Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement Bildinformationen anzeigen
Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe Bildinformationen anzeigen
Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur 
Untersuchung von Arbeit 4.0 Bildinformationen anzeigen
SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz" Bildinformationen anzeigen

Forschungs- und Themenschwerpunkte der AG Bildungsmanagement

Foto: Michael Goller

Technologiepark 21 - Sitz der Arbeitsgruppe

Foto: Michael Goller

Smart Automation Laboratory des Lehrstuhls für Produktentstehung zur Untersuchung von Arbeit 4.0

Foto: Lehrstuhl für Produktentstehung, Alexander Pöhler

SimMan - Versuchsaufbau im Rahmen des Projektes "Intuition als Komponente beruflicher Kompetenz"

Foto: Christian Harteis

|

AG in Turku als Dozierende zu Gast

Auch in diesem Jahr waren mehre Mitglieder der Arbeitsgruppe Bildungsmanagement und Bildungsforschung in der Weiterbildung eingeladen, an der Universität Turku in Finnland als Gastlehrende für das dortige internationale Masterprogramm ELE (Educational Systems and Learning Environments) das Modul„ELE7 Workplace learning" anzubieten. Das Angebot umfasste folgende Kurse:

  • Christian Harteis: Expertise in work context
  • Dagmar Festner & Bianca Steffen: Fostering expertise development by (video-based) situated learning

Neben den bereits erwähnten Lehrenden haben auch Dietmar Heisler (Universität Paderborn) und Stefanie Zutavern (Universität Mannheim) zu diesem Modul beigetragen.

Darüber hinaus nutzten Bianca Steffen und Dagmar Festner die Gelegenheit, am TIAS Symposium teilzunehmen, bei dem der Fokus auf den verschiedenen Forschungsperspektiven zu menschlicher Interaktion lag. Weitere Informationen zu dem Symposium sind auf dessen offizieller Webseite verfügbar.

Die Universität der Informationsgesellschaft