Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Info-Icon This content is not available in English
Show image information
Show image information
Show image information
Show image information

Konferenz "Struktur und Dynamik - Un/Gleichzeitigkeiten im Geschlechterdiskurs"

Am 16.02.2018 von 09:00-17:00 Uhr wird an der Universität Paderborn die Konferenz "Struktur und Dynamik - Un/Gleichzeitigkeiten im Geschlechterdiskurs" stattfinden. Die Veranstaltung bildet den Abschluss eines von Prof. Barbara Rendtorff und Prof. Birgit Riegraf geleiteten und von der Fritz Thyssen Stiftung geförderten Projekts, in dem WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen über einen längeren Zeitraum hinweg zu "Un/Gleichzeitigkeiten im Geschlechterdiskurs" sehr intensiv zusammengearbeitet haben.

Ausgangspunkt für das Projekt war die Beobachtung einer auffällig widersprüchliche Entwicklung der in der Bürgerlichen Gesellschaft herausgebildeten Weiblichkeits- und Männlichkeitskonzeptionen, denn es zeigen sich derzeit Brüche und Widersprüche zwischen und innerhalb von gesellschaftlichen Bereichen, Selbstbildern und Lebensentwürfen. Dadurch geraten die einzelnen Gesellschaftsmitglieder zunehmend in ein Spannungsfeld antagonistischer Erwartungen an einander und an sich selber, deren Bewältigung jedoch überwiegend als individuelle Problematik erscheint.

Das Projekt bestand aus einer Reihe von Werkstattgesprächen unterschiedlicher Größe und Zusammensetzung, in denen an einzelnen Themenaspekten gearbeitet wurde. Den Auftakt bildete die Diskussion über "Theoriediskurse und symbolische Ordnungen", die folgenden Treffen fokussierten das sich verändernde Verhältnis der 'privaten' und der 'öffentlichen Sphäre', Ökonomisierungsprozesse sowie die These einer 'postpatriarchalen Gesellschaft'.

Die Konferenz selbst, die unterstützt wird vom Zentrum für Geschlechterstudien/Gender Studies der Universität Paderborn, wird überwiegend in Form von Arbeitsgruppen stattfinden, in denen jeweils an einem vorher allen TeilnehmerInnen zugänglich gemachten Paper konzentriert diskutiert werden soll. Von diesem Format erwarten wir uns eine inspirierende Diskussion und einen Gewinn für alle Beteiligten.

Gefördert von der Fritz Thyssen Stiftung.

The University for the Information Society