Achtung:

Sie haben Javascript deaktiviert!
Sie haben versucht eine Funktion zu nutzen, die nur mit Javascript möglich ist. Um sämtliche Funktionalitäten unserer Internetseite zu nutzen, aktivieren Sie bitte Javascript in Ihrem Browser.

Gastvortrag "Popfeminismus und Kritik"

Dr. in Anna Seidel (Universität Innsbruck) 

am 06.07.2022 von 16.00 - 18.00 Uhr in Raum H3.203

"Mit dem Begehren am und im Pop, der ja Teil der kapitalistischen Verwertung ist, verhält es sich schwierig. Pop, der einmal für Dissidenz und Revolte stand, ist heute Teil einer patriarchalen Hegemonie geworden, deren Verwertungslogik er folgt. Selbst da, wo Pop und Feminismus zusammengehen, ergeben sich Ambivalenzen. Schlaglichtartig soll es um diese Ambivalenzen und das emanzipatorische Potential gehen." (Text: Dr.in Anna Seidel)

Der Gastvortrag findet im Rahmen des Seminars "Feminismus und Frauenbewegung" von Oxana Eremin statt.

Anmeldungen unter: eremino@campus.upb.de

 

 

Die Universität der Informationsgesellschaft