Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Bildinformationen anzeigen
Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude Bildinformationen anzeigen
Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011) Bildinformationen anzeigen
Kupferstich von Matthäus Merian (1647) Bildinformationen anzeigen

Foto: CC BY SA Hans Weingartz/Wikicommons

Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe, Exkursion 2016, hier: Besuch des Schlosses Solitude

Foto: Privat

Exkursion der Alten Geschichte nach Aphrodisias, Türkei (2011)

Foto: Privat

Kupferstich von Matthäus Merian (1647)

Foto: http://www.zeno.org - Contumax GmbH & Co. KG

Betrifft: Zwei-Fach-Master-Studiengang "Kultur und Gesellschaft" mit dem Anteilsfach Geschichte

Entgegen anderslautender Gerüchte ist es weiterhin möglich, an der Universität Paderborn das Anteilsfach Geschichte im Rahmen des Zwei-Fach-Master-Studiengangs "Kultur und Gesellschaft" zu studieren. 

Herzlich willkommen am Historischen Institut

Woher kommen wir? In welcher Tradition sehe ich mich und welche Auswirkungen hatte Vergangenes für die heutige Welt? Wer wurde erinnert, wessen Leben und Handeln wurde vergessen, wer machte Geschichte – und wie schreibt man diese neu? Diese basalen Fragen, die eine Vergangenheitsüberlieferung zur Grundlage haben, sind allen Kulturen inhärent.

Mit dem Entstehen der Geschichtswissenschaft begann die systematische wissenschaftliche Erfassung und Diskussion des Geschehenen. Diese unterschied sich deutlich von der Heldendichtung der früheren Zeiten. Nun ging es mit einem sich stetig verfeinernden Instrumentarium, insbesondere einer avancierten Quellenkritik, um die Strukturen und Prozesse einstiger Gesellschaften, um die Lebenswirklichkeit der Subjekte, ihre Handlungsmöglichkeiten und -formen, um die Theorie der Geschichte und wie sich diese vermitteln ließe.

Sie haben am Historischen Institut der Universität Paderborn die Möglichkeit, diesen Fragen auf den Grund zu gehen und hierfür das Fach Geschichte in einem breiten wissenschaftlichen und methodischen Spektrum zu studieren. Die Lehre und Forschung gliedern sich im Institut in einzelne Fachgebiete – die Alte Geschichte, die Geschichte des Mittelalters, der Frühen Neuzeit, die Neuere Geschichte und die Zeitgeschichte, die Theorie und Didaktik der Geschichte und den Bereich des Materiellen und Immateriellen Kulturerbes. Obwohl nach Epochen strukturiert, sollen diese einerseits in ihrer Geschichtlichkeit als Periodisierungen, die immer wieder neu diskutiert und verändert wurden, begriffen werden, zum anderen richtet sich der wissenschaftliche Blick gerade auf das Verhältnis von Kontinuität und Bruch, von Ereignis und Prozess, auf historische Längsschnitte und globale wie transnationale Verflechtungen.

Dank der unterschiedlichen Forschungsschwerpunkte der Lehrenden kann innerhalb der Studiengänge ein breites Spektrum von Themenbereichen studiert werden. Prozesse und Strukturen der politischen Geschichte stehen ebenso auf dem Studienprogramm wie Probleme der Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte. Eingehender verfolgt werden aber auch Aspekte der Mentalitäts- und Ideengeschichte, der Historischen Anthropologie sowie die Geschichte von Architektur und Städtebau oder Fragen der Denkmalpflege. Durch die Anbindung der Professur für Materielles und Immaterielles Kulturerbe können Veranstaltungen zur Kunstgeschichte im Rahmen des Geschichtsstudiums belegt werden.

Im Bereich der Geschichte ist das Studium verschiedener Lehramtsformen (Grundschule, Haupt-/Real-/Gesamtschule, Gymnasium/Gesamtschule) möglich. Daneben wird ein fachwissenschaftliches Studium in Form eines Zwei-Fach-Bachelors bzw. des Zwei-Fach-Masterstudienganges Kultur und Gesellschaft mit Anteilsfach Geschichte und/oder Kulturen der europäischen Vormoderne angeboten. Das Fach Kunstgeschichte kann als Anteilsfach des Zwei-Fach-Masters Kultur und Gesellschaft oder im nicht-konsekutiven Ein-Fach-Masterstudiengang Kulturerbe am Lehrstuhl für Materielles und Immaterielles Kulturerbe studiert werden.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf diesen Seiten über unsere Angebote, Studiengänge und Forschungsvorhaben zu informieren, oder kommen Sie einfach vorbei – wir freuen uns auf Sie!

 

 

Aktuelle Mitteilungen

Ausfall der Vorlesung "Kalter Krieg I" von Prof. Fäßler am 07.12.17

| Am Donnerstag, den 07.12.17, muss leider die Vorlesung "Kalter Krieg I, 1947-1961" (Do, 14-16 Uhr) von Herrn Prof. Fäßler aufgrund eines auswärtigen Termins ausfallen.

Call for Papers: Musiklandschaften zwischen Pader und Rhein

| Call for Papers: Musiklandschaften zwischen Pader und Rhein

Vortragsankündigung: "Vom Übereinkommen von Paris bis ins ländliche Afrika. Herausforderung und Chancen der deutschen Energie- und Klimapolitik in Subsahara Afrika" von Stefan Mager (GIZ)

| Am Mittwoch (29.11.17) wird Stefan Mager von der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Rahmen des Kolloquiums der Neuesten Geschichte, Zeitgeschichte und Theorie und Didaktik der Geschichte einen Vortrag über die Herausforderungen...

Vortrag von Prof. Seng über den Einsatz computergestützter Methoden in der Kulturerbeforschung am 21.11.2017

| Am Dienstag, 21. November 2017, wird Prof. Dr. Eva-Maria Seng, Inhaberin des Lehrstuhls für Materielles und Immaterielles Kulturerbe an der Universität Paderborn, im Rahmen der Ringvorlesung „Digitale Kultur- und Geisteswissenschaften“ einen...

Wichtiger Hinweis für Studierende der Lehrämter GyGe LPO 2003

| Das Schulpraktikum im Fach Geschichte wird im SoSe 2018 letztmalig für das Staatsexamen Lehramt GyGe angeboten.

Keynote von Frau Prof. Dr. Seng auf dem Workshop: Weitergabe und Wiedergabe. Authentizität und immaterielles Kulturerbe

| Vom 19.02. bis 20.02.2018 findet im Römisch-Germanischen Zentralmuseum in Mainz ein Workshop unter dem Thema "Weitergabe und Wiedergabe. Authentizität und immaterielles Kulturerbe" statt. Veranstalter ist der Leibniz-Forschungsverbund Historische...

Learning to "talk the talk". The role of strategies, epistemological beliefs and disciplinary literacy in developing students' ability to reason causally in history (Gerhard Stoel, Univ. van Amsterdam)

| Gerhard Stoel (Univ. van Amsterdam) hält am Mittwoch, den 06.12.2017 auf Einladung von Herrn Prof. Meyer-Hamme im Rahmen des Examens- und Doktorandenkolloquiums der Arbeitsbereiche "Neueste Geschichte", "Zeitgeschichte" und "Theorie und Didaktik der...

Veranstaltungen im Geschichtstreff

| Anlässlich der Eröffnungsfeier des Geschichtstreffs werden Herr Prof. Dr. Johannes Süßmann und Herr Prof. Dr. Johannes Süßmann am 21.11.2017 um 18:00 Uhr einen Vortrag zum Thema: "Historiker Als Hofnarren oder kritisches Gewissen? Zum Verhältnis...

Sprechstundentermine im Wintersemester 2017/2018

| Die Sprechstundentermine zum WiSe 17/18 finden Sie hier.

25. Tagung „Fragen der Regionalgeschichte“ zum Thema Rites de Passage am 04. November 2017

| Gerade in unserer sich immer rascher wandelnden Gesellschaft, in der individuelle und kollektive Lebensläufe an Struktur und Profil verlieren, bieten besondere Ereignisse, die das menschliche Leben gliedern und ihm Sinn verleihen, Halt und...

Erinnerungsorte in Belgien zwischen lokaler, regionaler und nationaler Sinnstiftung

| Am 26. und 27. Oktober findet eine Tagung des Paderborner Belgienzentrums (BELZ) zum Thema "Erinnerungsorte in Belgien zwischen lokaler, regionaler und nationaler Sinnstiftung" statt. Im Rahmen dieser Tagung wird es einen Abendvortrag von Géry...

Hinweis auf ein zusätzliches Pro- und ein zusätzliches Einführungsseminar (auch für Erstsemester) im Bereich der Frühen Neuzeit

| Angesichts der starken Nachfrage wurden im Bereich der Frühen Neuzeit zwei weitere Seminare eingerichtet, diese können ab sofort über PAUL gebucht werden.  

Institutssprecher

Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Theorie und Didaktik der Geschichte

Forschung und Lehre im Bereich der Theorie und Didaktik der Geschichte

Johannes Meyer-Hamme
Telefon:
+49 5251 60-2931
Büro:
N4.311
Web:

Sprechzeiten:

Sprechstunden im WiSe 17/18: 

Do. 11-12:30

Am 16.11.2017 fällt die Sprechstunde von Prof. Dr. Johannes Meyer-Hamme aus. 

Geschäftsführung

Christopher Wosnitza

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Theorie und Didaktik der Geschichte

Forschung und Lehre im Bereich der Theorie und Didaktik der Geschichte

Telefon:
+49 5251 60-5516
Büro:
N4. 137
Web:

Sprechzeiten:

im WiSe 17/18

reguläre Sprechstunde:
Freitag: 10:00 - 11:00 Uhr 

Studienberatung:
Freitag: 11:00 - 12:00 Uhr

Sekretariate

Annette Zaloudek

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut

Annette Zaloudek
Telefon:
+49 5251 60-2446
Fax:
+49 5251 60-3709
Büro:
N4.335

Larissa Janzen

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Mittelalterliche Geschichte

Larissa Janzen

Heike Troja

Fakultät für Kulturwissenschaften > Historisches Institut > Materielles und Immaterielles Kulturerbe

Telefon:
+49 5251 60-5464
Büro:
W1.110

Sprechzeiten:

Montags-Freitags 9:00-13:00 Uhr

Anschrift

Universität Paderborn
Fakultät für Kulturwissenschaften
Historisches Institut

Warburger Straße 100
D- 33098 Paderborn

Informationen zu unseren Studiengängen finden Sie auch hier: www.studium.org/geschichte/uni-paderborn

Die Universität der Informationsgesellschaft