Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

Zwei-Fach-Master Geschichte

Entgegen anderslautender Gerüchte ist es weiterhin möglich, an der Universität Paderborn das Fach Geschichte im Zwei-Fach-Master zu studieren. 

Herzlich willkommen am Historischen Institut

Woher kommen wir? In welcher Tradition sehe ich mich und welche Auswirkungen hatte Vergangenes für die heutige Welt? Wer wurde erinnert, wessen Leben und Handeln wurde vergessen, wer machte Geschichte – und wie schreibt man diese neu? Diese basalen Fragen, die eine Vergangenheitsüberlieferung zur Grundlage haben, sind allen Kulturen inhärent.

Mit dem Entstehen der Geschichtswissenschaft begann die systematische wissenschaftliche Erfassung und Diskussion des Geschehenen. Diese unterschied sich deutlich von der Heldendichtung der früheren Zeiten. Nun ging es mit einem sich stetig verfeinernden Instrumentarium, insbesondere einer avancierten Quellenkritik, um die Strukturen und Prozesse einstiger Gesellschaften, um die Lebenswirklichkeit der Subjekte, ihre Handlungsmöglichkeiten und -formen, um die Theorie der Geschichte und wie sich diese vermitteln ließe.

Sie haben am Historischen Institut der Universität Paderborn die Möglichkeit, diesen Fragen auf den Grund zu gehen und hierfür das Fach Geschichte in einem breiten wissenschaftlichen und methodischen Spektrum zu studieren. Die Lehre und Forschung gliedern sich im Institut in einzelne Fachgebiete – die Alte Geschichte, die Geschichte des Mittelalters, der Frühen Neuzeit, die Neuere Geschichte und die Zeitgeschichte, die Theorie und Didaktik der Geschichte und den Bereich des Materiellen und Immateriellen Kulturerbes. Obwohl nach Epochen strukturiert, sollen diese einerseits in ihrer Geschichtlichkeit als Periodisierungen, die immer wieder neu diskutiert und verändert wurden, begriffen werden, zum anderen richtet sich der wissenschaftliche Blick gerade auf das Verhältnis von Kontinuität und Bruch, von Ereignis und Prozess, auf historische Längsschnitte und globale wie transnationale Verflechtungen.

Dank der unterschiedlichen Forschungsschwerpunkte der Lehrenden kann innerhalb der Studiengänge ein breites Spektrum von Themenbereichen studiert werden. Prozesse und Strukturen der politischen Geschichte stehen ebenso auf dem Studienprogramm wie Probleme der Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte. Eingehender verfolgt werden aber auch Aspekte der Mentalitäts- und Ideengeschichte, der Historischen Anthropologie sowie die Geschichte von Architektur und Städtebau oder Fragen der Denkmalpflege. Durch die Anbindung der Professur für Materielles und Immaterielles Kulturerbe können Veranstaltungen zur Kunstgeschichte im Rahmen des Geschichtsstudiums belegt werden.

Im Bereich der Geschichte ist das Studium verschiedener Lehramtsformen (Grundschule, Haupt-/Real-/Gesamtschule, Gymnasium/Gesamtschule) möglich. Daneben wird ein fachwissenschaftliches Studium in Form eines Zwei-Fach-Bachelors bzw. des Zwei-Fach-Masterstudienganges Kultur und Gesellschaft mit Anteilsfach Geschichte und/oder Kulturen der europäischen Vormoderne angeboten. Das Fach Kunstgeschichte kann als Anteilsfach des Zwei-Fach-Masters Kultur und Gesellschaft oder im nicht-konsekutiven Ein-Fach-Masterstudiengang Kulturerbe am Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe studiert werden.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf diesen Seiten über unsere Angebote, Studiengänge und Forschungsvorhaben zu informieren, oder kommen Sie einfach vorbei – wir freuen uns auf Sie!

 

 

Aktuelle Mitteilungen

25. Tagung „Fragen der Regionalgeschichte“ zum Thema Rites de Passage am 04. November 2017

| Gerade in unserer sich immer rascher wandelnden Gesellschaft, in der individuelle und kollektive Lebensläufe an Struktur und Profil verlieren, bieten besondere Ereignisse, die das menschliche Leben gliedern und ihm Sinn verleihen, Halt und...

Hinweis auf ein zusätzliches Pro- und ein zusätzliches Einführungsseminar (auch für Erstsemester) im Bereich der Frühen Neuzeit

| Angesichts der starken Nachfrage wurden im Bereich der Frühen Neuzeit zwei weitere Seminare eingerichtet, diese können ab sofort über PAUL gebucht werden.  

Termin für die Härtefallsprechstunde

| Die Härtefallsprechstunde findet im Wintersemester 2017/2018 am 20.10.2017 von 09:00 - 12:00 Uhr in Raum N4.137 statt.Die Sprechstunde ist für alle Härtefälle, d.h. Personen, die ohne die Teilnahme an einem bestimmten Kurs das Studium nicht in der...

Sprechstundentermine im Wintersemester 2017/2018

| Die Sprechstundentermine zum WiSe 17/18 finden Sie hier.

Geänderter Veranstaltungsbeginn (Fäßler)

| Liebe Studierende, sowohl die Vorlesung "Kalter Krieg I (1947-1961)" von Prof. Fäßler beginnt erst am 19.10 als auch die beiden Hauptseminare ("Propaganda im Kalten Krieg I", "Skandal!") beginnen erst am 20.10., wie in PAUL angekündigt.

Ausfall der Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Meyer-Hamme

| Am Mittwoch, den 27.09.2017 fällt die Sprechstunde von Herrn Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme aus. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte per Email an ihn.

Neues Drittmittelprojekt: Deutsche Forschungsgemeinschaft fördert interdisziplinäres Projekt der Universität Paderborn zur digitalen Bildsuche

| Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bewilligt im Rahmen der Förderlinie e-Research-Werkzeuge das Drittmittelprojekt „Aby gets digital: ARAby“ der Universität Paderborn mit einer Laufzeit von drei Jahren und einem Gesamtfördervolumen von fast...

Prof. Seng als offizielle Vertreterin der Bundesrepublik Deutschland auf der Konferenz "Cultural Heritage 3.0" in Estland

| Prof. Dr. Eva-Maria Seng vertritt auf der am 12. und 13. Juli in Tartu, Estland, stattfindenden Konferenz "Cultural Heritage 3.0: Audience and Access in Digital Era" die Bundesrepublik Deutschland als Expertin für materielles und immaterielles...

Theorie-Kolloquium

| Wir diskutieren über Paul Boghossian "Angst vor der Wahrheit. Ein Plädoyer gegen Relativismus und Konstruktivismus". 11. Juli 2017, 20 Uhr, N4.319.

Eröffnungsvortrag von Prof. Seng im Rahmen des Kolloquiums "Echters Werte" am 07. Juli an der Julius-Maximillians-Universität Würzburg

| Prof. Dr. Eva-Maria Seng wird am Freitag, den 07. Juli 2017, im Rahmen des Kolloquiums "Echters Werte. Bedeutung der nachgotischen Architektur und Baukultur der Echterzeit um 1600" den Eröffnungsvortrag unter dem Titel „Die Bestimmungsfaktoren von...

Dokumente einer Geheimpolizeit. Die Mediathek des Stasi-Unterlagen-Archivs (Nachbericht)

| Im Rahmen der Ringvorlesung "Geschichte digital" boten Norman Kirsten und Sascha Plischke am 13. Juni 2017 die "Stasi Mediathek" einen interessanten und lehrreichen Einblick in die Arbeit als Redakteur für die Mediathek der Bundesbeauftragte für die...

Ringvorlesung Geschichte "digital", 13.06.2017, 18 Uhr c.t., D1

| Wer? Norman Kirsten, Sascha Plischke (beide Berlin) Thema? "Dokumente einer Geheimpolizei – Die Mediathek des Stasi-Unterlagen-Archivs" Wann? Di, 13.6.2017, 18 Uhr c.t. Wo? Hörsaal D1

Institutssprecher

Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Didaktik der Geschichte

Forschung und Lehre im Bereich der Theorie und Didaktik der Geschichte

Johannes Meyer-Hamme
Telefon:
+49 5251 60-2931
Büro:
N4.311
Web:

Sprechzeiten:

Sprechstunden im WiSe 17/18: 

Do. 11-12:30

Geschäftsführung

Christopher Wosnitza

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Didaktik der Geschichte

Forschung und Lehre im Bereich der Theorie und Didaktik der Geschichte

Telefon:
+49 5251 60-5516
Büro:
N4. 137
Web:

Sprechzeiten:

im WiSe 17/18

reguläre Sprechstunde:
Freitag: 10:00 - 11:00 Uhr 

Studienberatung:
Freitag: 11:00 - 12:00 Uhr

Sekretariate

Annette Zaloudek

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut

Annette Zaloudek
Telefon:
+49 5251 60-2446
Fax:
+49 5251 60-3709
Büro:
N4.335

Larissa Janzen

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Mittelalterliche Geschichte

Larissa Janzen

Heike Troja

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Materielles und Immaterielles Kulturerbe

Telefon:
+49 5251 60-5464
Büro:
W1.110

Sprechzeiten:

Montags-Freitags 9:00-13:00 Uhr

Anschrift

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Historisches Institut

Warburger Straße 100
D- 33098 Paderborn

Informationen zu unseren Studiengängen finden Sie auch hier: www.studium.org/geschichte/uni-paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft