mit poemas visuales. Romanisches Seminar, Ruhr-Universität Bochum (14.01.2014).

(2013) Zur Verflechtung literarisch-ästhetischer Kompetenz und 'visual literacy' mit 'poemas visuales' im Spanischunterricht. XXXIII. Deutscher Romanistentag 2013, Universität Würzburg (22.-25.09.2013).

(2013) Visuelle Poesie? Schon mal gehört? Kunst Schafft Stadt, Zeche Carl, Essen (19.03.2013).

(2012) Tocar la palabra – la enseñanza de vocabulario a través de la Poesía Objeto. GMF Bundeskongress, Universität Duisburg-Essen (13.-15.9.2012).

(2012) Dem didaktischen Potenzial visuell-poetischer Texte auf der Spur. Literaturdidaktische Überlegungen für einen kompetenzorientierten Spanischunterricht. XXVIII. Forum Junge Romanistik, Universität Graz (18.-21.04.2012).

(2010) Visuelle Poesie und ihr Einsatz im FSU (Französisch-Italienisch-Spanisch), Institut für romanische Philologie, FU Berlin (10.11.2010).

(2010) Literatura juvenil im Spanischunterricht. FMF, Landessprachentag Hannover (25.08.2010).

(2010) Poesía Visual como instrumento didáctico en el aula de Español como Lengua Extranjera. III. Encuentro de Poesía Visual Española, Centro de documentación de Poesía Visual Peñarroya-Pueblonuevo (01.-03.10.2010).

(2009) Posterpräsentation: Poesía Experimental im Spanischunterricht. Ein Beitrag zur fremdsprachlichen Literaturdidaktik. 2. Fachdidaktiker-Tagung, Ruhr-Universität Bochum.

(2009) Grenzen überschreiten mit Experimenteller Poesie im Spanischunterricht. 23. DGFF-Kongress Universität Leipzig (30.09.-03.10.2009).

 

Lehrerfortbildungen & Workshops

(2020 - online) La Poesía Visual como herramienta didáctica en el aula de español orientado a las competencias Lehrgang Förderung der kommunikativen Fertigkeiten im kompetenzorientierten Spanischunterricht Akademie Dillingen, (24.06.2020).

(2019) Raus mit der Sprache! Méthodes théâtrales et l'espace public dans les cours de français - Französischlehrertag Universität Siegen (09.12.2019).

(2019) Place à la performance ! Methoden des Improvisationstheaters im Französischunterricht.Fremdsprachentag 2019, Universität Paderborn (18.09.2019).

(2019) Poemas visuales - Momentos poéticos para el aula de ELE, GMF Bayern, Universität Eichstätt (12.10.2019).

(2019) Poesía Visual. Momentos poéticos para el aula de ELE. Fremdsprachentage am Landesinstitut Hamburg, (14.09.2019).

(2018) Poesía Visual. Momentos poéticos e instrumentos didácticos para el aula de ELE. FMF Hannover, Niedersächsischer Landessprachentag (29.08.2018).

(2018) Poesía Visual. Momentos poéticos e instrumentos didácticos para el aula de ELE. DSV Hamburg, Encuentro Hispánico, Dersau (14.04.2018).

(2018) El mundo en viñetas: el cómic. 3. Landesfachtag Spanisch, Institut für Qualitätssicherung an Schulen Schleswig-Holstein, Neumünster (09.03.2018).

(2016) Mil Euros por tu vida - Handreichungen für den Spanischunterricht zur Erzählung und zum Comic.  Encuentro Hispánico DSV-NRW, Soest (13.02.2016).

(2015) (Mit Andrea Rössler): Mil Euros por tu vida - Handreichungen für den Spanischunterricht zur Erzählung und zum Comic. FMF Hannover(23.09.2015)

(2015) (Mit Andrea Rössler & Elia Barceló): Mil Euros por tu vida. Del relato a la novela gráfica. Instituto Cervantes Bremen (24.04.2015).

(2014) (Mit Andrea Rössler & Elia Barceló): Mil Euros por tu vida – Zum Einsatz von Erzählung und novela gráfica im Spanischunterricht. Klett Fortbildungen, Hannover (24.11.2014).

(2013) Poesía visual en clase de E/LE. Instituto Cervantes Bremen, Curso general de formación de profesores de E/LE (08.02.2013).

(2010) Poesía Visual im Spanischunterricht. Klett-Multiplikatorenfortbildungen, Berlin (11.11.2010).  

 

Jun.-Prof. Dr. Victoria del Valle
11/2019 - heute

Juniorprofessorin für Didaktik des Französischen und des Spanischen

Institut für Romanistik, Universität Paderborn.

2018 - 2019

Lehrerin im Vorbereitungsdienst / Studienreferendarin des Lehramts am Gymnasium

für die Fächer Französisch und Spanisch am Gymnasium Bad Nenndorf, 2. Staatsexamen. 

2012 - 2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Didaktik des Spanischen

Romanisches Seminar, Leibniz Universität Hannover.

2017

Gastdozentur (Erasmus Sta)

Universidad Alcalá de Henares, Facultad de Filosofía y Letras.

2010 - 2017

Promotion

"Poesía Visual im Spanischunterricht. Von der literaturwissenschaftlichen Analyse zur kompetenz- und gegenstandsorientierten Didaktik", Philosophische Fakultät, Leibniz Universität Hannover.

2010 - 2017

Member of the RUB Research School

2014

Gastdozentur (Erasmus Sta)

Universidad de Málaga, Facultad de Ciencias de la Educación.

2009 - 2012

Lehrkraft für besondere Aufgaben im Bereich Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen

Romanisches Seminar, Ruhr-Universität Bochum.

2011

Elternzeit

2010

DAAD Stipendium (Promos) - Forschungsaufenthalt Spanien

Forschungstätigkeit an der BNE (Biblioteca Nacional de España), Madrid.

2008 - 2009

Wissenschaftliche Hilfskraft im Bereich Didaktik der romanischen Sprachen und Literaturen

Romanischen Seminar, Ruhr-Universität Bochum.

2006 - 2008

Auslandsstudium in Paris

Université Paris-IV (Sorbonne), CAPES allemand (Certificat d'aptitude au professorat de l'enseignement du second degré).

2006 - 2008

PAD Fremdsprachenassistentin für DaF in Frankreich

am Lycée und am Collège Auguste Renoir, Asnières sur Seine.

2005 - 2008

Studium an der Ruhr-Universität Bochum, Master of Education

Französisch und Spanisch für das Lehramt am Gymnasium, Studienabschluss: 1. Staatsexamen.

2005 - 2006

Honorarlehrkraft im Bereich DaZ

Pilot-Projekt der Ruhr-Universität Bochum mit dem RAA Bochum, Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund.

2004 - 2006

Stipendiatin am Akademischen Auslandsamt der Ruhr-Universität Bochum

Betreuung von internationalen Programmstudierenden (Erasmus/DAAD)

2000 - 2005

Studium an der Ruhr-Universität Bochum, Bachelor of Arts

Romanische Philologie Französisch, Romanische Philologie Spanisch und Kunstgeschichte. Studienabschluss: Bakkalaurea Artium.

2003 - 2004

Auslandsstudium in Cergy-Pontoise, Frankreich (Erasmus)

Université de Cergy-Pontoise, LLCER Espagnol (Licence Langues, littératures, civilisations étrangères et régionales). 

Monografien

(2018) Poesía Visual im Spanischunterricht. Von der literaturwissenschaftlichen Analyse zur gegenstands- und kompetenzorientierten Didaktik. Tübingen: Narr Francke Attempto Verlag.

(2018) Poesía Visual. 75 láminas para la clase de español. Stuttgart: Klett.

Beiträge

(im Druck) Nuestras actividades de tiempo libre! – Una encuesta. In: Schlaak/Willems: Kompetenzorientierung, Handlungsorientierung, Outputorientierung – aber wie? Zur Förderung der mündlichen Produktion im Fremdsprachenunterricht. Narr Studienbücher. Tübingen: Narr Francke Attempo.

(2020) ¡Poesía para todxs!  La poesía callejera en el aula de ELE. In: Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch 71 (Im Druck)

(2020) Pronunciar lo impronunciable y jugar a lo absurdo – Métodos del teatro aplicado en el aula de ELE. In: Koch/Schlaak/ Thiele (Hg.): Zwischen Kreativität und literarischer Tradition – Zum Potential von literarischen Texten in einem kompetenzorientierten Spanischunterricht. Stuttgart: ibidem-Verlag.

(2018) El teatro aplicado a la enseñanza de ELE. In: Hispanorama, Ausgabe 158. (Mit Gabino Boquete)

(2016) Text- und Medienkompetenz. In: Bär, Marcus & Franke, Manuela: Spanisch Didaktik. Praxishandbuch für die Sek. I und II. Berlin, Cornelsen.

(2016) Terminología y análisis del cómic. In: Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch, Heft 54.

(2014) Ver la poesía. Sehverstehen und literarisch-ästhetisches Lernen mit poemas visuales. In: Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch, Heft 46.

(2014) Dem didaktischen Potenzial visuell-poetischer Texte auf der Spur. In: Melchior/Göschl/Rieger/Fischer/Voit (Hg.): Spuren.Suche (in) der Romania. Beiträge zum XXVIII. Forum Junge Romanistik in Graz 2012. Frankfurt a.M.: Peter Lang.

(2014) Poesía aleatoria. In: Hispanorama, Ausgabe 144.

(2013) Las metrópolis en el mundo hispánico y su dimensión global. In: Der fremdsprachliche Unterricht Spanisch, Heft 40.

(2013) Entrevista a Elia Barceló – una de las autoras más destacadas de la literatura juvenil de la Pensínsula Ibérica. In: Hispanorama, Ausgabe 140.

(2013) Mil euros por tu vida – una narración en tres géneros y un fascinante ejemplo de la literatura juvenil fantástico-futurística. In: Hispanorama, Ausgabe 140.

(2013) Poesía Visual. Literarisches Lernen und Kreativität fördern (3. Lernjahr, Klasse 9/10). RAAbits Spanisch, I/A4. (Mit Kräling/Glawion/Löchel).

(2009) Poesía Visual für kreatives Wortschatzüben. In: Der Fremdsprachliche Unterricht Spanisch, Heft 27.

Herausgeberschaften

(geplant für 2022) Minificciones. Themenheft Der Fremdsprachliche Unterricht Spanisch, Friedrich-Verlag.

(geplant für 2021) Teatro aplicado. Themenschwerpunkt Hispanorama, Zeitschrift des Spanischlehrerverbandes, Heft 173.

(2018) El aula como tercer lugar. Themenschwerpunkt Hispanorama, Zeitschrift des Spanischlehrerverbandes, Heft 159 (mit Agustín Corti & María Martínez Casas).

(2017) Romanistische Grenzgänge: Gender, Didaktik, Literatur, Sprache: Festschrift zur Emeritierung. Stuttgart: ibidem (mit Corinna Koch).

(2015) Andalucía. Themenschwerpunkt Hispanorama, Zeitschrift des Spanischlehrerverbandes, Heft 148 (mit Lena Krogmeier).

(2013) Lecturas juveniles. Themenschwerpunkt Hispanorama, Zeitschrift des Spanischlehrerverbandes, Heft 140 (mit Andrea Rössler).

(2011) Repräsentationsformen von Wissen. Beiträge zum XXVI. Forum Junge Romanistik, München: Meidenbauer (mit Judith Kittler, Annika Nickenig, Eva Siebenborn).

Die Universität der Informationsgesellschaft